ForumCarens, Carnival, Soul & Venga
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Carens, Carnival, Soul & Venga
  6. Kia Soul Turbo

Kia Soul Turbo

Kia
Themenstarteram 24. März 2017 um 8:20

Guten Tag in die Runde.

Ich überlege gerade mir das oben genannte Auto zuzulegen.

Alternativ käme noch der Kia Venga mit Automatik und 125PS infrage.

Beides Benziner.

Was mich beim Soul interessiert (Probefahren wird kaum möglich sein, der Wagen ist ja deutschlandweit kaum verfügbar, den Motor gibt es wohl auch im Pro ceed), wie beurteilen die hier anwesenden Fahrer die Straßenlage?

Auch und insbesondere bei Glatteis.

Ich hab so ein bisschen Panik, dass das nur ein "Schönwetterauto" sein könnte.

Und ob der Turbo nicht weit vor Ablauf der Garantie Probleme machen könnte, weil 204 PS ist ja schon mal eine Hausnummer.

Beim Venga sehe ich die Probleme nicht.

Und die zweite Frage: Lederausstattung im Sommer: Ich habe bisher immer Stoff gehabt. Und ich weiß wie heiß Leder werden kann.... irgendwelche Berichte dazu?

Ich bedanke mich recht herzlich für Eure Erfahrungsberichte.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Ich bedanke mich recht herzlich für Eure Erfahrungsberichte.

Woher sollen die denn kommen, wenn es das Fahrzeug so gut wie nicht in D gibt? :D

Über 200 PS auf der Vorderachse sind auf jeden Fall kritisch zu bewerten. Ich kenne das Fahrzeug aktuell nicht aber ohne eine (mechanische!) Sperre oder Allrad wäre ich da mißtrauisch.

Was das Leder betrifft: Ich habs in meinem auch drin und hätte gerne drauf verzichtet. War aber Bestandteil des Pakets. Nachteile: Sitzheizung braucht deutlich länger. Scheint die Sonne länger darauf, ist es alles andere als angenehm.

Vorteile: Leicht zu reinigen, die Sitzbelüftung funktioniert wirklich gut, schaut gut aus. Letztendlich muss das jeder selber wissen.

Was mir zum aktuellen Zeitpunkt viel mehr Sorgen machen würde ist die ungeklärte Abgassituation. Der Motor ist ein Direkteinspritzer alter Schule, d.h. ohne irgendwelche Filter für den Feinstaub. Und das Problem haben Benzindirekteinspritzer genauso wie Diesel. Es ist also durchaus damit zu rechnen, dass das Thema Fahrverbote hier auch zum Tragen kommt und das der Wertverlust ohne eine entsprechende Filtereinrichtung immens sein dürfte.

Themenstarteram 24. März 2017 um 20:42

Danke für die Infos. Leder ist genau das, was mich zum Venga tendieren lässt.

Den gibt es mit Stoff.

Ich mache mir eigentlich keine Gedanken bzgl. der Abgasproblematik beim Benziner.

Denn der hat eine allgemeine Betriebserlaubnis.

Was ich momentan bei allen modifizierten Dieselfahrzeugen bestreite.

Denn:

Wenn wir damals unsere Puchs (lang ists her) verändert haben, war die Zulassung erloschen.

Wenn das Autobauer im großen Stil machen, ist es in Ordnung?

Eher nicht.

Ich behaupte nicht, dass Benziner sauberer sind, sie haben vielleicht nur nicht eine ganz so optimierte Software an Bord, von der das KBA nichts weiß.

Danke nochmal für die Infos.

Also ich fahre seit einer Woche einen Soul Turbo. Man findet in ganz Deutschand Turbos. In Essen steht auch einer als Vorführer.

Nun zu deinen Fragen :)

Zu Glatteis kann ich nix sagen. Den Turbo gibt es ja auch erst seit Oktober 2016 offiziell.

Naja er ist halt was höher und schon eher auf Komfort ausgelegt. Ein Kurvenräuber ist er nicht, eher zum Geradeaus was zügiger Fahren. Mein vorheriger Juke Nismo RS lag besser (weniger Wankneigung), hatte aber auch Allrad und vor allem Schalensitze von Recaro. Die Sitze vom Soul bieten bei weitem nicht soviel Seitenhalt, aber es reicht.

Was meinst Du mit Schönwetterauto. Also 204PS auf der Vorderachse sind heue kein Problem mehr (hatte vor einiger Zeit einen Fabia RS mit 180PS, war auch kein Problem). Ein Freund fährt einen Type R mit 310PS, da wird es schon sehr kritisch das vernünftig auf die Straße zu kriegen.

Zum Leder, es sind im Turbo keine Echtledersitze sondern Stoff/Kunstledersitze. Heiße Ledersitze hatte ich bisher noch nie, aber ich fahre auch nicht mit kurzer Hose ;)

Ah ja zur Haltbarkeit des Motors. Wie du ja selbst gemerkt hast wie der Motor auch im Ceed/Pro Creed GT verbaut und von Motorschäden habe ich noch nichts gelesen. Desweiteren heißen die 204PS nicht automatisch das der Motor öfter kaputt geht als ein 125PS Motor :)

Themenstarteram 26. März 2017 um 12:52

Einige hatten anscheinend im Pro ceed schon Motorschäden.

Ja der Seitenhalt in den Sitzen ist eher weniger da.

Das mit den Ledersitzen ist auch eher das Problem in der Kombination:

Schwitzen bei warmen Temperaturen plus Klamotten an wo sich jeder Schweißfleck drauf abzeichnet.

Es wäre wirklich nett, wenn Du mich auf dem Laufenden halten könntest und hier postest, wenn Dir was auffällt. Danke.

Klar es gibt überall mal Motorschäden. Hatte beim Fabia nach nichtmal 10tkm schon den 3 Motor drin, darum wurde er gewandelt :)

bei Kia hast halt 7 Jahre Garantie und somit erstmal Ruhe (jedenfalls wenn Du einen engagierten Händler hast).

Also ich finde die Sitze ganz ok (besser als in meinem Optima (2012-2016)),leider keine Sitzlüftung. Da die Sitzfläche an sich ja aus Stoff ist und quasi nur der Rand aus Kunstleder denke ich wird sich das ausgehen. Im Optima bin ich auch immer klar gekommen und da war alles aus Kunstleder/Leder.

Klar wenn es was neues gibt halte ich euch auf dem laufenden. Aktuell steht der Kleine beim Versiegler und bekommt eine Keramikversiegelung (heute abend wird er abgeholt).

Angestossen durch den Post habe ich heute mal aus Neugier eine kurze Probefahrt mit dem Turbo gemacht. Meinen kleinen Diesel mit 136 PS sollte der ja locker dominieren ...

Tja .. Licht und Schatten. Ich hatte mir doch deutlich mehr Dampf im unteren Drehzahlbereich versprochen, gefühlt geht da mein Diesel besser. Richtig in Schwung kommt der Motor erst über 4500 U/min - ein Bereich, den ich zumindest im Alltagsverkehr kaum nutzen würde. Ausserdem spürt man in den unteren Gängen doch Antriebseinflüsse in der Lenkung und beim Beschleunigen aus engeren Kurven gibts Traktionsprobleme. Bei Nässe und wenig Grip wohl noch deutlicher. Hatte den BC bei Fahrt resettet, nach der 20 minütigen Probefahrt über Landstrassen im gesetzestreuen und moderaten Tempo mit 2 o. 3-maligen kurzen Volllastbeschleunigungen lag der Verbrauch bei 8,8 Ltr. Ist natürlich kein Maßstab aber gefühlt kommt mir der Verbrauch doch bissl hoch vor.

Es gibt 3 Fahrmodi ... normal, Eco und Sport. In letzterer schaltet das Getriebe recht hektisch und dreht die Gänge höher aus - im Alltagsverkehr wohl eher weniger sinnvoll. Immerhin bleibt die Lautstärke im Innenraum ganz erträglich.

Aufgefallen ist mir gegenüber meinem Soul, dass man den el. Sitz auf der Fahrerseite hat entfallen lassen, ebenso gibts keine Sitzbelüftung mehr. Allerdings ist die Sitzfläche aus Stoff, da braucht man den Quirl wohl ned unbedingt. Dafür gibts jetzt Bi-Xenon, das war bei meinem nicht lieferbar.

War ne nette Erfahrung aber tauschen würde ich ihn gegen meinen Diesel nicht.

Ich kann Leberkäsebarons Aussagen teilweise nachvollziehen. Meine Anmerkungen:

1)Drehzahl

Ist typisch Kia,das selbst die Turbomotoren gedreht werden wollen. War im Ceed GT den ich als Leihwagen hatte auch schon so.

2) Antriebseinflüsse

Sind da wenn man zügig beschleunigt (wie bei jedem Kleinwagen mit Bums,selbst Fiesta ST200 oder mein ehemaliger Juke Nismo RS mit Allrad). Da braucht man halt ein mechanisches Sperrdiff um das zu minimieren. Traktionsprobleme hatte ich bisher keine, die können aber auch massiv an den Reifen liegen. Die Nexen sind sch**** vor allem im Nassen. Fliegen bei mir Richtung Herbst runter.

3) Verbrauch

Ich liege aktuell bei 8,3l, viel Stadtverkehr und auch mal Autobahn, aber kein Vollgas. Finde das bisher ok (auch wenn man nach 500km noch nicht viel sagen kann),mein Juke nahm sich dank CVT und Allrad gut 11l :)

4) Drive Modes

Hab bisher nur Normal und Sport getestet. Beides komplett unterschiedlich. Normal ist der entspannte Cruising Mode, untenrum träge zum Mitschwimmen ok aber kein Beschleunigen.

Bei Sport werden die Gänge länger gehalten, dadurch Drehzahl höher, sprich mehr Leistung. Dynamischeres Fahren, jedoch nicht so agil wie der Ceed GT. Hektisches Schalten konnte ich nicht feststellen. Was ebenfalls in den Modi verändert wird ist die Lenkung, wird bei Sport deutlich straffer, merkt man vor allem beim Kurbeln im Stand in der City.

5)Ausstattung

Jepp die nicht möglichen elektr. Sitze samt Kühlung fand ich auch schwach für das "Topmodell), genauso wie die Einparkhilfe vorne

Insgesamt muss man sagen ist der Soul trotz gleichem Motor wie der Ceed GT nicht ansatzweise vergleichbar von den Fahrleistungen. Das liegt meines Erachtens nach aber auch massiv am DCT, da dieses doch eher von der entspannten Sorte ist. Gerade in D1/D2 ist es träge. entschleunigt einfach, Ampelrennen kann man nur verlieren.

Sollte einem bewußt sein. Mir war es das nach der Probefahrt und genau das wolte ich, entspanntes Fahren und beim beschleunigen mal was zügiger vom Fleck kommen.

Habe die Final-Edition-Variante seit August letztes Jahr und nur Freude gehabt.

Der Spaßfaktor ist immens. Schön ist auch, dass der Kleine eher unscheinbar auftritt. Kein Mensch vermutet die Leistung.

Schlechte Erfahrungen habe ich bislang eigentlich keine gemacht. Die Verarbeitung könnte an manchen Stellen besser sein (Knarzgeräusche aus dem Bereich des Panoramaglasdachs), aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Wegen eines Dienstwagens muss ich mich jetzt wieder hiervon trennen.

Ich habe meinen jetzt auch schon ein halbes Jahr.Auch nach 10.000Km bin ich noch sehr zufrieden.Die Verarbeitung ist top.Nur die Windgeräusche vom Panoramadach nerven bei höherer Geschwindigkeit.Sie waren nach dem schmieren der Dichtungen mal deutlich besser sind aber wieder lauter geworden.Einzig einen adaptiven Tempomaten vermisse ich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen