ForumAbarth
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Konfigurationsberatung

Konfigurationsberatung

Fiat Abarth
Themenstarteram 11. Oktober 2019 um 23:03

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für einen Abarth 595 Competizione. Eine Probefahrt mit einem aktuellen Modell habe ich schon gemacht und war doch recht angetan von dem Fahrzeug. Einziger Wermutstropfen ist die mäßige Autobahntauglichkeit aufgrund des kurzen Radstands und der zugleich sehr straffen Federung bei gleichzeitig fehlendem 6. Gang (Tempomat scheint es auch nicht zu geben:().

Habe zwar noch 1-2 andere Autos im Hinterkopf, aber ich mache mir schon mal Gedanken über eine sinnvolle Konfiguration. Welche Extras machen wirklich Sinn und welche sind eher unnütz?

- Grundfrage: Coupe oder Cabrio? Ich bin eigentlich gar nicht Fan des offenen Fahrens, mir schien aber so, daß der Motor (respektive die Record Monza-Anlage:cool:), im Cabrio auch bei geschlossenem Verdeck viel präsenter war. Habe vor längerer Zeit mal einen Vor-FL Competizione gefahren und war von der Record Monza doch eher enttäuscht. Wäre vielleicht das Schiebedach ein Kompromiss?

-Differentialsperre: ist ja nur im Paket für knackige 3000€ Aufpreis zu haben, macht sie wirklich den Unterschied? Der Wagen, den ich gefahren bin, hatte sie nicht und ich habe trotz sportlicher Fahrweise nur ein Mal (im Kreisel) wirklich ein Rupfen am Lenkrad gehabt. Man könnte das aber auch als Beweis dafür sehen, daß das Wägelchen herrlich übermotorisiert ist :D.

- Sabelt-Sitze oder nicht? Beim Probesitzen im Showroom fand ich die Integralsitze deutlich bequemer, weil sie einem mehr Bewegungsfreiheit erlauben und man auch etwas mehr Verstellmöglichkeiten hat. Mein Testfahrzeug hatte die Sabelt-Sitze drin und ich fand sie bzw. die Sitzposition aber durchaus ok. Außerdem gibt es im Compet. die Integralsitze nur mit Lederbezug, was ich nicht so angenehm finde.

- Bi-Xenon? Fände ich jetzt nur sinnvoll, wenn die Halogen-Lampen totale Funzeln wären.

Würde mich freuen ein paar Tipps von Abarth-Fahrern zu erhalten.

Viele Grüße

Olli

12 Antworten

Beim aktuellen Abarth ist von 15-60km/h eh die Klappe zu. Bis zum "normalen" E6 funktioniert sie mit Gegendruck. Beim Skydome kommt das Dach im Innenraum etwas tiefer. Daher Probesitzen. Ich habe das Skydome genommen, da das Cabrio ja nur eine Handschuhfachzugang zum "Kofferraum" hat.

6 Gang heißt nicht das er niedriger dreht. Der 5te ist z.Bsp. genauso lang ünersetzt wie der 6te von der Giulietta. Es kommt einem nur lauter vor, da der Auspuff laut ist und der 500er nicht wie ein A8 gedämmt ist.

Sabelt muss man Probesitzen. Es gibt ja auch hier verschiedene Varianten. Auch kann man andere Sitzschienen einbauen. Ich habe die Ledersitze, aber einfach um etwas Restkomfort bei den Ausfahrten zu haben.

Differentialsperre braucht man im Alltag nicht. Vor allem kommen ja auch hierfür Wartungskosten hinzu.

Die Originalbirnen vom Halogenlicht sind Funzeln. Investiere einfach 20€ und nimm die Osram Nigthbreaker oder ähnliches. Ich habe auf Xenon verzichtet, da die auch nicht der Hit sind.

Du musst dir erstmal klar werden was du willst.

Sport = Sperre + Sabelt

etwas Komfort = Ledersitze + ggf. Skydome (das ist nämlich etwas schwere und ganz oben am Fahrzeug).

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 18:55

Danke, das hilft mir schon mal weiter.

Hatte heute nochmal Gelegenheit Probe zu sitzen und zu hören, Fazit: Cabrio brauch ich nicht, Skydome auch nicht, im Coupe röhrt es doch schon ganz ordentlich. Bei den Sitzen bin ich nach wie vor hin- und hergerissen. Die Integralsitze (bisher nur in Stoffausführung gesehen) fühlen sich beim Probesitzen etwas angenehmer an, weil man mehr Bewegungsfreiheit hat, der Seitenhalt ist aber nicht so ausgeprägt und die Polster sind fast schon zu weich. Die Sabelt-Sitze packen einem perfekt ein, sind aber für meinen Geschmack nicht optimal positioniert. Ne längere Probefahrt würde meine Entscheidung deutlich vereinfachen, aber man muss schon froh sein, hier in der Ecke überhaupt einen Abarth-Händler zu finden, nen Vorführer mit den Ledersitzen hatte bisher aber noch keiner da.

Nächste Frage wäre die Lieferzeit, seitens der Abarth-Händler habe ich von 3-4 Monaten gehört, im Internet liest man auch mal von 8-10 Wochen. Würde ich auf ein Lager-Fahrzeug zurückgreifen, würde sich die Sitzfrage auch erübrigen, bisher hatten alle Händler nur die Sabelts auf Lager.

Ich selbst würde nur die Sabelt nehmen, aber das ist sowieso Geschmackssache. Cabrio wär zwar cool, aber halt nicht so alltagstauglich. Der Tipp mit den Night-Breakern ist Gold wert, aber die Xenons finde ich dennoch um Welten besser und würde ich persönlich bestellen.

Die Differentialsperre würde ich auch nicht bestellen. Die mag es womöglich Wert sein, mir wäre es den satten Aufpreis aber nicht Wert.

Ich find unseren Compi auch auf der AB vollkommen ok (auch im Vergleich mit unseren anderen Fahrzeugen), selbst bei 170 ist der Geradeauslauf i.O.. Bloß bei Vollbremsungen kommt echte Unruhe ins Fahrwerk. Fetzendach ist Geschmackssache (ich liebe es), die Sportsitze find ich besser und wenn Nachtfahrten eher wenig anfallen, reicht das Halogen. Antriebseinflüsse beim Beschleunigen sind stark spürbar, das MTA ist (trotz vieler Gegenstimmen) Spitze.

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 1:36

Nochmal ne andere Frage, weil ich gerade über einen Vergleich von Pista und Competizione gestoßen bin: der Tester meint, daß der Pista 'für den Alltag' ausreicht und der Compi eher 'für den (gelegentlichen) Rennstreckeneinsatz' prädestiniert ist. Insbesondere meint er, daß sich die Mehrleistung des Compi im Alltag kaum ggü. dem Pista bemerkbar macht.

Könnt ihr das so bestätigen? Bin außer dem aktuellen 180-PS Compi nur den alten 160-PS Compi gefahren und fand den irgendwie etwas träge und brav während der 180er abging wie ne Rakete. Täuscht mich meine Erinnerung oder liege ich da schon richtig mit dem Compi?

Ich finde den Pista ganz in Ordnung. Die Frage ist, reden wir über den "alten" oder den "neuen" Pista? Der alte hatte den kleinen Lader und 160 PS, der neue den großen Lader, den auch der Compi hat mit 165 analog zum Turismo. Wenn du z.B die Sabelt nicht magst und auch kein Leder, dann wäre der vielleicht die richtige Alternative. Per Leistungstuning sollte der auch Richtung 190-200 PS können, falls dann doch zu lahm.

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 10:23

Also laut Konfigurator hat der Pista nach wie vor nur 160 PS?? Ändert sich das zu MY 2020? Da ich den Wagen leasen (oder allenfalls finanzieren werde) sind Modifikationen wohl eher nicht ratsam.

Das steht in der zugehörigen Produktinfo zum neuen Pista. Offizieller Launch war übrigens am 5./6.10 in Mailand. Frag mal bei einem Händler nach, bestellbar müsste der schon sein!

Du kannst sonst auch einen Turismo Probefahren, der hat die gleiche Motorisierung drin, der Pista hat halt zusätzlich den Record Monza und Stoff statt Ledersitzen!

?

o Garrett?Turbolader?

o 165?PS?Motorleistung?

o Neue?Sitzbezüge? Die hab ich noch nicht gesehen!

o Sequenzielles?Automatikgetriebe?MTA?(optional)?

o Neuer?Kit?Estetico?Pista?in?GRÜN?(optional)?

o Außenfarbe?Asphalt?Matt?Grau?verfügbar?(optional)?

o Neue?SABELT?Rennsport-Schalensitze?(optional)?

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 13:36

Scheinbar gibt es auch wieder ein neues Sondermodell, den ABARTH 695 70° ANNIVERSARIO. Bis auf den Verbreiterungskit und den verstellbare Dachspoiler scheint es aber auf den ersten Blick keine größeren Unterschiede zum Compi zu geben. Optisch hätte der schon was, wobei er auf den Bildern in Monzagrüner-Sonderlackierung mit den grauen Verbreiterungen fast wie ein Crossover aussieht.

Edit: Doch einen Unterschied gefunden: laut Datenblatt hat der Anniversario trotz Garrett-Lader und 180PS nur max. 230NM, statt der 250, die der Compi hat. Merkwürdig, ist aber vielleicht auch nur ein Eingabefehler.

230Nm ohne und 250Nm mit sport haben beide. Damit Gleichstand.

auch gibt es das Sondermodell in grün, blau, grau und schwarz

Ich hab ihn Live noch nicht gesehen, aber auf den Bildern sagt mir der Anniversario erstmal nicht zu!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Konfigurationsberatung