ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Lachgasanlagen TÜV

Lachgasanlagen TÜV

Themenstarteram 14. März 2002 um 9:38

Tach zusammen,

spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, mir eine Lachgasanlage in meinen Wagen zu bauen, nur sind mir die hier in Deutschland zu bekommenden ANlagen alle viel zu teuer, da ich aber regelmäßig in USA bin würde sich der Kauf einer ZEX Anlage anbieten (nur 600$). Die Frage ist nur, wie sieht es mit der Möglichkeit aus, so eine Anlage vom TÜV eintragen zu lassen?

Greetz

JensDO

Ähnliche Themen
15 Antworten

TÜV

 

Hallo!

Glaub mir, das macht der TÜV nicht mit! Mit der Lachgaseinspritzung änderst du das komplette Fahrverhalten deines Autos! Auch aus Sicherheitsgründen, winkt der TÜV ab! Lachgas ist nicht gerade schwer entzündbar!!!

Bay Christian!!

Themenstarteram 16. März 2002 um 16:59

Lachgas ist nicht brennbar...

 

Tut mir ja leid, wenn ich Dich damit vor den kopf stoße, aber Lachgas ist definitiv nicht brennbar...

Stickstoffmonoxid, ist durch das rasche ausströmen aus der Flasche sehr kalt, das Benzin N2O Gemisch wird damit dichter und es wird mehr Sprit verbrannt, ferner ist die Verbrennung durch den Zusatzsauerstoff im N2O effektiver.

*** Greetz ***

*** Jens ***

NoS

 

na gut dann wollen wer euch ma erleuchten

lachgas wird das hier nur im volksmund genannt

denn nos is richtig gesehen nitrooxid un ein abfall produkt

von der kerosin herstellung was noch mit sauerstoff angereichert wird weil es sonst garnicht brennt

der eigentliche zweck des zeugs is das es durch die hohe strömungsgeschwindigkeit

den ansaugtrakt und den brennraum extrem kühlt wodurch mehr füllungsgrad erreicht wird

durch mehr volumen im brennraum = mehr bums weil es ja mitverbrannt wird

der nachteil is das das material durch die schnellen temperatur wechsel geschädigt wird und dadurch a die lebensdauer extrem verringert wird oder der motor dir um die ohren fliegt

zumal das set auch sehr teuer is un die nachfüllung auch teuer is

denn in zb usa werden bei tunern die motoren extra für nos packs gebaut

d.h. die haben chrom moly kolbenringe ,beschichtete kolben

einen meist sehr niedrig verdichteten motor( turboprinzib)

und es wird keine garantie auf die motoren gegeben

denn ein serien motor kriege ich mit 100000 meilen garantie

und was ganz wichtig is die leute verwenden das bei dragstern die sowiso nur 3 minuten leben un dann zerlegt werden und ohne irgenteine flüßigkeit zum schmieren oder kühlen verwendet werden und dafür kann man es gefahrlos nehmen aber nich auffe straße

und hier mal die wissenschaftliche Erklärung:

 

"NOS"(TM) ist ein Markenname der amerikanischen Holley Grp. und steht für "Nitirous Oxide Systems"

Lachgas, kurz N2O (Distickstoffmonoxid), besteht aus 2 Atomen Stickstoff und einem Atom Sauerstoff. Der Volumenanteil des Sauerstoffs ist dabei etwa 36%. Normale Umgebungsluft hat bei Raumtemperatur (288K) nur etwa 21% Sauerstoff.

erster Effekt des N2O:

Durch den 80% höheren Sauerstoffanteil als der der Umgebungsluft, kann der thermische Wirkungsgrad der Verbrennung gesteigert werden. Dazu muß aber auch mehr Brennstoff eingespritzt werden! Daher kommt es zu sehr viel höheren Temperaturen und Drücken im Brennraum, was dann wiederum in Form von Mehrleistung auf die Kolben übertragen wird...

==> Leistungssteigerung vergleichbar mit Turbo-geladenem Motor

zweiter Effekt des N2O:

Wird das N2O in flüssiger zerstäubter Form im Ansaugtrakt beigemischt ("NOS Fogger-Nozzle-System"), nimmt es während des Übergangs vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand die sogenannte Verdampfungsenthalpie, also Wärme auf. Das "kühlt" quasi die Ansaugluft, wodurch deren Dichte steigt. Es kann also pro Volumen, mehr Ansaugluft-Masse, also wieder mehr Sauerstoff in den Brennraum gelangen.

==> weitere Leistungssteigerung (gering im Gegensatz zum ersten Effekt)

Bei direkter Lachgas-Einspritzung ("Sportsman Fogger System") ist dieser Effekt weniger stark ausgeprägt, weil das N2O erst recht spät ins Gemisch geführt wird.

so ich hoffe ich konnte helfen

Themenstarteram 16. März 2002 um 23:40

Na ja, so richtig geholfen nicht wirklich...

 

Moin, Moin,

Also wie gesagt, über die technische Funktionsweise der Lachgas-Technik bin ich im Bilde, die Risiken schätze ich geringer ein; unklar ist mir nur was der TÜV dazu sagt und ob ich die Anlage dann vor jeder HU ausbauen muß...

Es gibt da ja unterschiedliche Aussagen, wie z.B. dass das mitführen einer NOS-Anlage erlaubt ist, so lange sie nicht aktiviert ist, heist das nur, dass das System nicht aktiv geschaltet seien draf, wenn die Rennleitung grün-weiß sich meldet, oder muß die Flasche leer sein?

Das sind eigentlich Fragen bei denen ich auf Klärung gehofft habe.

*** Greetz ***

*** Jens ***

Also ich denke ma die Anlage darfste dabeihaben, aber sie darf nicht funktionsfähig sein,also sie kann nicht während der fahrt einfach zuzuschalten sein. Also als schmückendes Beiwerk quasi.

also soviel ich weiß ist NoS ein gefahrengut und man braucht einen speziellen führerschein

ich will das aber net beschwören bin mir also net

ganz sicher ob das wirklich so ist

Themenstarteram 18. März 2002 um 10:05

Lachgas-Gefahregut

 

Moin,

also eigentlich bräuchte dann jeder einen speziellen Führerschein der einen Serienmäßigen PKW fährt, Benzin ist nämlich in jedem Fall auch ein Gefahrengut...

*** Greetz ***

*** Jens ***

ich sag ja das ich mir net zu 100% sicher bin

hab das nur ma von einem gehört der solche anlagen verkauft hatte

Nos

 

Hallo

es kommt wie immer auf den Tüv an allerdings ist ein

Einbau ala Kickdownprinzip möglich sprich bei voll durchgedrücktem gaspedal aktiviert sich die Einspritzung

das wird und wurde schon vom Tüv abgenommen allerdings liegt dies als Einzelabnahme im ermessen des Beamten voraussetzung ist natürlich potente Bremsanlage usw.

bei separaten Schaltern für einspritzungsaktivierung wirst Du probleme bekommen wie gesagt am besten mal verschiedene oder den Tüv beamten deines "vertrauens"befragen was er unter welchen umständen macht

Viel Glück

Gruß

Sven

Eintragung Lachgas

 

Es gibt, wie SVEN.. schon richtig sagte mehrere Möglichkeiten:

1: Anlage muß im Straßenverkehr drucklos sein, siehe FIGHTERS 06/2001

2: Es gibt nen Scirocco mit Lachgas usw. der die Anlage mittels separatem Schlüsselschalter einschalten kann.

Beide Varianten sind somit Eintragungsfähig!!!

MFG DF

NOS

 

Hallo,

bin gerade dabei meine NOS Anlage eintrageen zu lassen. Mein Prüfer möchte aber gerne eine andere Eintragung sehen, wer würde mir eine Kopie von seiner Eintragung, oder den Prüfer nennen der es eingetragen hat ?

Danke

Marcus

hi leute hi leinard alter hase :D

also leut einem verkehrbullen *heheÜ (zuchtbulle meinte ich ;) )

dürfen auf der strasse keine nos flaschen mitgeführt werden.

sonst ist es aber ok. natürlich solange man tüv bekommen hat und den eintrag.

JA MAL SEHEN

 

ALSO SO weit wie ich das weis bekommt man nur tüv wenn man es seperat ein schalten kann damit mein ich meit seinem s chlüssel oder so, und menn darf im innenraum keine volle flasche mitführen fördert die brände gut und es darf bei einem unfall nicht entweichen. nos und der gleichen ist wieso kacke machst du den motor nur kapput!

Geh doch einfach mal hin zum Tüv und frag da nach.

Solltest aber vieleicht auch zu verschiedenen Tüv Stationen gehen, weil Eintragungen auch oft ermessens Sachen sind, der eine lhnts von vornerein ab und der andere machts vieleich ohne Probleme.

Und wenn du den richtigen Prüfer gefunden hast , kann er dir sicher auch Tips zum richtigen Einbau geben damit du nich nochmal hin mußt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Lachgasanlagen TÜV