Forum9-5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. Kenwood Navi

Kenwood Navi

Themenstarteram 17. Juni 2004 um 0:32

Habe da ein Problem beim Touchscreen Navi im 95:

Was soll egentlich passieren, wenn man unter den Einstellungen des Bildschirmes die Funktion "automatisch" wählt.

Da ich grundsätzlich auch mit Taglicht fahre, geht die helligkeit des Bildschirmes auch bei der Einstellung "Tag" zurück, fährt man nachts, so muss man die helligkeit manuell nachsteuern,(auch bei der umstellung auf "nacht"). Fährt man am nächsten morgen bei Tageslich wieder los, so ist der Nachtfahrt so dunkel, dass man die Tasten auf dem Screen zum heller dimmen nicht mehr findet. mein resumee: Kauft euch das Audiosystem 3 und ein anständiges externes Navi dazu, das is billiger und besser (so hatte ich es in meinem letzten 95 Aero)

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich fahre auch immer mit Taglicht und habe daher die Sicherung Nr. xy (steht im Handbuch) gesteckt. Jetzt brennt Abblendlicht immer, ich brauche das Licht nicht mehr manuell einzuschalten und die Helligkeit des Displays ist somit auch am Tage in Ordnung! Die Option "automatisch" sorgt glaube ich nur dafür, dass mit dem "Night-Panel"-Modus aauch das Saab navi in den Nacht-Modus wechselt.

Stefan.

am 18. Juni 2004 um 23:07

Daylight-running lights aktivieren (sicherung 35, 15A) und dann das navi resetten.

am 12. Juli 2004 um 9:43

Problem Touchscreen

 

Ich hatte gestern ein eher lästiges Problem mit dem Navi (selbstverständlich genau zu dem Zeitpunkt als ich es dringend brauchte). Der Touch Screen reagierte nicht mehr auf die Berührungen, d.h. der sensible Screen war nach oben verschoben und die obersten Zeilen konnten daher nicht mehr bedient werden. Sinnigerweise kommt man nur auf die Kalibrationsseite des Radios, wenn man auf "Settings" drückt, was aber wegen der Verscheibugn eben nicht ging. Nach einer Reinigung des Screens, dem 4ten Reset (alle privaten POI gelöscht!!!) und mindestens 10 Flüche sowie 1 Stunde später hatte ich plötzlich wieder Kontakt!!

Frage: Feature oder Fehler? Will ja ein ansonsten funtkionierendes System (keine "Hänger" im Betrieb) nicth durch ein allenfalls noch schlechteres Ersatzteil tauschen.

Irgendwie ist die alleinige Bedienung über Touchscreen doch etwas verwegen und eine Alternativbedienung über Lenkradtasten wäre kein überlüssiges Gadget.

HA, also bin ich doch nicht der einzige mit diesem Problem!

Ich hatte dieses Problem der ständig notwendigen Neukalibrierung von Anfang an als sporadischen Fehler (hatte ich auch vor einigen Monaten in diesem Forum gepostet, war aber wohl alleine mit dieser Erfahrung).

Auch bei mir waren die virtuellen Buttons nach oben verschoben, wodurch der "Settings"-Button nicht mehr erreichbar war. Erst nach ein paar Mal "Soft-Reset" (Zündung aus/ein) kam ich halbwegs wieder an diesen ran, um eine Rekalibrierung des Touchscreens vorzunehmen.

DAS MACHT EINEN WAHNSINNIG!!!!

Das Problem der sporadischen Fehler ist, dass sie beim Vorführen in der Werkstatt grundsätzlich nicht auftauschen! Vor ein paar Wochen war es aber soweit: Der Fehler war bei der Saab-Werkstatt vorführbar, und jetzt habe ich eine nagelneue Bedieneinheit eingebaut bekommen...

Fazit: Es ist kein Feature, sondern ein Fehler und sollte so bald wir möglich bei der Werkstatt reklamiert werden!

am 12. Juli 2004 um 17:12

Zitat:

Der Fehler war bei der Saab-Werkstatt vorführbar, und jetzt habe ich eine nagelneue Bedieneinheit eingebaut bekommen...

Aha, Mist ist ja, dass das Navi nach dem xten Reset wieder funktioniert als wenn nichts gewesen wäre und meine WS eigentlich gar nichts tauscht, was den Mechs nicht sofort auffällt.

Bist Du sicher, dass das Teil jetzt fehlerfrei funktioniert, ich hatte ja immerhin ein halbes Jahr Ruhe.

Zitat:

Original geschrieben von smhu

Bist Du sicher, dass das Teil jetzt fehlerfrei funktioniert, ich hatte ja immerhin ein halbes Jahr Ruhe.

Na ja, SICHER bin ich mir da nicht. Ich hatte den Fehler zwar schon recht früh, zwischendurch aber auch schon mal ein paar Monate Ruhe... Ich würde immer dann wenn der Fehler auftritt DIREKT zur Werkstatt und das Problem präsentieren und auf einen Austausch drängen. Mein Saab ist ein Indiz dafür, dass es offenbar ein Fehler ist, der des öfteren auftreten könnte. Vielleicht sind bislang einfach zu wenige Rückläufer bei Saab eingegangen, damit die erkennen, dass es wohl ein Produktionsfehler sein könnte (die Stückzahlen der Saab-Navis sind ja relativ gering und nicht in jedem Land erhältlich). Laut Saab-Händler ist technisch gesehen das Navi sowieso mit der heißen nadel gestrickt worden. Sieht man ja schon an der grandios gelungenen Integration in das SID...

Ich hoffe, dass es nicht ein ähnliches Ärgernis wie beim Palm Vx ist, bei dem sich schnell ein Wirtschaftszweig von Reparaturdiensten entwickelt hat, um allen zu helfen, die nicht innerhalb der Garantiezeit ihren fehlerhaften "Touscreen" (Digitizer) reklamiert hatten. Beim Palm gab es nämlich das gleiche Problem der ständig notwendigen Rekalibrierung, und das war ein Herstellungsfehler.

Ich konnte beim Navi auch keine Korrelation zwischen dem Touchscreenfehler und z. B. der Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit erkennen. Das macht ja gerade einen sporadischen Fehler so schwer nachweisbar.

Kennwood`s Tod

 

Zur Info !

Hab gestern bei meinem Händler erfahren, daß das Kennwood Navi aus dem Programm genommen wurde.(Neufahrzeuge) Muß eine tolle Trauerfeier gewesen sein. Sie hatten alle so ein grinsen im Gesicht. Von wem das neue Navi ist konnte mir nach alter Saab manier leider keiner so richtig sagen. Ich hab da so etwas rausgehöhrt.......sieht so aus wie das Navi bei Mercedes. Bilder negativ, alte Prospekte.

Gruß Talladega

am 15. Juli 2004 um 11:02

Zitat:

Hab gestern bei meinem Händler erfahren, daß das Kennwood Navi aus dem Programm genommen wurde

Hm, das dritte Navisystem in 3 Jahren, nicht schlecht. Schade, aber dann dürfte die Frage nach einem Bios Update wohl auch hinfällig werden.

Ich kann leider nicht jedes mal zur WS fahren, wenn der Bildschirm bockt. Nun ja, irgendwann neues Spiel neues Glück. Der Fehler scheint nicht am fehlerhaften Gerät, sondern am Gerätekonzept selbst zu liegen.

tadaaaa

Habe auf gut Glück einen WS Termin wegen dem Navi abgemacht und siehe da, es "bockte", so dass der taube obere Drittel des Screens vorführbar war. Nun, die WS entscheidet aber scheinbar nicht selber, wann ein Navi defekt ist, sondern ein Experte in irgendwo, so dass ich jetzt 2 Wochen ohne nicht funktionierendes Navi sein werde. Der Kalibrierungs-Taubheits-Bug sei ein Fehler in der Firmware hat mir der WS Chef gesagt.

Mal schauen, was da rauskommt (kein "neues" neues Navi auf jeden Fall, da dies nicht kompatibel zu den "alten" Kenwood Navis sei. Schade.)

Kriege gemäss WS einen neuen Touch-Screen. Leider hat das Teil eine Lieferzeit von ca. 4 Wochen!! In dieser Zeit bin ich ohne Radio und Navi, da in der Schweiz keine Ersatztgeräte vorrätig sind. Nun, da würde sich jeder Handelsvertreter bedanken. Zum Glück hat uns mein Arbeitgeber die berufliche Nutzung des Autos verboten, so dass mir das Navi einigermassen egal ist. Ohne Radio ist es aber etwas öde.

Bei dieser Ersatzteilversorgung kaufe ich mir wohl doch als nächstes einen Japaner, bei welchen auch alle Teile immer zuerst aus Japan eingeschifft werden müssen und man locker so 5 Wochen auf einen selten gebrauchten Endschalldämpfer oder ein Innenverkeidungsteil warten darf und muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen