ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tachoabweichung und Tempolimits

Tachoabweichung und Tempolimits

Themenstarteram 20. Juni 2012 um 20:29

Da anscheinend das weiterführen alter Threads nicht erwünscht ist hier also ein neuer:

Wie haltet ihr es mit der Tachoabweichung von PKWs?

Rechnet ihr die mit ein, und fahrt etwas oberhalb der Tachoanzeige oder sagt ihr "die Abweichung lass ich mal Abweichung sein, für mich zählt was der Tach anzeigt." ?

Ich bevorzuge die zweite Variante, da ich persönlich nicht weiss, wie groß die Abweichung meines Tachos in welchem Bereich ist und ich nicht gerne mit Schätzgeschwindigkeiten durch die Gegend fahre.

Ähnliche Themen
32 Antworten

Mein Fahrlehrer hat mir damals die alte Faustregel "Tacho + MwSt" mit auf den Weg gegeben.

Damals hatten wir allerdings noch 14% und leichte Temposünden wurden nicht so drakonisch bestraft wie heute. :D

 

Ich fahre meistens Tacho + 10%.

 

Es soll allerdings auch ganz schlaue Experten geben, die strikt nach ihrem TomTom GPS-Tacho fahren und sich über andere aufregen, weil diese unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fahren und somit natürlich alle anderen aufhalten. :)

Themenstarteram 20. Juni 2012 um 20:42

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Damals hatten wir allerdings noch 14%. :D

Und das sag noch einer die Politik würde sich nicht an unsere schnellebige Zeit anpassen. Erhöhen extra die MWSt damit die alte Faustregel wieder passt :D

Wobei ich zugeben muss auch ab und an 3 km/h drüber zu liegen.

So Flexibel bin ich nicht :D

Sofern es die Situation zulässt: innerhalb Geschlossener Ortschaften und in Baustellenbereichen außerhalb: 10 drüber, außerhalb und auf BAB: 20.

Themenstarteram 20. Juni 2012 um 20:50

Zitat:

Original geschrieben von marcu90

10 drüber, außerhalb und auf BAB: 20.

Prozent oder km/h?

Km/h

Die Aussage mit den "nicht Flexibel sein" bezog sich auf eure Prozentangaben - ist mir zu umständlich ;)

Sorry, hätt ich deutlicher schreiben müssen...

Ist je nach Auto und verwendeter Rad/Reifenkombi unterschiedlich...

 

Alte Gurken wie Corsa A oder Astra F haben schon mal bis 10km/h drüber angezeigt. Bei meinem (noch älteren) Chevrolet geht der Tacho punktgenau wohl auch wegen den dicken Schlappen und weil die Abweichung bei den Amis sehr gering is von der Serie.

Neuere Autos wo das GPS schon mit drin ist sind da wohl das genaueste...

 

mfg

Innerorts plus 10 außerhalb plus 10......bei höherem Verkehrsaufkommen nach Navigationsgerät um keinen zu ärgern....sprich das maximal erlaubte zu fahren.....;)

Ich fahr laut Tacho immer 20km/h schneller.

Erst ab 21km/h drüber gibt's Punkte und tut weh ;D

Mein Tacho geht so bis 120 um 5km/h schneller als das GPS.

man kann meist noch so hart an der Grenze des Erlaubten fahren, man wird oft ueberholt. Man nervt aber vor allem die Tempomatfahrer, weil man je nach Geschick fast unweigerlich um die erlaubte Geschwindigkeit herumoszilliert, waehrend sie sie ganz gut halten.

ja, so ein tempomat im auto ist schon eine feine sache!

wenn ich es mal eilig haben sollte, warte ich einfach kurz

- dann kommt immer einer der es noch eiliger hat-

an den hefte ich mich dran und wenn er geblitzt wird, habe ich noch genug zeit zum abbremsen..:D

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

ja, so ein tempomat im auto ist schon eine feine sache!

wenn ich es mal eilig haben sollte, warte ich einfach kurz

- dann kommt immer einer der es noch eiliger hat-

an den hefte ich mich dran und wenn er geblitzt wird, habe ich noch genug zeit zum abbremsen..:D

wenn es ein Blitzer ist, der sichtbar blitzt, geht das. Es gibt aber welche die ausserhalb des sichtbaren Spektrums blitzen, damit der Autofahrer nicht erschrickt und womoeglich einen Fehler begeht. Dann geht die Rechnung nicht mehr auf.

Gute Nacht.

Zitat:

Original geschrieben von unilev

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

ja, so ein tempomat im auto ist schon eine feine sache!

wenn ich es mal eilig haben sollte, warte ich einfach kurz

- dann kommt immer einer der es noch eiliger hat-

an den hefte ich mich dran und wenn er geblitzt wird, habe ich noch genug zeit zum abbremsen..:D

wenn es ein Blitzer ist, der sichtbar blitzt, geht das. Es gibt aber welche die ausserhalb des sichtbaren Spektrums blitzen, damit der Autofahrer nicht erschrickt und womoeglich einen Fehler begeht. Dann geht die Rechnung nicht mehr auf.

Gute Nacht.

stimmt, die teile gibt es.

sollte man deshalb nur da machen, wo man weiß daß die dinger nicht zum einsatz kommen.

Ich halte mich immer genau an den Geschwindigkeit die mein Tacho anzeigt, da ich leider kein GPS Gerät habe. So hab ich immer ein bissl Toleranz um ned erwischt zu werden. Und spart auch noch Sprit :-)

Ich fahre lt. GPS. Da ich meinen Tempowarner im GPS eingestellt habe fahre ich in der Regel z.B. nach GPS 50 km/h, was lt. Tacho knapp 60 sind. D.h. wenn keiner vor mir übervorsichtig ist und in der Stadt mit Tacho 40 durch die 50er Zone fährt, ich aber nicht überholen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tachoabweichung und Tempolimits