ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kurze Frage zum Irmscher Sportlenkrad und dem Innendekor

Kurze Frage zum Irmscher Sportlenkrad und dem Innendekor

Themenstarteram 29. März 2009 um 13:18

Mahlzeit zusammen.

Seit 3 Wochen bin ich nun auch überglücklicher Vectra Fahrer :D

Mir ist dann im Internet dieses Lenkrad hier aufgefallen.

Klick!

Da ich nun gestern die Möglichkeit hatte, dieses für einen relativ geringen Preis ~130 € (neu) zu bekommen, habe ich es gekauft.

Da ich allerdings noch relativ neu im Thema Vectra bin, hab ich dazu noch ein paar kleine Fragen.

1. Der Händler sagte mir, dass der "alte" Airbag ausgebaut werden muss um danach im neuem Lenkrad wieder eingebaut werden zu können.

Macht so was jede Freie Werkstatt oder muss ich zum Vertragshändler?

2. Das Rad ist auch für die Lfb geeignet. Wird die Lfb ebenfalls ausgebaut und danach wieder eingesetzt?

3. Ich habe schon danach gesucht, allerdings nichts wirklich nützliches gefunden. Das Lenkrad wird von Irmscher offiziell für den Vectra B angeboten, weshalb es doch eigentlich nicht noch einmal extra eintragungspflichtig ist, oder täusche ich mich?

4. Was kostet der Umbau in etwa?

 

Hier noch Infos zum Wagen (falls benötigt).

Vectra B Limo, Bj. 2001, 100PS, 120.000KM

Falls ich irgendwelche Fehler gemacht habe, weißt mich bitte drauf hin und ich werde versuchen draus zu lernen ;)

Schönen Sonntag

Tobi

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von darkbrezel

Mahlzeit zusammen.

Seit 3 Wochen bin ich nun auch überglücklicher Vectra Fahrer :D

Mir ist dann im Internet dieses Lenkrad hier aufgefallen.

Klick!

Da ich nun gestern die Möglichkeit hatte, dieses für einen relativ geringen Preis ~130 € (neu) zu bekommen, habe ich es gekauft.

Da ich allerdings noch relativ neu im Thema Vectra bin, hab ich dazu noch ein paar kleine Fragen.

Der Händler sagte mir, dass der "alte" Airbag ausgebaut werden muss um danach im neuem Lenkrad wieder eingebaut werden zu können.

Macht so was jede Freie Werkstatt oder muss ich zum Vertragshändler?

Ich würde mal sagen das Du damit zur Opel-Werkstatt musst, soweit ich weiß geht eine Fehlermeldung in den Bordcomputer sobald ein Airbag getrennt wird, und der Fehler muß nach der Montage mit dem Tech2 wieder gelöscht werden.

Zitat:

2. Das Rad ist auch für die Lfb geeignet. Wird die Lfb ebenfalls ausgebaut und danach wieder eingesetzt?

So ist es.

Zitat:

3. Ich habe schon danach gesucht, allerdings nichts wirklich nützliches gefunden. Das Lenkrad wird von Irmscher offiziell für den Vectra B angeboten, weshalb es doch eigentlich nicht noch einmal extra eintragungspflichtig ist, oder täusche ich mich?

Ja Du täuschst Dich, diese Lenkrad ist ein "Sonderlankrad" welches nicht Serienmässig von Opel gab. Deswegen gibt es bei Irmscher für diese Lenkrad ein Gutachten, siehst Du auch in deinem Link oben.

Zitat:

4. Was kostet der Umbau in etwa?

Keine Ahnung, einfach mal in der Opel-Werkstatt anrufen.

Gruß Daniel

zu 1: das muss nicht in einer opel werkstatt gemacht werden, das DARF jeder mit dem entsprechenden "Sprengstoffschein", so heißt es jedenfalls immer, denn der Airbag hat mit Sprengstoff zu tun.

Ein Fehler wird nicht generiert, wenn die Batterie abgeklemmt wird.

 

zu 2: wenn das neue ne LFB hat, kannst Du die nehmen oder auch Deine alte weiterbenutzen.

 

zu 3: eintragungspflichtig wird es wohl weniger sein, aber das Gutachten solltest Du immer dabei haben.

 

zu 4: das ist wie mit allem, da gibt es sicherlich genügend Preisspanne. Die reine Arbeitszeit beträgt vielleicht ne halbe Stunde.

Zitat:

Original geschrieben von frostixxl

zu 3: eintragungspflichtig wird es wohl weniger sein, aber das Gutachten solltest Du immer dabei haben.

Leider Falsch.....im TÜV-Gutachten steht ganz klar drinn, das ein Eintrag in die Fahrzeugpapiere gemäß §19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO erforderlich ist.

Ein mitführen dieses TÜV-Gutachten alleine reicht nicht aus, da es keine ABE oder EG-BE ist.

Gruß Daniel

dann hat er es halt solange dabei bis er es eintragen wird. man MUSS es nicht sofort machen. wenn die grün/weißen ihn anhalten, kann er es immer noch eintragen lassen und auch beim TÜV sollte das kein problem werden.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von frostixxl

dann hat er es halt solange dabei bis er es eintragen wird. man MUSS es nicht sofort machen. wenn die grün/weißen ihn anhalten, kann er es immer noch eintragen lassen und auch beim TÜV sollte das kein problem werden.

Sorry, aber auch wieder Falsch.

Warum liest Du nicht einfach mal das TÜV-Gutachten bevor Du hier was schreibst ???

Da steht ganz klar drinn, das eine TÜV Vorführung unverzüglich nach der Umrüstung vorzunehmen ist.....das heist Lenkrad einbauen und direkt zum TÜV fahren.

Nach der Umrüstung erlischt nämlich die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs.

Was Du meinst ist, das nach der TÜV Vorführung nicht gleich die Fahrzeug-Papiere angepasst werden müssen, das kann man dann bei der nächsten Möglichkeit vornehmen.

So lang man nicht die Fahrzeug-Papiere aktualisieren lässt muss man das TÜV-Gutachten und die Bescheinigung des TÜV mitführen und auf Bedarf vorzeigen.

Gruß Daniel

ich bin schon meistens ein moralapostel, aber sowas hier ????

dann sag ihm auch noch, dass er in ner 30er zone nicht schneller fahren darf als 30 :rolleyes:

 

ich hab mein fahrwerk und die reifen neu abnehmen lassen und stehen die schon im schein ? nö und das ist wohl wichtiger eintragen zu lassen, als so ein dämliches lenkrad.

 

du hast ja recht und wehe er macht das nicht unverzüglich, dann gibts was mit der rute

Hallo,

jetzt halt mal bitte den Ball flach....was der TE letztendlich macht oder nicht macht ist mir eigentlich sowas von egal, aber, wenn einer in einem Forum eine Frage stellt, weil er es evtl. nicht besser weiß finde ich es nicht mehr wie Richtig, das er auch eine richtige Antwort bekommt.

Zitat:

ich hab mein fahrwerk und die reifen neu abnehmen lassen und stehen die schon im schein ? nö und das ist wohl wichtiger eintragen zu lassen, als so ein dämliches lenkrad.

aaaaaaber Du hast es abnehmen lassen, das ist doch das worauf es ankommt.......und ob es ein Fahrwerk oder ein Lenkrad ist vom Grundsatz her sowas von egal.

Gruß

Daniel

P.S. Liest Du eigentlich das was andere schreiben auch richtig....????

Ich habe das Lenkrad 2 Jahre drin. In den Papieren steht, dass die Abnahme vom TÜV auf der Unbedenklichkeitsbescheinigung bestätigt werden muss, diese ist dann mitzuführen. Es ist also keine Eintragung in die Fahrzeugpapiere notwendig. Im übrigen hat es den TÜV beim letzten Mal überhaupt nicht mehr interessiert, die wollten die Papiere zu dem Lenkrad nicht sehen.

Hallo!!

 

Also habe bei mir auch das Irmscher Sportlenkrad verbaut nur mit dem Unterschied das meines drei Speichen hat... das soll jetzt aber nicht den Unterschied ausmachen....:D

 

Also mein Lenkrad mußte eingetragen werden und bei der Abnahme sollte ich wie es auch im Teilegutachten steht eine Rechnung einer Opel Vertragswerkstatt/- Niederlassung vorweisen....

 

Ich weiß ist quatsch aber was soll ich machen steht da und der Prüfer wollte es auch so....

 

Vielleicht hatt eich ja einen der das ganze viel zu genau genommen hat...

 

 

Gruß vectra i500

Themenstarteram 1. April 2009 um 16:26

Hi.

 

Vielen Dank für die schnelle Hilfe :)

 

Werde dann wohl direkt damit zum Tüv fahren und die 50€ mal investieren.

 

Seit echt super hier.

 

MfG

Tobi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kurze Frage zum Irmscher Sportlenkrad und dem Innendekor