ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Klima Kompressor ausgetauscht Klima Öl befüllen

Klima Kompressor ausgetauscht Klima Öl befüllen

Cadillac SRX 1 (GMT265)
Themenstarteram 17. Juni 2021 um 23:28

Hallo,

 

Mein Klimakompressor war defekt und ich habe ihn gegen ein gebrauchtes ausgetauscht. Danach wurde Klimagas aufgefüllt 800 Gramm und auf dem Zettel steht Ölrückgewinnung 0cc eingefüllt wurden 9cc das sind doch 9 ml ?? Nach meinen Recherchen gehören da 200 ml öl. Kann mir jemand das so bestätigen ? Könnte ich selbst mit einem Schlauch das Öl einfüllen mit einer spritze an der low Seite?

 

Siehe Foto

 

Vielen Dank im Voraus

 

Asset.PNG.jpg
Ähnliche Themen
13 Antworten

Nein kannst du nicht

Themenstarteram 18. Juni 2021 um 9:51

Zitat:

@JelenW schrieb am 18. Juni 2021 um 06:16:52 Uhr:

Nein kannst du nicht

Mit welcher Begründung? Sind die 200 ml nicht notwendig

Weil du es falsch eingebaut hast....und in eine befüllte Anlage keine Luft gelangen sollte, abgesehen davon, dass der Kompressor das Öl benötigt, nicht der Rest der Anlage - und genau da wäre dein Öl erstmal,

aber durch den Druck bekommst du das in aller Regel sowieso nicht rein.

Den Austauschkompressor hättest du ausleeren müssen, dann die korrekte Menge Öl einfüllen.

Der Trockner muss dabei immer ausgetauscht werden und auch die verbleibende Menge Öl im alten Trockner muss man ausgleichen.

Der richtige Weg wäre also:

Evakuieren, Kompressor raus, Öl ausleeren, korrekte Menge rein, Kompressor rein, neuer Trockner rein, evakuieren, füllen.

Und bei defektem Kompressor auf jeden Fall das gesamte System gründlich spülen, sonst hast du nicht lange an dem neuem Kompressor. Und ersetzt bekommst du ihn auch nicht, wenn es keinen Nachweis gibt, dass gespült wurde.

Kondensator spülen kann man eigentlich ziemlich vergessen, den musste fast austauschen, normalerweise sind bei GM aber noch Filter verbaut - den sollte man nach einiger Zeit wechseln.

Wieso soll das System gespült werden, wenn wir nicht wissen warum der Kompressor kaputt war? Wenn dort keinDreck war, dann ist das nicht notwendig.

Bei mir wird Öl direkt in den Kompressor, in einen kleinen Behälter eingeführt. Aber wenn du den Kompressor neu oder gebraucht gekauft hast, Muss Öl auch drin sein!. Ansonsten wenn man das System wieder mit dem Gas befüllt, professionell bei einem Service dann ist da auch im Gas etwas Schmierstoff mit dabei, ansonsten würde sich der Kompressor festfahren.

Weil die Kompressoren bei GM eigentlich immer denselben Weg gehen...

Etwas ist undicht, das Klimagas geht raus und die Schmierung fällt flach, dann frisst er. Defekte Kupplungen habe ich z.B. eher bei Franzosen als bei Amis gesehen

Ja aber defekte Kupplung kontaminiert nicht gezwungener Weise das gesamte System, es ist alles außer des Systems wo sich das Gas befindet. Bei meinem alten Toyota sind die Kompressoren entweder schon mit Öl gefüllt oder man tut dasselbe. Das hat mit der Schmierung des Systems im Bereich wo das Gas ist mit etwas Schmiermittel nicht zu tun. Das scheinen zwei Systeme zu sein, einmal Schmierung des Kompressors mit dem Öl und Schmierung des Systems mit dem Gasgemisch mit Öl.

Du kannst prüfen, ob das genauso wie bei meinem Kompressor der Fall ist,

Also wenn du diesen Kompressor neu oder gebraucht gekauft hast, und der ist nie aufgemacht worden würde ich wie oben schon gesagt das gesamte System absaugen, leer machen und dann fühlen und dann viele glückliche Jahre mit Klimaanlage fahren. Hier als Bild, Beispiel des Öls, was ich mal vor Jahren benutzt habe.

1624184209-picsay

Das Kältemittel ist das Transportmittel für das Öl. Das System absaugen heißt aber nicht alles Öl absaugen.

Und den Kompressor musst du in dem Moment aufmachen, an dem du die Kältemittelleitungen wegschraubst -somit ist ein gebrauchter Kompressor 100% geöffnet und du weißt nie wieviel Öl sich darin befindet und auch nicht wieviel Dreck und wieviel Wasser.

Ich würde lieber einen aufgearbeiteten von rockauto kaufen als einen gebrauchten wobei ein ACDelco rund 350 Euro kostet.

Zitat:

@DonC schrieb am 20. Juni 2021 um 07:38:28 Uhr:

Weil die Kompressoren bei GM eigentlich immer denselben Weg gehen...

Etwas ist undicht, das Klimagas geht raus und die Schmierung fällt flach, dann frisst er. Defekte Kupplungen habe ich z.B. eher bei Franzosen als bei Amis gesehen

Dafür hast du eigentlich einen Druckschalter im System das der Klimakompressor gar nicht erst zuschaltet wenn nicht genügend Druck in der Anlage ist. Defekter Kondensator durch Steinschlag oder durchgescheuerte Klimaleitung weil sch... verlegt ist keine Seltenheit, in den seltensten fällen geht deswegen der Kompressor kaputt, die fressen eigentlich nur wenn die Kupplung nicht mehr trennt und auch schon kaputt ist. Neue Kompressoren sind meistens mit Öl vorbefüllt, aus einem Alten Kompressor bekommt man nie alles Öl raus, auser man zerlegt ihn. Komplett leer ist der nicht. Beim Klimaservice wird nur das Abgesaute Öl wieder aufgefüllt + etwas mehr. Tauscht man einen Kompressor muss man den Vorher befüllen oder zumindestens Sicherstellen das Öl drinn ist, weis man ja meistens eh nie, und zuviel Öl in der Anlage ist auch nicht gut! Zu einem neuen Kompressor gehört auch ein neuer Filter, machen die wenigstens, auch das System spülen die wenigsten. Die Anlagen laufen trotzdem!

Themenstarteram 20. Juni 2021 um 21:53

Hat der Kompressor einen extra (behälter sag ich mal) für den Öl oder ist das Öl einfach in Kältemittel dabei ? Also wo sind die 200Ml öl im System (Kreislauf) oder nur am Kompressor?

Du drehst den Kompressor im ausgebautem Zustand um, so dass die Anschlußlöcher nach schräg unten zeigen, dann läuft dort das Öl aus dem Kompressor heraus.

Dann füllt man die vorgegebene Menge FRISCHES Öl in den Kompressor durch die Anschlußlöcher.

Das Kältemittel nimmt aus dem Kompressor gewisse Mengen Öl mit auf die Reise, bis es wieder beim Kompressor ankommt.

Wäre nur die Kupplung defekt, kann man das tauschen, ohne das Gas abzusaugen/abzulassen.

Die heutigen neuen/überholten Kompressoren sind meist schon für moderne Kältemittel geeignet, aber die Gummidichtungen der Verschraubungen müssten auch gewechselt werden. Auch sind alte Schläuche mit dem originalen Kältemittel dicht gewesen, bei modernen Gasen kann dieses rascher entweichen.

Fazit: wenn man alles richtig macht, wirds teuer.

BTW, den Filter bei GM Anlagen immer tauschen, kostet fast nix und man sieht gleich, ob gröberer Dreck im System ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Klima Kompressor ausgetauscht Klima Öl befüllen