ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaverdampfer reinigen mit Presto

Klimaverdampfer reinigen mit Presto

Themenstarteram 30. Oktober 2020 um 10:51

Hallo liebe Leute,

werde kommendes Wochenende meinen Klimaverdampfer mit so Klimaschaum benetzen um ihn mal zu reinigen. Schaum habe ich von nem Freund bekommen, daher mach ich es einfach. Wenn's nix hilft, schadet es auch nicht...

Da ich den Innenraumfilter auch wechsle bin ich sowieso schon dort unterwegs. Aber durch diesen extrem flachen Filterschacht ist es wohl schwer mit einem dünnen Schlauch vorzustoßen bis zum Verdampfer. Hat von euch schon mal jemand Erfahrung damit gesammelt und könnte mir Tips geben wie man das ganze Teil gut erwischt? Ich meine, der Schaum bläht eh stark und wenn man dort volle Pulle die Dose rein macht wird er schon viel erreichen, aber vl gibt es ja eine andere Methode als ungefähr ein und voll drauf halten.

Danke und LG,

David

Der einzige Weg?
Ähnliche Themen
15 Antworten

Beim Vento behalf ich mir durch Ausbau des Lüftermotors, was dort recht fix geht. Da kam man dann gut ran.

Beim Saab war das nicht drin bzw. ein deutlicher Aufwand. Daher habe ich ein Loch gesägt (25 mm glaub), das soweit es geht eingeschäumt (Mehrmals) und dann mit einem Karosseriestopfen verschlossen.

Wobei wenn ich mir deine Explozeichnung so ansehe (Sieht stark nach VAG-Gruppe aus), dann hast mit dem Ausbau des Filters doch genug Platz. Diese Sonde verspritzt das so ähnlich wie bei den Hohlraumwachssprühdosen. Musst halt ein bisschen hin & her, damit da "stochatisch" möglichst alles erwischst.

Klingt interessant, wäre schön wenn du deine Erkenntnisse dann hier veröffentlichst. Ich habe beim Ford Tourneo schon mal versucht bis zum Verdampfer vorzudringen. Da war aber, glaube ich, der Luftfilter vor dem Gebläse angeordnet. Da kommt man dann mit dem Schlauch nicht bis zum Verdampfer.

Ich bringe mal den Gebläsewiederstand ein, der ist bei vielen Fahrzeugen im Beifahrerfußraum und im Luftstrom, da sind es dann nur 30-40 cm bis zum Verdampfer. Sonst kannst man auch über mittleren Lüftungsdüsen gehen.

Im Baumarkt so Aquariumschlauch besorgen wenn nötig als Verlängerung. Ich würde das Zeug weder einatmen noch auf die Haut bringen.

Da es ein Schaum ist quillt es eh auf und man erreicht auch Bereiche die man nicht direkt besprüht hat.

Ich würde so ne Arbeit aber eher im Sommer machen, oder wenn es nicht regnet. Den man sollte das Auto danach im freien Lüften mit Türen und Fenster auf. Und auch die nächsten tage wäre es gut die Fenster immer offen zu halten.

Beim caddy ist es ganz einfach! Den Pollenfilter raus und den Schlauch ganz in den Schacht schieben und dann unter ständiger Bewegung den Schaum einbringen. Unbedingt die Einwirkzeit beachten.Wenn der Schaum aus allen Ecken kommt ,ist nicht schlimm,leg nen Lappen in den Fußraum.

Ich habe das Normfest Viro Reinigungsset set benutzt. Kostet bei E– Bay ca 32,00€

Funktioniert Super ,Gerüche uä.alles Beseitigt

Beim H ist es auch ein schmaler Schacht. Ich würde einfach was flüssigeres zum Sprühen nehmen (Hygienespray) statt Schaum und dann so gut es geht den Verdampfer spülen. Das überflüssige Kram läuft dann unter dem Auto durch den Ablauf ab. So mache ich das auch wenn ich mal den Pollenfilter tausche.

Themenstarteram 6. November 2020 um 16:01

Habs jetzt auch schon hinter mir... echt schwer zugänglich über den Innenraumfilterschacht im Beifahrerfußraum aber der Presto Schaum geht so auseinander dass man da einfach ordentlich drauf halten kann, dann quillt er aus allen Ecken und Enden hervor :D

Danach war auch nur wenige Stunden ein künstlicher Duft zu vernehmen, jetzt alles Top!

LG

Nach ein paar Betriebsstunden macht es Sinn die Dämmmatten hochzunehmen. Mitunter verstopfen solche Aktionen die Wasserabläufe des Verdampfers und dann geht das Wasser andere Wege.

Themenstarteram 8. November 2020 um 12:16

Du meinst die Dämmmatte inkl. Wasserkasten im Motorraum oder wo? Bei mir ist allerhand Flüssigkeit unten wieder raus geronnen, hoffe mal das war der dafür gedachte Wasserablauf!

Nein er meint den Innenraum.

Im sommer gibt es Leute mit nassen füßen wegen der Wasser der AC das anfällt aber nicht mehr ablaufen kann. Der Wasserstand steigt und läuft dann durch die Luftaustrittsöffnung für die Fußraumbelüftung raus.

Wenn die Brühe unten rausgekommen ist funktioniert der Ablauf noch. Aber verdrecken kann der immer. Mit Druckluft kann man ihn freiblassen oder mit einem Draht freipopeln.

Richtig, die Fußraumbereiche sind gemeint. Das Kondenswasser kann bei Verstopfungen über Verbindungsstücke und Luftkanäle ungeplante Wege gehen und sich in den Fußraumbereichen sammeln und Schaden anrichten. Das merkt man nicht so schnell.

Themenstarteram 8. November 2020 um 14:31

Aber den kann man nur von Unten (Bodenplatte) "drahten" oder wie kommt zu dem Ablauf von oben rann? Verstehe das mit der Dämmmatte nicht ganze :/

LG

Man sollte die Dämmung des Fußraums (Innenraum) hochnehmen und kontrollieren, ob sich in den Bodenwannen Kondenswasser ansammelt. Wenn das der Fall sein sollte, dann muss man der Sache nachgehen. Schaut man nicht nach, kann das später zu teuren Schäden führen (Elektronik/Elektrik/Rost) und eine schimmelnde Dämmung wäre auch sehr ungesund.

Themenstarteram 8. November 2020 um 15:00

Okay soweit schon klar, aber von wo aus reinigt man so nen Abfluss beim Caddy 2k am besten? Ist wohl nur von der Unterseite erreichbar oder?

Den Aufbau im Caddy kenne ich nicht im Detail. Es gibt aber bei fast allen Modellen eine bzw. zwei Steckmuffen zwischen dem kompletten Armaturenbrettmodul und den Abläufen im Mitteltunnel. Dort kann es bei Verstopfung zu den genannten Problemen kommen. Such mal bei den Caddys nach einer Sprengzeichnung der Klima- und Lüftungsanlage. Daraus müsste es konkret hervorgehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaverdampfer reinigen mit Presto