ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. KLE 500 magert ab bei Teillast

KLE 500 magert ab bei Teillast

Kawasaki KLE
Themenstarteram 5. März 2016 um 19:33

Hallo

Zu meinet Verteidigung, euch mit einem neuen Thema zu behelligen kann ich nur sagen, das ich sämtlichen Foren keine verwertbaren Informationen entlocken konnte.

Folgendes Problem:

Nach meinen winterlichen Bemühungen scheint meine sonst so zuverlässige KLE unter spontan beanspruchter Teillast stark abzumagern. Bemerkbar macht sich das durch horrenden leistungsverlust (komme mir vor als würde ich plötzlich stehen). Sofern sie sich in den oberen drehzahlbereich quält fängt sie sich allerdings wieder. Sie läuft aber auch dann noch zu mager anhand der schneeweißen Kerzen...

Zum Motorrad:

Kawasaki KLE 500, LE500A

Baujahr 2003

Original 34 PS

Keihin cvk 34 vergaser mit Hauptdüsen vom 96er Modell (95/92)

Vorgenommene Veränderungen:

Barracuda Edelstahl komplett-Auspuffanlage

Leistungssteigerungshülsen für 48PS von Alpha tech

Airbox-tuning in Verbindung mit K&N Sportluftfilter-Einsatz

Hat jemand eine Ahnung wie ich das in den Griff bekomme bzw mit welcher hauptdüse oder jetkit ?

Und ja... Die vergaser werden vor jeder probefahrt auf synchronen lauf kontrolliert.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Servus,

auch ohne dass ich es böse meinen würde, nur leicht sarkastisch... Tuning ist "anders" oder sollte andere Ergebnisse bringen. ;)

Ich würde versuchen, die Ursachen zu erforschen:

Denn zu mager kann 2 Gründe haben - zuwenig Sprit oder zuviel "Luft"..

Ich hatte mit einem 1-Zylinder und nem Vergaser ohne Düsengrößenangabe schonmal so ein Abstimmungsvergnügen.

Was hat den der Auspuffhersteller an Ratschlag "mitgegeben"? Gibts da Angaben, den Vergaser betreffend zu ändern ?

Du hast an der Maschine 3 Änderungen vollzogen. Nun gilt es eben auch den Vergaser entsprechend anzupassen. Motto: Try and error. Also mal ein paar größre Düsensätze bestellen und versuchen damit das Problem in den Griff zu bekommen.

Ich kann Dir nur sagen, aus meinem bisserl Erfahrung heraus, so Dinge lassen sich leider ned verallgemeinern, weil zuviele Kriterien mitspielen. Also wenn jemand anderer genau diese Änderungen gemacht hat, heisst das ned zwingend, dass es bei Deiner Maschine genauso sein wird.

Erfolgreiche Grüße

vom SemmeL

 

PS: wie das mit der synchro-Kontrolle vor jeder Fahrt gehen soll, ist mir nicht klar ;)

Themenstarteram 8. März 2016 um 16:02

Da man ja über die Nadel nix machen kann hab ich mal ins blaue hinein düsen zum abstimmen bestellt.

Synchronisieren ist mehr oder weniger einfach ... Vor fahrtbeginn jedes mal tank runter und mittels unterdruckuhren eingestellt ^^

Zitat:

@2Takt-Plinze schrieb am 8. März 2016 um 16:02:33 Uhr:

Vor fahrtbeginn jedes mal tank runter und mittels unterdruckuhren eingestellt ^^

Hier kann der Hund auch schon mit begraben sein, sollte der Motor hier kalt gewesen sein.

Themenstarteram 8. März 2016 um 18:07

Generell halt ichs aber schon für schwachsinnig bei zwei gleichen zylindern verschiedene düsen einzubauen... Weiß nich was man sich dabei gedacht hat....

Zitat:

@2Takt-Plinze schrieb am 8. März 2016 um 18:07:39 Uhr:

Generell halt ichs aber schon für schwachsinnig bei zwei gleichen zylindern verschiedene düsen einzubauen... Weiß nich was man sich dabei gedacht hat....

Gibt öfters .. hat oft mit der Kühlung zu tun das absichtlich ein Zylinder künstlich kühl gehalten wird indem es fetter läuft. Zb. der hintere Zylinder eine V-Motor, oder die innere Zylinder bei eine 4 Zyl Motor ... wie auch immer.

So, Abmagern ,,, seid wann genau ? Seid dem die neue Teile dran sind ?

Beide Kerzen weiß?

Synchro kann selbstverständlich an einem Warmen Motor durchgeführt werden. Nicht das du dich vertan hast Forster,, Kompressionstest sollte beim kalten Motor gemacht werden.

Wichtig ist die Erkenntnis, der Gemischschraube ist für den Standgas / Teillast Bereich zuständig.

Die Hauptdüse ist für den Volllast Bereich zuständig.

Leerlaufdüsen regulieren den Leerlauf.

So, wenn du also Probleme hast mit der Teillast, scheint ein Gemisch Problem vorzuliegen. Ob da andere Hauptdüsen was bringen bezweifele ich, aber ich bin kein Experte :) .

Ich weiß du hast geschrieben das du mit der Nadel nichts verändern kannst, aber ich frag vorsichtshalber, kannst du deine Nadeln "umclippen" also, haben die Clips oben dran mit Kerben in der Nadel? Ich wurde versuchen der Nadel höher zu hängen (Clip um eine Kerbe tiefer stellen), dabei läuft die Kiste etwas fetter.

Viel Spaß :)

 

 

Ich meinte Synchronisierung per Unterdruckuhren. Hier sollte der Motor auch warm sein, weil die Abdichtung der kolbenringe dann auch stimmt. Im kalten zustand kann hier noch einwenig vorbeizischen und somit stimmt der Unterdruck nicht mehr unbedingt, wenn der eine Zylinder schneller warm geworden ist. Deshalb die Synchronisierung bei warmen Motor. Wenn man Glück hat kann es auch bei kalten funktionieren, kann aber halt auch nicht. Dies wird aber nicht der hauptfehler sein, sondern sich maximal addieren dazu ;-)

Zitat:

@Forster007 schrieb am 8. März 2016 um 18:00:47 Uhr:

Zitat:

@2Takt-Plinze schrieb am 8. März 2016 um 16:02:33 Uhr:

Vor fahrtbeginn jedes mal tank runter und mittels unterdruckuhren eingestellt ^^

Hier kann der Hund auch schon mit begraben sein, sollte der Motor hier kalt gewesen sein.

Ahh Mein Fehler ... ich habs anders gelesen .. ich hab verstanden .. "hier sollte der Motor kalt sein"

sorry.

Themenstarteram 9. März 2016 um 15:44

Die nadeln kann man nicht umhängen Weil die oben dran bloß einen Ring haben (also alles ein teil). Ich hatte probiert was darunter zu legen aber bekomme keine Scheiben in der größe und und so die eleganteste Lösung ist es ja nicht gerade ...

Der Motor war nicht zu 100% warm, da ich ihn vor den synchros nicht gefahren habe, aber lang genug im stand lief er ... ( Thermometer im kühlwasser hatte so 65?)

Das wird schon gepasst haben. Ja dann versuch der Gemischschraube fetter einzustellen.

Zitat:

@2Takt-Plinze schrieb am 5. März 2016 um 19:33:30 Uhr:

Hallo

Zu meinet Verteidigung, euch mit einem neuen Thema zu behelligen kann ich nur sagen, das ich sämtlichen Foren keine verwertbaren Informationen entlocken konnte.

Folgendes Problem:

Nach meinen winterlichen Bemühungen scheint meine sonst so zuverlässige KLE unter spontan beanspruchter Teillast stark abzumagern. Bemerkbar macht sich das durch horrenden leistungsverlust (komme mir vor als würde ich plötzlich stehen). Sofern sie sich in den oberen drehzahlbereich quält fängt sie sich allerdings wieder. Sie läuft aber auch dann noch zu mager anhand der schneeweißen Kerzen...

Zum Motorrad:

Kawasaki KLE 500, LE500A

Baujahr 2003

Original 34 PS

Keihin cvk 34 vergaser mit Hauptdüsen vom 96er Modell (95/92)

Vorgenommene Veränderungen:

Barracuda Edelstahl komplett-Auspuffanlage

Leistungssteigerungshülsen für 48PS von Alpha tech

Airbox-tuning in Verbindung mit K&N Sportluftfilter-Einsatz

Hat jemand eine Ahnung wie ich das in den Griff bekomme bzw mit welcher hauptdüse oder jetkit ?

Und ja... Die vergaser werden vor jeder probefahrt auf synchronen lauf kontrolliert.

Ähm, fällt mir ein ,, AirBox Tuning ?? Rimfire zufällig? Das ist im allgemein bekannt das es dann viel zu mager läuft. Wenn du da Löcher hast, mach sie wieder zu, sonst bei der Bedüsung kannst du etwa die 112er rein tun, dann läuft sie deutlich fetter.

Das was Jason hier vermutet, ist das, was ich mir gedacht hatte, aber ned zu schreiben gewagt habe.

Denn es gibt ja hier bekanntlich ein "paar" (zum Glück wenige) die dann auf der Besserwisserschiene angesaust kommen usw....

Meine Erfahrung bezieht sich auf den K&N-Luftfilter am 250er-Motor. Und da bin ich mit Abstimmen schier ned fertig geworden und das, obwohl der Vergaser da recht schrauberfreundlich ist.. ich sag nur von 140 runter bis auf 102.50. Da war das Problem aber ein anderes.

Gruß vom SemmeL

 

PS: ich würde auch beim Schliessen der "Löcher" immer Stück für Stück vorgehn. Damit der Unterschied genau bemerkbar ist und ned wieder unklar ist, was woran liegt, ursächlich.... ;)

Alles ist erlaubt , danke für dein grünen Daum :-)

@2Takt-Plinze , wie siehts aus ? ;)

Themenstarteram 14. März 2016 um 12:18

Hab die Löcher am luftfilterkasten mal geschlossen. Daraus resultierte eine bessere gasannahme. Die Düsen müssen denke ich trotzdem geändert werden, befinden sich aber noch am Postweg ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. KLE 500 magert ab bei Teillast