ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompaktes Familienauto gesucht

Kompaktes Familienauto gesucht

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 14:36

Hab mich nun mal endlich angemeldet nachdem ich mich eine Weile durch die Kaufberatungen Gewühlt hab.

Durch baldigen Nachwuchs stellt sich die Frage nach einer Familienkutsche. Durch die Kriterien die wir daran stellen fällt es mir ziemlich schwer konkreter nach guten Angeboten zu suchen.

Aktuell Fahren wir einen Yaris und einen C1 also eher Kleinwagen. Der Yaris soll dem neunen Familenauto weichen

Die Anforderungen sind:

Möglichst Kompakt ( eher kein klassischer Kombi )

Kinderwagen soll in den Kofferraum passen (ca 110x63x55 länge x breite x höhe ) benötigt also auch ein große Klappe

Verbrenner ( Kein Diesel)

Automatik

Klimaanlage

und natürlich Isofix

Nice to Have:

Dachreling für Dachgepäckträger

Anhängekupplung ( auch nachrüstbar ok )

Schiebetüren

Fahrprofil sind eher viele Kurzstreckenfahrten ( 5 - 25 km ) und ca 5-8 Langstreckenfarten pro Jahr mit 500 bzw 600 km pro Strecke. Wahrscheinlich bald auch wieder Einige Mittelstreckenfahrten mit 50-200km . Ohne die Langstrecken hätte ich auch nen Hybrid in Erwägung gezogen.

Bisher schonmal in Überlegungen einbezogen wurden Hochdachkombis ( Kango, Berlingo, Roomser etc) oder kleine Minivans wie C3 Picasso, Touran.

Ähnliche Themen
71 Antworten

Bei den genannten Modellen fehlen aber oft die Schiebetüren.

 

Mein Tipp gibt's leider nur noch als gebrauchten ich glaub bis Bj. 2015 wäre der Mazda 5.

 

Interessant aber wohl schon etwas zu groß der Ford Grand C Max.

Dein Budget wäre gut zu wissen.

Die Schiebetüren schränken die Auswahl schon deutlich ein. Kompakt sind diese Modelle auch nicht unbedingt. Wir haben uns für VW Caddy entschieden, da wir auch mit dem früheren Modell zufrieden waren. Schön, aber uns zu teuer war auch Toyota proace. Berlingo und änhnliche haben sich schon deutlich spürbar angestrengt bei einem steilen Berganstieg. Das mag sich aber inzwischen gebessert haben. Inzwischen findet man Schiebetüren auch bei anderen Herstellern. Ford hat z.B. einige nette Ideen verbaut und war bei uns in der näheren Auswahl.

Den Kinderwagen habe ich zwar auch gekauft, dieser wurde aber so gut wie nie genutzt. Am Anfang war Manduka angesagt, später Buggy und dafür braucht man nicht so viel Platz.

zu löschen

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 16:07

Budget hatten wir bisher so um die 10 000 bis 12 000 gedacht oder etwas drüber wenn man ne gute Finanzierung dazu bekommt.

Und ja, der Ford CMax ist dann schon fast wieder was groß.

Durch den scheiß Lockdown fehlt leider auch die Möglichkeit mal Autohäuser abzuklappern. Tendenz ist auch eher in Richtung junger Gebrauchter.

Fanden auch mal nen Yaris Verso ziemlich cool, aber der wird leider schon viel zu lange nicht mehr gebaut.

und die Schiebetüren sind kein muss Kriterium. die währen nur ein Sahnehäubchen ;)

Der 1007 ist bzw. war sehr kompakt und mit Schiebetüren.

Ähm, sehr kompakt und vermutlich zu klein.

Zitat:

@Benngun schrieb am 21. Februar 2021 um 14:36:26 Uhr:

Möglichst Kompakt ( eher kein klassischer Kombi )

Kinderwagen soll in den Kofferraum passen (ca 110x63x55 länge x breite x höhe )

Der Kinderwagen ist in der Hinsicht problematisch. Außer auf Nutzfahrzeugen basierenden Hochdachkombis bietet kaum ein Kofferraum 110cm. Und die sind dann auch von den Außenmaßen schon ziemlich groß. Es wäre doch viel sinnvoller einen zum Auto passenden Kinderwagen zu kaufen, als umgekehrt.

Was spricht auf Langstrecken gegen Hybrid? Ich habe als Familienkutsche einen Toyota Prius 3 und der macht auch auf Langstrecken einen guten Job.

Bei vielen Hochdachkombis und auch einigen Vans kann es Probleme geben, wenn Ihr gute Kindersitze für Kleinkinder einbauen wollt. Stichwort Staufachproblematik. Ich bin damit schon in Konflikt gekommen. Zwei Kleinkinder (meine Tochter und meine Nichte) oder besser gesagt deren Kindersitze in Berlingo oder Renault Scenic ging einfach nicht.

Ich würde nach meinen Erfahrungen keinen Kinderwagen mehr kaufen und vor allem keinen solch riesigen. Unser Kinderwagen hat z.B. problemlos in Klein- und Kleinstwagen (Daihatsu Cuore, Toyota Yaris) gepaßt. Unsere Tochter ließ sich allerdings nicht ohne Geschrei ablegen. Deswegen wurde sie eigetlich nur mit Tragetuch oder Tragehilfe getragen und ein Kinderwagen war bei uns generell ein Fehlkauf. Außerdem konnte sie sich mit nicht einmal drei Monaten selbst auf den Bauch drehen und hätte dann so oder so nicht mehr in einen Kinderwagen gelegt werden dürfen.

Wie groß seid ihr denn?

Macht nen Riesen Unterschied ob jemand mit 1,60 oder 1,90 vor den Klndersitzen sitzt.

Reboarder brauchen massig Platz, würde aber kein Kind ohne ins Auto setzen, da einfach viel sicherer.

Ford Grand C-Max könnte passen. Evtl. Golf Plus, Touran, Berlingo, Caddy, etc.

Muss der KiWa aufgeklappt in den Kofferraum passen oder gehts auch zusammengelegt?

Bei VW (VAG) darauf achten keinen TSI mit Steuerkette zu kaufen.

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 21. Februar 2021 um 16:30:13 Uhr:

Der 1007 ist bzw. war sehr kompakt und mit Schiebetüren.

Ähm, sehr kompakt und vermutlich zu klein.

-

Meine Nachbarin hat so einen - ich find die Kiste nur Geil.

Wenn beide Türen offen sind, kannste so durchs Auto springen. :D:D

Der 1007 ist ein Kleinwagen, zwar mit viel Platz aber kein Familienauto und außerdem wurde der nur bis 2009 gebaut.

Toller Kleinwagen mit Schiebtüren der Ford B Max, da er keine B Säule hat entsteht da auch eine riesige Öffnung wenn man die vorderen Türen und die hinteren Schiebetüren öffnet.

Innen hat er auch viel Platz aber der Kofferraum ist nicht gerade Familientauglich.

Toyota Verso S oder Ford B-Max würden in das Raster passen

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 17:34

der 1007 ist eindeutig zu klein. Da könnte ich auch meinen treuen Yaris behalten. Wobei der für den Nächsten Tüv wohl einige Investitionen benötigt.

Ich bin 186 und meine Frau um die 170. also jetzt nicht unbedingt Riesen aber ganz vor können wir die Sitze nicht stellen. Im Yaris hab ich meinen Sitz ganz hinten.

B-Max haben wir auch schon mit auf der Liste aber da fehlt es mal in den Kofferraum zu gucken.

Kinderwagen haben wir halt schon und meine Frau ist davon begeistert. Feststellbremse per Hand zu bedienen, Sicherer Stand, und sehr Flexibel. aber leider auch zusammengeklappt noch ziemlich groß. Wie ich oben schon geschrieben habe: ca 110x63x55 länge x breite x höhe und das zusammen geklappt.

Ich hab auch kein Problem mir ein Gestell in den Kofferraum zu bauen das der Kinderwagen über den Radkästen bleibt. solange die Heckklappe groß genug ist um den vernünftig reinzuheben bin ich zufrieden

Hi,

ich denke dann müsstet ihr echt in Richtung "Hundefänger" gehen.

Also die kleinen Kastenwagen wie den von dir genannten Berlingo oder Ford Tourneo Connect.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompaktes Familienauto gesucht