ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Leasingangebot für Seat Ibiza (bei Sixt)

Leasingangebot für Seat Ibiza (bei Sixt)

Themenstarteram 11. August 2007 um 23:43

Hallo,

 

ich würde mir gern einen Seat Ibiza 1.6 16V Comfort Edition 5-türig mit 77KW/105 PS (Super bleifrei) leasen.

 

Da ich noch keine eigene Versicherung hatte und nur eine Versicherung mit SF 1/2 (140%) übernehmen könnte, würde ich mich für das Angebot bei Sixt mit der Pauschalversicherung interessieren. (Da mir dieses scheinbar wesentlich billiger kommt)

 

Ich habe noch Extra-Ausstattung hinzugenommen und komme laut Sixt auf einen Listenpreis von 18.330€ (inkl. MWSt.). Bei einer Laufzeit von 54 Monten und 10.000km Laufleistung pro Jahr (bei Kilometer-Abrechnung) komme ich auf folgende Konditionen:

 

Anzahlung von 20% des Listenpreises = 3666€ (inkl. MWSt.)

Liefer-/Zulassungskosten = ca. 800€ (inkl. MWSt.)

monatliche Rate = 249,92€ (inkl. MWSt.)

 

Die monatliche Rate ist inklusive Vollkasko-Pauschalversicherung (von Sixt), die alleine 89,25€ (inkl. MWSt.) pro Monat beträgt, inklusive Wartung/Verschleiß und inklusive einer Absicherung gegen kleine Schäden, die den Restwert mindern würden und die ich aufgrund des Selbsbehaltes wohl eher nicht reperieren lassen würde (= FAirbag Plus).

 

So, nun zu meinen Fragen:

 

1) Findet ihr, dass das ein gutes Angebot ist? Oder denkt ihr ich komme bei einem anderen (seriösen) Anbieter oder bei einem Händler noch billiger weg?

 

2) Kommen außer den Kosten für Steuer, Benzin, Reifen und evtl anfallenden Reparaturen noch andere Kosten auf mich zu, wenn ich nicht mehr als 10.000km pro Jahr fahre?

 

3) Weiß jemand, ob man bei Sixt evtl. noch ein wenig handeln kann? (ich gehe eigentlich nicht davon aus, aber man weiß ja nie *g*)

 

Vielen Dank für Antworten und Hilfen!

 

Sirstefen

Ähnliche Themen
11 Antworten

1) Das Angebot ist gut, auf jeden Fall. Billiger? Höchstens 10€ (bei ADL mal ausrechnen lassen)

Beim Händler billiger? Zu 99%: nein

2)Nicht das ich wüsste

3)Grundsätzlich: NEIN (es gibt höchstens einen "Trick" den man probieren könnte...)

Themenstarteram 12. August 2007 um 1:09

und dieser trick wäre? 

Gegenfrage:

 

Wenn du von Sixt die Versicherung übernimmst ist deine SF klasse nach 54 monaten nicht die gleiche?

kannst du das Fahrzeug danach übernehmen?

Wie hoch wäre der Restkaufwert des Fahrzeuges?

 Hast du schon einmal die Anzahlung+ monatliche Raten+ Restkaufwert berechnet?

 

Themenstarteram 12. August 2007 um 14:04

ich weiß noch gar nicht ob ich das auto nach dieser zeit übernehmen will, deswegen auch die km berechnung!

da ich zurzeit student bin und monatlich "nur" 1000 euro als werksstudent verdiene, wollt ich halt ein relativ günstiges monatliches angebot... in 54 monaten (evtl mach ich auch nur 48) hätt ich aber sicher nen job bei dem ich mind. 2000€ im monat verdiene, weswegen ich dann wohl entweder ein neues auto kaufen oder ein andere leasen würde!

 

und ich hab gelesen man kann sich nach dem leasing angebot von sixt evtl die zeit für die Schadensfreiheitklasse anrechnen lassen, in der man unfallfrei gefahren ist!

 

also im prinzip gehts mir halt darum ne möglichst niedrige anzahlung und möglichst niedrige monatliche kosten zu haben!

Zitat:

Original geschrieben von Sirstefen

[snapped]

 

1) Findet ihr, dass das ein gutes Angebot ist? Oder denkt ihr ich komme bei einem anderen (seriösen) Anbieter oder bei einem Händler noch billiger weg?

Denke nicht, dass man momentan günstiger irgendwo anders seriös leasen kann als bei Sixt

Zitat:

2) Kommen außer den Kosten für Steuer, Benzin, Reifen und evtl anfallenden Reparaturen noch andere Kosten auf mich zu, wenn ich nicht mehr als 10.000km pro Jahr fahre?

Wenn Du einen selbstverschuldeten Unfall baust und der Wagen durch den Schaden trotz Reparatur an merkantilem Wert verliert, wirst du diesen Minderwert aus eigener Tasche Zahlen müssen.

Zitat:

3) Weiß jemand, ob man bei Sixt evtl. noch ein wenig handeln kann? (ich gehe eigentlich nicht davon aus, aber man weiß ja nie *g*)

Keine Chance.

Zitat:

Vielen Dank für Antworten und Hilfen!

 

Sirstefen

Besorg dir schonmal allerlei finanzielle Sicherheiten in Form einer Kaution, Bankbürgschaft oder eines Bürgen ansonsten kannst du ein Leasinggeschäft (nicht nur bei Sixt, sondern allen anderen seriösen Anbietern) vergessen. Da werden Sie bei Dir als Student kein Risiko eingehen.

Also dann würde ich mir für die 3666€ Anzahlung einen guten gebrauchten Kleinwagen holen, und Bar bezahlen. Für die Preisklasse bekommst du genügend zuverlässige Fahrzeuge am Markt.

 

Du sparst dir die 250€ monatlich und braucht das Fahrzeug nicht Vollkasko versichern.

 

Bedenke auch das 10000 km / Jahr nicht die Welt sind also am Tag ca.27 km sind schnell verfahren, und bei einer KM Abrechnung hast du kein fest kallkulierten Restwert.

 

Themenstarteram 12. August 2007 um 19:51

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

Besorg dir schonmal allerlei finanzielle Sicherheiten in Form einer Kaution, Bankbürgschaft oder eines Bürgen ansonsten kannst du ein Leasinggeschäft (nicht nur bei Sixt, sondern allen anderen seriösen Anbietern) vergessen. Da werden Sie bei Dir als Student kein Risiko eingehen.

 

des hab ich schon gemacht, meine mutter is beamtin und verdient ganz gut, also das is kein problem. werds aber trotzdem alles selber zahlen, sie bürgt halt nur!

 

und ein gebrauchter kommt für mich deswegen nicht in frage weil da trotzdem die versicherung (auch wenns kein vollkasko is) recht hoch wäre, ich müsste also ziemlich sicher so um die 100-150€ im monat für die versicherung zahlen. und hab aber "nur" einen gebrauchten (bei dem ich mir z.b. auch nicht die ausstattung aussuchen kann). da zahl ich lieber 100€ im monat mehr, hab ne vollkasko, nen neuwagen und kann mir auch noch genau das zusammenstellen was ich haben möchte!

Ich denke nicht dass Sixt Dir den Wagen geben wird bei "nur" 1000 EUR monatl. Einkommen.

Sixt ist hier recht kritisch und verlangt recht schnell eine Bankbürgschaft oder Summe X als Kaution die zu 2% Verzinst wird bei denen. Und mit Bürgschaften ist das bei Sixt so eine Sache. Allerdings kenne ich "nur" das Firmenleasing und nicht das Privatleasing.

Bisher wurde 3 Bekannten von mir ein Wagen verwehrt (Firmenleasing), Einkommen im Schnitt 1500 - 2500 EUR (netto).

(Gewerbe lief super (> 3 Jahre) und festes Einkommen war vorhanden durch Hauptjob)

Die Rate der Autos war im Schnitt immer so um die 350 - 450 EUR inkl, Versicherung von Sixt.

Alle wurde abgelehnt bzw. mit einer 4000 - 6000 EUR Kaution / Bankbürgschaft abgespeist.

Scheint mir schon fast ein wenig Tatktik zu sein von Sixt.

Hatte bisher nur gute Erfahrungen mit den Herstellerbanken selbst.

Die lassen mit sich reden und teilweise werden div. Wägen gepushed und recht günstig rausgehauen.

z.B.: 740d (neueres Modell vorfacelift) für 600 EUR (brutto) --> damals wollte den Wagen keiner haben. ;-)

Oder derzeit einen A4 Avant 2,0TDI inkl, Steuer, Winter/Sommerreifen Inspektion usw. für 333 EUR im Monat bei 15.000km/Jahr. Da der neue im Herbst kommt und den jetzigen keiner mehr will.

Ebenfalls haben die Herstellerbanken nicht so harte Kriterien wie scheinbar SIXT.

Hoffe ich konnte helfen...

Gruß

Mickl

Wenn jemand mit "ordentlichem Hintergrund" bürgt bekommt jeder ein Auto bei Sixt... Leasing heisst halt bei Privatleuten oft "keine Kohle aber dickes Auto fahren" und das geht meist nicht lange gut...

Also wenn er glücklich ist mit seinem Leasingangebot, dann soll er doch bei Sixt leasen und für sich bürgen lassen frei nach dem Sprichwort "Bürgen soll man würgen" ;-)

Ich habe leider den letzten Beitrag erst "nach" dem posting gelesen und somit das mit dem Bürgen... ;-)

Weiß nicht genau wie es beim Privatleasing mit Bürgen ist, beim Firmenleasing ist das so ne Sache bei Sixt.

Beim Händlerbanken nicht!

Sofern das mit dem Bürgen klappt und Du es bei Sixt machen möchtest "Good Luck" ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

Wenn jemand mit "ordentlichem Hintergrund" bürgt bekommt jeder ein Auto bei Sixt... Leasing heisst halt bei Privatleuten oft "keine Kohle aber dickes Auto fahren" und das geht meist nicht lange gut...

Also wenn er glücklich ist mit seinem Leasingangebot, dann soll er doch bei Sixt leasen und für sich bürgen lassen frei nach dem Sprichwort "Bürgen soll man würgen" ;-)

 

Stimmt, und "biste inne miesen musste einen leasen"

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Leasingangebot für Seat Ibiza (bei Sixt)