ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. KI-Beleuchtung nach LED-Umbau dunkel

KI-Beleuchtung nach LED-Umbau dunkel

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 2. Januar 2015 um 22:57

Hallo erst mal an die Community!

Vorab ein Lob an das Forum und an den ganzen hilfreichen Feedback der Member. Ich hoffe mir kann hier auch weitergeholfen werden. Ich habe das Forum durchsucht, jedoch kam ich zu keiner Lösung.

Und zwar habe ich mir kürzlich einen CLK320 (Bj. '99) geholt, welcher hier und da Mängel hatte und wo ich gerade dabei bin diese zu beseitigen. Ein Problem hatte ich in der Beleuchtung vom Tacho, da ging eine der mittleren zwei Lämpchen nicht, so dass das Tacho nur an den Außenseiten beleuchtet war. Da dachte ich, ich baue gleich auf weisse LED's um. Ich habe mir die LED's bestellt und daraufhin eingebaut. Nach dem Einbau der LED's waren erst mal alle neuen LED's aus. Da man bei LED's auf die Polung +/- achten muss, habe ich dann alle mal gedreht, jedoch ohne Erfolg, LED's blieben aus. Danach habe ich die alten Lämpchen wieder eingebaut, die blieben auch aus. Jedoch gab es bei mir keine Kurzschlüsse und es roch auch nicht verschmort wie bei MB-300E. Um beim Lämpchenaustausch einen Kurzschluss einzubauen, muss man sich glaube ich schon viel Mühe geben. Ich habe auch mal beim Hersteller der LED's angefragt, dieser meint das es nicht an seinen LED's liegen kann. Die Sicherung für das Tacho ist aber auch i.O.

Hatte vielleicht jemand schon das gleiche Problem? Also soweit funktioniert das Tacho mit allen Anzeigen, nur die Lämpchen für die Beleuchtung der km/h, der Drehzahl und die der Blinker funktioniert nicht.

Vielen Dank im voraus!

VG,

Dzems

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Dzems75,

bei mir gab es ähnliche Probleme, Birnchen (allerdings normale Birnchen) getauscht, aber Ausfall einiger Anzeigen.

Bei mir war es einer der Stecker. Diese Stecker sind relativ unzugänglich und

haben z.T. keine echte Verriegelung (eher wie ein USB-Stecker). Unverzeihlich an so einer kritischen Stelle!

Obwohl ich von dem Problem wusste, ist es mir erst nach einigen Versuchen gelungen.

Dazu war beim Einstecken um Teil mehr Kaftaufwand erforderlich, als üblich ist.

Mein Vorschlag, nochmal alle Stecker prüfen:

1. Ist kein Kontakt verbogen?

2. Sind alle Stecker wirklich fest eingesteckt?

Grüße waltgey

Themenstarteram 2. Januar 2015 um 23:53

Hallo waltgey.

Erst mal vielen Dank für dein Feedback.

Ich denke du meinst die zwei großen Stecker, die von hinten blind eingesetzt und verriegelt werden müssen. Also die Pin's im Tacho selbst hab ich mir alle angeguckt, die sind alle i.O. und die beiden Stecker sitzen gefühlt beide ordnungsgemäß in den Buchsen. Was natürlich auch sein kann ist, dass eine der kleinen Buchsen im Stecker selbst durch das Einstecken nach hinten gerutscht ist. Jedoch bezweifel ich das mal, denn ich habe die Stecker immer mit Vorsicht eingesetzt.

Ich hatte das Tacho auch komplett offen, ich hab mir die Leiterbahnen und die Halbleiter angesehen, es sind auch keine Schmauchspuren zu erkennen.

Ich denke mir das so, dass die 12V einmalig vom Stecker zum Tacho transportiert werden und diese 12V dann im Tacho selbst entsprechend verteilt werden. Denn wenn das der Fall ist, dann können wir einen fehlenden Kontakt ausschließen, denn die 12V kommen ja an (Handbremsenbeleuchtung, Anschnallzeichen, ABS, Handbremse, diese Lämpchen leuchten alle). Es handelt sich dabei wirklich nur um die 4 Lämpchen für die km/h und die Umdrehung und dann noch die 2 Lämpchen für Blinker links/rechts.

Schau dir mal die kontaktstellen an ob die led überhaupt strom bekommt und mess mal an der platine wo die lampen reinkommen ob da strom ankommt.

Hallo,

auf Anhieb fällt mir dazu ein Problem ein. Die Instrumentenbeleuchtung ist in der Helligkeit regelbar. Wahscheinlich wird das einfach mit Hilfe eines Spannungsteilers (Widerstände) gemacht. Diese Schaltung wird mit LED's wohl nicht funktionieren. Was da jetzt geschmort hat, kann ich so nicht beurteilen.

Gruß Ulf

Hallo Dzems75,

bitte mal im beiliegendem Bild exakt angeben, um welche Lampen es sich handelt.

Geht es nur um Instrumentenbeleuchtung (e8) oder um Kontrollleuchten z.B. Blinker(e1, e2)

oder gar um Warnleuchten.

Denn dir ist klar, wenn es um Kontroll- oder Warnleuchten geht, wird es problematisch.

Grüße waltgey

Ki-lampen
Themenstarteram 4. Januar 2015 um 20:09

Hallo Leute.

Danke für Euren Support, das Problem habe ich vorhin behoben.

Wie gesagt, wo ich die LED's eingebaut habe, leuchteten die vier für die km/h und Drehzahl und die zwei für die Blinker nicht, also sechs an der Zahl. Wo ich die alten Lämpchen zurückgebaut habe, gingen diese dann auch nicht. Alles schien so, als ob beim Tausch etwas zerstört wurde. Dem war aber nicht so, Fakt ist: die LED's sind kontakttechnisch Müll, trotz des Nachbiegens der Kontakte ist es schon ein Kunststück diese in Betrieb zu nehmen. Im Auktionshaus gab es LED's für 9,-EUR und welche für 15,-EUR, dachte ich nehme aus Qualitätsgründen die teureren, aber die sind weit weg von guter Qualität.

Und bei meinen alten Lämpchen waren ja schon zwei Stück defekt, den anderen Birnchen war wohl der Ausbau aus dem KI zuviel, so dass die Glühdrähte abgefallen sind, so dass diese dann auch nicht mehr gingen.

Auf jeden Fall leuchten (nach vielem hin und her biegen der Kontakte) jetzt die LED's im Tacho.

Ich hatte noch zwei LED's übrig, diese habe ich dann in Bedienteil der Klimaautomatik verbaut (siehe Anhang).

Euch allen auf jeden Fall vielen Dank für die Unterstützung!

VG,

Dzems

Hallo Dzems,

endlich mal ne Rückmeldung nach erfolgreicher Fehlersuche, denn die ist für Nachahmer mit Sicherheit von Interesse.

Grüße waltgey

Hi Dzems !

Na dann hat´s ja doch noch geklappt. Ärgerlich, wenn man eigentlich alles richtig gemacht hat und es dann doch nicht funzt.

Daher mal einen kleinen Tip:

Besorge Dir doch ein Batterieladegerät mit Krokodilklemmen für kleines Geld. Darf gerne auch gebraucht sein aus der Bucht. Zum Einen ist sowas nie schlecht und zum Anderen kannst Du dann jederzeit Deine Birnen, LED´s, usw. testen. Das erspart manche unnötige Frickelei.

Themenstarteram 4. Januar 2015 um 20:42

Hallo waltgey,

das war der Grund für die detailierte Rückmeldung, vielleicht kann es dem Einen oder Anderen (irgendwann) weiterhelfen. Und auch deshalb weil die Member sich so aktiv bei der Problemlösung mit einbinden, find' ich einfach nur Klasse!

VG,

Dzems

Hallo,

LEDs funktionieren nur in einer Richtung (+/- Polung beachten) und ggf. drehen!

Das hatte er ja schon gemacht. Es lag an den Kontakten der LED. :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. KI-Beleuchtung nach LED-Umbau dunkel