ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kratzer nach dem Versiegeln - wie entfernen

Kratzer nach dem Versiegeln - wie entfernen

Themenstarteram 10. Mai 2009 um 18:42

Hallo,

hab meinen 8 Wochen alten Audi am Wochenende das erstemal versiegelt. Also erst richtig gewaschen und dann mit Sonax hartwachs versiegelt. Lackfarbe ist Phantomschwarz-Perleffect. Die getrocknete Versiegelung hab ich dann mit feiner watte und Microfasertuch entfernt. Aber trotz aller Sorgfalt hab ich hier trotzdem leichte Kratzer in den Lack bekommen (Schei...:(). Der neue Audi Lack ist ja so empfindlich. Hat da jemand auch schon so Erfahrungen gemacht. Die Kratzer scheinen nur in der obersten Schicht zu sein. Hat jemand einen Tipp, wie ich die Kratzer wieder rauskrieg. Ich hab ja schon mehrere neue Autos versiegelt, aber das ist mir noch nicht passiert.

Dankkkee.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Nimm nie wieder Watte zum auspolieren sondern nur Microfasertücher!

Zum auspolieren von Mini Kratzern würde ich dir die Politur hier empfehlen

Meguiar's

Die wirkt nicht abrassiv sondern versorgt den Lack nur mit Nährstoffen (Ölen). Sollten dann immernoch Kratzer da sein kannst du ja das nächst stärkere nehmen. Ich hab selber nen schwarzen Unilack und kann dir sagen weniger ist mehr sonst hast du Polierkratzer.

Das passiert dir bei der Politur aber nicht.

Mfg, Gecko

Meguiars Deep Crystal Polish, entfernt oder überdeckt aber keine Kratzer;)

Aber einen Monat lang sind sie weg. Die Politur ist eben nicht Lack abtragend wie schon geschrieben.

Für den Lack ist das schonender als ne Reinigungspolitur oder ähnliches würde ich behaupten.

Später kann man ja immernoch mit was groberen drüber.

Mfg, Gecko

er will doch die kratzer weg haben,und das schafft Step 2 nun mal nicht!

Um die Kratzer zuüberdecken währe eine Füllpolitur wohl besser...

Mach garnichts !!!

Bloß nicht "Schleifen" beim neuen Lack!

Moin

Mich mal meinem Vorredner anschliessen.

Der Lack ist zuuu weich um ihn kratzerfrei zu bekommen.

Radiergummis kann man nicht polieren

Ich hatte schon neue Audi hier (2 Wochen alt) da war der Lack durch die erste Wäsche fast ruiniert.

Warte min 6 Wochen und dann geht nur rauspolieren. Auffüllen oder nähren etc ist ....

eher nichts :D

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 11:23

Hallo zusammen,

erstmal noch Danke bei allen für die Tipps.

Ich habe mich entschieden erst mal gar nichts zu machen. Ich warte mal ab wie der Lack bis zum Spätjahr aussieht, nachdem ich das Auto noch öfter gewaschen habe (nur Handwäsche, keine Waschstrasse).

Trotzdem stelle ich mir die Frage, ob ich zu blöd bin für so etwas, oder ist der Lack an meinem neuen Auto wirklich so schrecklich empfindlich?:confused:

Wie oben bereits geschrieben, es ist nicht das erste neue Auto ,dass ich versiegle mit der gleichen Arbeitsweise. Bis jetzt war das Ergebnis immer bestens.

Wie auch immer, wer trotzdem noch einen Tipp hat bitte hier einbringen. Bin dafür immer dankbar.

Tschüüüüüüssssss bis bald.

Hast auch Bilder?

Der Lack ist bei der Auslieferung schon hart genug für eine sanfte Politur.

Entweder selber machen, oder ab zu einem , der eine Poliermaschine bedienen kann.

Ich würde aber auch zu vernünftigen Microfasertüchern und troeckentüchern wechseln, damit danach nicht sofort wieder Haarliner im Lack sind.

Microfaser ist eben nicht Microfaser, es gibt da Haushaltstücher dei scheffen es sogar die Scheiben im Auto zu zerkratzen.-

Gruß Martin

 

Hallo zusammen, also wenn ich das hier alles so höre dann weiß man doch bald garnicht mehr was den alles passieren kann oder darf. meine Meineung 1. einen neu Wagen den wäscht man erst mal nur Polieren und Versiegeln würde ich da nur zu Raten wenn Optische grobe Fehler zuzerkennen sind. 2. und dann würde ich bei einem NEU WAGEN einen guten Aufbereiter zu suchen und mir von ihm eine Hochwertige Teflon Neu Wagen Versiegelung machen lassen der kosten Punkt dafür ist auch nicht so hoch ca.80 Euro. Die sich dann aber gelohnt haben, ich lass mir das auch schon mal hin und wieder machen. Gibt nix geileres als das man an seinem Lack drüber Streift und der ist so glatt das noch nicht mal der Fliegenschiss hält der vom Himmel fällt. Ich hänge einfach mal ein Bild an seht selbst, wobei man auf Bilder nie genau sagen kann das ist es. Aber es ist wirklich so:D Gruß aus Köln

S3000072

Das Bild sagt genau...nix aus :)

Hallöchen,

also ich hab da was gehört von einer neuen Versiegelung, die in 7 Schichten

aufgetragen wird. Danach muss man sein Auto nie wieder polieren und kann

sogar in eine Waschstrasse fahren. Habe vor kurzem eine Beule bei Carfix

in Potsdam reparieren lassen - die bieten sowas an.

Hallo,

zuerst einmal möchte ich wissen, wie du deinen Wagen gewaschen hast, bzw. im Detail wie mit Hand. Da passieren nämlich die meisten Fehler. Eine falsche Handwäsche ist schlimmer als jede Maschinenwäsche !

Dann zum Versiegeln. Klar kannst du deinen Neuwagen nach 2 Wochen mit einem Wachs pflegen. Das ist aber bei VW / Opel / Mercedes nicht notwendig, weil die Autos vom Werk aus mit einer Versiegelung versehen sind. Diese hat bei meiner B-Klasse ca. 3 Monate gehalten.

Für die nächste Versiegelung besorgst du dir von Petzoldts die Auftragschwämme (die großen Dunkelgrauen) zum hauchdünnen Auftragen des Wachses. Diese kannst du gut mit Wasser befeuchten und dann das Sonax Wachs (nehme an du verwendest das X-treme nano-protect Wachs) hauchdünn auftragen.

Das Wachs lässt du nur kurz antrocknen und wischst es mit einem Microfasertuch ab. Ich verwende dafür die Microfasertücher grün von B2000 (www.b2000.at). Diese sind grob geflochten und können den Staub ideal aufnehmen.

Sollten noch diverse Schlieren aufgrund von Wachsrückständen sichtbar sein, diese einfach kurz anhauchen und mit trockenem Microfasertuch nachwischen. Generell sollte das Microfasertuch staub trocken sein, ansonsten ist ein schlierenfreies 'Abstauben' nicht möglich.

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, wird das Ergebnis dementsprechend gut sein.

Synthie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kratzer nach dem Versiegeln - wie entfernen