Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Kein Krafschluss trotz Kupplungswechsel

Kein Krafschluss trotz Kupplungswechsel

Peugeot 106 S1
Themenstarteram 7. März 2016 um 19:17

Hallo,

Habe einen 106er XS (S1, Bj94) mit 1,6er Motor und 89PS.

Habe jetzt folgendes Problem:

Anfangs ist beim stärkerem beschleunigen im 1. Gang ab und an irgend etwas durchgerutscht.

D.h. Motor hat höher gedreht und beschleunigt, aber die Kraft wurde nicht auf die Räder übertragen.

Später nach langen Fahrten dann auch in höheren Gängen.

Nach der letzten Autobahnfahrt letztes Wochenende ging auf der Landstraße bergauf dann gar nichts mehr. Gänge ließen sich problemlos einlegen, aber in keinem Gang wurde die Kraft noch auf die Räder übertragen.

Dachte, dass es ja nur die Kupplung sein kann, die durchrutscht oder der Kupplungsautomat was hat.

Habe dann dieses Wochenende mit einem Kumpel die Kupplung gewechselt, Wellendichtringe der Antriebswellen neu gemacht und das Getriebeöl gewechselt.

Aber der Fehler ist nach wie vor der gleiche. Die ausgebaute Kupplung sah auch nicht so schlimm aus, die Nuten in den Belägen waren noch sichtbar.

An der Ablass- und der Auffüllschraube vom Getriebe waren einige Späne.

Jetzt sind wir ziemlich ratlos, was es noch sein könnte. Wir haben eine Antriebswelle wieder rausgezogen, weil wir den Verdacht hatten, dass sie vielleicht nicht weit genug in der Verzahnung sitzt und die Antribskraft ins Differential geht.

Zwischen dem Wellendichtring am Getriebe und dem dicken Teil der Welle ist noch ein Spalt von ca. 8mm - 10mm. Weiß nicht, ob das normal ist. Aber die Welle scheint nicht weiter rein zu gehen. Wenn man sie vorsichtig mit einem Holz weiter rein schlagen will, scheint Metall auf Metall zu stoßen.

Was auch komisch ist: Wenn man (mit eingebauten Antriebswellen) beide Vorderräder hochgebockt hat und ein Rad vorwärts dreht, dreht sich das andere nicht rückwärts. Ist das bei einem Differential nicht immer so?

Was kann den sonst noch kaputt sein? Ein Differential rutscht doch vorher nicht durch, bevor es den Geist aufgibt, oder?

Kann der Fehler vielleicht im Zweimassenschwungrad liegen? Das hatten wir nicht ausgebaut, wir haben nur geschaut, dass es keine großen Riefen hat.

MfG

Christoph

Ähnliche Themen
12 Antworten

Habt ihr an der Kupplung nur die Kupplungsscheibe gewechselt?

Oder auch die Druckplatte und das Ausrücklager?

Themenstarteram 7. März 2016 um 20:03

Hallo,

wir haben alles gewechselt. War ein kompletter Reparatursatz von LUK.

Ich war beim Wechsel nicht dabei, nur beim Getriebe Ein- und Ausbau. Die Kupplung hat mein Kumpel alleine gewechselt. Aber der schraubt seit fast 40 Jahren Autos, ich habe da Vertrauen, dass er alles richtig gemacht hat.

Zweimassenschwungrad geprüft ?

Nehmerzylinder geprüft ? Entlüftet ?

Kupplungszug geprüft ?

Themenstarteram 7. März 2016 um 21:07

Kupplungszug eingestellt, Pedalweg o.k. und Pedaldruck fühlt sich normal an.

Zweimassenschwungrad haben wir nicht geprüft. Genau dahin zielt ja auch meine Frage:

Kann ein Zweimassenschwungrad denn überhaupt erst "durchrutschen" und dann gar keine Kraft mehr übertragen?

Ein 106 mit Zweimassenschwungrad?

Wenn das Zahnrad vom Differentialkörper so wie auf dem Bild sich gelöst hat, = Kein Antrieb.

Wäre eine Möglichkeit.

Oder ev. abgenutzte Verzahnung an der/den Antriebswelle/n.

Diff
Themenstarteram 7. März 2016 um 21:32

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob der schon ein Zweimassenschwungrad hat.

Ich habe gehofft, dass mir das hier jemand sagen kann.

Aber wenn das Zahnrad sich vom Differentialkörper gelöst hat, ist doch sofort Feierabend, oder? Wie kann es sein, das irgend etwas erst mehrfach durchgerutscht ist, bevor es den Dienst quittiert hat?

Vom ersten mal "durchrutschen" bis zum stehen bleiben bin ich schon noch einige 1000 km gefahren, mit der Absicht "demnächst mal die Kupplung zu wechseln".

Das "durchsrutschen" war Anfangs sehr selten und kam nur im 1. Gang beim starken beschleunigen vor, erst als ich letztes Wochenende 2x 300 km Langstrecke gefahren bin, kam es nach 150 km - 200 km beim (sachten) beschleunigen auch in den anderen Gängen vor.

Im 5. Gang Autobahn fahren war kein Problem.

Die Verzahnungen der Antriebswellen sahen nicht abgenutzt aus. Werde wohl das Getriebe nochmal raus machen müssen und alles genau unter die Lupe nehmen müssen.

Themenstarteram 9. März 2016 um 15:26

Hallo,

wir haben das Getriebe nochmal rausgebaut und es ist definiv das Getriebe.

Steckt man die Antriebswellen rein, dreht sie beide in eine Richtung, dreht sich die Welle, auf der die Kupplung aufgesetzt ist nicht mit (mit Gang eingelegt) bzw. so schwach, dass man die Welle mit der Hand festhalten kann.

Als Referenz haben wir das Gleiche nochmal an einem alten AX-Getriebe versucht, da kann man die Welle auf keinen Fall mit der Hand festhalten. Also rutscht im meinem Getriebe irgend etwas durch.

Ist schon komisch, dass ich damit überhaupt noch so lange fahren konnte.

Hat zufällig jemand noch ein Getriebe oder weiß, wo man es im Raum Limburg an der Lahn / Frankfurt / Wiesbaden / Mainz überholen lassen kann?

Ihr habt es nicht zufällig doch probiert mit dem Leerlauf drin? ;)

Sicher mit Gang?

Dass im Getriebe irgendetwas "durchrutscht" und dann auch noch immer schlimmer wird, wäre echt mal ein sonderbarer Fall.

Und wenn Zahnräder Karies oder Zahnausfall hätten, wäre das auch unüberhörbar gewesen.

Bei einem gebrauchten Getriebe kann ich dir leider nicht helfen.

In Frankreich war der 106er das, was bei uns der Polo ist. Extrem oft anzutreffen. Ich würde dort mal schauen, aber von uns wäre das auch nur ein Katzensprung (20 km), von dir aus eher nicht.

 

Themenstarteram 9. März 2016 um 22:30

Hallo Ghost,

ja, natürlich haben wir die Gänge durchgeschaltet ;-)

Mein Kumpel kann das auch nicht glauben, dass man damit noch so lange fahren konnte.

Danke für den Tipp mit Frankreich. Werde mich mal nach gebrauchten Getrieben umschauen, aber auch parallel nach jemanden, der es überholen kann.

Das Auto mit einem 1,6er Motor ist glaube ich schon recht selten und ich muss erst mal schauen, welche Getriebe in Frage kommen.

Das von dem AX heute hätte von der Bauform her dran gepasst. Aber mein Kumpel meinte, dass es vermutlich von einem 45PS AX wäre. Das wäre dann wohl von der Übersetzung her zu kurz und wahrscheinlich auch nicht für das Drehmoment des 1,6ers ausgelegt.

Wenn ich ein Austauschgetriebe gefunden habe, werde ich das hier auf jeden Fall aufmachen und herausfinden, was der Fehler ist.

Bei dem 45PS-Getriebe habe ich auch gleich an Drehmoment und Übersetzung gedacht.

Wenn du gar nichts findest, sag Bescheid. Es wäre schade um den Kleinen. Wenn ich wieder mal auf dem Weg nach Straßburg bin, komme ich bei einigen Peugeot-Händlern vorbei. Die haben manchmal auf dem Hinterhof ältere Fahrzeuge stehen und sind froh wenn sie da etwas für schmales Geld loswerden. Die Wahrscheinlichkeit ist aber auch da nicht allzu hoch, da Frankreich zu den 106er-Zeiten nicht so "PS-verrückt" war. Die hatten es eher mit Gemütlichkeit und deswegen häufig 45 oder 60 PS. Nicht mal Heckscheibenwischer oder einen rechten Außenspiegel gab's da. Sehe ich öfter noch hier, wenn sie über den Rhein kommen, weil viele von denen hier arbeiten.

Was eventuell passiert sein könnte: eine Welle gebrochen, aber nicht senkrecht zur Achse, sondern leicht schräg. Deswegen war noch Kraftübertragung da, weil die Welle beidseitig axial nicht ausweichen konnte. Aber mit der Zeit hat sich da etwas mechanisch abgearbeitet und hat schließlich dann doch "durchgedreht". Das ist aber nur ne ziemlich verrückte Idee. Das wäre vermutlich auch deutlich hörbar gewesen. Und entsprechender Abrieb/Späne im Öl.

Ich bin echt gespannt auf das Ergebnis. Berichte bitte.

Themenstarteram 20. November 2017 um 11:37

Hallo,

sorry, hatte ganz vergessen hier das Ergebnis zu berichten:

Es war ein Kegelrad vom Differential, dass normalerweise aufgeschrumpft ist. Es hat sich wohl durch Wärme ab und zu leicht gelöst, bis es irgendwann ganz herunter gerutscht ist. Ein Kumpel hat es mir für 100€ angeschweißt. Karre läuft seit dem wieder!

Das hatte mich schon gewurmt, dass keine Antwort/Lösung mehr kam.

D a n k e !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Kein Krafschluss trotz Kupplungswechsel