ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Kosten für Lackaufbereitung

Kosten für Lackaufbereitung

Themenstarteram 18. Juli 2015 um 23:09

Hallo

Mal ne Frage . Ich möchte meinen Youngtimer Calibra bei einem Aufbereiter polieren lassen. Da ich der Meinung bin, das ich das ohne Poliermaschine nicht gut genug hin bekomme , habe ich mir ein Angebot machen lassen. Eine einfache Politur ohne alles soll 120 Euro kosten.

Ich weiß nicht recht was ich von diesem Angebot halten soll.

Was meint ihr, zu teuer oder noch akzeptabel ?

Gruß Martin

Ähnliche Themen
19 Antworten

kommt drauf an was du mit der Politur erreichen möchtest:

a) schnell huschhusch mit ner Farbpampe drüber, ohne Defektkorrektur und 2 x Nasswerden als Standzeit

dauert ca 1,5-2 Stunden und ergibt nen Stundenlohn von 60€ - davon kann der Aufbereiter Leben

b) Wagen gründlich Waschen, saubere Arbeit mit Defektkorrektur (nur Swirls+Hologramme beseitigen) und anschliessend ein "normales" Wachs wie das Collinite 476 drauf - dauert ca 6-8 Stunden und ergibt einen Stundenlohn von ca 17€, davon kann der Aufbereiter nicht Leben!

Was du also für 120€ Kosten bekommst darfst du nun selbst ausrechnen........

So wie ich das sehe, will der TE den Calli vom Aufbereiter nur geschliffen bekommen und den Rest selbst machen (richtig?). Und da der Aufbereiter das Auto wohl auch live gesehen hat, finde ich den Preis okay, wenn nicht noch stundenlang vorgereinigt werden muss ...

Themenstarteram 19. Juli 2015 um 8:57

Also der Aufbereiter hat das Auto nicht gesehen, die Preise sind nach Fahrzeugklassen gestaffelt. Kleinwagen , Mittelklasse.......

Auf dem Auto waren ne Menge Werbeaufkleber, die von mir entfernt wurden. Dadurch sieht man nun , wenn die Sonne drauf scheint , die Stellen immer noch ziemlich deutlich. Ich habe nachdem die Aufkleber entfernt wurden das Auto gewaschen und anschließend an einigen Stellen mit Ultimate Compound nachbearbeitet um die Spuren der Aufkleber zu beseitigen. Also Spuren im Sinne von Farbunterschieden dort wo die Aufkleber waren. Da ich noch keine Poliermaschine mein eigen nennen kann, war ich der Meinung, das eine maschinelle Lackaufbereitung diese Farbunterschiede kaschiert

11401145-480101995481412-1128548297062977706-o

Sorry für OT, aber was für ein geiles Auto!!!!!!!!!

Respekt. ....

Zitat:

@Martin1545 schrieb am 19. Juli 2015 um 08:57:28 Uhr:

Also der Aufbereiter hat das Auto nicht gesehen, die Preise sind nach Fahrzeugklassen gestaffelt. Kleinwagen , Mittelklasse.......

Auf dem Auto waren ne Menge Werbeaufkleber, die von mir entfernt wurden. Dadurch sieht man nun , wenn die Sonne drauf scheint , die Stellen immer noch ziemlich deutlich. Ich habe nachdem die Aufkleber entfernt wurden das Auto gewaschen und anschließend an einigen Stellen mit Ultimate Compound nachbearbeitet um die Spuren der Aufkleber zu beseitigen. Also Spuren im Sinne von Farbunterschieden dort wo die Aufkleber waren. Da ich noch keine Poliermaschine mein eigen nennen kann, war ich der Meinung, das eine maschinelle Lackaufbereitung diese Farbunterschiede kaschiert

Bei diesem Aufbereiter,ganz klar finger weg !!.Ein Aufbereiter der ohne den Arbeitsaufwand abschaetzen zu koennen den Preis macht wie hier bereits geschrieben wurde macht nur husch husch drueber u.fertig.

Wie hier auch geschrieben wurde,sehr schoenes Auto,waere schade drum.

Okay, wenns so ist, dann eher doch nicht zu diesem Aufbereiter.

Themenstarteram 19. Juli 2015 um 12:49

Habe schon überlegt das Geld das der Aufbereiter will in den Kauf einer eigenen Poliermaschine zu investieren.

Das Set von Lupus würde mich schon reizen. Und dann einfach selbst probieren.

Die Aufkleber wurden nur deshalb entfernt, weil ich von einer Fachfirma die Aufkleber so machen lassen will, wie der originale Rennwagen in der 96 er DTM Version .

Ich wollte mit dem Lack polieren, nur eine gute Ausgangsbasis für die neuen Aufkleber schaffen .

Auf dem Foto ist der Ist Zustand zu sehen, allerdings verschwand 2 Minuten vorher Sonne, so daß die Hologramme nicht zu sehen sind

20150711-200412
20150711-200532
20150711-200448

Hol dir selbst die Maschine, die lupus reicht dicke für den lack.

wenn er ähnlich weich ist wie der astra, hast nicht viel Arbeit damit.

Vor allem weist du was du gemacht hast.

Wenn du schon in Aufkleber investierst willst du ihn ja länger fahren.

Mit der einzige opel der mir gefällt. ...

Zitat:

Hol dir selbst die Maschine, die lupus reicht dicke für den lack.

wenn er ähnlich weich ist wie der astra, hast nicht viel Arbeit damit.

bin ich im ersten Moment auch bei dir, nur das Budget wird nicht aussreichen! Wie ich das auf den Bildern sehe, wird das Uni-Schwarz sein und das bedarf dann schon einer gewissen Gründlichkeit bei der Arbeit und ich gehe davon aus, das bestimmt mal nach lackiert wurde!

Frage an den TE, wie weit ist dein Wissen im Umgang mit einer Poliermaschine und den passenden Produkten?

Solltest hier unsicher sein, Rottweil ist ca. ne gute Stunde von mir weg (Bodensee);)

Themenstarteram 21. Juli 2015 um 23:53

Hallo

Nun , mein Wissen bezüglich Poliermaschinen ist gleich null. Bin bisher über das Handpolieren nicht hinaus gekommen.

In punkto Fahrzeugpflege bin ich halbwegs drin, nur eben noch nicht mit der Maschine.

Mein Allzweckmittel ist das Ultimate Compound.

Dein Angebot würde ich gerne annehmen , wenn sich terminlich was passendes findet. Allerdings ist im Moment der Motor am Calibra auseinander genommen, Wasserpumpe und Kopf Dichtung werden erneuert.

Sollte aber diese Woche fertig werden.

Gruß Martin

Ich muss carkosmetik Recht geben. Mein Aufbereiter hier in Berlinnähe macht seine Angebote nach Fahrzeugbesichtigung und Beratung. Im Schnitt zahle ich so um die 200 Euro inkl. 1k-Nano Versiegelung. Fakt ist auch, solltest Du nicht vom Fach sein, kannst Du Dir die teuerste Poliermaschine kaufen die es gibt, es wird niemals so wie von einem "echten" Fachmann. Meine Poliermaschine hab ich jedenfalls verschenkt.....

Gruß ReneCoupe

Zitat:

Fakt ist auch, solltest Du nicht vom Fach sein, kannst Du Dir die teuerste Poliermaschine kaufen die es gibt, es wird niemals so wie von einem "echten" Fachmann. Meine Poliermaschine hab ich jedenfalls verschenkt.....

So ein mist hab ich schon lange nicht mehr gehört.

Arbeitest wohl mit carkosmetik zusammen, weil der kann das auch.

Bis dann

Alles gut, jedem das Seine... Ich bin Handwerker und bringe mein Auto geil zum glänzen, aber mein Aufbereiter kanns einfach besser. Wenn Du meinst Du kannst es besser, dann bist Du entweder super und kannst es oder Du bist blind. In diesem Sinne: jeder macht das was er für richtig hält und Du, was Du für richtig hälst.....

Nein, ich bin weder super noch blind, bin aber mit meiner Lackaufbereitung mehr als zufrieden.

Das können andere Menschen genauso, und glaub mir, der Aufbereiter ist nicht so gründlich wie du selber.

Bis dann

Deine Antwort
Ähnliche Themen