ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kühlproblem 79er Buick

Kühlproblem 79er Buick

Themenstarteram 1. August 2001 um 19:39

Hi,

habe heute mal in meine werkstatthandbücher geschaut, das eine für 1977er chevys und das andere für 1980er buicks.

das ergebnis konnte unterschiedlicher nicht ausfallen:

im buick buch wird sehr ausführlich über die viskose-kupplung berichtet. was ich nicht verstanden hab, ist, wie man bei laufendem motor die temperatur der viskose messen soll...

zum thema kühlsystemspülung steht dort, man soll mal mit klarem wasser spülen, wenns denn unbedingt sein muß.

im chevy buch ist das nun sehr ausführlich beschrieben, dazu aber später.

zum thema überhitzung steht im chevy buch:

1. kühlerverschlußkappe richtig drauf und richtiger druckbereich (15PSI) /OK

2. flüssigkeitsstand/ OK

3. prüfe thermogeber und/oder instrument /OK, er kocht ja schließlich..

4. prüfe thermostat/ NEU

5. keilriemenspannung prüfen /OK

6. beschädigungen im kühler/schläuchen / niedrig siedendes frostschutz

kühler=NEU, schläuche=NEU, frostschutz?ist halt das was man bekommt, wenn man frostschutz verlangt..

7. entferne ablagerungen vom kühler /NEU

8. checke zündzeitpunkt/ok

9. fahrbedingungen prüfen, lange leerlaufphasen, stop-and-go, bergauffahrten können zu überhitzungen führen/sollte nicht sein, früher hats ja auch geklappt

10. kühlsystem reinigen

11. man nehme mal eben die zylinderköpfe runter und checke die wasserkanäle auf hindernisse/soweit kommts noch!

 

die defekte wasserpumpe taucht hier nicht auf.

nun zum thema spülung im chevy-buch:

1. entferne flüssigkeit sowohl aus dem kühler als auch aus dem motorblock. dort sind ablaßstopfen

2. entferne den thermostat und schraub das gehäuse wieder drauf

3. fülle den flüssigen teil der spülung ein

4. befülle das system mit wasser bis zu einem level 3" unterhalb des überlaufs

5. decke den kühler ab und lasse den motor warmlaufen auf 180°F

6. entferne die abdeckung und lasse den motor 20min weiter laufen, vermeide überkochen

7. während der motor weiter läuft, gebe das pulver in den kühlkreislauf und lasse für weitere 10min laufen

8. motor ausmachen und nach einer weile flüssigkeit ablassen

umkehrspülung

dieses kapitel hab ich nicht ganz verstanden. vielleicht kann hier jemand besser englisch als ich:

umkehrspülung ist immer angesagt, wenn das system auch sauber werden soll. die spülung wird angewendet in entgegengesetztem fluß. diese aktion verursacht das wasser hinter ablagerungen zu gelangen und sie herauszuspülen.

1.entferne die unteren und oberen kühlerschläuche und schraube den kühlerdeckel drauf

2. attach a lead-away hose at top of the radiator. man solle also einen kühlerschlauch oben am kühler anschrauben?

3.attach a new piece of hose to the radiator outlet connection and insert a flushing gun in this hose. man soll also am kühlerauslaß, das ist wohl dann unten, einen neuen schlauch anbringen und dort mit ner gartenspritze reinhalten?

4.connect the water hose of the flushing gun to a water outlet and the air hose to an air line

ist diese flushing gun ein spezialwerkzeug mit anschlüssen für wasser und druckluft?

5. turn on the water and when the radiator is full, turn on the air in short blasts, allowing the radiator to fill between blasts of air

6. continue this flushing until the water from the lead-away hose runs clear

da das kühlwasser in keinster weise getrübt ist und der kühler eh neu ist bringt dies nichts.

zylinderblock und köpfe

1. mit entferntem thermostat befestige eine abflußleitung an den pumpeneingang und ein neues stück schlauch an den wasserauslaß am motor. den heizungskreis abklemmen.

2. die flushing gun in den neuen schlauch stecken

3. wasser andrehen, bis alles aufgefüllt ist, dann kurze luftstöße geben, bis das ablaufende wasser wieder klar ist.

 

was ein aufwand!

ich hab heute einen kühler flush bekommen, allerding nicht 2-phasen. die anwendung ist auch simpel:

bei heißem und laufendem motor in der kühler kippen, dann kühlerverschluß drauf und 10min laufen lassen. dann motor abstellen und ablassen.dabei aufpassen, daß einem nicht die säure über die finger läuft....

 

na denn, ich werd morgen mal was versuchen.....

Ähnliche Themen
6 Antworten

Hi Magic,

So eine Flushing Gun ist anscheinend wirklich ein Spezialwerkzeug mit dem man Luft und Wasser "verpritzen" kann:

http://web.singnet.com.sg/~yeobh/Vortex%20gun.htm

Ist aber komisch. Alles ist neu, Wasser zirkuliert auch und trotzdem überhitzt er?

Vielleicht ist tatsächlich irgendwo im Motor was verstopft.

Ich würde sowieso den mechanischen Lüfter gegen was elektrisches tauschen.

Themenstarteram 2. August 2001 um 19:56

Hi,

hab heute mal die wasserpumpe runtergehabt, ohne ergebnis:

keinerlei ablagerungen und der impeller sitzt bombenfest...

die einzigen auffälligkeiten sind ein nicht funktionierender vacuum delay (schon behoben) und ein defekter viscolüfter :

kalt dreht er mit wenig schlupf, warm fast ohne.

werd morgen mal zu M&F fahren, vielleicht haben die was adäquates....

diese vortex gun hab ich noch nie gesehen...

Themenstarteram 4. August 2001 um 9:15

Hi,

hab jetzte nen neues lüfterrad drinne und zwar eins, wo sich die lamellen bei höheren drehzahlen wegbiegen um nicht zu viel leistungsverlust zu erzeugen.

werd das am wochenende mal austesten, denn dann ist wieder

Einsatz in Manhattan

äääääh in Kropp bei Rendsburg

Themenstarteram 8. August 2001 um 19:08

Hi,

waren in Kropp und er ist nicht überhitzt, aber wir sind maximal 10 minuten schneller als 120 gefahren und die außentemperaturen sind auch 20 grad kälter als das wochenende zuvor...

also abwarten...

hatte ich auch

 

die großen Blocks neigen nunmal zum überhitzen, da grade an den hinteren Zylindern kaum noch kaltluft ankommt. Im Sommer ist das ein ziemliches Problem - im Winter nicht.

Die Lösung beim mir war recht einfach. Besorg dir nen Elektrolüfter. Eigentlich sollte vorm Kühler immer soviel PLatz sein, daß man den problemlos einbauen kann. 12V und ein manueller Schalter im Innenraum.

Sobald die Kiste zu heiß wird - im Satu oder in der Stadt - schlat den Lüfter zu. Bringt etliches mehr an Kühlung. Seitdem hab ich keine Probleme mehr.

Elektrolüfter gibt für fast alle Amis und sind meistens nicht mehr als 10-15 cm tief. Der Einbau ist recht einfach aber wirkungsvoll.

Viele meiner Benkannten haben sich so ein Teil zusätzlich eingebaut. Der Tüv sagt da nix dazu.

Themenstarteram 23. August 2001 um 19:12

EGR

 

Hi,

meine EGR (Abgasrückführung funktioniert immer noch nicht, da abgeklemmt.

hab in meinen tollen büchern nur was über 77er chevys gefunden, nicht aber über 79er buicks. kommt der EGR mit nem T-Stück mit an die Vacuum advance ran?

wer weiß was?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kühlproblem 79er Buick