ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Kupplung, Schaltgestänge oder Schaltung und Getriebe???

Kupplung, Schaltgestänge oder Schaltung und Getriebe???

Themenstarteram 1. Februar 2010 um 20:17

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Gangschaltung...

fange mal von vorne an..ist nicht einfach zu erklären..

will abfahren und lege den Rückwärtsgang ein..lasse die Kupplung kommen...aber er fährt nicht los...

nach ein paarmal hin und her geschalte ging es wieder..naja 15Grad minus hatte ich gedacht, alles ein wenig schwergängig... dann stehe ich an der Kreuzung ..das gleich problem..als wen alles ausgehackt wäre...habe einen Gang drin, und kann alle anderen Gänge schalten...

Dann zum Fachmann meines ( vertrauen) jaja die Kupplung ist Schrott und wo wir gerade dabei sind

machen wir die Hardyscheibe gleich mit..so machten wir es...

ich fahre los und stehe an der ersten Ampel...das gleiche Spiel wieder konnte mit dem Schaltknüppel

rühren wie ich wollte obwohl ein Gang eingelegt war....nach kurzen hin und her fuhr ich weiter als wenn nichts gewesen ist( danke an den Spakken hinter mir für`s freundliche hupen)..

wieder zum "Fachmann"..am Schaltgestänge muss noch so eine Art lager erneuert werden..keine Ahnung wie das genau heisst war ein Reparatursatz von MB für 19,95€.. ausgewechselt und dann ging

nur noch drei Gänge rein......achso..na logo... müssen das Schaltgestänge neu einmessen....so alles gemacht und was soll ich euch sagen...das gleiche Problem..stehe in meine Garage und habe den Rückwärtsgang drin...dazu muss ich sagen.. wenn der Schaltknüppel in der Rückwärtsgang position steht und ich lass die Kupplung kommen passiert nichts ausser gestank von der Kupplung...aber wenn ich den Knüppel nach vorne in neutral schiebe.. kann ich rückwärts fahren....

Dazu kommt das die ASD Lampe leuchtet und ich der meinung bin, das, ab da die Probleme aufgetaucht sind..(will mich nicht genau festlegen) ASD ist doch ein Differenzial und wenn das leuchtet, Sperrt doch was an der Hinterachse kann das daran liegen das ich keine Gänge reinbekomme??

Bin für gute Tipps und Antworten schon mal dankbar....

Grüsse Frank

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo,

ADS hat nix damit zu tun. Es sei den dein Diff is voll am A*** dann würdest du den Wagen aber bei jedem Versuch loszufahren abwürgen.

Wenn ich richtig verstanden habe kannst du obwohl ein Gang eingelegt ist, mit dem Knüppel rühren?? und wenn der Knüppel neutral ist, ist der Rückwärtsgang geschalten???

Es wäre zu prüfen ob das Schaltgestänge überhaupt richtig eingehängt ist, bzw überhaupt eingehängt ist. Kupplung ist kaputt wenn sie nur noch rutscht oder wirklich kein Kraftschluss mehr vorhanden ist. (Merkt man dann beim kuppeln).

Hört sich alles irgendwie schwer nach Pfusch an.

mfg

Themenstarteram 1. Februar 2010 um 20:41

Zitat:

Original geschrieben von E300TDT

Hallo,

ADS hat nix damit zu tun. Es sei den dein Diff is voll am A*** dann würdest du den Wagen aber bei jedem Versuch loszufahren abwürgen.

Wenn ich richtig verstanden habe kannst du obwohl ein Gang eingelegt ist, mit dem Knüppel rühren?? und wenn der Knüppel neutral ist, ist der Rückwärtsgang geschalten???

Es wäre zu prüfen ob das Schaltgestänge überhaupt richtig eingehängt ist, bzw überhaupt eingehängt ist. Kupplung ist kaputt wenn sie nur noch rutscht oder wirklich kein Kraftschluss mehr vorhanden ist. (Merkt man dann beim kuppeln).

Hört sich alles irgendwie schwer nach Pfusch an.

mfg

Ja so ungefähr..wie gesagt ist schwer zu erklären....Kupplung ist neu ..Hardyscheibe vorne auch neu

dann dieser Reparatursatz auch neu und Schaltgestänge neu "eingemessen"...was immer das sein soll...nur die Probleme waren vorher auch da...das mit dem Rückwärtsgang..der Gang ist eingelegt und wenn ich den Schaltknüppel in die Neutrale stelle dann funzt der Gang..?

An den Pfusch habe ich auch schon gedacht..

G.Frank

wie wärs damit erstma vertrauenwürdigeres werkstatt aufzusuchen?? schonmal geber nehmerzylinder gewechselt?? wenn die kupplung stinkt kanns sogut möglich sein das sie nicht richtig getrennt wird?? und mit der gestänge würd ich ebenso genau kontrollieren lassen ob alles richtig ist. hizukommt das es hierbei um EINE einzige mittelstellung handelt was eingehalten werden sollte. sprich solange einstellen bis sich ein stift durchschieben lässt. dann sollte alles im normalen bereich sein.

gruß hakan

PS:das die hakelik sind kenne ich leider nicht anders, aber so wie dein fall ist auch nicht ok. vielleicht solltest du bremsflüssigkeit wechseln dabei alles schön entlüften, mit den zylindern inklusiv

Themenstarteram 2. Februar 2010 um 8:19

Hallo,

erstmal vielen Dank...

das Schaltgestänge kann ,glaube ich, nicht falsch angebaut sein... ich kann ja normal

fahren und Schalten ..das die Gänge nicht rein bzw. raus gehen passiert nur ab und zu..bin der Meinung nur wen das Auto warm ist...kann mich auch irren oder ist alles

Einbildung..nach kurzer Zeit kann ich den Gang wieder rausmachen und normal weiter fahren bzw. Schalten

Gruss Frank

Themenstarteram 15. März 2010 um 8:00

Hallo,

nach mehrwöchiger Pause und einigen Euros leichter, melde ich mich nun wieder

mit dem neusten Stand.

Bremsflüssigkeit wurde komplett gewechselt und entlüftet...danach Schaltete alles wie gewohnt..

der Fehler war gefunden :-))

Die Freude hielt nicht lange..stand vor meiner Garage..Rückwärtsgang rein....aber nicht mehr raus....

das alte Lied...... jetzt habe ich bei mehreren "" Fachmännern"" beim leise Reden, das Wort

Magnetschalter gehört...was ist der Magnetschalter oder besser gefragt, welche Aufgabe hat er...

Das Getriebe ist nicht kaputt , Öl sauber und auch beim Kupplungseinbau sahen alle Zähne sauber und nicht schwarz aus.

Hat der Magnetschalter etwas mit meinem Problem zu tun...und wenn ja..kann ich den mal so schnell inner Garage auswechseln???

Vielen Dank, erstmal,

Grüsse Frank

wenn das alles so zutrifft wie beschrieben, frage ich mich warum keiner mal das Getriebe öffnet und schaut was darin defekt ist...? :confused:

Themenstarteram 15. März 2010 um 8:32

jaja hört sich alles ganz gut an...aber ist auch alles eine Kostenfrage..bin schon einige( unnötige) Euros los...

was kann es denn sein??? versuche erstmal alles andere auszuschliessen...

G.

Frank

oh man, wenn du schon bremsflüssigkeit gewechselt hast hättest du vorher noch die geber nehmerzylinder umgetauscht..also wie gesagt, das die hakelig sind ist leider normal.. das problem liegt meistens an synchronkörper..was ich auch noch gehört habe ist das es ab einem bestimmten baujahr die schwungscheibe auf doppelt umgerüstet wurde,vorteil liegt darin das es sich weicher schalten lässt.. allerdings besteht zwischen den massenschwungrädern sone art schlupf, oder so federmechanismuss so ähnlich nenn ich das ma, und die sollten nach gewisser laufleistung auch verschleißen..d.h das man im schlimmsten fall dies mitbetrachten muss.. das hätte man dann beim tausch der kupplung direkt mitwechsen sollen, kostet aber so einiges..was für wagen hast du überhaupt.. sowas erwähnt man ganz am anfang normalerweise, oder es steht zumindestens an der fußzeile

gruß hakan

Themenstarteram 15. März 2010 um 18:43

Zitat:

Original geschrieben von basshakan

oh man, wenn du schon bremsflüssigkeit gewechselt hast hättest du vorher noch die geber nehmerzylinder umgetauscht..also wie gesagt, das die hakelig sind ist leider normal.. das problem liegt meistens an synchronkörper..was ich auch noch gehört habe ist das es ab einem bestimmten baujahr die schwungscheibe auf doppelt umgerüstet wurde,vorteil liegt darin das es sich weicher schalten lässt.. allerdings besteht zwischen den massenschwungrädern sone art schlupf, oder so federmechanismuss so ähnlich nenn ich das ma, und die sollten nach gewisser laufleistung auch verschleißen..d.h das man im schlimmsten fall dies mitbetrachten muss.. das hätte man dann beim tausch der kupplung direkt mitwechsen sollen, kostet aber so einiges..was für wagen hast du überhaupt.. sowas erwähnt man ganz am anfang normalerweise, oder es steht zumindestens an der fußzeile

gruß hakan

jau hast recht..habe ich nochgar nicht geschrieben also ein E200T Baujahr 1996 sollte es sein...sorry!!

Was Du da schreibst mit diesen Massenschwungräder...wie kann man denn sowas überprüfen??

Mit der Nehmer und Geberzylindergeschichte habe ich auch mehrere Antworten bekommen..aber alle sagen mir, das die nicht kaputt gehen oder sind, und wenn doch, würde das Kupplungspedal entweder hochstehen oder eben unten bleiben... ja von jedem bekomme ich was neues zu hören, dann nimmt jeder seine Euro und schon sind 1500 € wech....kann mit diesem kaputten Schwungrädern was passieren?? achso das Magnetventil..was hat es damit auf sich??

G.

Frank

E200T Bauj.96 in Blau ;-))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Kupplung, Schaltgestänge oder Schaltung und Getriebe???