ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Leasingrückgabe

Leasingrückgabe

Opel Corsa D
Themenstarteram 9. Dezember 2018 um 9:06

Hallo,

vielleicht ist hier jemand der sich damit auskennt....?

Am 26.11.18 endete das leasing des Fahrzeugs meiner Frau. Zu diesem Zwecke wurde mit der Leasinggesellschaft ein Übergabetermin vereinbart, welcher direkt bei einer DEKRA Niederlassung statt finden sollte. Ich habe den Wagen vorher noch vom Profi aufbereiten lassen und bis auf einen kratzer an einer Alufelge und den zwei kratzern an den außenspiegeln, welche dieser mit einem Lackstift fast unsichtbar gemacht hat, hatte der Wagen keinerlei sichtliche Mängel.

Am 26.11.18 wurde also bei der Dekra von einem DEKRA Sachverständigen ein Übergabeprotokoll in unserem Beisein gefertigt, wo alle Mängel aufgeschrieben wurden. Es wurden edliche Bilder von Fahrzeug gemacht, Kilometerstand (10 000 Minderkilometer) und so wurde dokumentiert. Aufgeschrieben hat der Sachverständige nur die zerkratzte Felge, die Spiegel nicht......

Bei der nun gestellten Schlußrechnung sind Felge, Spiegel, Windschutzscheibe, Auspuff und noch ein paar andere Dinge uns in Rechnung gestellt worden...WIE kann das sein, der Wagen hat zwei Tage vor Abgabe neuen TÜV/HU und Inspektion bekommen....

Frage, ist dieses erstellte Abnahmeprotokoll für beide Seite LN/LG bindend oder nicht????

23 Antworten

Wenn auf dem Abnahmeprotokoll (was hoffentlich schriftlich vorliegt) nur der beschriebene Mangel steht, würde ich die Schlussrechnung so nicht akzeptieren. Wie schon geschrieben, man "muß" etwas schriftliches in der Hand haben, damit man einen "Beweis" hat das die Abrechnung so nicht stimmen kann.

Themenstarteram 9. Dezember 2018 um 12:02

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 9. Dezember 2018 um 11:52:41 Uhr:

Wenn auf dem Abnahmeprotokoll (was hoffentlich schriftlich vorliegt) nur der beschriebene Mangel steht, würde ich die Schlussrechnung so nicht akzeptieren. Wie schon geschrieben, man "muß" etwas schriftliches in der Hand haben, damit man einen "Beweis" hat das die Abrechnung so nicht stimmen kann.

 

Das Abnahmeprotokoll liegt mir in kopie vor.....

Dann hin zu den "Initiatoren" und die Sache klären und zwar möglichst schnell.

Bei solchen Sachen keine Zeit verlieren und Einspruch einlegen und zwar schriftlich.

Leasingende nach wievielen Jahren?

Unser Kleiner ist ca 4,5 Jahre alt und der Auspuff sieht noch top aus.

War der Dekra Mensch blind? Dann kann die Leasinggesellschaft dieses Gutachten mit dem Hinweis auf die übersehenen Mängel anfechten, aber ohne Gegengutachten geht das nicht einfach so ohne weiteres durch.

Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 15:47

Hallo,

hier ein neues Update von der leasing Firma! Nun scheint der Auspuff keine Rolle mehr zuspielen, jetzt wollen sie mir eine zahnriemenreparatur aufs Auge drücken obwohl der Austausch des zahnriemen laut opel erst bei 150.000 oder 6 Jahren fällig wäre. Das Auto war 5 Jahre alt und hatte 47.000 auf dem Tacho.....

Also ich werde das Gefühl nicht los, das man irgendwie Geld verdienen will.......

Danke

Mit welcher Begründung sollte der Riemen getauscht werden?

Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 16:38

Zitat:

@Haribo11 schrieb am 11. Dezember 2018 um 16:22:38 Uhr:

Mit welcher Begründung sollte der Riemen getauscht werden?

Angeblich sei dieser verschlissen....????

Da frag ich mich, warum dies nicht bei der Inspektion

3 Tage vorher aufgefallen ist????

Wirst wohl ohne Anwalt nicht aus der Sache rauskommen.

Ein Brief von ihm beschert einem manchmal sofortige Ruhe.

Merke: Versuch macht Klug.

Deshalb bin ich immer skeptisch beim Thema Leasing.

@lappen002

Ich hoffe du hast daraus gelernt, kein Fahrzeug mehr zu leasen.

Ist immer nur mit Folgekosten verbunden und nun wirst du die Restsumme zahlen müssen, wenn du keinen neuen Leasingvertrag abschließt.

Wie hoch ist denn der Restwert den zu zahlen muss?

Und um was für einen Corsa handelt es sich denn?

Da du einen 1.4er Benziner hast mit 87 PS, kann ich dir nur sagen, der hat keinen Zahnriemen!!!!

Der hat eine Steuerkette!!!

Da will dich aber jemand ganz schön verarschen.

Das mit dem Zahnriemen würde ich nicht akzeptieren und einen Anwalt einschalten wegen Betrug, kommst sonst nicht aus der Nummer raus.

Ist das Fahrzeug seiner Frau, vielleicht ein anderes Fahrzeug.

 

 

Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 21:54

Hallo,

es war das Fahrzeug meiner Frau, nen mokka.... Wir hatten auch kein Restwert leasing, sondern kilometerleasing abgeschlossen. Drei Tage vor Rückgabe habe ich noch Inspektion und TÜV machen lassen. Die hersteller Vorgabe bei Opel wegen zahnriemen Wechsel liegt bei 6 jahren/150.000km. Man kann doch jetzt nicht einfach Reparaturkosten veranschlagen, die erst in einem Jahr fällig sind,......

Danke

Darf man hier den Namen dieser Gaunerfirma nennen?

Leasing muss nicht zwangsweise schlecht sein, aber wie hmd schon sagte, muss man meistens mit Folgekosten rechnen. Ich habe schon öfter mit Leuten geredet, die völlig aufgelöst waren, weil ihr geleastes heiliges Blechle einen Kratzer abbekommen hat. Die hatten alle, zum größten Teil auch berechtigte, Angst vor Folgekosten.

Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 22:53

Zitat:

@schrotti_999 schrieb am 11. Dezember 2018 um 22:44:17 Uhr:

Darf man hier den Namen dieser Gaunerfirma nennen?

Leasing muss nicht zwangsweise schlecht sein, aber wie hmd schon sagte, muss man meistens mit Folgekosten rechnen. Ich habe schon öfter mit Leuten geredet, die völlig aufgelöst waren, weil ihr geleastes heiliges Blechle einen Kratzer abbekommen hat. Die hatten alle, zum größten Teil auch berechtigte, Angst vor Folgekosten.

Ich habe keine Angst vor "Berechtigten" Folgekosten.... Hier handelt

es sich nicht um Folgekosten, sondern um Kosten die in der

Zukunft liegen, denn wenn Opel sagt zahnriemen nach 6 jahren

oder 150.000 km kann man nicht nach 5 Jahren und 47.000 km

kosten veranschlagen.....

Deine Antwort