ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Kulanz-Lackierung wegen Rost für die Katz

Kulanz-Lackierung wegen Rost für die Katz

Themenstarteram 29. November 2007 um 14:56

Hallo,

wie bereits berichtet, wurde im Frühjahr dieses Jahres mein 2001er C270 CDI fast komplett neu lackiert, da er stark von Rost befallen war.

Heute bemerkte ich, dass 3 Türen sowie ein vorderer Kotflügel schon wieder Rost aufweisen.

Das hat ja wirklich lange gehalten. Stolze 9 Monate. Vielen Dank Mercedes !

Nun kann ich also die Berichte einiger User aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Kulanz-Lackierereien für die Katz sind.

Ich habe die Schnauze von dieser Karre sowie von der Marke Mercedes gestrichen voll.

Werde nächste Woche bei meiner Vertragswerkstatt vorsprechen, was die zu dieser Schweinerei meinen.

Ähnliche Themen
31 Antworten

.....wirklich ein trauriges Kapitel!

Hallo,

 Kulanz-Lackierereien sind nur Ausbesserungen mehr nicht.Normalerweise müssten solche Teile wie,

 Motorhaube,Kofferraumdeckel,Türen und auch Kotflügel erneuert werden um Nachfolgeschäden wie

 bei dir für die nächsten jahre auszuschließen.Aber das kostet dem Weltkonzern zu viel.Sie nehmen

 lieber ein als zu bezahlen für ihren ach so teueren Autos (Schrott).

 

 Gruß Old Man

hallo borat2006,

wenn ich den Beitrag von die lese, kann ich deine Verärgerung verstehen.Bin überzeugter MB-Fahrer und Fan, aber ich fange langsam auch an zu zweifeln. Hatte Winterscheck heute machen lassen - Kühlwasser - ach quatsch, braucht man das :-) wurde nicht nachgefüllt.

Nichts im Gegensatz zu deinem Problem.

Dein Wagen hat EZ 2001, sorry, aber die von Mb sagen doch immer, dass bis zu 8 Jahren, die befallenen Teile (Motor - Kofferaumhaube, Türen, vordere Kotflügel) eben alles, was ohne Trennschneider gewechslt werden kann, kostenlos getauscht wird.

So wurde es mir in meiner Werkstatt gesagt, verlasse mich auch drauf, denke aber, bei einer MB-Werstatt, ist man wie auf Hoher See, oder wie beim Gericht - man liegt in Gottes Hand :-)

Spaß beiseite.

Sag, kannst du nicht gleich ein Beschwerdebrief verfassen, die müssen doch auch eine Generalvertretung haben.

Ich wünsche dir viel Glück, halt uns auf dem laufenden - Viel Glück

puuschel

Themenstarteram 29. November 2007 um 18:28

Ich werde diese Mängel nächste Woche bei meiner Vertragswerkstatt beanstanden.

Ein erneutes Überlackieren des Rostes kommt nicht in Frage. Ich werde auf ein Auswechseln der betroffenen Teile bestehen. Sollten die Kosten dafür nicht übernommen werden, werde ich mich wohl an Maastricht wenden müssen.

Gebe ich dir zu 100% Recht.

Denke es wird keine MB-Nierlassung, auf größeren Streit aussein.

Ich wünsche dir viel Glück

puuschel

Immerhin hat deiner EZ2001, meiner war gerad dreieinhalb Jahre alt, als er anfing zu rosten! Hab den dann lackieren lassen und direkt verkauft, und mir den W204 gekauft..:( 

Hallo zusammen

Habe am Montag Termin zur Rostbeseitigung an meiner C 220 T CDI. Musste heute aber feststellen, dass auch die Türen an der Unterseite Rost aufweisen.

So viel ich weiß, sollen die Heckklappe und die Kotflügel bearbeitet werden.

Nach meiner Nachfrage wie die Reparatur erfolgt, bekam ich zur Antwort , dass es von Seiten Daimler da entsprechende Vorgaben gibt.

Wenn ich das aber hier lese, heißt das nur überlackieren!!

Kann ich auf einen Ersatz der Teile bestehen?

Hatte schon ein Gespräch mit Maastrich, da ich für eine Woche ohne Auto bin und kein Fahrzeug gestellt bekomme. Könnte eins mieten für 35€/ Tag + MwSt.

Auch nach meinem Anruf -> kein Auto.

Wollte mir das neue T- Modell bestellen, werde mich aber aus diesen Gründen gegen Daimler entscheiden.

Was soll ich nun mit meinem Termin anstellen?

Einfach mal auf gut Glück machen lassen?

Wäre für einen Tipp dankbar

Gruss

Hallo Zusammen,

ich hatte vor ein paar Wochen Rost unterm Stern am Heckdeckel. (Das war schon fast sprichwörtlich für meinen C... ;) )

Die Werksniederlassung hat daraufhin den gesammten Heckdeckel gratis erneuert.

Wegen der Erfahrungen die ich mit diesem Wagen machen musste bin ich sehr von MB entäuscht, und ich werde mir als nächtes auch sicherlich keine Fahrzeug dieses Herstellers mehr zulegen. (In Bayern gibt's auch schöne Autos...)

Man muss DC aber zugestehen dass sie wenigstens versuchen ihre Kunden durch unbürokratische Lösungen wiederzugewinnen.

Gruß

Krill

Ach ja, ist Bj 02/2002 und die letzten zweit Services habe ich selbst durchgeführt.

Ach ja,

einen Ersatzwagen habe ich auch nicht bekommen.

Da schlug wahrscheinlich wieder der Sparfuchs zu.... :(

Gruß

Krill

Themenstarteram 29. November 2007 um 21:09

Zitat:

Original geschrieben von puuschel

Ich wünsche dir viel Glück

Danke. Das werde ich wahrscheinlich brauchen.

Zitat:

Original geschrieben von EXmotor-talk(er)

Hab den dann lackieren lassen und direkt verkauft, und mir den W204 gekauft..:( 

Dann hat Daimler ja sein Ziel erreicht.

Ich werde mir definitiv kein Fahrzeug dieser Marke mehr kaufen.

Selbst wenn sie mir einen neuen 204er schenken würden, dann wäre er morgen bei mobile.de unter den Verkaufsangeboten ;).

Mein Vertrauen in die Marke Mercedes bewegt sich gegen Null. Ich hatte noch nie so viel Ärger mit einem Fahrzeug wie mit meinem jetzigen. Zu allem Übel ging auch noch vor kurzem der Motor unserer A-Klasse bei 58t km über den Jordan.

Zitat:

Original geschrieben von Krill

In Bayern gibt's auch schöne Autos

Dort wird mein nächster vermutlich auch herkommen. Allerdings gibt es noch die Qual der Wahl zwischen diesen beiden bayrischen Herstellern.

Ihr Ziel erreicht haben die bestimmt nicht. Ich bin alles andere als glücklich mit dem W204. Wenns bald das 1er cabrio gibt und ich für meine noch kriege womit ich leben kann, werd ich den W204 ganz schnell wieder los sein. Das war ein echter Fehlkauf :( 

Themenstarteram 29. November 2007 um 21:49

Warum ?

Gibt's auch Probleme? Rosten wird er hoffentlich (noch) nicht.

Rost noch nicht :D

Aber der erst 3 Monate Wagen, war erstmal für 4 Tage in der Werkstatt.

Warum? Kofferraumdeckel ging nur schwer zu, Comandklappe hat beim öffnen / schließen, laute geräusche gemacht, am Amaturenbrett waren Spaltmaße von teilweise 1,5 bis 2 mm, die Automatik hat teilweise Macken gehabt, joa und dann Spritverbrauch :( Mein alter W203, 200k, 163Ps hatte auf den letzten 60 kkm einen Druchschnitssverbrauch von 9. irgendwas. Mein neuer W204, 180k, 156PS, hat auf den letzten 2900km (insgesamt hat der fast 6kkm runter) einen Druchschnittsverbrauch von 11.3l!

Es kann doch nicht sein, dass ein neues Auto, mit neuem Motor und sogar etwas weniger Leistung 2l mehr braucht!!! Bei natürlich gleicher Fahrweise / Streckenprofil. Das ist für mich vollkommen unakzeptabel :(

Das Kartenmaterial vom Comand ist auch erschreckend alt :(

hallo EXmotor-talk(ler),

ich denke, wenn du diese Sachen-Probleme bei MB ansprichst, werden sie sicher sagen, ach Gott, anfängliche Probleme - gibt es doch überall, den Spruch kenne ich leider auch schon.

Alles Gute

von puuschel aus Dessau

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Kulanz-Lackierung wegen Rost für die Katz