ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Kostenfreundlilchster Benz als Azubi Tipps !!

Kostenfreundlilchster Benz als Azubi Tipps !!

Themenstarteram 17. Oktober 2009 um 2:58

Hallo

ich habe vor mir einen schwarzen Mercedes Benz zu kaufen.

Ich bin Azubi und muss daher einen auswählen den ich mir auch leisten kann, ich möchte schließlich nicht für mein auto arbeiten.

Der Mercedes gefällt mir einfach am besten von allen Wagen vor allem die CE Klasse und C Klasse, CL ist auch TOP und E Klasse ebenfalls

wie schon gesagt ich hab keinen Schimmer welche davon viel in Sachen Sprit/Versicherung/Steuern koster und welche am günstigsten sind also macht mir mal Vorschläge was ihr so fahrt und was das so kostet.:D

Ich weiß nicht worauf ich alles achten muss

Am wichtigsten ist für mich :

Benzin nicht über 10 L -> 100 KM

Versicherung-Steuern niedrig

 

 

Sind 2 Türer günstiger als 4 Türer/ was verbraucht mehr?

umso mehr PS deste teurer?

Welche Euro Klasse?

Diesel oder Bensin ?

Ich würde ihn auf meinen Vater als Zweitwagen laufen lassen

Er hat eine B Klasse CDI das neue Modell und fährt schon über 20 jahre unfallfrei es ist ein elektroauto.

ich wohne in plz 97xxx

Bayern

bitte immer Modell Steuer/Versicherungsbetrag ( etwa werte )

und Benzinverbrauch dazu schreiben

 

Vielen Dank schon mal im Vorraus

 

Ähnliche Themen
9 Antworten
Themenstarteram 17. Oktober 2009 um 3:04

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vg1t3v14l1jv

was würde mich z.B. der hier kosten ??

Versicherungskosten musst du dir selber ausrechnen, die Beiträge sind zu individuell auf dich abgestimmt.

Z.B. hier kannst du Versicherungen vergleichen:

www.naviauto.de

Je niedriger die Typklasse desto geringer der Beitrag, aktuelles Typklassenverzeichnis für 2010 gibt es hier:

http://www.optima.de/_kfz/download/Typklassenverzeichnis_Pkw_2010.pdf

Steuern kommt auf Hubraum und Emmisionsklase drauf an, kannst du dir hier ausrechnen:

www.kfz-steuer.de/

 

Verbrauch schau mal hier:

www.spritmonitor.de

 

So, jetzt hast du einiges zu tun, lass nicht andere für dich arbeiten :D

Zitat:

Original geschrieben von MainCrime

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vg1t3v14l1jv

was würde mich z.B. der hier kosten ??

Also die 10 l Grenze sprengt der souverän :cool: , außerdem kosten Coupes generell mehr in der Versicherung.

Bin auch Azubi und fahre einen 190E 1.8 Baureihe W201 mit 109 PS, eigentlich vollkommend ausreichend. Verbrauch 8l, Steuern so 140 und Versicherung mit 30% über meinen Vater 200 Euro pro Jahr, finde ist der ideale MB Anfängerwagen.

Zu empfehlen sind die Einspritzmodelle (gekennzeichnet mit E) des W201 und W124. Die Diesel lohnen sich nur wenn du nicht in eine Feinstaubzone musst, längere Wege fährst oder mit PÖL fährst (z.B. Salatöl etc.). Bei Automatikgetrieben kannste immer nochn guten Liter mehr Sprit draufrechnen.

Ich weiß ja nicht wieviel du verdienst und wie weit du es zur Arbeit hast, aber kann schon mal voraussagen das du dir einen CL nicht leisten kannst.

Themenstarteram 18. Oktober 2009 um 1:51

wie oft musst du die 140 bezahlen 1 mal im jahr oder monatlich ???

das ist ja recht günstig wenn man bedenkt im gegensatz dazu ich dachte die 2 türer sind billiger als die 4 türer

danke dir

Solltest auch die Preise für Wartung, Reparaturen und TÜV einrechnen.

Ein KD kann 400-600 € kosten, ohne daß Nennenswertes repariert werden muss.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von MainCrime

wie oft musst du die 140 bezahlen 1 mal im jahr oder monatlich ???

das ist ja recht günstig wenn man bedenkt im gegensatz dazu ich dachte die 2 türer sind billiger als die 4 türer

danke dir

Jährlich bei Euro 2 Einstufung. Wegen der Versicherung, liegt ua daran das Coupes einen höheren Wert haben.

am 24. Oktober 2009 um 9:58

Zitat:

Original geschrieben von MainCrime

Ich würde ihn auf meinen Vater als Zweitwagen laufen lassen

Er hat eine B Klasse CDI das neue Modell und fährt schon über 20 jahre unfallfrei es ist ein elektroauto.

Was ist ein Elektroauto? Die B-Klasse deines Vaters?? Ein CDI ist ein Diesel....

mfg Martin

Moin,

Wie soll man dir deine Frage bitte beantworten?!

1.) Wir wissen nicht, wieviel du für ein Auto in der Anschaffung ausgeben kannst. Willst oder kannst du 10.000 Euro ausgeben muss die Antwort zwingend anders lauten, als wenn du nur 2500 Euro zur Verfügung hast.

2.) Ist uns unbekannt, wie groß dein für das Auto FREIES Einkommen ist. d.h. Dein Nettogehalt abzüglich aller kosten wie Telefon, Versicherungen, Altersvorsorge, Miete, Kostgeld, Kindesunterhalt oder was auch sonst immer du für monatliche Kosten haben kannst ...

Wenn du im Monat 200 Euro für's Auto aufwenden kannst, muss die Antwort anders lauten, als wenn es 450 Euro sind.

3.) Wissen wir nicht wo und wie du fährst. Fährst du durch München müssen an das Auto andere Ansprüche gestellt werden, als wenn du durch die Alpen oder die norddeutsche Tiefebene fährst (z.B. Plakette!).

4.) Wissen wir nicht, ob Du 1.70 oder 2.10m groß bist - Ich kann dir beim besten Willen ja keinen Fiat Cinquecento empfehlen, wenn du 2.10m groß bist. Wir wissen auch nicht, ob du z.B. regelmäßig ein Kind, einen Hund oder große Sportutensilien mitnehmen musst/möchtest. Wir wissen auch nicht ob du ggf. eine Anhängerkupplung brauchst.

Grundsätzlich ist jedoch zu sagen - dass du dich bei einem durchschnittlichen Azubieinkommen doch eher an den unteren Motorisierungen orientieren solltest. Bei MB also eher ein 190E 1.8, C180 oder eine A-Klasse - diese Fahrzeuge erzeugen geringere Kosten als z.B. 6 und 8 Zylinder. Ggf. solltest du dich auch nicht ZWINGEND auf einen Mercedes festlegen - gerade wenn du ein begrenztes Anschaffungsbudget zur Verfügung hast - reden wir bei MB von z.T. recht alten Hütten. Und es ist nunmal statistisch so - das ein 20 oder 25 Jahre altes Auto öfers kaputt geht als ein 9 Jahre altes Autos. Und da nützt dir die sprichwörtliche Zuverlässigkeit und hohe Qualität der Sterne nichts - irgendwann muss nunmal auch ein MB Fahrwerk überholt werden oder mal ein Differential überholt werden und das kostet dann nunmal Geld. Dazu kommen dann auch in Punkto Bereifung stolze Kosten - zum einen gibt es in der Dimension die du brauchst grundsätzlich keine 40 Euro Reifen- und die ersten Reifen die dann auch mal wirklich was taugen kosten schnell 70-90 Euro das Stück. Von der Warte aus gesehen - kann für dich auch ein Kleinwagen oder Kompakter interessant sein - denn du brauchst das Auto jetzt vorallem mal um Mobil zu sein und nicht um dir dein Ego zu Bauchpinseln. Dazu ist nach der Ausbildung immer noch Zeit ;)

MFG Kester

am 6. März 2011 um 14:25

Zitat:

Original geschrieben von MainCrime

Der Mercedes gefällt mir einfach am besten von allen Wagen vor allem die CE Klasse und C Klasse, CL ist auch TOP und E Klasse ebenfalls

Vergiss sie.

Wenn Geld ein Problem ist, kommt ausschließlich ein 190er in Betracht.

Sieh zu, dass es einer mit Einspritzung und G-Kat wird, den man per KLR oder Minikat auf Euro-2 umschlüsseln kann (oder der das bereits ist.)

Zitat:

Am wichtigsten ist für mich :

Benzin nicht über 10 L -> 100 KM

190E 1.8 oder Diesel

Zitat:

Versicherung-Steuern niedrig

190E 1.8

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Kostenfreundlilchster Benz als Azubi Tipps !!