ForumKTM
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM EXC von Grundauf neu aufbauen

KTM EXC von Grundauf neu aufbauen

KTM EXC Serie 530
Themenstarteram 9. Februar 2016 um 15:05

Hallo Leute!

Ich bin schon seit langem sehr motiviert, mir zu meiner EXC 530 Supermoto noch eine EXC 450/530 als Enduro zusammenzubauen.

Jedoch soll das ganze mit komplett neuem Rahmen und sehr vielen neuen Teilen passieren.

Wie läuft das denn dann mit dem Zulassen der Maschine mit einem neuen Rahmen aus dem KTM-Werk, hab ich da irgendwie Probleme und muss das ganze Bike dann einzeln abnehmen lassen um es auf der Straße fahren zu können?

Ich weiß, ich weiß - ziemlich teure Geschichte, aber das ist ja jetzt nicht das Thema. Würde nur gerne von euch wissen ob ihr da was wisst bezüglich dem komplett neuen Rahmen und der Zulassung? :)

Die Linke zum Gruß

Jannik

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi Jannik,

 

ein Freund von mir hatte einen Unfall bei dem der Rahmen komplett zerstört wurde. Er hat einen neuen gekauft und baut grade um, denke das wird auch bei dir kein Problem werden.

Zu dem Rahmen musst du einen Brief/ABE dazu bekommen.

Der TüV-Mensch in deiner Nähe wird dir also einen neuen schein ausstellen, wie wenn du den alten verloren hättest. Er braucht dafür die Motor- und Rahmennummer, beides wirst du ja haben.

 

So stelle ich es mir zumindest vor, sollte ich mich Täuschen; bitte berichtigen!!

 

Gruß

Themenstarteram 10. Februar 2016 um 18:01

Hallo Pistonclamp,

ok das klingt ja schon mal gut. Wenn ich mir jetz allerdings beispielsweise einen Rahmen direkt von KTM neu bestelle von einer EXC 450/530 Bj.08-11, dann ist die Erstzulassung ja (wahrscheinlich in etwa) 2017/2018, sobald das Bike eben fertig ist, oder?

Und seit diesem Jahr gibt es ja die 72-77 dB Begrenzung, die dann 2017 richtig in Kraft treten wird, für neue Motorräder, würde das dann die selbst aufgebaute EXC auch beeinflussen oder ist das egal weil der Rahmen älter ist?

Wäre ziemlich schade drum.

Freundliche Grüße

Wenn du bereits eine motorrad hast das zugelassen war, dann ist ein Rahmentausch Zulassungstechnisch kein Problem. Wenn du dir aber eine 2011er KTM bspw aus Einzelteilen zusammenstellst (was circa das 3 fache des Motorrad komplett Preises sein dürfte) dann bekommst du die nicht zugelassen. Das ist immer wieder Leuten passiert die sich ein neues Fahrzeug zulegen und dieses nicht gleich anmelden. Und allzu oft werden auch bei den Behörden keine Einzelfall Entscheidungen getroffen.

Themenstarteram 11. Februar 2016 um 16:39

Achso, würde es dann theoretisch gehen, zusätzlich noch einen alten Rahmen auf ebay zu ersteigern, der bereits zugelassen war und diesen dann "umschreiben" lassen, dass ich den neuen benutzen kann?

Also das ist jetzt dann komplett theoretisch, das wäre tatsächlich bei weitem zu teuer.

Ein neuer Yamaha Rahmen geht in die Tausende. KTM hat zwar günstigere Preise aber warum einen neuen Rahmen kaufen? Am besten ein bestehendes Motorrad kaufen, dieses in Einzelteile zerlegen und reinigen, sandstrahlen, pulverbeschichteten, vernickeln, verchromen bzw verzinken lassen. Das ganze gepaart mit ein paar netten Zubehör Teilen und fertig ist der Blickfang.

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 11. Februar 2016 um 19:50:38 Uhr:

 

...... ....... ..... ... .... , dieses in Einzelteile zerlegen und reinigen, sandstrahlen, pulverbeschichteten , vernickeln, verchromen bzw verzinken lassen.

Früher war es so,

dass für [nachträgliches] Verchromen oder Nickel

Gutachten benötigt wurden, und verzinken ist der negativste in der Reihe der Rostschützer, aus verschiedenen Gründen.

Ganz allgemein dreht es sich um die sogenannte Wasserstoff-Versprödung durch Chemo-Galvanische Bäder.

Neu gibt es Verfahren

bei denen durch zB Rostschutz-Nickel

die Rohre sogar innen Rostschutz-Nickel erhalten,

aber eine aufwändige und teure Entgasung nicht erforderlich ist.

 

Tschüss

Die Frage ist ob ein Gebrauchsgegenstand wie eine Enduro perfekt aussehen muss;) wichtig ist der fahrspaß, der bei dem baby unglaublich ist;) wenn ich mir aber überleg wie oft meine Kati irgendwelche saltos ohne mich macht oder hänge runter purzelt, will ich mir Garnicht vorstellen wie die inzwischen aussehen würde, hätte ich sie optisch so gepusht!

 

Trotzdem bin ich gespannt wie dein Projekt vorangeht und freue mich, wie wahrscheinlich jeder hier, auf Bilder wenn es fertig ist!;)

 

Gruß

 

PS.: kenne jmd der einen 3 Zylinder Diesel VW Motor in ein Motorrad baut. Schweißt neuen Rahmen usw. Wird das teil nun abgastechnisch leider nicht zugelassen bekommen:/

Habe ihm gesagt er soll doch die Fahrgestell Nummer von dem auto in seinen Rahmen mit rein schweißen, dann ist das teil schon mal zugelassen gewesen...

Die Frage ist: wann ist ein Fahrzeug noch das selbe Fahrzeug?;)

Ich frage mich auch, warum man so etwas macht?

WENN man eine KTM komplett zerlegt und sauber wieder aufbaut sieht die auch ohne Neuteile aus WIE NEU.

Rahmen pulverbeschichten und Plastikteile neu - da hast 300€ ausgegeben und hast fertig.

Wenn es 1a haben möchtest dann nimmst noch etwas Geld in die Hand - aber, wie schon gesagt - es ist ein Geländemotorrad und keine Harley - von daher verstehe ich den Sinn auch nicht ganz

So, hat mich interessiert die Thematik, deshalb hatte ich eine kleine Diskussion mit dem TÜV-Menschen.

Also:

Es kommt immer auf die Rahmennummer an!

Das heißt, mit einem neuem Rahmen und alten Motor, hast du keine Chance auf Erstzulassung wegen den Abgasregelungen, da müsstest du nämlich heutige standarts erfüllen, das schaffen die Motoren nicht.

 

Eine Möglichkeit wäre folgendes:

Altes Bike kaufen, Rahmen als defekt vorführen, bzw vorführen und die Rahmennummer abflexen. Den Rahmen kannst ja dann theoretisch für ne Cross nehmen, sind ja glaub die selben Rahmen, nur dass du im cross keine Zulassung brauchst.

Dann lässt du den !!baugleichen!! Neuen Rahmen mit papieren!!! und altem Motor zu. Das wäre die einzige Möglichkeit.

 

Der alte Rahmen müsste theoretisch sogar zerstört werden, dass die Nummer vernichtet ist, nach einigem überlegen meinte er dann aber, dass abflexen und vorführen ebenfalls möglich sein müsste.

 

Bleib aber bei der Meinung, dass die ganze Sache unwirtschaftlich ist. Neuer Rahmen ca 1,5-2, altes Bike ca 2,5-3,5...bist bei 4-5,5k€ ohne styling parts. Lohnt sich auf keinen Fall!

Gute gebrauchte für 3, mototrevision (wenn überhaupt nötig) für 1k, plastiksatz und styling parts für 300€. Rahmen pulvern schätze ich auf 200-300€.

-->

Hast also n Top Bike das super aussieht für ca. 4,5, allerdings mit "neuem" Motor und ohne den Zulassungsstress.

 

Mein Tipp ist aber das Teil runterzurammeln (optisch natürlich!!), da du teure Optikteile beim ersten Sturz dann eh bereuen wirst;)

 

Gruß

Zitat:

@roorback schrieb am 12. Februar 2016 um 09:05:14 Uhr:

 

............................................................... aber, wie schon gesagt - es ist ein Geländemotorrad und keine Harley - von daher verstehe ich den Sinn auch nicht ganz

Dito,

du sprichst mir aus der Seele :D!

 

Anderseits frage ich mich

wie das all die großen Bastler machen,

solche die n Harley-Motor in Suzuki Chassis bauen,

oder die Bastelzentrale aus der Schweiz mit all ihren Eigenbauten,

bis hin zum HATZ-Diesel und weiß der Deibel was noch alles für komische Motoren :confused:?

 

Tschüss

Na es gibt ja grundlegend unterschiedliche Geschmäcker - logisch.

Der eine steckt eine hohe 5Stellige Summe in seinen 2er Golf, ich richte mir meinen 20 Jahre alten 250PS Schwedenkombi - der nächste choppt einem geilen alten Oldtimer einfach so das Dach...

Manches kann und will man nicht verstehen. Und - selbst wenn ich 50000€ in eine Restauration stecke werde ich doch bitte die Teile erhalten, die gut sind. Der eine mehr, der andere weniger - ich tu mir oft viel an um Teile wieder zu reparieren - auch wenn das Ding "nur 20€ kostet".

Das einzige Argument wäre in dem Fall, dass der alte Rahmen verbogen ist?

Hallo, noch ein Nachtrag von mir:

Oft wird es so gemacht, dann die neue Rahmennummer "ge-x-t" wird, dass heißt überstanzt und die alte rein gestanzt wird.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM EXC von Grundauf neu aufbauen