ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Kombi für <8.000 Euro ? Bitte um Tipps

Mercedes Kombi für <8.000 Euro ? Bitte um Tipps

Mercedes
Themenstarteram 29. September 2007 um 20:27

Hi Leute,

 

super Forum hier !

 

Ich würde mir nur allzu gerne einen Mercedes Kombi kaufen, kenne mich da aber in den Klassen und den Unterschieden in den Klassen bisher nur schlecht aus.

Auf mobile und ebay habe ich schon gesehen dass es zumindest Preisklassenmäßig schon hinhauen könnte, denn ich möchte nicht mehr als 8.000 euro ausgeben. Ins Auge gefallen ist mir z.B. gleich der 180 Esprit, der sieht gut aus und wäre preislich eben auch bis zur Schmerzgrenze.

 

Ein Diesel sollte es möglichst sein, denn bei denen kann man sich ja sicherer sein dass die länger halten und auch die 300.000km-Schwelle schaffen, oder ists bei Mercedes-Benzinern ähnlich ?

 

Sollte man überhaupt für die Zukunft einen Diesel planen da ja bald die Schadstoffklassen kommen und naja, wer weiß was sich sonst so ändert, oder was sagt ihr wenn man z.B. 15.000km / Jahr fährt ?

 

Wenn ich mir einen Mercedes Kombi mit 150.000km kaufe, kann man dem Spruch wirklich glauben schenken dass "150.000km für einen Mercedes fast nichts sind" ?

 

auf was sollte man sonst so beim Kauf achten ?

 

Ihr seht, ich bin totaler Neuling mit Mercedes (bisher nur VW Polo ;o) aber bin für Infos vor einem Kauf wirklich sehr dankbar !

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich sehe folgende Möglichkeiten:

- W124 Kombi (alte E-Klasse bis 1995) in sehr gutem Zustand:

-- 230 TE

Robuster 4Zyl, mit <150PS aber keine Rakete.

-- 300 TE

Schöner Motor, den habe ich auch in meinem SL. Mit 180PS anständig motorisiert. Robust, langlebig, anspruchslos. Lediglich die Kopfdichtung könnte irgendwann mal einen Wechsel bedürfen.

-- 300 TE-24

Ein verhasster Versuch von MB, in die Mehrventiltechnik einzusteigen. Mit Sicherheit kein schlechter Motor, aber für ruhiges Gleiten nicht ausgelegt. Angeblich viele Zylinderkopfprobleme.

-- 280 TE und 320 TE

Prima Motoren der letzten Generation, anständig Antriebskraft und moderater Verbrauch. Ca. 10-12 Ltier / 100km.

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111274189322

Einen Diesel würde ich hier nicht empfehlen. Die Leistung ist einfach zu gering, und die Schadstoffklasse fast immer ROT. Steuern hoch, Verbrauchseinsparung gering.

Für Sparfüchse: E 220

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111257476079

- W202 Kombi (alte C-Klasse)

Leider oft von Rost geplagt. Das ist ein Wagen aus der Zeit der MB-Qualitätsprobleme. Habe ich selbst wenig mit zu tun, daher keine Erfahrung. Die Autos haben in den frühen Jahren leider abscheuliche Stoffsitzfarben.

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111271678071

- W210 Kombi (alte E-Klasse nach 1995)

Schönes Fahrzeug, sehr großer Reisekomfort und moderne Sicherheitstechnik. Leider ebenfalls stark von Rost geplagt. Nach der Modellpflege 1 soll dieses Problem deutlich zurückgegangen sein. Da sind dann aber auch die Preise höher. Ich persönlich würde hier ganz klar die 320er-Motorisierung empfehlen (Benzin), da robust und kräftig. Der Unterhalt ist dabei natürlich etwas höher, und für 8.000 EUR gibt's vielleicht nicht das TOP-Exemplar. Auch hier leider abscheuliche Stoffsitzfarben in der ersten Serie.

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111274828951

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?id=11111111278829948

Mein Tipp wäre: 6 Zylinder, Automatikgetriebe, Sitzheizung, Klimaanlage. Mit diesen Kriterien solltest Du ein anständiges Exemplar finden können!

Uli

Themenstarteram 30. September 2007 um 4:05

Hallo Uli !

Wow, Vielen Dank für diese spitzen-ausführliche Antwort !!!

Das hilft mir schon ein riesen Stück weiter.

Wieso bevorzugst Du Automatikgetriebe ?

und ist es wirklich unbedenklich einen Mercedes Benziner zu kaufen mit ca. 150.000 km ?

Danke und Grüße

Hey!

150.000 km hin oder her. Je nachdem, wie das Auto halt aussieht. Hängt von der Sorgfalt des Vorbesitzers ab.

Ich würde in deinem Budgetrahmen auch am ehesten nach späten 124ern gucken und schauen, daß die km-Leistung möglichst niedrig ist (ok, sollte halt nicht gedreht sein). Von der Dieselidee würde ich mich trennen, denn die sind tendenziell deutlich teurer. Für eine 124er Benziner kannst du Geld übrig behalten, das für Rep. sowieso gebraucht werden wird. Wenn du die 8k für einen (neueren, aber eben auch nicht "neuen") 210er auf den Kopp haust, dann macht dich die erste Reparatur k.o. und das wäre schade. Ich würde nach E200T oder E220T bis 1995 gucken, da sollte es was Passendes geben. 6er sind schöner, aber in allem teurer. Würde ich an deiner Stelle für´s erste sein lassen. Automatik ist ein starkes Kauf-Argument, weil das erst richtig schön ist (sagen Benzfahrer) und keine Automatik ist ein starkes Argument, den Preis zu drücken. Einen preiswerten und gepflegten Schalter würde ich an deiner Stelle nicht grundsätzlich stehen lassen.

Grüße

Mika

Edit: Ach ja, "150.000 sind für´n Benz nix" ist absoluter Schwachsinn! Laß dir sagen: Irgendwas ist immer! Das Schöne ist, daß es in den allermeisten Fällen eben noch lohnt, was dran zu machen, wenn man den Omega/Vectra/Mondeo/Passat/5er/...t.b.c. schon wegschmeißen würde.

Zitat:

Original geschrieben von brumbrum2

Wieso bevorzugst Du Automatikgetriebe ?

Ich selbst war immer ein Automatik-Gegner, da Automatik für mich etwas mit Rentnerauto, Langsamfahren und Antriebsschlupf zu tun hatte. Bis ich selbst mal mit einer Mercedes-Automatik gefahren bin. Wenn das Getriebe gut gewartet wurde (Ölwechsel!), kann man damit sehr angenehm reisen und viel Freude haben.

Was ich an der Automatik im Allgemeinen mag:

- Sie schont den Antriebsstrang, da viele Kräfte nicht stoßweise, sondern "gedämpft" weitergereicht wurden.

- Sie schaltet schneller und vor allem komfortabler als ein normaler Autofahrer.

- Sie erlaubt mir, die rechte Hand am Steuer / Radio / dem Knie der Beifahrerin zu belassen. :-)

- Im Stau / Berufsverkehr ist es soooo viel angenehmer, damit zu fahren.

Zitat:

und ist es wirklich unbedenklich einen Mercedes Benziner zu kaufen mit ca. 150.000 km ?

Naja, "unbedenklich" ist der falsche Ausdruck. Ich würde ein jedes Fahrzeug in die folgenden Segmente aufteilen:

Rahmen (Blech)

Elektrik / Elektronik

Innenraum

Antriebsstrang, darunter:

- Motorblock / Kolbentrieb / Ventiltrieb / Zylinderkopf

- Aggregate (Lichtmaschine, Klimaanlage, Kühlung, Ölpumpe, Lenkgetriebe etc.)

- Getriebe

- Achsen / Federung / Bremsen

Jede einzelne dieser Einheiten hat bei 150tkm Fahrleistung schon so einiges mitgemacht. Der Rahmen kann verbeult, verzogen und rostig sein (Wagenheberaufnahmen etc.). Die Elektrik kann vergammelt sein. Der Innenraum abgenutzt, verschimmelt, verdreckt. Der Motorblock kann unter einer defekten Nockenwelle oder einer defekten Zylinderkopfdichtung leiden. Die Aggregate können schlicht und ergreifend defekt sein. Getriebe können verschlissen sein, Achsen undicht oder ausgeschlagen.

Bei einem Mercedes hast Du meistens folgende Vorteile:

- Viele Teile sind langlebiger als bei anderen Marken

- Viele MB-Fahrer sind schon etwas älter und muten dem Fahrzeug nicht mehr so viel zu

- Viele MB-Fahrer pflegen ihren Mercedes anständig (und mit entsprechenden Finanzen)

- Viele technische Lösungen waren bei Mercedes zuerst da, bei anderen Marken erst später.

Das heisst nicht, dass man einen MB mit 150tkm ohne große Begutachtung bar bezahlt und mitnimmt. Es ist allerdings so, dass der Durchschnittsmercedes mit dieser Laufleistung ein wenig besser dasteht als Fahrzeuge anderer Marken (v.a. ausländische Fabrikate). Natürlich hat auch ein MB seine Schwachstellen, und es kann sehr teuer werden, wenn der Wagen an kritischen Punkten seine Schwächen zeigt. Für ein neues Lenkgetriebe, ein Automatikgetriebe, eine Zylinderkopfdichtung oder einen Klimaanlagen-Wärmetauscher werden jeweils weit über 1.000 EUR fällig. Ist halt ein Mercedes.

Wenn der Wagen aber erstmal problemlos läuft, hast Du ein komfortables, sicheres, reisetaugliches und repräsentatives Fahrzeug, welches Dich (bei vernünftiger Pflege) für viele Jahre treu begleiten wird.

Uli

Hallo habe gelesen das Sie einen Mercedes Kombi suchen,habe einen Schönen 280TE Bj.96 mit fast Vollausstattung.Er hat 199Tkm gelaufen.Bei Intresse Tele.02871-237233.Gruß Thomas

Kleiner Tipp geh mal zum ADAC dir helfen dir kostenlos- da bekommst du Auskunft und Beratung

Zitat:

@brumbrum2 schrieb am 29. September 2007 um 20:27:46 Uhr:

Hi Leute,

 

super Forum hier !

 

Ich würde mir nur allzu gerne einen Mercedes Kombi kaufen, kenne mich da aber in den Klassen und den Unterschieden in den Klassen bisher nur schlecht aus.

Auf mobile und ebay habe ich schon gesehen dass es zumindest Preisklassenmäßig schon hinhauen könnte, denn ich möchte nicht mehr als 8.000 euro ausgeben. Ins Auge gefallen ist mir z.B. gleich der 180 Esprit, der sieht gut aus und wäre preislich eben auch bis zur Schmerzgrenze.

 

Ein Diesel sollte es möglichst sein, denn bei denen kann man sich ja sicherer sein dass die länger halten und auch die 300.000km-Schwelle schaffen, oder ists bei Mercedes-Benzinern ähnlich ?

 

Sollte man überhaupt für die Zukunft einen Diesel planen da ja bald die Schadstoffklassen kommen und naja, wer weiß was sich sonst so ändert, oder was sagt ihr wenn man z.B. 15.000km / Jahr fährt ?

 

Wenn ich mir einen Mercedes Kombi mit 150.000km kaufe, kann man dem Spruch wirklich glauben schenken dass "150.000km für einen Mercedes fast nichts sind" ?

 

auf was sollte man sonst so beim Kauf achten ?

 

Ihr seht, ich bin totaler Neuling mit Mercedes (bisher nur VW Polo ;o) aber bin für Infos vor einem Kauf wirklich sehr dankbar !

Hallo Kombiliebhaber, hab mir vor ca. 6 Jahren einen Mercedes W 124 Kombi 6 Zylinder Diesel in Berlin gekauft. Dort konnte er von seinem Besitzer, einem Werkstattmann für alte Mercedes, nicht mehr gefahren werden wegen fehlender Feinstaubplakette. Hab den Wagen damals für 5500 Euro gekauft. Hatte 220 000 km drauf und hatte alles: Automatik, Tempomat, Standheizung, Klima, Schiebedach, Anhängerkupplung etc. Ich bin mittlerweile über 330 000km gefahren ohne Probleme. Es ist ein sehr gutes Fahrzeug und man hat keine Schwierigkeiten mit überzüchteter Technik. Superstraßenlage, sehr bequemes Fahrzeug, riesiger Kofferraum. Verbrauch 8,5 lt. bei 120-130 Tempo. Das beste Auto in meinem langen Leben von 78 Jahren. Wünsche Dir Glück und mach es auch so. Gruß, Juri

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Kombi für <8.000 Euro ? Bitte um Tipps