ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Lange Autobahnfahrt

Lange Autobahnfahrt

Themenstarteram 18. Mai 2006 um 22:45

Ja da ich demnächst von Hamburg nach München runterfahrt und ich noch nie so eine lange Strecke (ca 800km) gefahren bin, wollte ich fragen was ich da so zu beachten hab.

Also was ich vor Fahrtantritt am Auto kontrollieren bzw reparieren sollte. Meine Kupplung sollte vielleicht demnächst auch mal neu. Wäre es dann besser die vorher auszuwechseln? Hab keine Lust auf dem Hinweg oder Rückweg wegen irgend ner Kleinigkeit liegen zu bleiben.

Also das längste was ich mal gefahren bin, waren 200km.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Mach dir keinen Stress. Wenn dein Fahrzeug vernünftig gewartet ist reicht es kurz Ölstand, Luftdruck usw. zu kontrollieren und gut.

Bei der Strecke nimm dir auf jeden Fall ausreichend Getränke und Snacks mit. Autobahnraststätten sind teuer. Und vorher fallst du kein Navi hast die Route raussuchen und Karten mitnehmen. So kommt unterwegs kein Stress auf und du somit entspannt an.

Gruß Meik

Best of ACDC, Kraftwerk, Van Halen, 80s/70s/60s Sampler etc.

Ach ja. Mal eben Öl, Wasser, Luft checken und ne Trommel Haribo + Cola kaufen.

Re: Lange Autobahnfahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von nysmo

Meine Kupplung sollte vielleicht demnächst auch mal neu.

Rutscht die Kupplung schon durch oder warum steht der Wechsel bald an?

Bei einer Autobahnfahrt wird die Kupplung doch so gut wie gar nicht beansprucht, wenn man nicht gerade in einen Stau gerät.

Re: Lange Autobahnfahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von nysmo

Also was ich vor Fahrtantritt am Auto kontrollieren bzw reparieren sollte.

Welches Alter / welche Laufleistung hat denn der Wagen?

Sofern die Müdigkeit sich stärker bemerkbar macht, bzw. die Konzentration nachläßt ruhig auch mal auf eine Raststätte fahren um ein Päuschen/Nickerchen zu machen.

Themenstarteram 18. Mai 2006 um 23:35

Wagen ist 11Jahre alt und hat grad 160tkm runter. Läuft aber wien Zäpfchen :)

Aber was ist Kupplung rutschen?

Wenn die Motordrehzahl höher als für die Geschwindigkeit und den Gang üblich ist. Also wenn du das Gefühl hast, mit halb getretener Kupplung zu fahren obwohl du den Fuß gar nicht auf dem Pedal hast.

^^Sag doch mal warum du das Gefühl hast, dass die Kupplung neu muss.

Vor Fahrtantritt prüfen:

Ölstand

Kühlwasser

Reifen insb. Luftdruck.

Den Wagen idealer Weise mit max. 2/3 der Hächstgeschwindigkeit fahren, dann steckt er das problemlos weg.

Der Fahrer sollte alle 2 Stunden eine kurze (5-10 min),

alle vier Stunden eine lange Pause (30 min) machen.

Ausreichend Trinken während der Fahrt.

Solltest du Raucher sein auch an genügend Zigaretten denken. Ein Horrorszenario für mich: Auf der Autobahn im Stau und keine Zigaretten.

Richtig, das wäre ein Alptraum.

Sonst wie Mad sagte. Dann noch Tanken, und ab und weg.

Themenstarteram 19. Mai 2006 um 7:11

Zitat:

Original geschrieben von V8-Psycho

Wenn die Motordrehzahl höher als für die Geschwindigkeit und den Gang üblich ist. Also wenn du das Gefühl hast, mit halb getretener Kupplung zu fahren obwohl du den Fuß gar nicht auf dem Pedal hast.

^^Sag doch mal warum du das Gefühl hast, dass die Kupplung neu muss.

Weil mein Ausrücklager total am rasseln ist und ich manchmal den 1.Gang nicht reinbekomme.

Ich bin vor kurzen auch eine „lange“ Strecke gefahren. Von Cottbus nach Mannheim und das waren so in etwa 650KM bei ca. 6 ½ Stunden Fahrtzeit.

Auf der Hintour bin ich früh kurz vor 5 Uhr los. Ich habe 2 Stopps gemacht aufgrund natürlicher Bedürfnisse und außerdem wollte ich auch mal in Ruhe eine rauchen, etwas essen und nen Schluck Tee trinken.

Vor Fahrtantritt habe ich nur schnell etwas Öl aufgefüllt und halt Luftdruck gestestet. Bremsflüssigkeit habe ich kurz gecheckt.

Eine ordentliche Planung war auch von Vorteil. Route bei Map24 gezogen und Sicherheitshalber noch einen Straßenatlas eingepackt. Aber unterm Strich wäre das bis auf die letzten 20KM wo ich mich trotzdem verfahren habe nicht nötig gewesen.

Die Beschilderung in Deutschland ist nämlich echt Super. Die grobe Richtung reicht schon und der Rest wird dir irgendwo angezeigt.

Am Tag vor dem Fahrtbeginn alles zu Recht machen und essen und trinken im Auto Griffbereit halten. Blöd wenn man durst hat und auf die Rückbank greifen muss. Dann kann eigentlich nicht schief gehen.

Pers. Anmerkung.

Ich musste an dem Tag um 14 Uhr in Mannheim sein also bin ich die ganze gefahren was der Wagen hergab wenn es erlaubt war. Zurück zu dachte ich an Benzinpreise und das ich schon ein paar Stunden Schulung hinter mir hatte und etwas kaputt war. Also drehte nicht höher als 4000 rpm also ca. 150 Km/h.

Von der Zeit her war ich fast gleich bloß das ich ca. 2,5 L weniger auf 100 KM verbraucht habe.

Ein kleines Zeitpolster von mind. 1 Stunde sollte man planen damit man nicht irgendwann sinnlos Stress hat beim Fahren.

Am Tag vorher nicht feiern (trinken) und ausreichend schlafen!

Zusammenfassend:

- Fahrzeug prüfen (Wasser, Öl, Luft..)

- Essen & Trinken (am besten auf der Beifahrerseite)

- Kartenführung oder Atlas

- Musik und ggf. Zigaretten

- genügend Pausen machen

- nicht durchgehend Vollgas sondern eher nach Gefühl (trotzdem nicht schneller als erlaubt)

- 1 - 1 1/2 Stunden früher losfahren, nichts geht über Gemütlichkeit & Zeitpolster

- keinen Stress machen :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen