ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Km-King (Korea)

Km-King (Korea)

Themenstarteram 21. Oktober 2005 um 15:51

Da ich auch bald ein stolzer KIA-Fahrer bin würde mich interessieren:

wie viele km habt ihr runter mit euerem Koreaner?

Ich fahre bisher einen 190er mit 285Tsd. km und glaube der hält noch bis mind. 1/2 Mio.

Da ist z.B.noch ein Audi-Fahrer im Forum dessen Quattro mit 421Tsd gerade erst eingefahren ist...

Aber wie sieht's denn mit den Koreaneren aus? Könnt ihr mithalten ;-)

Ähnliche Themen
45 Antworten

da die Koreaner noch nicht so lange hier vertreten sind und die alten von eher schlechter Qualität sind wird das schwierig :-)

am 23. Oktober 2005 um 19:34

Ich habe einen Hyundai Accen x3 mit 330.000 Km. Das einzige was getauscht wurde ist die Lichtmaschine! Sonst gibts keine Probleme :). Super Auto!!!!!

EZ: 07/04

km: 32.000

mein alter sonata 2l gls bj 95 hatte 175000 km runter als ich ihn der vekaufte

KM-King

 

Hallo Gecko01,

leider muss ich Dich berichtigen - Der Audi hat jetzt 425342 km runter :)

Das Thema, wieviel km die Koreaner so laufen intressiert mich auch sehr, da ich auch bald einen KIA bekomme.

cu

brick

Wenn ich richtig rechne, dann hat mein Auto bei Verkauf ca. 450Tkm auf der Uhr - mal sehen ob es klappt

Hallo,

Fahre den Kia-Rio Ls BJ 2003 und habe bereits 80 000 Km ohne jegliche Probleme gefahren.

Das einzigste was mich stört ist das noch schlechte Image.

Keiner von meinen Bekannten und Freunden hat sich bisher positiv über meinen Rio geäußert. Das macht mir zu schaffen.

Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Kia.

Gruß Rio.Ls

schlechtes image kann uns doch egal sein. wir sind mit unseren nudeltöpfen zufrieden und bezahlen erst noch weniger. die fahrer deutscher autos die weissgottnichtwo produziert werden (audi tt- ungarn, mercedes ml- usa, usw)werden schon noch auf den geschmack kommen.

am 26. Oktober 2005 um 9:50

Meiner BJ 96 hat eine nahezu normale Laufleistung von etwas über 180000 Km und bisher wurden nur Verschleisteile gemacht.

Mein Bekannter hatte aber ein 190er als Taxi und wie er das einem Export Händler verkauft hat für kleines Geld hatte es über eine halbe Million Km auf dem Tacho.

Im Fernsehn hab ich auch mal einen Berich t über einen Golf 1 gesehen der Million voll gemacht oder zumindest nicht weit von weg war, aber ist keine Reisschüssel ;) Aber trotzdem beachtenswert.

Mfg

mit der richtigen pflege und wartung ist es kein problem ein auto 300tkm zu fahren.

problem ist das ein auto irgendwann mal an jemanden gerät der sich nicht alle wartungskosten leisten kann, bzw. ist es irgendwann nicht mehr wirtschatflich. trotzdem kenne ich jemanden mit einem 15 jahre alten cuore der in absolutem bestzustand ist aber schon bald die 300tkm erreicht hat.

prinzipiell sind autos auf eine laufleistung von rund 500tkm ausgelegt.

Zitat:

Original geschrieben von racemove

prinzipiell sind autos auf eine laufleistung von rund 500tkm ausgelegt.

So ist es. 95 % der Motorschäden bei hoher Laufleistung sind auf mangelnde Wartung zurückzuführen.

Ob die heutigen Autos noch auf 500000 km ausgelegt sind, daß wage ich mal zu bezweifeln.

Schließlich wollen die Konzerne auch mal wieder Neuwagen verkaufen ;)

Und bei der ganzen Elektronik, die schon teilweise bei 50000km und eher anfängt zu spinnen, da seh ich für so viele Kilomter eher schwarz.

Meines erachtens hat gerade bei deutschen Herstellern, die Qualität ab 95' sehr nachgelassen.

Und auf den Grundsatz ,,Deutsche Wertarbeit'' können sich die Hersteller in D auch nicht mehr berufen. Alle Produktionen werden ins Ausland verlegt. Da fragt man sich, wie lange man uns ,,unsere'' Autos noch als Deutsch verkaufen will.

Der Schuß kann mal nach hinten losgehn.

Gerade die Koreaner haben in D immer stärkere Marktanteile.

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Ob die heutigen Autos noch auf 500000 km ausgelegt sind, daß wage ich mal zu bezweifeln.

Solange der Block nicht reißt, kann man jedes Verschleißteil (Lager, Kolbenringe etc.) austauschen. Man muß es nur rechtzeitig machen, bevor Folgeschäden auftreten.

Allerdings übersteigen ab irgend einem Alter, die Reparaturen den Wert des Autos. Also nicht mehr rentabel.

Kann man aber sehen wie man will.

Themenstarteram 4. November 2005 um 15:21

Ich denke schon das die Autobauer versuchen eine Laufleistung von 500tkm oder etwa 15 Jahren hinzubekommen, nur wird das zum einen bei immer höherer Motorleistung und geringerem Gewicht (ohne Elektronik) schwierig und zum anderen kommen immer schneller neue Bauteile von immer mehr gequälten Zulieferen (Zeitlich und Preislich). Da brauch man sich über Probleme nicht zu wundern. Mit dem Neuwagenverkauf hängt das glaube ich nicht an den 'Alten'. Ist eher das Hobby oder das Ego was die meisten Leute sowiso irgndwann zu einem Neuem drängt. Aber das wurde ja schon anderweitig zu genüge diskutiert.

@ Hyunday-fan. Dein Hyundai Accent x3 mit 330.000 Km scheint hier die meisten km's zu haben. Nicht schlecht würde ich sagen. Echt bemerkenswert.

Kann' noch jemand toppen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Km-King (Korea)