ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Keyless-Go und seine Tücken

Keyless-Go und seine Tücken

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 22. März 2016 um 18:20

Hallo zusammen,

wie ihr wisst, habe ich heute meinen blauen Engel abgeholt, Fotos folgen noch.

Es war nicht nur für mich, sondern auch für 4 Mitarbeiter im Werk wohl ein unvergessliches Erlebnis.

Das ist passiert:

Die Fahrzeugübernahme war wie immer sehr interessant und alles funktionierte einwandfrei.

Nach der Übergabe sind wir in Ruhe was essen gegangen. Nach dem Essen zum Auto, Kofferraum ohne Schlüssel geöffnet, Taschen, Jacken usw. ab in den Kofferraum. Kofferraum zu und wir wollten losfahren.

Tja dann der GAU ... Fahrzeug war verschlossen und keine Chance wieder zu öffnen.

Also rein ins Kundencenter und Hilfe geholt. Der nette Herr, Frank war sein Vorname guckte mich an wie ein Auto und sagte, das könnte nicht sein. Wenn der Schlüssel im Auto ist, lässt es sich nicht verriegeln.

Bei mir war aber alles verriegelt.

Er sagte mir, ich hätte es auf Anhieb geschafft, das System zu überlisten, sowas hätte er noch nicht erlebt.

Er hat dann einen Fachmann gerufen, dieser hat 20 Minuten mit irgendwelchen technischen Hilfsmitteln versucht, meinen Wagen zu öffnen, aber keine Chance. Er musste erst noch zwei Kollegen holen und mit vereinten Kräften nach weiteren 15 Minuten bekamen sie endlich die Fahrertür auf.

Nun musste erst das System unter Zuhilfenahme des Schlüssels und mehrmaligem Ent- und Verriegeln wieder irgendwie, die genaue Vorgehensweise wurde mir natürlich nicht gesagt, dazu gebracht werden, wieder zu funktionieren.

Das Fazit: Niemals nur den Kofferraum mit Keyless-Go entriegeln und dann wieder verschliessen, ohne den Schlüssel bei sich zu haben. Denn dann steht man vor dem gleichen Problem wie ich heute. Gottseidank war es am Kundencenter und nicht irgendwo auf der Autobahn.

Ich hoffe nun, dass dieser Vorfall dazu geführt hat, dass man anderen Kunden bei der Fahrzeugübernahme darauf hinweist.

Und leider werde ich wohl morgen in die Werkstatt müssen, da die akustischen Parkpiepser keinen Ton von sich geben. Anzeige funktioniert, aber kein Piepsen. Hat das jemand von euch auch?

 

Beste Antwort im Thema

@Kopprasch

Vorab Glückwunsch zu dem neuen Gefährten, und allzeit gute Fahrt.

Zitat:

Das Fazit: Niemals nur den Kofferraum mit Keyless-Go entriegeln und dann wieder verschliessen, ohne den Schlüssel bei sich zu haben.

Könntest du nach dem Sektgelage, wenn deine Augen wieder geradeaus schauen können, mal in das Handbuch schauen, ob der Handlingsfehler als Warnhinweis dokumentiert ist.

Gruß

wer_pa

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 22. März 2016 um 18:20

Hallo zusammen,

wie ihr wisst, habe ich heute meinen blauen Engel abgeholt, Fotos folgen noch.

Es war nicht nur für mich, sondern auch für 4 Mitarbeiter im Werk wohl ein unvergessliches Erlebnis.

Das ist passiert:

Die Fahrzeugübernahme war wie immer sehr interessant und alles funktionierte einwandfrei.

Nach der Übergabe sind wir in Ruhe was essen gegangen. Nach dem Essen zum Auto, Kofferraum ohne Schlüssel geöffnet, Taschen, Jacken usw. ab in den Kofferraum. Kofferraum zu und wir wollten losfahren.

Tja dann der GAU ... Fahrzeug war verschlossen und keine Chance wieder zu öffnen.

Also rein ins Kundencenter und Hilfe geholt. Der nette Herr, Frank war sein Vorname guckte mich an wie ein Auto und sagte, das könnte nicht sein. Wenn der Schlüssel im Auto ist, lässt es sich nicht verriegeln.

Bei mir war aber alles verriegelt.

Er sagte mir, ich hätte es auf Anhieb geschafft, das System zu überlisten, sowas hätte er noch nicht erlebt.

Er hat dann einen Fachmann gerufen, dieser hat 20 Minuten mit irgendwelchen technischen Hilfsmitteln versucht, meinen Wagen zu öffnen, aber keine Chance. Er musste erst noch zwei Kollegen holen und mit vereinten Kräften nach weiteren 15 Minuten bekamen sie endlich die Fahrertür auf.

Nun musste erst das System unter Zuhilfenahme des Schlüssels und mehrmaligem Ent- und Verriegeln wieder irgendwie, die genaue Vorgehensweise wurde mir natürlich nicht gesagt, dazu gebracht werden, wieder zu funktionieren.

Das Fazit: Niemals nur den Kofferraum mit Keyless-Go entriegeln und dann wieder verschliessen, ohne den Schlüssel bei sich zu haben. Denn dann steht man vor dem gleichen Problem wie ich heute. Gottseidank war es am Kundencenter und nicht irgendwo auf der Autobahn.

Ich hoffe nun, dass dieser Vorfall dazu geführt hat, dass man anderen Kunden bei der Fahrzeugübernahme darauf hinweist.

Und leider werde ich wohl morgen in die Werkstatt müssen, da die akustischen Parkpiepser keinen Ton von sich geben. Anzeige funktioniert, aber kein Piepsen. Hat das jemand von euch auch?

 

@Kopprasch

Vorab Glückwunsch zu dem neuen Gefährten, und allzeit gute Fahrt.

Zitat:

Das Fazit: Niemals nur den Kofferraum mit Keyless-Go entriegeln und dann wieder verschliessen, ohne den Schlüssel bei sich zu haben.

Könntest du nach dem Sektgelage, wenn deine Augen wieder geradeaus schauen können, mal in das Handbuch schauen, ob der Handlingsfehler als Warnhinweis dokumentiert ist.

Gruß

wer_pa

Mist...Kann mit der App nicht liken...Zu geil...

Themenstarteram 23. März 2016 um 5:51

Zitat:

@wer_pa schrieb am 22. März 2016 um 21:54:46 Uhr:

@Kopprasch

Vorab Glückwunsch zu dem neuen Gefährten, und allzeit gute Fahrt.

Zitat:

@wer_pa schrieb am 22. März 2016 um 21:54:46 Uhr:

Zitat:

Das Fazit: Niemals nur den Kofferraum mit Keyless-Go entriegeln und dann wieder verschliessen, ohne den Schlüssel bei sich zu haben.

Könntest du nach dem Sektgelage, wenn deine Augen wieder geradeaus schauen können, mal in das Handbuch schauen, ob der Handlingsfehler als Warnhinweis dokumentiert ist.

Gruß

wer_pa

In der Betriebsanleitung steht tatsächlich, dass man den Schlüssel nicht im Kofferraum lassen soll, da dieser dann evtl. nicht erkannt wird.

Bei der Übergabe wurde mir nur gesagt ... wenn der Schlüssel im Fahrzeug ist lässt sich das Fahrzeug nicht verriegeln ... da habe ich mich drauf verlassen, bin aber nun schlauer.

Denn wer liest vorher eine Betriebsanleitung Wort für Wort durch?

Jedenfalls habe ich für ein Novum gesorgt und wurde Zeuge eines Aufbruchs meines B, wo ich dabei war lach.

Und da es sich so lange gedauert hat, hat es auch was gutes und ich weiß, dass es selbst für Experten nicht einfach ist. Jedenfalls wenn man ohne Beschädigungen ins Fahrzeug gelangen will :D

Zitat:

Und da es sich so lange gedauert hat, hat es auch was gutes und ich weiß, dass es selbst für Experten nicht einfach ist. Jedenfalls wenn man ohne Beschädigungen ins Fahrzeug gelangen will :D

Naja, ich denke mir, dass DB einfach keine richtige Einbruchserfahrung hat. Jemand von den "finsteren Künsten" hätte das sicher schneller hinbekommen. :) Oder der ADAC!

Das stimmt - hab eine ähnliche Erfahrung nach einem Tachowechsel gemacht - da konnte die MB Vertragswerkstatt die aktuellen Km nicht auf dem Neuteil einstellen - erst ein herbeigerufener "Externer" konnte helfen (Schwarze Schafe dieser Zunft treiben auf Parkplätzen ihr Unwesen und machen aus alten Karren Fast-Neuwagen mittels Tachomanipulation)

Gruß Peter

Das ist ja putzig!

Ich hatte vor einer Woche in Hamburg während einer Messe etwas vielleicht Ähnliches mit meiner C-Klasse (S205er), aber mit anderem Ausgang erlebt:

Ich hatte den Schlüssel in meiner Anzugjacke statt wie sonst in der Hosentasche und habe diese samt Schlüssel in meinen Kofferraum gelegt... als ich dann wie immer die elektrische Heckklappe am Schalter betätigen wollte, zuckte diese nicht einmal und ging keinen Millimeter herunter... ich guckte auch erst verdutzt, denn bislang schloss sie immer... also überlegte ich, was anders als sonst sein könnte und kam recht schnell auf den Schlüssel in der Jacke... nahm ihn heraus und drückte abermals auf den Schalter und siehe da - "Sesam schloss sich".

Gibt da wohl Unterschiede von Modellreihe zu Modellreihe, da der B ja noch keine elektr. Heckklappe hat...

Aber herzlichen Glückwunsch zum neuen B, liebe Barbara!

 

Kopprasch

Zum Verständnis, waren beide Schlüssel im Kofferraum?

Eigentlich sollte eine Antenne des KeyGo das Verriegeln verhindern, wenn der/die Schlüssel im Fahrzeug liegen.

Der Heckdeckel verriegelt ja nach selektiver Öffnung über "Taste Heckdeckel" beim Schliessen selbsttätig, da das Gesamtfahrzeug noch verriegelt ist.

Dieses Verriegeln wird normalerweise verhindert.

Es könnte eine Störung dieser Antenne ( gibt mehrere im Fzg.) im Heck vorliegen.

Vielleicht waren deine Schlüssel in der Jacke/ Tasche zu stark abgeschirmt.

@BeeKlasse

Zitat:

Jemand von den "finsteren Künsten" hätte das sicher schneller hinbekommen. :)

Nun ja, die unzureichende Praxiserfahrung mit der "B" Klasse, schließt längere Wartezeiten leider nicht grundsätzlich aus. :D

Gruß

wer_pa

@Kopprasch

Wurde bei der Fahrzeugübergabe eigentlich auf das Thema: Keyless-Go/Diebstahlvorsorge eingegangen?

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 23. März 2016 um 10:56

Vielen Dank für die Glückwünsche ;)

Nein es wurde nicht auf das Thema Diebstahlvorsorge eingegangen Werner.

Beide Schlüssel waren in meiner Handtasche im Kofferraum. Nun weiß ich wenigstens, dass der Kofferraum eine Schwachstelle in punkto Empfang ... Ist, wird mir gewiss nicht mehr passieren.

.... oder das ist ne "Spezialhandtasche" mit einer Ummantelung die keine Strahlung durchlässt - wäre dann auch ne gute Lösung gegen diese "Übertragungs-Sender" der Autodiebe ...

Gruß Peter

@Oltti

Zitat:

.... oder das ist ne "Spezialhandtasche" mit einer Ummantelung die keine Strahlung durchlässt - wäre dann auch ne gute Lösung gegen diese "Übertragungs-Sender" der Autodiebe ...

Mit einer derartigen Handtasche könnte man aber auch sehr kostengünstig einkaufen gehen :D:D:D:D:D

Gruß

wer_pa

Ok,ist ja interessant... Man lernt nie aus...also,das war selbst mir neu... Nun ja,denke males kommt nicht mehr oft vor,das du beide schlüssel in deiner handtasche hast.somit lässt es sich doch etwas einschränken... Wie,da wurde dein auto direkt vorm kundencenter geöffnet??? Na,das ist wad ganz neues,grins.

Deine Antwort
Ähnliche Themen