ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kostenvoranschlag ist dieser Teuer? Stossdämpfer hinten und Nockenwellensensoren...

Kostenvoranschlag ist dieser Teuer? Stossdämpfer hinten und Nockenwellensensoren...

Opel Vectra B
Themenstarteram 1. Juni 2019 um 13:14

Hallo zusammen,

 

leider hab ich diesmal wirklich mistgebaut und mir nen Opel Vectra b 2.0 16v 136 PS Automatik gekauft.

 

Da ich leider niemanden kannte zwecks Begutachtung und eher auf Erfahrung meiner seits gehandelt habe, hab ich nun von meiner Werkstatt folgenden Kostenvoranschlag erhalten

 

600 Euro zur Reparatur

 

2x Sachs stossdämpfer je 100 Euro

1x nockenwellensensor 128,50 Euro

2 x stossdämpfer hinten einbauen 100,20 Euro Satz zu 1.67 Std.

staubschutzsatz 27,70 Euro

 

inkl. MwSt 600 Euro

 

Mir kommt das ziemlich überteuert vor, oder sieht ihr das anders?

 

Leider waren die stossdämpfer hinten total hinüber bei Besichtigung konnte ich diese nicht begutachten, da von außen die Dinger nicht sichtbar waren und bei herunter drücken sich diese nicht bemerkbar machten, nur bei der Fahrt wenn man über Unebenheiten gefahren ist, hörte man es poltern.

 

Lehrgeld aus meiner Seite...

 

allerdings hat der Wagen kein Rost und ist knapp 108.000 km gefahren und ziemlich viel schnickschnack on board sodass ich denke das sich die Reparaturen lohnen.

 

Zahnriemen erneuert sowie klima müssten aufgefüllt werden und bald bremsen... :(

 

Was sagt ihr denn zum Kostenvoranschlag ist der OK?

 

Bin kein Schrauber von daher kann ich diese Reparatur nicht machen auch wenn es leicht ist, selbst zu reparieren...

 

Danke für Eure antworten!

 

Zum Wagen 2000 BJ 136 PS Automatik

Ähnliche Themen
11 Antworten

Sorry, aber nein. Ich sehe da nichts überteuertes. Du kannst ja auch alternativ zur Werkstatt Deines Vertrauens gehen und eventuell noch dadurch ein paar Euros sparen, indem Du das Material selbst kaufst, so etwa bei ebay. Allerdings läufst Du dann Gefahr, dass es sich dabei um mindere Qualität handelt oder nicht einmal wirklich mit Deinem Fahrzeug kompatibel ist.

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen Opel Astra F für 250 Euro gekauft. Der Grund dafür war, dass dieser schon gleich am Anfang eine Reparatur der vorderen Bremsen brauchte, was ich aber erst dank meinem Kfz-Mechaniker meines Vertrauens herausfand, als ich gut 450 km nach Hause und am nächsten Tag gut 20 km zu ihm gefahren bin und nur dank des ABS lebe ich noch. Und schließlich kamen noch ein paar andere Dinge dazu, wie einige Durchrostungsstellen, ein Federbruch, Zahnriemen, Keilriemen, Motoröl sind alle schon über ihren Zyklus hinaus und noch ein paar andere Dinge. Du siehst also, wenn ich nicht einen guten bekannten hätte, hätte ich auch ein echtes Problem mit meinem Auto. Und mal abgesehen davon hat selbst die Batterie nichts mehr getaugt, doch da habe ich zwischenzeitlich Abhilfe geschaffen. Immerhin hat dieser Kfz-Mechaniker kein Problem damit, wenn ich etwas Zeit und dieser entweder eine Grube oder Hebebühne frei hat, dass ich an meinem Auto auch selbst Hand anlege - was ich auch nur bei solchen dingen mache, wo ich es mir eindeutig zutraue. So hatten wir beispielsweise auch auf diese Art gemeinsam den Auspuff repariert.

Aber wie schon erwähnt, wenn die Teile allein schon 356,20 Euro kosten (vielleicht sogar netto?), dann sehe ich kein Problem mit der Kostenaufstellung von brutto 600 Euro. Ich bin mir nur nicht sicher, ob je Stoßdämpfer 1,67 Stunden zum Auswechseln erforderlich sind, aber ein Kostenvoranschlag ist eben immer eine vorsichtige Schätzung.

Zitat:

allerdings hat der Wagen kein Rost und ist knapp 108.000 km gefahren und ziemlich viel schnickschnack on board sodass ich denke das sich die Reparaturen lohnen.

Was zweifelst Du dann noch?

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 14:08

Danke für Deine ausführliche Rückmeldung, ich war etwas unsicher :) aber wenn der Preis gerechtfertigt ist, bin ich auch beruhigt :) dann hab ich ja doch ein kleines Schnäppchen gemacht!

Ja, wenn das die einzigen Probleme sind, hängt es nur noch vom Kaufpreis ab, ob es ein Schnäppchen war.

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 16:34

Der Wagen hat 1050 gekostet

Wenn er nicht wesentlich mehr Probleme hat, würde ich meinen, dass der Preis noch in Ordnung ist.

Guter Preis für hoffentlich gute ,ehrliche Arbeit.

Mein Auto hat 450 € gekostet und leider waren die folgenden Kosten bei etwa 1200, inkl. HU

 

Bei Gebrauchten ist es halt immer eine Glückssache ;-)

Themenstarteram 6. Juni 2019 um 0:19

Danke für Eure ehrliche Rückmeldung habe die Reparaturen nun durchgeführt, allerdings Poltert es ab und an trotzdem hinten, obwohl die Stossdämpfer hinten gewechselt wurden.... Jetzt muss ich erstmal suchen was es genau sein könnte, denn lt Foren ist scheint dies wohl an der Hinterachse bei dem Modell eine Kinderkrankenheit zu sein ... :-(

Ist dieses Poltern an der Hinterachse eher nur ein Geräusch oder geht das auch gefühlsmäßig durch das Bodenblech? Ich habe irgendwie das Gefühl, da auch beim F-Astra der Auspuff über die Hinterachse lang geht, dass vielleicht das Rohr zum Endschalldämpfer bei Bodenunebenheiten gegen die Hinterachse schlagen könnte, wenn vielleicht eine Auspuffaufhängung am Endschalldämpfer nicht mehr in Ordnung ist oder gar fehlt. Vielleicht täusche ich mich ja auch und es handelt sich wirklich um diese von Dir erwähnte "Kinderkrankheit", aber dann frage ich mich, wo darin sonst der Grund liegen könnte, denn immerhin muss es ja aus materieller Sicht einen logischen Grund haben.

Zitat:

@floppy-1 schrieb am 6. Juni 2019 um 00:19:07 Uhr:

Danke für Eure ehrliche Rückmeldung habe die Reparaturen nun durchgeführt, allerdings Poltert es ab und an trotzdem hinten, obwohl die Stossdämpfer hinten gewechselt wurden.... Jetzt muss ich erstmal suchen was es genau sein könnte, denn lt Foren ist scheint dies wohl an der Hinterachse bei dem Modell eine Kinderkrankenheit zu sein ... :-(

Poltern könnte auf ausgeschlagene Buchsen hinweisen, frag mal die Profis hier, da sind einige die sich besser damit auskennen als ich :D

Hi!

Hatte bei meinem Vectra B Caravan 2,2 dti auch mal ein nerviges Poltern hinten. Nach langem Suchen wurde festgestellt, dass es nicht von den Stoßdämpfern oder Buchsen kam, sondern die Stabilisatorwelle war. Diese war unter der Beschichtung im Bereich der Halterungen stark verrottet. Nach Wechsel der Stabilisatorwelle war Ruhe und das blieb so bis zum Verkauf.

Normal kommt das Poltern von den Buchsen, doch bei mir war es anders.

Viel Erfolg beim Suchen!

1. Du hast Mist gekauft. Die polternde Hinterachse bemerkt man bei einer ausgiebigen Probefahrt, oder ist ein bisschen taub. Dazu kommen noch der fällige Zahnriemen und die Bremsen und was erschwerend dazu kommt, null Schrauberkenntnisse.

2. Deine Werkstatt ist ein ausgemachter Saftladen mit irren Preisen

https://www.teilehaber.de/itm/...terachse-sachs-105-299-src426003.html

3. Leider ist das Vectra B Forum nicht mehr gut besucht, denn die alten Füchse und Schrauber wurden von ungläubigen und undankbaren Neuvectrafahrern so ziemlich vertrieben und es passiert, dass man wie bei dir geschehen, einem Unwissenden Glauben schenkt.

4. Solltest du Google zu deinem Freund erklären, denn dieser Freund hätte dir beim Suchen nach "Poltern Vectra B Hinterachse" ausreichend geholfen.

Meine Empfehlung für das alte Schätzchen wäre: Bremsen (in einer anderen Werkstatt) machen lassen, denn damit spaßt man nicht und den Rest nur angehen, wenn das Auto wirklich noch für 4 Jahre (diese und die nächste HU) gut ist.

Beim einen Vectra habe ich damals diese Mistbuchsen für gutes Geld machen lassen und nach einigen Jahren klapperten sie wieder. Beim anderen Vecci bin ich frech zum TÜV und bekam den begehrten Stempel auch so. Ich wollte die zwar später noch machen, aber durch persönliche Umstände wurde da nix mehr draus und aus dem Vectra ein Insignia. :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kostenvoranschlag ist dieser Teuer? Stossdämpfer hinten und Nockenwellensensoren...