ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Kleine Probleme mit Fiat Punto

Kleine Probleme mit Fiat Punto

Hallo,

habe seit 3 Monaten einen Punto Bj.94, 75 PS, 5-Gg., 95000 km. Leider zeigen sich jetzt wohl ein paar Macken. Da ich hier auf Mallorca leider keine genaue Prognose, geschweige denn einen Kostenvoranschlag bekomme, könnt Ihr mir vielleicht ein paar Hinweise auf die Ursachen geben. Interessant wäre auch ob ich es selbst (Werkzeug, Grube und zwei "rechte Hände" vorhanden) reparieren könnte.

1. Heizung riecht im Betrieb muffig (staubig?).

2. Schalthebel quietscht beim Bewegen von rechts nach links, allerdings erst nach längerer Fahrt.

3. Gelegentliche Schleifgeräusche beim Starten aus Richtung Handschuhfach. Nach Neustart ist Ruhe.

4. Gelegentliche Probleme beim Einlegen des zweiten oder des Rückwärtsganges, wenn die Kupplung nicht komplett durchgetreten wird. Die Kupplung geht relativ schwer und beim Durchtreten gibt es irgendwo einen Widerstand, man kann dann allerdings noch ein Stück weiter treten. Irgendwie ist der Druckpunkt nicht genau definierbar. Als ich gerade rückwärts den Berg hochgefahren bin, machte es noch ein paar Quietsch/Schleifgeräusche aus dem Motorraum im Zusammenhang mit dem Kuppeln. Der Kupplungszug ist in Ordnung. Falls die Kupplung runter ist, kann man die selbst austauschen ?

5. Die Ölwanne ist vom Rost befallen, hört sich allerdings beim Abklopfen nicht so an, als breche Sie gleich auseinander. Mir wurde hier zum Austausch geraten, in Deutschland allerdings nicht. Hat jemand Erfahrungen bzgl. Lebensdauer ? Ist der Austausch schwierig ?

Besten Dank

Kai

Ähnliche Themen
10 Antworten

Moin Kai,

1. Die Heizung ist sicher einfach nur selten in gebrauch gewesen nehme ich an. Das Müffeln müsste sich mit der Zeit geben.

2. Du kannst mal das Schaltgestänge schmieren, dann dürfte Ruhe sein.

3. Könnte das der Lüftungsmotor sein? Manchmal hat man Blätter oder anderen reingerutschten Kram am Lüftungsmotor und dann gibts Geräusche

4. Besonders der 2. Gang geht beim Punto irgendwann schwerer rein, besonders bei kaltem Motor. Gewöhnt man sich dran, langsam zu schalten. Der Rückwärtsgang geht bei meinem eigentlich problemlos trotz der 231.000km (hast Du den Schalthebel runtergedrückt?)

Die Kupplung kann man recht leicht wecheln, wenn man denn eine Kupplung wechseln kann. Das Kupplungskit kostet im freien Handel ca. 100€.

5. Die rostetende Ölwanne ist eine typische Sache bei den Fire-Motoren. Die ist bei einem 94er sicher bald durch. Musst ein Auge drauf haben oder vorsorglich wechseln, hab ich letztens auch gemacht. Ich hab schon von einigen gehört, wo sie durchgerostet ist. Kostet ca. 65€ im freien Handel (bei Fiat ca. 120 !!). Austausch ist nicht schlimm, musst das Hosenrohr lösen. Abgedichtet wird mit Dichtmasse, keine Extradichtung notwendig.

Grüße

Dennis

gottseidank war bei mir die für ca. 50000km die ventildeckeldichtung nicht sorgfältig drauf. dadurch hat der motor immer etwas öl gesaut und die ölwanne war immer etwas ölig. hab das nie gewechselt, weils nicht viel öl war, aber das hat die wanne wohl bisher schön konserviert. jetz hab ich vor kurzem bei zkd welchseln natürlich auch die ventildeckeldichtung gemacht, jetz saut nix mehr... hoffentlich hält die wanne trotzdem noch etwas *g*....

Mach dir nicht zu viele Hoffnungen. Bei mir saut die VDD auch fast immer, trotzdem war die Wanne fast durch. Soviel Öl kommt durch die VDD nicht und bei schneller Fahrt, Regen, Salz etc. wird das unten an der ÖW schnell abgespült. Das Rostproblem hat man auch fast nur vorn und evtl noch unten. Wahrscheinlich wird der Lack der Ölwanne zu schnell von Steinschlag o.ä. beschädigt.

Wenn deine noch gut aussieht, kannste dir die Arbeit machen, die vorn zu entrosten und mit Hitzefestem steinschlagfestem Rostschutzlack zu streichen (z.B. POR15 Rostverhütungslack).

Hallo Dennis,

Danke erst mal für die Tips. Da das Auto fast ein Jahr stand, legt sich das ja vielleicht mit dem Geruch der Heizung. Die Ölwanne werde ich austauschen, sicher ist sicher.

Was mir Sorge macht ist die Kupplung, bzw. das Schalten in den Rückwärtsgang. Wenn ich allerdings langsam und konzentriert schalte ist alles ok.

Wie äußert sicht denn eine abgenutzte Kupplung. Wenn ich den Wagen manchmal starte, mit durchgetretener Kupplung, hat der Starter kaum die Kraft den Motor zu drehen. Wenn ich im Leerlauf starte ist alles perfekt. Batterie ist neu. Könnte das auch auf eine verschlissene Kupplung deuten ?

Gruß

Kai

Moin,

wenn du deine Kupplung testen willst, mach folgendes. Stell dein Fahrzeug hin, Motor an, Handbremse voll anziehen, 2.Gang rein...Kupplung kommen lassen.

Der Motor sollte direkt ausgehen, dann ist die Kupplung in Ordnung. Läßt sich der Motor länger als 2-3 Sekunden Zeit, ist entweder die Handbremse fertig, oder die Kupplung ;-)

MFG Kester

P.S. : Nicht zu oft machen, ansonsten ruinierst Du dir die Kupplung damit !

Hi Kai,

statt auf eine kaputte Kupplung tippe ich eher auf ein verrottetes Kupplungsseil. Vorallem wenn der Wagen länger stand.

Bei meinem ist das Seil übrigens auch bei etwa gleicher Laufleistung gerissen; bei 110tkm.

Gruß

goho

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

wenn du deine Kupplung testen willst, mach folgendes. Stell dein Fahrzeug hin, Motor an, Handbremse voll anziehen, 2.Gang rein...Kupplung kommen lassen.

Mann nimmt allerdings den 5. und nicht den 2.

Beim Punto läuft gerne das Drucklager in die Federn ein. Die Kupplung geht dann schwer zu treten und sollte kurzfristig ers. werden. Sonst kann es passieren, das sich das Drucklager auf der Führungshülse mitdreht und das Getriebegehäuse beschädigt.

Hallo Leute,

besten Dank für die Tips.

Ich habe heute den Kupplungstest mit 2. Gang gemacht. Die Karre wollte überhaupt nicht ausgehen, habe nach knapp 3 Sekunden abgebrochen. Mit eingelegten 5. Gang wird die Kiste ja vermutlich im Stand laufen. Ich gehe davon aus, das die Kupplung am Ende ist.

Jetzt brauche ich nur noch ein paar ganz grobe Tips bzgl. des Austausches. Interessant wäre für mich ne grobe Demontage-Reihenfolge für den Anfang. Hier nehm die den Motor raus, haben Sie mir zumindest erzählt. Irgendwie glaube ich das aber nicht. Ach ja, wenn ich mir den Kupplungskit bestelle, könnten dann noch zusätzliche Teile gebraucht werden ?

Das Drucklager ist Bestandteil der Kupplung ?

Gruß

Kai

an kai2

 

also ich musste bei meinem punto I (Bj99) auch bei 110tkm die kupplung wechseln, ist garnicht so einfach! vorallem empfehle ich dir das ganze möglichst in ner werkstatt mit grube oder besser bühne zu machen, da du das getriebe nach unten rausnehmen musst! ich hab mir halt ein werkstatthandbuch besorgt! aber mal ne grobe reihenfolge:

-kleinere agregate und anbauteile im motorraum entfernen( z.B. batteriehalter, etc.!) allerdings vorrangig die von vorne gesehen rechten sachen!

- linkes vorderrad abschrauben und achsschenkel von stoßdämpfer lösen! vorher schonmal dafür 2 neue schrauben von fiat besorgen!

-dann die antriebswelle rausnehmen, ist nur in ner pfanne am getriebe, kann also kein öl raus oder so!

- schaltgestänge und kupplungszug vom getriebe entfernen!

-motor irgendwie (flaschenzug) auf seiner position halten, daß er nicht nach unten kippen kann!

-dann die mittlere motoraufhängung lösen( richtung innenraum liegend!

-getriebe nach unten raus nehmen und kupplung wechseln!

klingt alles recht einfach braucht aber ganzschön! ich empfehl dir auf jeden fall die "reperatur anleitung fiat punto" vom bucheli verlag! sonst kann ich dir vielleicht auch mal kopien daraus mailen oder so!

viel glück sonst!

achja, das müffeln im innenraum bei heizbetrieb kann auch an undichtem wärmetauscher liegen, war bei mir so! riecht dann nach kühlwasser! musst das ganze armaturenbrett ausbauen->kotz!

p.s.: im kupplunskit ist eigentlich alles dabei! und motor raus muss nicht! drucklager ist bestandteil, wichtiges sogar!

also ich musste bei meinem punto I (Bj99) auch bei 110tkm die kupplung wechseln, ist garnicht so einfach! vorallem empfehle ich dir das ganze möglichst in ner werkstatt mit grube oder besser bühne zu machen, da du das getriebe nach unten rausnehmen musst! ich hab mir halt ein werkstatthandbuch besorgt! aber mal ne grobe reihenfolge:

-kleinere agregate und anbauteile im motorraum entfernen( z.B. batteriehalter, etc.!) allerdings vorrangig die von vorne gesehen rechten sachen!

- linkes vorderrad abschrauben und achsschenkel von stoßdämpfer lösen! vorher schonmal dafür 2 neue schrauben von fiat besorgen!

-dann die antriebswelle rausnehmen, ist nur in ner pfanne am getriebe, kann also kein öl raus oder so!

- schaltgestänge und kupplungszug vom getriebe entfernen!

-motor irgendwie (flaschenzug) auf seiner position halten, daß er nicht nach unten kippen kann!

-dann die mittlere motoraufhängung lösen( richtung innenraum liegend!

-getriebe nach unten raus nehmen und kupplung wechseln!

klingt alles recht einfach braucht aber ganzschön! ich empfehl dir auf jeden fall die "reperatur anleitung fiat punto" vom bucheli verlag! sonst kann ich dir vielleicht auch mal kopien daraus mailen oder so!

viel glück sonst!

achja, das müffeln im innenraum bei heizbetrieb kann auch an undichtem wärmetauscher liegen, war bei mir so! riecht dann nach kühlwasser! musst das ganze armaturenbrett ausbauen->kotz!

p.s.: im kupplunskit ist eigentlich alles dabei! und motor raus muss nicht! drucklager ist bestandteil, wichtiges sogar!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Kleine Probleme mit Fiat Punto