ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Lautsprecher für Prelude BA4

Lautsprecher für Prelude BA4

Themenstarteram 30. Juli 2004 um 14:48

Hi Leuts,

hab mir jetzt ein Sony CDX-R 3300 in meinen BA4 eingebaut, die Lautsprecher sind noch die originalen aus 06/1988.

Ich muss jetzt zwar nicht unbedingt die ganze Nachbarschaft beschallen, aber ein bisschen mehr Bums könnte ich schon gebrauchen.

Jetzt sind die vorhandene Einbauräume nicht gerade sehr üppig. Jeweils ca. 10 cm in den vorderen Türen (leider ganz unten vorne) und in der Heckablage. Reicht das, um einen vernünftigen Sound zu erzielen?

Was sollte man da für Lautsprecher einsetzen, habt Ihr Empfehlungen?

Ist ein Subwoofer zwingend erforderlich? Aktiv oder passiv?

Habe auch was von Doorboards gehört. Gibt es sowas für nen BA4 noch zu kaufen oder muss man das selbst machen?

Wie gesagt, es muss nicht megalaut sein. Ich hatte z.B. nicht vor, einen zusätzlichen Verstärker einzubauen.

Wäre schön, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet, eventuell mit Link zu entsprechenden Webseiten?

Vielen Dank mal im voraus

mirfälltnixein

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo mirfälltnixein,

ich bin's mal wieder.Zunächst mal:In die Türen bekommst du locker 13cm Lautsprecher rein.Die hab ich auch drin.Bei 16ern wird es schon schwieriger.Nicht alleine wegen dem Durchmesser,sondern auch wegen der Einbautiefe.Man kommt irgendwann mit dem Fensterheber bzw.der Scheibe ins Gehege.In die Heckablage kannst du 16er reinmachen,ob du dann dementsprechend guten Bass hast wage ich zu bezweifeln(war bei mir genauso!)Kann aber an den Speakern liegen.Ich habe ein System von Ultimate drin.Hat einen schönen,ausgeglichenen,warmen Klang nur beim Bass haperts.Habe deshalb einen 30er Subwoofer drin,will ihn aber gegen einen mit zwei 20ern tauschen(sprechen schneller an).Ich würde es aber erstmal mit vernünftigen 16ern hinten probieren.Und zwar ohne Verstärker,aufrüsten kannst du immer noch.Zum Schluss noch:Es ist immer schwierig den optimalen Lautsprecher für ein Auto zu finden,besonders wenn es eins ist wo es nicht so viele von gibt und es dementsprechend keine Erfahrungswerte gibt.Und jeder weiß das ein Lautsprecher in einer Vorführwand immer anders klingt als im Auto...

Gruss Michael

Themenstarteram 30. Juli 2004 um 16:55

Hallo far out,

vielen Dank mal wieder. Das mit den Lautsprecherwänden ist leider so, wie Du sagst.

Ich werde wohl mal mit den Türlautsprechern anfangen und mich dann nach Geschmack weiter vorarbeiten. Und wenns denn halt ein Sub sein muss... Mal sehen.

Eine Frage nochmal zum Ausbau: Kann man die Bespannung von den Türlautsprechern einfach von aussen abnehmen oder muss ich erst die Verkleidung abbauen und die Lautsprecher quasi von innen demontieren?

Gruß

mirfälltnixein

Hallo nochmal,

die Türverkleidung muss definitiv ab,ist aber relativ einfach gemacht.Griffschalen ab(die wo der Türöffner ist und die zum Tür zuziehen),dann noch ein paar Schrauben und Clipse ringsrum und wie bei(fast) jedem anderen Auto abziehen.Stecker für Fensterheberschalter abziehen und fertig!

Noch eins zu hinten:Auch hier ist die Einbautiefe wegen der Torsionsstäbe vom Kofferraumdeckel begrenzt!

 

Gruss Michael

Zum Thema LS-Marken würde ich an deiner Stelle mal in einen Media Markt fahren und dort die angeschlossenen LS probehören ;)

Auf jeden Fall empfehlenswert sind Focal, JBL, Magnat, Canton oder MacAudio. Ich würde dir raten lieber etwas mehr Geld in gescheite Boxen zu investieren und keine Billig-Angebote kaufen.

Wichtige Merkmale bei den LS sind:

- fs (Resonanzfrequenz): Je tiefer, desto besser

- Leistung: (Hier immer die Nenn- oder Sinusbelastbarkeit begutachten, alle anderen Angaben sind mehr oder weniger unbrauchbar, im Zweifel immer den niedrigeren Wert annehmen)

- Frequenzgang: Bei Koaxialsystem gilt hier auch je größer die Bandbreite desto besser.

- Magnete: Je größer diese dimensioniert sind, desto mehr kann der Lautsprecher leisten

Themenstarteram 30. Juli 2004 um 21:20

Klasse, vielen Dank für die Antworten.

Vor allem das mit dem Abmontieren der Türverkleidung hat mich heute schon arg ins Schwitzen gebracht. Eine von den dummen Schrauben will natürlich wieder nicht aufgehen. Na ja, sie ist den Platz ja seit 16 Jahren gewohnt. Und wenn man dann nicht genau weiss, was raus muss...

Ich werd das nochmal in Ruhe angehen.

Thanks erstmal, ich sag dann Bescheid, wofür ich mich entschieden habe.

Bis dann

mirfälltnixein

Themenstarteram 4. August 2004 um 8:31

So, war Gestern in nem Laden und hab denen mal meine Tür gezeigt (Die sind rausgekommen, habe die Tür nicht ausgebaut :rolleyes: )

Aufgrund der geringen Einbautiefe habe ich jetzt ein 13 cm Compo-System von Rodek gekauft. Die Metallrahmen, in denen die alten Lautsprecher befestigt waren habe ich umgedreht und benutze sie jetzt als Abstandshalter. Eingebaut sind sie noch nicht, einen Platz für die Frequenzweiche suche ich auch noch und den Tweeter muss ich auch noch befestigen.

Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude... Hoffe, die geht dann auch in Erfüllung.

Ich sach mal Bescheid, wie es ist.

mirfälltnixein

Hallo mirfälltnixein,

habe ne interessante Seite(mehr oder weniger!) fürn BA4 gefunden.Da steht eine Umbauanleitung für blaue Armaturenbeleuchtung und blaue Türöffnerbeleuchtung drin.Schau mal auf www.preludefahrer.de

Übrigens ,ch habe meine Tweeter oben aufs Armaturenbrett gemacht.(links und rechts an den A-Säulen)

Gruss Michael

Zitat:

Original geschrieben von el_espiritu

Zum Thema LS-Marken würde ich an deiner Stelle mal in einen Media Markt fahren und dort die angeschlossenen LS probehören ;)

Auf jeden Fall empfehlenswert sind Focal, JBL, Magnat, Canton oder MacAudio. Ich würde dir raten lieber etwas mehr Geld in gescheite Boxen zu investieren und keine Billig-Angebote kaufen.

Wichtige Merkmale bei den LS sind:

- fs (Resonanzfrequenz): Je tiefer, desto besser

- Leistung: (Hier immer die Nenn- oder Sinusbelastbarkeit begutachten, alle anderen Angaben sind mehr oder weniger unbrauchbar, im Zweifel immer den niedrigeren Wert annehmen)

- Frequenzgang: Bei Koaxialsystem gilt hier auch je größer die Bandbreite desto besser.

- Magnete: Je größer diese dimensioniert sind, desto mehr kann der Lautsprecher leisten

Sorry, aber das hat ein dickes ROFL verdient... :D

Cya

Themenstarteram 6. August 2004 um 8:38

Sie sind drin, sie sind drin... :)

Es klingt... Ähh.... Nun ja... Also...

Tja, Ihr merkt, ich bin ein wenig unentschlossen :o . Also die Mitten und Höhen klingen wirklich gut, das ganze ist eine saubere Sache geworden. Allerdings ist der Bass irgendwie... tja... verdammt noch mal, wo ist der Bass? Dass man keinen fetten Bums erwarten kann bei 13ern, damit habe ich ja gerechnet. Aber so gar fast nix!? Da bringen die 13er Honda-Original-Koaxe in der Ablage hinten erheblich mehr rüber. Fühlen kann man die Schwingungen der Mitteltöner allerdings ganz gut. Ist das wohl normal, muss ich mir jetzt doch noch was vernünfiges für die Heckablage besorgen oder einen Sub oder habbich doch irgendwas verkehrt gemacht? Oder ändert das noch was, wenn die Schpieker eingespielt sind?

Hat jemand einen Plan und zeigt ihn mir?

Gruß

mirfälltnixein

Hallo mirfälltnixein,

hab' ich mir fast gedacht,bei mir kommt auch kein Bass aus den Türen.Kann man aber auch nicht erwarten,ist bei Türen nicht so einfach....es sei denn du willst da Unsummen reinstecken.Ich habe bei meinen Türspeakern noch ne Endstufe dransitzen.Kannst du dir sparen.Bass kommt deshalb trotzdem nicht.

Ich will ja nicht pessimistisch klingen,aber es könnte sein das neue 16er in der Heckablage auch nicht den Knalleffekt bringen.Bei mir ist es jedenfalls einfach so.Kann aber auch an meinen Speakern liegen,deshalb lass dich nicht beunruhigen.Vielleicht hast du da mehr Glück,oder aber der Prelude ist eben akustisch sehr ungünstig...!

Ich habe schon leichter abzustimmende Autos gehabt.

Gruss Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Lautsprecher für Prelude BA4