ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. KFZ Steuer und neue US-Cars

KFZ Steuer und neue US-Cars

Themenstarteram 11. März 2015 um 12:18

Hallo zusammen,

mir ist da im Zusammenhang mit der aktuellen Art der KFZ Steuer eine Frage eingefallen. Mittlerweile wird ja bei neuen Autos immer auch der CO2 Ausstoß als Grundlage für die KFZ Steuer herangezogen. Wie ist das jetzt bei neuen Autos aus dem Ausland die es aber hier so nie gegeben hat?

Für die meisten gibt es ja gar keine Angaben über den CO2 Ausstoß. Wird dieser dann vom Zoll ausgewürfelt oder geraten? Oder aber wird dann einfach nach alter KFZ Steuer abgerechnet?

Wäre super wenn mir das mal einer erklären könnte :) Das Thema könnte ja in Zukunft für viele relevant werden die sich einen Gebrauchten aus den USA rüberholen ;)

Beste Antwort im Thema

leute, was habt ihr für probleme? kaufen oder lassen! Die abgasnormen-ermittlung ist eine beleidigung mittlerer inteligenz, und wer die NEFZ gut findet, der hat den schuss nicht gehört!

CO2? frag mal bei BASF an was die an CO2 erzeugen und dann berechne mal den gesammt CO2 Ausstoß aller im Besatzungsland BRiD zugelassenen Autos zusammen!?

Ich habe keinen Kat drinn, und erzeuge weniger CO2 in 10 Jahren als BASF in 5 sek.!

rettet den regenwald! die steuer ist so hoch! ich bezahle zu viel!

dann fahrt fahrrad!

Wer wegen 100€ illegal erhobener steuer rumheult, dann aber für 5000€ in den Urlaub fliegt, dem kann nicht mehr geholfen werden!

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Zulassungsbescheinigung Teil 1, Feld V.7 - CO2 kombinierter Wert

Ich gehe mal davon aus, dass der Wert für das abgastechnische Gutachten, ohne das man das Auto eh nicht zulassen kann, auf irgendeinem Weg ermittelt wird.

Bei meinem Silverado, MJ 2008, steht da jedenfalls eine Zahl. Die Zulassung vom Crown Vic, MJ 2007, hab ich grad nicht da - aber ich bin sicher, da wird auch was stehen.

Edit - wen es interessiert: die Zahl für den Chevy ist 456 g/km. Das sind umgerechnet knapp 20l/100km Benzin laut diesem Konverter: https://www.unitjuggler.com/...n-from-gperkmgasoline-to-lper100km.html

Themenstarteram 11. März 2015 um 12:52

Bei deinen beiden dürfte es doch aber noch egal sein, da beide von vor 2009 oder sind deine erst danach hier in D zum ersten mal zugelassen worden?

Ja, egal ist mir das (gottseidank, ein 09er Crown Vic wäre völlig identisch aber doppelt so teuer; der Schebbie ist eh ein Laster da ist nochmal alles anders).

Aber ich gehe davon aus, dass die Zahl in der Zulassung für die Besteuerung massgeblich ist - und wenn die damals schon irgendwoher berechnet werden konnte, wird das wohl auch weiterhin so gehen. Ich könnte mir vorstellen (aber ich habe keinerlei Ahnung, ob das so gemacht wird), dass man (also der Prüfingenieur, der das Abgasgutachten erstellt) dafür einfach nach irgendeiner Formel in irgendeiner Verordnung den offiziellen Verbrauchswert aus USA umrechnet.

Themenstarteram 11. März 2015 um 14:04

Gut möglich! Daran habe ich noch gar nicht gedacht, allerdings wäre das wieder unfair im Vergleich mit europäischen Autos. Die EPA Werte sind ja deutlich realistischer als der blöde NEFZ wo die Autos auf dem Papier mal eben 10-20% weniger schlucken als im Alltag :(

Europäische Autos sind auf den NEFZ abgestimmt (der hoffentlich noch lange erhalten bleibt, oder durch einen Testzyklus ersetzt wird, bei dem noch weniger verbraucht wird) die amerikanischen halt nicht. Soll heißen, US Auto: viel CO2 = viel Steuer. Eigentlich extrem viel Steuer :(

Diese Frage hab ich mir auch schonmal vor einiger Zeit gestellt. Das Finanzamt wird sicherlich keine Ausnahmen machen.

Siehe hier - diese Ehrlichkeit bezahle ich jedes Jahr... :(

Die willst also ein Auto Zulassen das nie, in-offiziell, offiziell für den Export war? Erstens wirste eher wenig finden, zweitens - Abgastechnisches Gutachten.

Dann muss dein Auto halt den NEFZ durchlaufen um überhaupt Zulassungsfähig zu sein.

Zitat:

@SportTaxi schrieb am 11. März 2015 um 12:47:36 Uhr:

Edit - wen es interessiert: die Zahl für den Chevy ist 456 g/km. Das sind umgerechnet knapp 20l/100km Benzin laut diesem Konverter: https://www.unitjuggler.com/...n-from-gperkmgasoline-to-lper100km.html

Korrekt. Bei einem Benziner entsprechen 23g/km Co2 umgerechnet 1l/100km, beim Diesel sind es 26g. Also kann man sich anhang des angegebenen Durchschnittsverbrauchs ganz einfach ausrechnen, wie das Fahrzeug Co2-technisch eingestuft wird und was es folglich an Kfz-Steuer kosten wird.

also nur youngtimer importieren:p

leute, was habt ihr für probleme? kaufen oder lassen! Die abgasnormen-ermittlung ist eine beleidigung mittlerer inteligenz, und wer die NEFZ gut findet, der hat den schuss nicht gehört!

CO2? frag mal bei BASF an was die an CO2 erzeugen und dann berechne mal den gesammt CO2 Ausstoß aller im Besatzungsland BRiD zugelassenen Autos zusammen!?

Ich habe keinen Kat drinn, und erzeuge weniger CO2 in 10 Jahren als BASF in 5 sek.!

rettet den regenwald! die steuer ist so hoch! ich bezahle zu viel!

dann fahrt fahrrad!

Wer wegen 100€ illegal erhobener steuer rumheult, dann aber für 5000€ in den Urlaub fliegt, dem kann nicht mehr geholfen werden!

Themenstarteram 11. März 2015 um 19:36

Hier hat niemand Probleme, ich möchte nur wissen wir sich unsere Gesetze mit nach amerikanischen Vorgaben gebauten Autos verträgt. Das hat nichts mit Geiz oder Ökowahn zutun. Wenn du einen auf Umweltverschmutzung machen willst, kauf dir nen deutschen Diesel :D

Tobi,

ich hatte derletzt mal einen Artikel wo es genau darum ging gelesen.

Ich schau mal ob ich den find, dann weißt wie das von statten geht mit Neuwagen

Themenstarteram 11. März 2015 um 20:31

Das wäre super :) Irgendeine Regelung müssen wir in Deutschland dafür doch haben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. KFZ Steuer und neue US-Cars