ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Knistern vorne links im Innenraum

Knistern vorne links im Innenraum

Themenstarteram 18. April 2006 um 7:49

Huhu,

ich hab in meinem Vectra C1 ein echt nerviges Knistern und wollte mal fragen wer das noch kennt und wer mir sagen kann woher das kommt. Es tritt beim überfahren von kleinen Unebenheiten auf und es kommt aus dem Bereich Lichtschaltereinheit/Hochtöner auf der Fahrerseite.

Ausschließen kann ich bisher die Alulook-Leisten, Lichtschaltereinheit und die Schublade darunter, großer Lautsprecher, Hochtöner und Verkleidung, komplette Seitenverkleidung Fahrertür. Die Klappe vom Sicherungskasten habe ich mir ebenfalls mal angesehen und die sitzt eigentlich ziemlich fest und möchte die auch mal ausschließen, wobei bei geschlossener Tür evtl. etwas daran scheuern könnte.

Kann die Basketballhaut vom Amaturenbrett an der Frontscheibe reiben und so ein Geräusch verursachen?

grüsse

Ähnliche Themen
16 Antworten

Genau das Problem hab' ich auch!!!

Am nervigsten ist es, wenn ich ca. 100 km/h fahre und ein bisschen beschleunige.

Ich hab' keine Ahnung was das sein kann.

Wäre schön, wenn irgen jemand eine Idee hätte!!!

Themenstarteram 18. April 2006 um 19:02

Die "Sicherungszange" die im Sicherungskasten untergebracht ist, ist ebenfalls nicht der Auslöser für diese Geräusche. Obwohl das Ding ziemlich locker im Deckel befestigt ist, gibt es keinen Laut von sich (jedenfalls für mich nicht hörbar).

Ich hab jetzt auf dem Heimweg mal genauer hingehört und vermute das es die Amatur ist die an der Frontscheibe scheuert...bzw. in diesem Bereich zumindest das Geräusch verursacht.

Das Knistern könnte man auch gut als Knacksen bezeichnen...ist halt immer schwierig solche Geäusche in Worte zu fassen...

grüsse

schau mal ob die Gummipuffer für die Motorhaube nicht zuviel Spiel haben ;)

Berüchtigt wäre dafür auch die Abdeckung über den Pedalen. Die schlabbert da etwas herum.

Im Bereich der Frontscheibe kann man auch mal die Cockpithaut runter drücken bzw. auf Spiel prüfen.

MfG BlackTM

Um das ganze noch ein bisschen zu beschreiben, es hört sich, zumindest bei mir so an wie Folie, Papier...

Eine Art Knistern, wie wenn man eine Verpackung öffnet...:-)

Themenstarteram 19. April 2006 um 11:55

Zitat:

Original geschrieben von torjan

schau mal ob die Gummipuffer für die Motorhaube nicht zuviel Spiel haben ;)

Da meine Motorhaube flattert sind die Puffer zu weit drin...richtig. Aber ich wüsste jetzt nicht wie das zu diesem Knistern führen könnte? Es knistert bei mir im Wagen NUR vorne links...irgendwo im Bereich der oberen linken Lüfterschlitze (die nicht beweglichen). Das Geräusch ist keinesfalls ein schlagendes Klappergeräusch.

Ich werde jetzt mal die Cockpithaut auf Spiel prüfen (wieviel Spiel müsste die denn ungefähr haben). Kann man da mal ggf. ne Ladung Silikonspray verteilen, oder ist das Zeug an dieser Stelle falsch angewandt?

grüsse

Themenstarteram 19. April 2006 um 18:45

Ich glaube ich habe den Übeltäter gefunden...

Wenn man auf dem Fahrersitz sitzt und dann mit der Hand an die Kante der untersten Abdeckung (oberhalb der Pedalerie) greift, kann man mit hin und her Bewegungen das Geräusch reproduzieren (Wer kein Geräusch damit erzeugen kann muß nix weiter machen). Das Geräusch kommt (bei mir zumindest) ziemlich genau aus dem Bereich des Blinkerhebels und den Abdeckungen dahinter und drumrum....um es kurz zu machen...es war die Lenkradverkleidung. Ich habe einfach mein Lenkrad entriegelt und mehrmals in alle möglichen Richtungen bewegt. Dabei ist mir auch aufgefallen daß es sich ziemlich schwer bewegen lässt und dabei Schleifgeräusche (fauchen) erzeugt alsob die beweglichen Teile mal ne Schmierung nötig hätten. Nach der Verriegelung konnte ich an der untersten Verkleidung (oberhalb der Pedalerie) rütteln soviel ich wollte...das Geräusch ist verschwunden.

Morgen werde ich dann auf der Fahrt genau wissen ob das Geräusch weg ist. Und am WE werde ich die Lenkradverkleidungen mal abmachen und schauen was da so schwer geht bzw. faucht...

@Hochstifts

Ich hoffe du kannst dein Geräusch ebenfalls so beseitigen

grüsse

Themenstarteram 20. April 2006 um 9:03

Zitat:

Original geschrieben von Zerbrösel

Morgen werde ich dann auf der Fahrt genau wissen ob das Geräusch weg ist....

Die Geräusche sind weg und es soooo schön leise im Wagen... :D

grüsse

am 20. April 2006 um 9:14

Hallo Zerbrösel,

Zitat:

Original geschrieben von Zerbrösel

Ich glaube ich habe den Übeltäter gefunden...

Wenn man auf dem Fahrersitz sitzt und dann mit der Hand an die Kante der untersten Abdeckung (oberhalb der Pedalerie) greift, kann man mit hin und her Bewegungen das Geräusch reproduzieren (Wer kein Geräusch damit erzeugen kann muß nix weiter machen). Das Geräusch kommt (bei mir zumindest) ziemlich genau aus dem Bereich des Blinkerhebels und den Abdeckungen dahinter und drumrum....um es kurz zu machen...es war die Lenkradverkleidung. Ich habe einfach mein Lenkrad entriegelt und mehrmals in alle möglichen Richtungen bewegt. Dabei ist mir auch aufgefallen daß es sich ziemlich schwer bewegen lässt und dabei Schleifgeräusche (fauchen) erzeugt alsob die beweglichen Teile mal ne Schmierung nötig hätten. Nach der Verriegelung konnte ich an der untersten Verkleidung (oberhalb der Pedalerie) rütteln soviel ich wollte...das Geräusch ist verschwunden.

Morgen werde ich dann auf der Fahrt genau wissen ob das Geräusch weg ist. Und am WE werde ich die Lenkradverkleidungen mal abmachen und schauen was da so schwer geht bzw. faucht...

@Hochstifts

Ich hoffe du kannst dein Geräusch ebenfalls so beseitigen

grüsse

guter Tip! Bei mir ist die Lenkradverstellung relativ leichtgängig und "faucht" auch etwas, was mich allerdings nicht so stört.

Ich habe ein ganz anderes Problem: Durch den 2x maligen CIM-Tausch, bei dem auch jedesmal die komplette Lenkradverkleidung abmontiert werden muß, ist die Verkleidung selbst total labberig geworden - im entriegelten Zustand fällt sie förmlich nach rechts (offenbar dort, wo das relativ schwere Zündschloß montiert ist). Wenn man dann wieder verriegelt, ist die Lenkradverkleidung relativ schief. Ich drücke jetzt beim Verriegeln immer in entgegengesetzter Richtung, das kann jedoch sicher nicht die Lösung sein. War schom beim FOH, der hat jedoch keine Ahnung, wie sich das Problem beheben liesse. Bei neuen Fahrzeugen ist die Verkleidung auch im entriegelten Zustand bombenfest... Hab schonmal den oberen Teil der Verkleidung abmontiert, aber bin dadurch nicht schlauer geworden ... durch die ständige Rummontiererei beim FOH gibt mein Blinkerhebel jetzt auch ständig beim Betätigten vernehmbar nicht normale Knaxgeräusche (kommen vom CIM-Modul, offenbar Spannungen im Kunststoff) von sich... In meinen Augen ist die gesamte Konstruktion sehr instabil und weit von einem wirklichem Premiumanspruch entfernt...

Ein weitere Sache - zugegeben nicht dramatisch - ist ein dumpfes Rappelgeräusch aus den Tiefen des Armaturenbretts zu hören, und zwar beim Anlassen des KALTEN Motors und nach dem Einkuppeln und spontanten Losfahren oder ruckartigen Gasgeben. Nach etwa 3-4 km Fahrt verschwindet das Rappeln, auch beim Neuanlassen. Hier ist der FOH ebenfalls ratlos und ich ebenfalls. Irgendwelche sachdienlichen Hinweise? :D

Ich weiß, ich weiß, viele werden jetzt denken: "Maaannnn, ist der pingelig, soll froh sein, daß die Kiste läuft :)", aber selbst in diesem Bereich ist mein Sigi nicht die absolute Zuverlässigkeit (siehe Werkstattsymbol-Thread)...

Gruß

Verso

Themenstarteram 20. April 2006 um 10:46

Zitat:

Original geschrieben von Verso05

Ich habe ein ganz anderes Problem: Durch den 2x maligen CIM-Tausch, bei dem auch jedesmal die komplette Lenkradverkleidung abmontiert werden muß, ist die Verkleidung selbst total labberig geworden - im entriegelten Zustand fällt sie förmlich nach rechts (offenbar dort, wo das relativ schwere Zündschloß montiert ist). Wenn man dann wieder verriegelt, ist die Lenkradverkleidung relativ schief. Ich drücke jetzt beim Verriegeln immer in entgegengesetzter Richtung, das kann jedoch sicher nicht die Lösung sein. War schom beim FOH, der hat jedoch keine Ahnung, wie sich das Problem beheben liesse. Bei neuen Fahrzeugen ist die Verkleidung auch im entriegelten Zustand bombenfest... Hab schonmal den oberen Teil der Verkleidung abmontiert, aber bin dadurch nicht schlauer geworden ... durch die ständige Rummontiererei beim FOH gibt mein Blinkerhebel jetzt auch ständig beim Betätigten vernehmbar nicht normale Knaxgeräusche (kommen vom CIM-Modul, offenbar Spannungen im Kunststoff) von sich... In meinen Augen ist die gesamte Konstruktion sehr instabil und weit von einem wirklichem Premiumanspruch entfernt...

Hallo Verso,

das ist bei mir ebenfalls so...das ganze lässt sich im entriegelten Zustand überall hin bewegen...machte auf mich ebenfalls keinen soliden Eindruck. Ich vermute mal bei mir ebenfalls einen CIM-Tausch und schlampige Arbeit beim FOH. Ich hatte sowas schonmal bei meinem ersten Vectra. Da wurde die Abdeckung schief montiert. Ich habe dann abschließend selbst für Abhilfe gesorgt...dafür mussten ich allerdings eine Reihe von Abdeckungen demontieren und extrem vorsichtig arbeiten um nix abzubrechen. Kann man noch hiernachlesen. Die verlinkten Bilder befinden sich jetzt im Ordner zerbroesel/opel/bilder/

Wenn ich es richtig im Kopf habe dann ist die untere Lenkradabdeckung mit dem CIM verbunden (und somit auch die obere Abedeckung...da diese mit der unteren verschraubt ist). Wird also ein CIM nicht gerade montiert, hängt auch die Abdeckung schief. Warum sich jetzt alles auch noch extrem bewegen lässt muß ich am WE nochmal nachsehen...ich vermute bei mir aber irgendwelche lockeren Verbindungen und ein bischen Schmierung und die Sache ist in trockenen Tüchern.

am 20. April 2006 um 12:39

Hallo Zerbrösel,

Zitat:

Original geschrieben von Zerbrösel

Hallo Verso,

das ist bei mir ebenfalls so...das ganze lässt sich im entriegelten Zustand überall hin bewegen...machte auf mich ebenfalls keinen soliden Eindruck. Ich vermute mal bei mir ebenfalls einen CIM-Tausch und schlampige Arbeit beim FOH. Ich hatte sowas schonmal bei meinem ersten Vectra. Da wurde die Abdeckung schief montiert. Ich habe dann abschließend selbst für Abhilfe gesorgt...dafür mussten ich allerdings eine Reihe von Abdeckungen demontieren und extrem vorsichtig arbeiten um nix abzubrechen. Kann man noch hiernachlesen. Die verlinkten Bilder befinden sich jetzt im Ordner zerbroesel/opel/bilder/

Wenn ich es richtig im Kopf habe dann ist die untere Lenkradabdeckung mit dem CIM verbunden (und somit auch die obere Abedeckung...da diese mit der unteren verschraubt ist). Wird also ein CIM nicht gerade montiert, hängt auch die Abdeckung schief. Warum sich jetzt alles auch noch extrem bewegen lässt muß ich am WE nochmal nachsehen...ich vermute bei mir aber irgendwelche lockeren Verbindungen und ein bischen Schmierung und die Sache ist in trockenen Tüchern.

danke Dir für Deine prompte Antwort! :) Ich hatte nur die obere Abdeckung entfernt, das eigentliche Problem scheint jedoch die untere Abdeckung zu sein.

Dreht sich eigentlich bei Dir das CIM mit, wenn Du an der Abdeckung drehst bzw. rüttelst? Das wäre ja dann ziemlich katastrophal, wenn sich das CIM samt Lenkwinkelsensor mitdreht...im Thread zum Link stand leider nicht, wie Du das Problem schlußendlich gelöst hast: Durch Neujustage des CIM oder der unteren Abdeckung selbst (also ohne das CIM neu auszurichten)?

BTW: Wo ist die untere Abdeckung festgeschraubt? Ich bin mir nicht sicher, welche Schraube da zu lösen wäre...

Fragen über Fragen...

Danke & Gruß

Verso

Maaannnn, ist der pingelig, soll froh sein, daß die Kiste läuft :-)

Ich würde mal vermuten, das sich das CIM eigentlich gar nicht bewegen soll, da es fest mit der Lenksäule verschraubt ist. Die Abdeckung kann - sofern ausgenudelt - schon etwas Spiel haben, aber die Hebel sollten sich zum Beispiel nicht bewegen.

MfG BlackTM

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Maaannnn, ist der pingelig, soll froh sein, daß die Kiste läuft :-)

Ich würde mal vermuten, das sich das CIM eigentlich gar nicht bewegen soll, da es fest mit der Lenksäule verschraubt ist. Die Abdeckung kann - sofern ausgenudelt - schon etwas Spiel haben, aber die Hebel sollten sich zum Beispiel nicht bewegen.

MfG BlackTM

zustimm ;)

obere und untere Abdeckung lassen sich "relativ" einfach demontieren und das CIM ist fest montiert, beim wieder montieren der Verkleidung ist allerdings drauf zu achten das man die Befestigungschrauben nicht ganz fest zieht, dann komm nämlich locker da das Plastik nicht wirklich stabil ist (Selbsterfahrung mit Austausch der Unteren Lenkradverkleidung wg. Softlackablösung)

Themenstarteram 20. April 2006 um 16:54

Zitat:

Original geschrieben von Verso05

Dreht sich eigentlich bei Dir das CIM mit, wenn Du an der Abdeckung drehst bzw. rüttelst? Das wäre ja dann ziemlich katastrophal, wenn sich das CIM samt Lenkwinkelsensor mitdreht...im Thread zum Link stand leider nicht, wie Du das Problem schlußendlich gelöst hast: Durch Neujustage des CIM oder der unteren Abdeckung selbst (also ohne das CIM neu auszurichten)?

BTW: Wo ist die untere Abdeckung festgeschraubt? Ich bin mir nicht sicher, welche Schraube da zu lösen wäre...

Fragen über Fragen...

Danke & Gruß

Verso

Das CIM dreht sich beim lenken nicht mit...würden die Hebel ja sonst auch. Ich habe das damalige Problem mit einer neuen Justierung des CIM und damit auch das Problem der schiefen Abdeckung gelöst. Die obere Abdeckung ist mit der unteren Abdeckung verbunden. Die untere Abdeckung wiederrum mit dem CIM. Sitzt das CIM nicht richtig auf der Säule, ist auch die Abdeckung schief. Anschließend musste nur das CIM neu kalibriert werden...das hat mir der FOH in 20 Sekunden (+ 1 Minute Tech2 anschließen) umsonst erledigt. Der hatte das CIM ja auch schief eingebaut....somit hat er sich nicht "getraut" etwas zu berechnen. Aber ich denke das in anderen Fällen dafür ebenfalls nichts berechnet wird...geht wirklich sehr sehr schnell.

Bei der Demontage der unteren Abdeckung müsste ich jetzt nochmal genau sehen wo die Schrauben sitzen. Eine ganz "eckelige" sitzt aber in dieser halbrunden Ablage unterhalb des Lenkrads....Torx20 wenn ich nicht irre. Ist aber alles mit etwas Geduld leicht zu erledigen. Desweiteren muß man auch den Hebel der Lenkradsicherung demontieren damit man die Abdeckung anschliessend über den Metallbügel bekommt (ist etwas fummelig).

grüsse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Knistern vorne links im Innenraum