ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. lackaufbereitung

lackaufbereitung

Themenstarteram 15. Juni 2010 um 19:00

Hallo, ich bin neu!

Ich habe einen alten ford escort bj 91 in hellblau, der lack ist ziehmlich matt. wie bekomm ich den wieder hin? ich verwende produkte von sonax und 1Z

gewaschen ist er und hab ihn auch schon einmal poliert!

Erfolglos!!! :)

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 16. Juni 2010 um 17:01

Antwort??????????????:confused:

Zitat:

Original geschrieben von d-g-s

Antwort??????????????:confused:

Umgangston?! :rolleyes:

Suchfunktion schon benutzt? FAQ gelesen? Mit welcher Politur wurde poliert? Maschine vorhanden? Foto?

Wenn Du evtl. ein paar Infos rausrücken würdest, dann könnte der geneigte Leser Dir vielleicht auch helfen – sofern dieser nach Deinem zweiten, unglaublich freundlichen und somit auch motivierenden Beitrag noch Lust dazu verspürt…

Grüsse

Norske

Themenstarteram 16. Juni 2010 um 18:19

sorry wegen dem ton. :) nein jetzt zu den infos:

-hellblau

- mittelmäßig matt

- lack ist innerlich ziehmlich dreckig

- maschine nicht vorhanden (will ich auch nicht haben)

- bislang mit 2mal sonax autopolitur poliert (brachte nix)

- gründliche handwäsche mit 1z wasch&wax schon gemacht

- NOCH NICHT GEKNETET!!!

Vorhandene produkte:

- microfasertücher

- 1z wasch&wax

- sonax autopolitur

- sonax hartwax

- sonax cockpitpfleger(aber das hat nix mit dem lack zutun)

produkte die ich mir noch zulegen werde:

- 1z extra lackreiniger

- sonax spray &clay (knete)

- microfaser tücher

Ist das so OKay von den produkten her?

Meine preisliche grenze liegt bei max. 50euro!! Ich möchte keine teuren produkte verwenden, da das auto sowieso als arbeitstier (gärtnerarbeit=drecksarbeit!!) genutzt wird!

Kann leider keine fotos machen da keine digi vorhanden!! Und Handyfots kann ich nicht auf computer ziehen!:)

Ich muß norske da völlig Recht geben,dafür das du hier neu bist stellst du ganz schöne Ansprüche

du kannst schlieslich nicht erwarten das die User nur auf deine Frage gewartet haben.

Aber nun zu deinem Anliegen das mit der sufu ist ne feine Sache da solltest du unbedingt

reinsehen dann wirst du schnell die für dich passenden Produkte finden,wo du sie herbekommst

und mit ihnen arbeitest.

 

mfg

carsten

Themenstarteram 17. Juni 2010 um 13:00

ja ok mark ja sien aber ich habe in der such funktion nichts gefunden zumindest nicht was ich will! sorry,sorry....

deshalb möchte ich euch darum bitten mir jetzt ne vernünftige anwort zu geben.:)

Ich kenne den 1Z Lackreiniger nicht, aber der sollte schon einigermassen schweres Geschütz sein. Nichtsdestotrotz gibt es bei einer Handaufbereitung natürliche Grenzen. Was mir in deiner Auflistung fehlt sind irgendwelche Applikator-Pads zum Auftragen. In deinem Fall würde ich eine exlizite Handpolierhilfe in Erwägung ziehen.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Ich kenne den 1Z Lackreiniger nicht, aber der sollte schon einigermassen schweres Geschütz sein. Nichtsdestotrotz gibt es bei einer Handaufbereitung natürliche Grenzen. Was mir in deiner Auflistung fehlt sind irgendwelche Applikator-Pads zum Auftragen. In deinem Fall würde ich eine exlizite Handpolierhilfe in Erwägung ziehen.

Ich vermute, Du meinst den Pinnacle Polishin Pal, das Ding ist für eine Politur per Hand wirklich sehr hilfreich, nur dürfte die Anschaffung an der Budget-Obergrenze scheitern.

Wenn er sich die HPH mit den Polierpads kauft, bleibt kaum noch Geld für eine brauchbare abrassive Politur, Knete, Pre-Cleaner und Wachs/Versiegelung übrig.

Weil ich für diesen Betrag nichts Anständiges empfehlen kann, kommt von meiner Seite auch keine Hilfe.

Grüsse

Norske

Es gibt ja unterschiedliche Teile, die in die gleiche Richtung gehen. Ein günstiger Einstieg könnte beispielsweise der ChemicalGuys Gripper sein. Eine andere Variante wäre ein Polier-Handpuck, wobei ich allerdings keine Erfahrung mit dem Teil habe.

Für die Verarbeitung von Politur und Lackreiniger (leicht bis mittel abrasiv) kann ich die Petzolds Schwämme wärmstens empfehlen. Die liegen gut in der Hand und sind nahezu unkaputtbar. Dazu ist der Preis relativ moderat.

Jau, ich habe solche Schwämme in gleicher Form. Zum Polieren, also um richtig Druck aufzubauen, finde ich persönlich es angenehmer, ein Griffstück in der Hand zu haben. Ist aber Geschmacks- und Gewöhnungssache.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Jau, ich habe solche Schwämme in gleicher Form. Zum Polieren, also um richtig Druck aufzubauen, finde ich persönlich es angenehmer, ein Griffstück in der Hand zu haben. Ist aber Geschmacks- und Gewöhnungssache.

OT: Auf meinem *Griffstück* zum Polieren steht DAS-6 drauf. :D

Protzer! :p Wenn bei mir nicht ein beruflicher Umzug mit daraus resultierender Wochenendbeziehung anstünde, dann hätte ich mir auch schon so ein Teil zugelegt. Aber wenn ich nur am Wochenende zu Hause bin und mich dann noch dauerhaft in der Garage einschliesse, das könnte Mecker von der Chefin geben. :D

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Protzer! :p Wenn bei mir nicht ein beruflicher Umzug mit daraus resultierender Wochenendbeziehung anstünde, dann hätte ich mir auch schon so ein Teil zugelegt. Aber wenn ich nur am Wochenende zu Hause bin und mich dann noch dauerhaft in der Garage einschliesse, das könnte Mecker von der Chefin geben. :D

Hehe. Protzen kann man mit dem Teil der Einsteigerklasse sicher nicht! Aber ich hatte schon nach den ersten 0,50m² Autoblech die Schnauze voll von Handpolitur. Und nachdem ich der Chefin ihren bis dato "Waschstraßen gepflegten" Lack mit der Maschine aufbereitet hatte, waren die gesamten Ausgaben nur noch Nebensache. Tja, jetzt muss darf ich die Karre alle 6 Wochen von Hand waschen.

Themenstarteram 17. Juni 2010 um 18:20

danke euch allen, allso ihr meint ich solle mir noch ein applicator zulegen?

danke!:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen