ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kymco cobra (top Boy) hat an Geschwindigkeit verloren

Kymco cobra (top Boy) hat an Geschwindigkeit verloren

Kymco Cobra 50
Themenstarteram 14. Juli 2020 um 17:52

Hallo,

Nach einiger standzeit (6 Monate, wobei ich nicht zu 100% sagen kann, dass das Problem nicht schon vorher da war), ist mein Roller jetzt deutlich langsamer als vorher. Jetzt ca 35km/h und ich als ich ihn vor ca 3 Jahren gekauft habe, waren es noch ca 55km/h.

Die Drehzahl ist allerdings noch gut (~8000 Max).

Der Roller stand, weil er defekt war und ich einen neuen oem Zylinder eingebaut habe.

Außerdem habe ich in der Zwischenzeit eine neue Variomatik eingebaut, mit jetzt 6,5g gewichten.

Vorher waren es glaube ich 7. eventuell auch 7,5g.

Langsamer war er vor dem Einbau der Variomatik aber auch. Vielleicht ist er jetzt noch etwas langsamer.

Wenn ich mir die Variomatik (s. Foto) anschaue, habe ich das Gefühl dass es so aussieht, dass der Keilriemen nicht weit genug nach außen rutscht. Könnt ihr das bestätigen?

Falls ja, habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?

Falls nicht, wisst ihr, wonach ich sonst gucken könnte?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße

.jpg
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@panterhunter schrieb am 14. Juli 2020 um 17:52:11 Uhr:

...und ich einen neuen oem Zylinder eingebaut habe.

Original-Ersatzteil?

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. Juli 2020 um 20:39:30 Uhr:

Zitat:

@panterhunter schrieb am 14. Juli 2020 um 17:52:11 Uhr:

...und ich einen neuen oem Zylinder eingebaut habe.

Original-Ersatzteil?

Du siehst doch was da steht.

Außer deinen vorgefertigten Fragen kommt da sowieso nichts bei dir raus.:p

am 14. Juli 2020 um 23:22

Ja genau! :)

Äh wie war das gleich nochmal.....??? Ah ja, ich habs schon wieder! :

"Wie lange besteht das Problem schon, wieviele KM ist das Fahrzeug bisher gelaufen und wann wurde die letzte Wartung durchgeführt?"

Ich würde auf den Wandler Tippen, daß da was nicht Stimmt.

Das der Obere bereich der Scheibe ( vario dein Foto ) genutzt werden kann muß der Wandler hinten doch demensprechend auseinander gehen.

Hast du denn auch den Kolben mit Ringe mit erneuert ???

Natürlich muß der Vergaser neu eingestellt werden Luftfilter und Auspuff frei bzw. Neue Krümmerdichtung.

Ein neuen Zylinder ( Motor )muß ersteimal eingefahren werden.

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 23:40

Falls die Fragen ernst gemeint sein sollten:

Ca 30.000 km

Das Problem besteht seit nach der 6 monatigen standzeit und dem Einbau des Zylinders. Das ist ca 1 Monat her.

Was Kornpeter geschrieben hat hat eine andere Bedeutung,betrifft unseren Vordenker.

Was dein Bild betrifft,da braucht man kein Eding-Test zu machen um zu sehen das der Riemen nicht hoch genug steigt,es ist die Höhe welche ein Mofa mit D-Ring ungefähr hat.

Mögliche Fehler : Verkehrten D-Ring eingebaut, Riemen schon so schmal das er nicht höher kann,oder zu kurz, Wandler defekt (sehr wahrscheinlich) oder in der Vario Rollen gekippt beim Einbau.

Nach dem Abrieb auf der Vario würde ich auf Riemen und Wandler tippen und das war auch vorher schon dein Problem und nicht der Zylinder.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:13

Danke für die Antwort!

Da sind auf jeden Fall Sachen dabei nach denen ich mal schauen kann.

Der d- Ring kann es allerdings nicht sein, denn der ist garnicht mehr drin.

Der Riemen ist zumindest wenn man oben an diesem textilstreifen misst noch breit genug, ist dann aber nach unten hin schräg zur Seite, die zur Kupplungsglocke hin zeigt etwas abgenutzt. Auf der anderen Seite scheint alles noch recht gerade zu sein. Vielleicht ist das ein Problem?

Den wandler werde ich prüfen, wobei ich noch schauen muss wie man den testen kann.

Von gekippten Variorollen habe ich noch nie gehört. Was heißt das?

Ich halte das aber für unwahrscheinlich, da das Problem auch mit der alten Variomatik schon da war.

Der Zylinder war schon mein Problem. Den habe ich ja nicht eingebaut weil der Roller zu langsam war. Der Roller ist nichtmehr angesprungen weil der Roller durch einen Riss im Luftfilterschlauch überhitzt ist und so den alten Zylinder gehimmelt hat.

Hatte der überhaupt einen D-Ring? Kymco verwendet schon seit ewigen Zeiten Variohülsen mit Drosselbund. Keine Ahnung, ob das bei diesem Modell auch schon so war (gerade gegooglt, war wohl so). Fakt ist aber, wie schon genannt, dass der Riemen bei weitem nicht in die Endposition gelangt. Das kann auch an einem zu schmalen Riemen liegen. Wobei der dann schon sehr ungewöhnlich stark abgenutzt sein müßte.

Wenn am Variator alles in Ordnung ist, kann nur noch der Wandler in Betracht kommen. Möglicherweise hängt er in einer bestimmten Position und verhindert damit ein größeres Übersetzungsverhältnis. Es gibt übrigens auch Wandlerdrosseln. Hat man ganz gerne mal bei Mofadrosselungen verwendet.

War das vielleicht mal ein Mofa, oder schon immer ein Kleinkraftrad?

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:53

Nun etwas zur Geschichte des Rollers.

Ich habe den Roller vor ca 4 Jahren für 50 Euro mit angeblich nur einem defekten Keilriemen gekauft.

letzendlich hat sich herausgestellt dass der Wandler defekt war und immer wieder die Keilriemen zerfetzt hat.

Damals war auch so eine Variohülse mit Drosselbund verbaut.

Da ich mir aber damals nicht ganz sicher war, ob es tatsächlich der Wandler war, habe ich, um kein großes Risiko einzugehen ein sehr günstiges Wandlerset eingebaut. Damit ist der Roller jetzt auch 3,5 Jahre wunderbar gefahren.

genannte Drossel im Wandler fällt also weg.

Es kann natürlich sein dass der Wandler jetzt seinen Geist aufgegeben hat, weil der mit Sicherheit keine besonders hohe Qualität hatte

Ob der Wandler einen Schuss hat, kannst du eigentlich feststellen. Entferne mal den Riemen und versuche den Wandler händisch auseinander zu ziehen. Dies sollte ohne großen Widerstand gegen die Federkraft bis in die Endposition und ohne zu haken möglich sein. Das gleiche gilt dann auch wieder zurück fin die Ruheposition.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 12:01

Ok, da schaue ich mal nach. Ich muss mir aber erstmal irgendwo einen Schlagschrauber , oder ein Blockierwerkzeug besorgen.

Dann fassen wir das doch mal zusammen.

Der TE hat von nichts eine Ahnung und behauptet der Riemen ist breit genug ohne eine Zahl zu nennen und sagt noch das er auf einer Seite schon abgenutzt aussieht weil abgeschrägt und die andere Seite noch schön gerade ist.

Der ganze Mist läuft garnicht in der pflucht oder der Wandler öffnet fast nicht. Sein Wandler wird er einfach eingebaut haben ohne zu fetten an den richtigen Stellen und dann halten sie nur von 12 bis Mittag.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 14:44

Der TE hat von wenig eine Ahnung. Deshalb fragt er so intelligente und in Rollertechnik studierte Menschen wie dich.

Der Riemen ist 16mm breit. Original sind es meines Wissens nach 17. Wie du aber schon scharfsinnig festgestellt hast, habe ich keine Ahnung. Das Wandlerset kam damals schon gefettet und vormontiert. Dass es nicht lange gehalten hat, hat mich allerdings nie gewundert.

Der Riemen dürfte wohl 18 breit sein und läuft auch auf beiden Seiten keilförmig ab und wenn da kein neuer kommt wirst auch keine Verbesserung bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kymco cobra (top Boy) hat an Geschwindigkeit verloren