ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. kilopond?? wie umrechnen?

kilopond?? wie umrechnen?

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 19:48

Hallo, ich habe auf einer alten Abschleppachse die Tragkraft von 900 kp gesehen. Da sind wohl Kilopond gemeint. Wieviel sind denn das in Kilogramm? Danke

Ähnliche Themen
18 Antworten

Moin Moin !

Tja,dann irren sich eben die ! Habe ich schon öfter erlebt,dass Zul.stellen eine eigene,mit den bundesweit geltenden Vorschriften in keinem Zusammenhang stehenden Vorstellungen entwickeln.Ein Anruf des jeweiligen Verkehrsministeriums rückt das dann erfahrungsgemäss wieder ins Lot !

Mal die §§ durchlesen !

http://www.gesetze-im-internet.de/fzv_2011/

http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo/BJNR012150937.html

MfG Volker

am 8. Januar 2012 um 11:00

Die Folgekennzeichnung ist erforderlich, wenn die Abscheppachse das Kennzeichen des Zugfahrzeugs verdecken kann.

Wenn man das pauschalisiert, geht keiner unnötiges Risiko zum Erhalt eines Bußgeldbescheides ein.

Der Verwendung der Abschleppachse im öffentl. Straßenverkehr steht nichts im Wege..

Moin Moin !

Zitat:

Die Folgekennzeichnung ist erforderlich, wenn die Abscheppachse das Kennzeichen des Zugfahrzeugs verdecken kann

So ist das richtig ,zumindestens bei den mir bekannten AA ist das aber nicht der Fall,im Gegensatz z.B. zu Heckträgersystemen für die AHK.Wenn ein Fzg aufliegt,ist ja das Kennz. des abgeschleppten Fzges erkennbar und damit ist das Folgekennzeichen auch obsolet.

Eine andere ,ungeklärte Frage ist : Darf man überhaupt mit einer "leeren" AA fahren ? Ist m.W. nirgends geregelt ,aber irgendwie muss die AA ja zum Havaristen kommen . Zum Vergleich:Ich habe noch keinen gesehen,der mit angehängter Abschleppstange oder Seil zum Einsatzort fuhr. Sicherheitshalber würde ich zumindestens die AB meiden und nicht schneller als 50 km/h fahren.

MfG Volker

am 9. Januar 2012 um 13:36

Man, darf sie auf direktem Weg zum Abschlepport hin ziehen, da sie als Ladung gilt, muss sie mit einem Leuchtenträger ausgestattet sein, der an der Stromversorgung angschlossen ist. Das Rote Fähnchen gilt nicht . Je nach Bauart der Achse, ist die Höchstgeschwindigkeit auf 70 oder 80km/h begrenzt, auch dann, wenn die montierten Reifen 100km/h möglich machen..

Einige kleine Abschleppachsen lassen sich zerlegen und im Kofferraum transportieren.

Abschleppachsen sind meist teurer als einfache PKW Transportanhänger, sie haben den "Nachteil" das man sie ausschliesslich zum Abschleppen verwenden darf.

Haben den Vorteil, das man machen Unfallwagen nicht weiter beschädigt, wie er beim Unfall beschädigt wurde.

Abschlepper sorgen meist für Folgeschäden, wenn Achsen oder Lenkung Schaden erlitten.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. kilopond?? wie umrechnen?