ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kreischendes Geräusch bei elektrischer Last

Kreischendes Geräusch bei elektrischer Last

Themenstarteram 4. April 2013 um 18:06

Hallo,

kennt irgendwer folgendes Phänomen und kann mir weiterhelfen?

Micra K11 mit 40 kW- Motor, technisch völlig (?) intakt, 100 Tkm Laufleistung. Sobald Licht oder Klimaanlage eingeschaltet werden, kommt ein sirrendes bis kreischendes Geräusch aus dem Motorraum. Es gibt keine weiteren Beeinträchtigungen, man kann damit Hunderte Kilometer fahren, ohne dass das Geräusch sich ändert oder Gerüche auftreten. Licht ausschalten - Geräusch ist weg (oder so leise, dass nicht mehr hörbar?). Licht an - Geräusch ist wieder da. Batterie, Lima usw. sind OK, das hat sich ein Autoelektriker angesehen (Kfz- Elektrikermeister, selbständig seit über vierzig Jahren, absoluter Profi!). Er hat nichts gefunden.

Die Keilriemen sind in Ordnung und richtig gespannt. Hinzu kommt folgender Vorführeffekt: im Stand hört man das Geräusch nicht und manchmal tritt es überhaupt nicht auf! Wenn es aber auftritt, wird es drehzahlabhängig lauter und wird bei nächtlicher Autobahnfahrt ausgesprochen lästig. Abgesehen davon, dass man ständig Angst hat liegenzubleiben ...

Immer, wenn das Geräusch zu hören ist, tritt parallel ein weiteres Phänomen auf: sobald ein elektrischer Verbraucher zugeschaltet wird, geht kurzzeitig das Radio aus. Also bei jedem Bremsen, Blinken, Scheibenheberbetätigung usw.

Was kann das nur sein?!

Hat irgendeiner schon mal mit einem vergleichbaren Fehler zu tun gehabt? Bin für jeden Hinweis dankbar...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Es gab für mich zwei Möglichkeiten.

Erstens :Was du da schreibst ist absuluter Müll und elktrotechnisch nicht nachvollziehbar,oder überdenke deine Aussage.

Ich kanns auch auf die harte Tour machen,Sachkunde in diesem Bereich habe ich genug.

Dann laß uns doch mal daran teilhaben und sage was dich stört (vor allem mal welche Aussage).

Wenn du darauf keine Lust hast dann laß es bitte ganz bleiben.

Gruß Metalhead

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Moin,

 

was das sein kann, hierzu können hier nur Vermutungen schildern.

 

Ich würde hier mal auf eines der beiden Lager (Lagerbuchsen) der LIMA tippen.

Z.B. wenn keine Schmiere mehr im Lager ist (oder nicht mehr ausreichend).

Denn wenn der LIMA mehr Ladestrom abverlangt wird, steigert sich natürlich auch der Druck des Läufers (Anker) in den Buchsen druch die magnetische Energie, die auch bei der Erzeugung höherer Leistung erforderlich ist.

U.U. könnte auch sein, dass der Läufer durch eine defektes Lager pendelt, ab dann müßte das Geräuch ständig da sein. Würde aber hinkommen mit Deiner Angabe, dass das Radio kurzzeitig ausgeht (weil z.B. durch einen dann nicht i.M. kompletten Kohlbürsten Kontakt für einen Moment die Spannung zusammenbricht (Ist nur eine Idee).

 

Ansonsten mal den Riemenspanner (LIMA Antrieb) rüfen, dort ist meistens eine Plastikrolle verbaut, vielleicht ist diese defekt und immer wenn die LIMA große Leistung geben muß (Kraftübertragung) macht diese Geräuche.

 

Wie gesagt, es sind nur Ideen, die man überprüfen sollte.

 

Themenstarteram 4. April 2013 um 18:51

Vielen Dank für die Tips, werde sie mal checken bzw. checken lassen. Melde mich dann wieder - so oder so. Schönen Abend vorerst!

Hallo,

prüf mal den Keilriemen. Wenn elektrische Verbraucher zugeschaltet werden, wird der Riemen stärker belastet. Wenn die Spannung zu gering ist, rutscht der durch und das quietscht.

Entweder nachspannen und wenn es nicht weggeht, neuen Riemen kaufen.

 

Grüße,

diezge

Hi,

bitte auch mal kontrollieren ob der Keilriemen nicht auf dem Grund (Boden der Keilriemenscheibe) aufliegt, erkennbar an einem sauberen Grund, wenns so ist ist entweder die Flanke des Riemens zu sehr abgeschliffen oder die Keilriemenscheibe "ausgewaschen"

Keilriemen dürfen immer nur mit ihrer Flanke anliegen!

gruß jup

Hallo,

ich tippe, dass die Wicklungen in der Lichtmaschine sich gelockert haben und mechanisch vibrieren. Das mit dem Radio muss etwas anderes sein, da könnte eine dicke Stromleitung, evtl. sogar der Batterieanschluss, locker sein oder schmoren.

Themenstarteram 5. April 2013 um 9:57

Vielen Dank erstmal für eure Antworten, die ich sehr hilfreich finde. Werde alles mal prüfen und sage dann Bescheid, was es wirklich war. Das hilft dann vielleicht später mal jemand, der dasselbe Problem hat ...

An webworker.bi: Ja, der Kfz-Elektriker hatte ähnliche Vermutungen wegen des Radios geäußert. Er meinte, das könnte irgendein Masseproblem sein, aber die Suche wäre dann sehr aufwendig ... und damit teuer. Ich war aber nicht sicher, ob das nicht doch mit diesem ominösen Geräusch zusammenhängt, zumal beides immer im Paket auftritt.

Im Moment stellt sich die Sache für mich so dar, als sollte ich einfach eine neue LiMa plus Keilriemen einbauen, dann müßten die Symptome weg sein? Anders ausgedrückt, ihr seid alle der Meinung: egal, was genau das ist - es kommt auf jeden Fall von der Lichtmaschine her?

Im Stand ist ja nix zu hören, und das mit dem Radio hätte ich nicht unbedingt mit dem Generator in Verbindung gebracht.

Und noch eine (vielleicht dumme?) Frage: Hängen die Verbraucher denn tatsächlich an der Lichtmaschine? Ich hatte immer gedacht, die Batterie speist die ganze Bordelektrik und wird ihrerseits kontinuierlich geladen. Dann wäre sie wie ein Puffer, und das Einschalten des Lichts dürfte nicht so direkt das kreischende Geräusch hervorrufen?

Versteht mich bitte nicht falsch, aber ich hab keine Lust, die Lichtmaschine zu wechseln und dann festzustellen: das wars nicht.

Ich wünsche allen einen schönen Tag! .... iham

Zitat:

Frage: Hängen die Verbraucher denn tatsächlich an der Lichtmaschine? Ich hatte immer gedacht, die Batterie speist die ganze Bordelektrik und wird ihrerseits kontinuierlich geladen. Dann wäre sie wie ein Puffer, und das Einschalten des Lichts dürfte nicht so direkt das kreischende Geräusch hervorrufen?

Die Batterie ist schon ein Puffer. Es ist wie ein Wassertank mit einem Schwimmerventil. Laesst Du etwas Wasser ab geht der Schwimmer runter und das Ventil oeffnet. Der Lima Regler spricht auf Verbraucher wie z.B. Scheinwerfer recht schnell an, und schon ist das quietschen da.

Das muss nicht die Lichtmaschine sein. Meist ist es der Keilriemen, ein Umlenkrollen oder Spannrollen Lager oder der oben schon erwaehnte Pully.

 

 

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Moin,

was das sein kann, hierzu können hier nur Vermutungen schildern.

Ich würde hier mal auf eines der beiden Lager (Lagerbuchsen) der LIMA tippen.

Z.B. wenn keine Schmiere mehr im Lager ist (oder nicht mehr ausreichend).

Denn wenn der LIMA mehr Ladestrom abverlangt wird, steigert sich natürlich auch der Druck des Läufers (Anker) in den Buchsen druch die magnetische Energie, die auch bei der Erzeugung höherer Leistung erforderlich ist.

U.U. könnte auch sein, dass der Läufer durch eine defektes Lager pendelt, ab dann müßte das Geräuch ständig da sein. Würde aber hinkommen mit Deiner Angabe, dass das Radio kurzzeitig ausgeht (weil z.B. durch einen dann nicht i.M. kompletten Kohlbürsten Kontakt für einen Moment die Spannung zusammenbricht (Ist nur eine Idee).

Ansonsten mal den Riemenspanner (LIMA Antrieb) rüfen, dort ist meistens eine Plastikrolle verbaut, vielleicht ist diese defekt und immer wenn die LIMA große Leistung geben muß (Kraftübertragung) macht diese Geräuche.

Wie gesagt, es sind nur Ideen, die man überprüfen sollte.

Ich würde genau das gleiche behaupten. Ein verfrühter Lagerschaden an der LiMa tritt gern durch eine zu hohe Riemenspannung auf. Sollte der Wagen aber automatische Spanner haben ist das zu verwerfen und stellt keine Relevanz dar.

Hast du dich mal bei laufendem Motor davor gestellt und jemanden die Verbraucher zuschalten lassen? Eventuell lässt sich das Geräusch dann besser eingrenzen/lokalisieren.

Kann den fachkundigen Ausführungen nur zustimmen,aber eine Frage bewegt mich.

Wieso hat ein KFZ-Elektriker-Meister,ein Profi nicht gleiche Gedankengänge?

Hi,

Deine Batterie liefert 12,xV, die Lichtmaschine ca. 14,xV --> Sofern der Motor läuft ist die Spannung der Lima also höher und diese Versorgt praktisch direkt die Verbraucher (so lange bis die Spannung soweit einbricht (niedrige Drehzahl + hohe Last) daß sie unter die Batteriespannung fällt).

Die Lima macht gleichgerichteten Drehstrom, es kommt also eine wellige Spannung an, die die Batterie dann glättet.

Sofern bei steigender elektrischer Last die Geräusche auftreten kann es zu 99% eigentlich nur die Lima, bzw. deren Antrieb (Riemen/Scheibe/Lager) sein. Kannst ja mal den Riemen runter nehmen und kurz auf Batteriestrom nochmal gegenchecken, dann weißt du es zu 100%.

Das mit dem Radio kann schon auch damit zusammenhängen. Die meisten Radio schalten ab einer gewissen Spannung ab. Wenn jetzt deine Bordspannung weit genug einbricht (was durchaus sein kann, wenn der Riemen durchrutscht, oder die Lima einen weg hat) geht das Radio aus.

Das würde ich mit einem Multimeter (auf dem Beifahrersitz) im Fehlerfall einfach mal testen (einfach an den Zigarettenanzünder anschließen).

Gruß Metalhead

Überdenke noch mal deine Aussage.

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Überdenke noch mal deine Aussage.

Ich? Wieso?

Gruß Metalhead

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Überdenke noch mal deine Aussage.

Na das ist doch mal ein Argument, lange nicht mehr so inhaltlich lehrreichen Stoff zu lesen bekommen.

Es gab für mich zwei Möglichkeiten.

Erstens :Was du da schreibst ist absuluter Müll und elktrotechnisch nicht nachvollziehbar,oder überdenke deine Aussage.

Ich kanns auch auf die harte Tour machen,Sachkunde in diesem Bereich habe ich genug.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kreischendes Geräusch bei elektrischer Last