ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ aus Finnland mit deutschen Papieren (ominöse "Shipping Company")

KFZ aus Finnland mit deutschen Papieren (ominöse "Shipping Company")

Themenstarteram 13. März 2010 um 23:35

Hallo,

ich habe über "mobile.de" einen schönen Gebrauchtwagen gefunden, der genau meinen Anforderungen entspräche. Doch leider steht das Fahrzeug mittlerweile (wieder) in Finnland und das ist für mich schwer zu erreichen. Der Verkäufer hat jedoch angeboten, das Fahrzeug mit einem Unternehmen zu Versenden, welches sich um Versand, Anmeldung und Geldübergabe kümmert.

Er würde das Fahrzeug "zu mir schicken", ich hätte 5 Tage Zeit es zu testen und anzusehen, hierauf folgt meine Entscheidung, ob ich das Fahrzeug kaufen will und anschließend würde ich das Geld an den Vertreter der "shipping Company" übergeben, welcher wiederum das Auto hierlässt und das Geld überweist.

Die Versandkosten will der Verkäufer übernehmen...

Wenn ich mich gegen den Kauf entscheide so trage ich - laut Verkäufer - keine Kosten tragen und das Versand unternehmen nimmt das Auto wieder mit.

Wer hat von derartigen Vorgängen schon gehört oder sogar schon selbige vollzogen?

Was haltet ihr davon?

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
331 Antworten

In einem russischsprachigem Forum neulich darüber gelesen. Eine Frau hat anfang Februar 3000 Euro nach Griechenland überwiesen. Jetzt hat sie kein geld, Kein Auto und die Internetseite der Firma auch vom Netz. Die Masche soll angeblich sogar auf autoscout.de beschrieben stehen, um wenigstens einigen Leichtsinnigen zu warnen.

Kurz gesagt: wenn du das Geld überweist, ist es für immer weg. Dass du das Auto, was es eigentlich gar nicht gibt, auch nicht bekommst, ist auch hoffentlich klar.

Am Lustigsten a der Masche finde ich, dass der Verkäufer bereit wäre die Kare auf eigene Kosten Tausende Kilometer zu Interessenten hin und her kutschieren zu lassen, was alleine schon einige Tausend Euro kosten würde. Spätestens hier müsste bei jedem denkenden Menschen die Alarmglocke los gehen. Tja, bei einigen scheint sie leider komplett zu fehlen. Die haben dann Pech gehabt.

Themenstarteram 14. März 2010 um 0:53

den "Unterton" habe ich deutlich herausgelesen, war offensichtlich ja auch beabsichtigt.

Jedoch habe ich deutlich geschrieben, dass das Geld eben nicht vorher überwiesen werden muss...

Alles andere was von "p4pe512" geschrieben ist, is selbstverständlich...

Zitat:

Original geschrieben von leycos

Jedoch habe ich deutlich geschrieben, dass das Geld eben nicht vorher überwiesen werden muss...

Das mag zwar so in der Anzeige stehen... aber du kannst ja mal zum Spaß drauf eingehen. Ich garantiere dir, dass du zu irgendeinem Zeitpunkt gebeten würdest, doch vorab etwas zu bezahlen. Sonst würde der Betrug ja nicht funktionieren, und dass es einer ist, sollte klar sein. ;)

Zitat:

Original geschrieben von leycos

den "Unterton" habe ich deutlich herausgelesen, war offensichtlich ja auch beabsichtigt.

 

Jedoch habe ich deutlich geschrieben, dass das Geld eben nicht vorher überwiesen werden muss...

Alles andere was von "p4pe512" geschrieben ist, is selbstverständlich...

Jo nun denke mal anders. Du bist Verkäufer von Auto und wohnst in Bottop. Stellst geile Karre bei Mobile oder sonst wo ein.  Da meldet sich ein Norweger und hat interesse am Auto.

 

Du schickst Auto zur Probe für 5 Tage nach Norwegen an eine  vollkommen fremde Person und du zahlst die Versandkosten  ja ne is klar machste auf alle Fälle, oder nicht???

 

Dahinter steckt eine alte Nepper Schlepper Bauernfänger Masche

Die "Kaufsumme" wird vorab an das "Versandunternehmen" überwiesen werden müssen, das quasie als "Treuhänder" fungieren soll.

Dann bekommt man noch ein Paar eMails mit ein-zwei Lieferterminen, die natürlich nicht eingehalten werden und das war es.

Finger weg iss ne alte Masche und hat schon oft genug Gutgläubige um ihr Geld gebracht....:eek:

hier steht alles drin was Du wissen solltest--> Klick

mfg Andy

Themenstarteram 14. März 2010 um 1:54

ich habe von dem trick mehr oder weniger auch davor schon gehört, aber immer mit der masche, vorab etwas zu bezahlen und da dies in meinem fall bisher noch nicht aufgetreten ist, hab' ich überlegt...

... aber diese aufforderung würde wohl noch kommen.

verwunderlich finde ich auch, dass es nicht um die "geile karre" geht, sondern um einen alten vw für knapp 2000 euro...

In welcher Stadt steht die Kiste denn? :D

Vielleicht kann ich ihn mir ja mal anschauen, wenn es nicht allzu weit weg ist ;) :D

(lebe in Süd FIN)

Hallo,

handelt es hierbei um die Transport-Firma c-b transport und ist in England?

 

Wie heißt denn der Verkäufer????

 

Ich dachte mitlerweile sollten die dummen Menchen die auf so eine schlechte Betrugsmasche reinfallen ausgestorben sein...

 

Dieser Thread belehrt mich eines besseren....

Schreib den Verkäufer doch mal an:

Ich würde gern mit Western Union bezahlen. Leider habe ich nur einen Scheck über 50.000€.

Sofort nach Geldeingang möge er 10.000€ zurücküberweisen. Den Rest des Geldes darf er für das Auto und seine Mühen behalten.:D

Na prima, mein Mann hat das Geld schon überwiesen :( und jetzt meldet sich da niemand mehr ....

Hat jemand vieleicht den selben Fehler gemacht :(

Ohje................

Zitat:

Original geschrieben von muffelwuffel

Na prima, mein Mann hat das Geld schon überwiesen :( und jetzt meldet sich da niemand mehr ....

Hat jemand vieleicht den selben Fehler gemacht :(

Ohje................

Den Fehler bzw. genauer gesagt diese Dummheit haben vor euch schon hunderte begangen und ihr seid auch nicht die letzten, das ist sicher, wenn auch es in der heutigen Zeit einfach nicht mehr nachvollziehbar ist, wie weiterhin Menschen auf die Maschen reinfallen können.

So wie von Pepperduster geschrieben kann auch ich nicht nachvollziehen, wieso man nicht den Verstand einschaltet und mal ganz rational überlegt, wer denn sein Auto "zur Probe" und auf eigene Kosten in ganz Europa hin- und herverschieben sollte - ihr habt nichts zu verschenken und in anderen Ländern Europas ist das nicht anders. Aber wie so oft zitiert und immer wieder zutreffend frisst Gier einfach Hirn!

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Jo nun denke mal anders. Du bist Verkäufer von Auto und wohnst in Bottop. Stellst geile Karre bei Mobile oder sonst wo ein. Da meldet sich ein Norweger und hat interesse am Auto.

Du schickst Auto zur Probe für 5 Tage nach Norwegen an eine vollkommen fremde Person und du zahlst die Versandkosten ja ne is klar machste auf alle Fälle, oder nicht???

Dahinter steckt eine alte Nepper Schlepper Bauernfänger Masche

Man möge den Beitrag nicht als persönlichen Angriff ansehen, auch tut es mir um euer verlorenes Geld leid, aber in der heutigen multimedialen Zeit sucht man im Internet nach Autos, ist aber nicht in der Lage bei einem dubiosen Angebot Google & Co. zu bemühen und ein wenig zu recherchieren? Habe es gerade mal versucht und "Auto Finnland Betrug" eingetippt und ratet mal, welche Seite bzw. welcher Strang an erster Stelle aufgeführt wird? ;)

Zitat:

Original geschrieben von dinamo79

 

Man möge den Beitrag nicht als persönlichen Angriff ansehen, auch tut es mir um euer verlorenes Geld leid, aber in der heutigen multimedialen Zeit sucht man im Internet nach Autos, ist aber nicht in der Lage bei einem dubiosen Angebot Google & Co. zu bemühen und ein wenig zu recherchieren? Habe es gerade mal versucht und "Auto Finnland Betrug" eingetippt und ratet mal, welche Seite bzw. welcher Strang an erster Stelle aufgeführt wird? ;)

Lass mich raten;) ich sehe oft das MT ganz oben bei google gepostet steht, deswegen ist es auch eigentlich sehr einfach an Infos heranzukommen und sich VORHER schlau zu lesen, statt sich hinterher bei MT anzumelden. Nutzt euren gesunden Menschenverstand.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ aus Finnland mit deutschen Papieren (ominöse "Shipping Company")