ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Diebstahl

KFZ Diebstahl

Themenstarteram 11. Juni 2007 um 16:29

KFZ Diebstahl?????

Hallo zusammen,

brauche mal eure Hilfe. Vor allem von jemandem mit Versicherungskenntniss.

Letzte Woche wurde meiner Schwiegermutter im Krankenhaus (Krankenschwester) die Tasche gestohlen. Inhalt Wohnungs und Autoschlüssel, Papiere Geld etc...

Natürlich wurde Anzeige erstattet, und die Polizei sagte "warten Sie ne Woche, meist findet jemand die Schlüssel noch wieder"

Heute Nacht.... AUTO weg.

Aus der verschlossenen Garage.

Meine Schwiegermutter ist bei der HDI teilkaskoversichert. Auto ist ein 4 Jähriger Fiesta.

DANKE für alle Tips.

Thomas

Ähnliche Themen
26 Antworten

Und wenn sie schon auf den Geschmack gekommen sind könnt ihr auch noch damit rechnen dass die Wohnung bald leer ist.

Die HDI wird es freuen. Bei so grober Fahrlässigkeit zahlt sie bestimmt nicht.

Das sehe ich ähnlich.

Wenn Schlüssel und Papiere geklaut werden, ist es aus meiner Sicht fahrlässig wenn man nicht sofort die Schlösser tauschen lässt. Abgesehen davon hätte ich gar nicht mehr ruhig schlafen können, wenn ich weiß das da einer mit meinem Schlüssel rumläuft, und in den Papieren steht auch noch wo ich wohne.

Ich denke auch das die Vers. sich querstellt.

 

Grüße

Au weia!

also, deine Schwiegermutter ist aber ganz schön naiv.

Wie kann man denn so einem schwachsinnigen Rat Folge leisten?

Lasst wenigstens umgehend das Wohnuntürschloss auswechseln.

Das dürfte wirklich schon grober Fahrlässigkeit sein. Ich glaube nicht, dass der HDI hier leisten wird.

Trotzdem Viel Glück.

Themenstarteram 11. Juni 2007 um 16:57

Wohnungsschösser wurden ersetzt. Das Problem ist bei einem vielleicht 7000Euro teuren Auto für 1200Euro Schlösser und Wegfahrsperre umzubauen.

Das Krankenhaus hat für die Schwestern auch keine Spinde. Ichhabe auch sofort gesagt" bist Du d..., warum lässt Du die Tasche da rum liegen"

Mal sehen was die HDi sagt. Ich werde das ergebnis posten.

Hoffe das die Ihr entgegen kommen.

ist aber schon echt daneben, dass selbst Leute die anderen helfen beklaut werden. Diesen kriminellen Subjekten sollte man die Finger abhacken so wie man es in der arabischen Welt macht.

Klauen ist echt das letzte und dann auch noch im Krankenhaus....

zumindest die Wegfahrsperre hätte schonmal umcodiert werden müssen.

Kostet nicht viel.

ja, da hast du Recht. Aber für die Versicherung wird das allein nicht ausreichen.

Aber der Glaube stirbt ja bekanntlich zuletzt..... :(

mir stellt sich jetzt noch die Frage, ob es einfacher Diebstahl war oder nicht.

Sprich: Konnten die Schlüssel etc ohne ein Behältnis aufzubrechen entwendet werden?

Das ist für die Eintrittspflicht der Hausratversicherung selber relevant.

Die würde dann den Schlüssel selber bezahlen.

Das teuerste ist leider der Schlosstausch.

Und dafür kommt m.E. keine Versicherung auf.

Leider haben fast alle Recht.

AKB § 2 b Allgemeine Obliegenheiten vor dem Eintritt des Versicherungsfalles

Der Versicherungsnehmer hat sicherzustellen, dass das Fahrzeug....usw.

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

ja, da hast du Recht. Aber für die Versicherung wird das allein nicht ausreichen.

Aber der Glaube stirbt ja bekanntlich zuletzt..... :(

Das stimmt.

Ich hatte den identschen Fall.

Einbruchdiebstahl in der Wohnung -Autoschlüssel weg.

Kunde lässt nur umcodieren, nicht die schlösser tauschen.

KFZ Versicherung hat Kenntnis davon.

Statement:

WEnn es zum Diebstahl des Fzgs kommt hat der VN schlechte Karten.

OK- wenn jetzt das Autoradio gestohlen wird sehe ich das auch.

Beim Fahrzeugdiebstahl würde ich es auf eine "gerichtliche Überprüfung" einer solchen Entscheidung ankommen lassen.

wobei das ohne Rechtsschutzversicherung ein ziemliches Risiko darstellt.

Eine Rechtschutzversicherung ist in der heutigen Zeit (leider) eine der wichtigsten Versicherungen die man haben sollte... :(

äh ja,

beim streitwert von 7.000 Euro kann das schonmal "aua" ausgehen.

Ich habe aber gedanklich unterstellt, daß die RS vorhanden ist.

Gibt's noch jemanden ohne?

Spätestens dann wenn so was ansteht wollen die Betroffenen so etwas abschliessen.

Nicht daß das dann noch hilfreich wäre...

sehe ich ganz genau so ! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen