ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühler verstopft?

Kühler verstopft?

Themenstarteram 14. September 2017 um 18:31

Hallo, ich habe bei einem Hundai Altos Kühlmittelverlust. Dichtigkeit und Kompression wurden geprüft und sind OK. Die Wasserpumpe ist angeblich neu. Der Motor wird schon nach wenigen km sehr heiß. der Schlauch zwischen Thermostat und Kühler - großer Kreislauf - auch. Der Kühler bleibt aber kalt! Frage: kann es sein, daß der Kühler verstopft ist? Das Auto stand lange unbenutzt und hat viel Rost.

Beste Antwort im Thema

Was is'n überhaupt ein "Hundai Altos" ?

'nen "Hyundai Atos" gäb's . . .

Bei ZKD undicht müßtest dann aber mit dem heißen Abgas auch 'ne Menge Druck auf die Schläuche bekommen, hast den ?

Und die Heizung funktioniert dann irgendwann auch nimmer, weil zuviel Abgas im Kühlsystem ist.

Hast dann wohl eher ein Thermostat, das nur bissl aufmacht. Mal so aus der Ferne geschätzt.

So teuer ist ein Thermostat nu auch wieder nicht, kann man schonmal riskieren. Oder mach's zum probieren einfach mal raus oder klemm was rein, wenn dir ein Neukauf zu teuer ist und fahr dann mal.

Manches muß man eben einfach praktisch ausprobieren, rumtheoretisieren hilft nicht immer ;-)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Also den Kühler kannste von den Schläuchen befreien und durchspülen.

Aber bitte entgegen der üblichen Durchflussrichtung!

Man kann das System bzw. den Kühler reinigen. Kühler ausbauen, ausspülen. Dann gibts diverse Taktiken, manche nehmen den Spülmaschinentab, andere Zitronensäure, andere nen spezifischen Reiniger usw.. Auf jeden Fall das Reinigungsmedium in den Kühler und über Nacht drin lassen. Dann nochmals und mehrfach spülen.

Undichtigkeiten erkennt man meist an der passend farbigen Kruste. Ansonsten: System abrücken! 1,5bar drauf und beobachten ob der Druck gehalten wird oder langsam fällt.

Im Zubehör kosten neue Motorkühler meist was um die 50,- €.

Ja. Das sind dann aus dem Fenster geworfene 50 Euro, wenn dann rauskommt, dass der Kühler völlig in Ordnung war. Denk doch erst nach und schreib dann, auch wenn es in den Fingern juckt und der Geltungsdrang groß ist.

Ein guter Tip von Dich. :p:cool:

Wenn die eigene Zeit keinen Wert darstellt, dann gehen bestimmte Rechnungen natürlich sehr viel eher auf.

Klingt interessant.

Isses aber nicht.

Ach, das ist nur ein Verständnisproblem. Mit dem hier

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 19. September 2017 um 00:26:22 Uhr:

Ein guter Tip von Dich. :p:cool:

...

bezog ich mich nur auf das da

Zitat:

@SpyderRyder schrieb am 18. September 2017 um 13:43:57 Uhr:

... Denk doch erst nach und schreib dann, auch wenn es in den Fingern juckt und der Geltungsdrang groß ist.

Dein persönlicher Angriff ist komplett unnötig. Du warst nur nicht im Stande, meinen einfachen Hinweis auf den geringen Preis eines Neuteils so zu begreifen, wie er dasteht. Ist aber nicht mein Probelm. :D

Und was wolltest du nun mit diesem Hinweis sagen? Wer billig kauft, kauft zweimal?

Nein. Da sind doch schon ab Werk günstige Kunststoff-Allu-Kühler verbaut. Der Reinigungsaufwand am defekten Altteil kostet letztlich auch Geld, Zeit und Nerven. Falls noch Kühleridichtmittel im Einsatz waren, stellen sich dann bestimmte Fragen eigentlich auch nicht mehr.

Themenstarteram 25. September 2017 um 10:10

Ist ja lustig wie die Diskussion auch ohne mich, den Initiator, weiter läuft ( wenn auch z.T. unsachlich!)

Der Kühler ist inzwischen durchgespült und wird jetzt auch wieder heiß. Danke und Tschüß

Deine Antwort
Ähnliche Themen