ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Kawasaki FJ 180 V springt nicht mehr an

Kawasaki FJ 180 V springt nicht mehr an

Themenstarteram 2. März 2021 um 23:13

Moin zusammen.

Es geht um einen älteren Aufsitzmäher der Marke MTD. Verbaut ist ein Kawasaki FJ 180V Motor.

Gerät ging während dem Betrieb aus und ließ sich nicht mehr per Zündschlüssel starten. Es machte nur klack (Magnetschalter).

Danach habe ich den Kabelbaum getrennt (um den Magnetschalter, Zündschloss und den Sicherheitskontakt im Sitz zu umgehen) und den Anlasser direkt von der Batterie gespeist. Motor ist angesprungen und lief einige Minuten.

Danach, um den Motor wieder abzustellen, Kabelbaum verbunden und per Zündschloss auf Stop.

Seitdem springt er nicht mehr an. Egal ob mit ausgetauschtem Magnetschalter per Zündschlüssel oder wie oben beschrieben mit direkter Stromversorgung des Anlassers von der Batterie.

Anlasser dreht, Benzin kommt an da Zündkerze "nass". Kein Zündfunke. Zündkerze erneuert. Weiterhin kein Zündfunke.

Die Sicherung ist auch i.O.

Da ich so keinen großartigen Plan von Elektrik habe hat ein Kollege die Zündspule durchgemessen. Laut seiner Auskunft ist die Zündspule i.O.

Hat jemand von Euch einen Ratschlag?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich vermute das bei deiner Aktion irgendwie ein dauerhafter Massekontakt am Kabel der Zümdspule entstanden ist.

Ich würde fürs erste vorschlagen, versuche das (meist schwarze) abschaltkabel der Zündspule an der ersten Trennstelle vom Kabelbaum zu lösen. Könnte am Zündschloß sein oder auch an einem Relais. Am besten das Kabel von der Zündspule rückwärts verfolgen.

Wie gesagt lösen, beiseite legen und mal einen Startversuch machen.

Springt er an, kannst du den Motor abstellen, in dem du das Kabel an eine Blanke Stelle vom Motor hälst. Mehr passiert im Zündschloss auch nicht. Die Spule wird auf Masse gelegt und erzeugt keinen Zündfunken mehr.

Sollte der Test erfolgreich sein müsste man im zweiten Schritt den Schaden suchen.

Wenn nicht dürfte Zündspule wohl hops sein.

Themenstarteram 3. März 2021 um 7:01

Danke für deinen Ratschlag! Werde es später ausprobieren. Hatte zuerst auch an so was gedacht. Aber:

(Ich möchte das nur verstehen, deshalb meine Nachfrage. Hat nichts damit zu tun, dass ich Deinen Gedankengang in Frage stelle!)

Wie gesagt, ich bin was Elektrik angeht Laie!

Die Zündspuöe besteht ja aus zwei Spulen. Einer großen und einer kleinen. Von der großen gehen das Zündkabel und ein kleines schwarzes zum Kabelbaum ab. Von der kleinen geht lediglich ein kleines zum Kabelbaum ab.

Beide kleinen Kabel sind nochmal ummantelt und lagen, mehr oder weniger, verdeckt. Ich hab die Kabel also nie berühren können. Rein optisch sind die auch nirgendwo beschädigt.

Dadurch, dass ich den Kabelbaum trenne, sind die beiden kleinen schwarzen Kabel doch aber aus dem Spiel. Oder nicht? Wenn ich den Kabelbaum trenne, ist nur der Anlasser mit dem Massepol der Batterie verbunden.

Kann eine Zündspule denn einfach so von jetzt auf gleich defekt sein?

Mal offen gesagt, ich bin davon ausgegangen, das die ZS genauso aussieht wie die von B und S, die hat nur ein Kabel. Ich gehe davon aus das die Funktion trotzdem vergleichbar ist.

Mach doch bitte mal ein Foto von der Stelle an der du den Kabelbaum eingangs getrennt und zum abstellen des Motors wieder verbunden hast.

Die ZS kann von jetzt auf gleich kaputt gehen und ist zuder relativ schwer zu prüfen, zumindest mit sicherem Ergebnis.

Themenstarteram 3. März 2021 um 21:55

Ich habe den Anlasser samt Zündspule heute Nachmittag mal ausgebaut. Anbei ein Foto.

Der Stecker ist die Verbindung an welchem ich den Kabelbaum getrennt habe.

An dem "Gegenstecker" gehen die Kabel zum Magnetschalter, Zündschloss sowie zu den Sicherheitsschaltern/-kontakten im Sitz, am Mähwerk und Bremse.

1

Ohne Schaltplan oder wissen um die genaue Funktion schwer zu beurteilen.

Kannst du die genaue Bezeichnung/Baujahr des Traktors nennen? Vllt lässt sich ein Schaltplan finden und so licht ins dunkel bringen.

Wo ist das schwarze Kabel mit dem Kabelschuh montiert?

Ich würde jetzt alles zusammenbauen, den Stecker ablassen. In den Stecker der ZS ein Kabel stecken (ich meine das dickere der beiden Kabel) und einen Probestart durch direkte Bestromung des Anlassers machen. Zum abschalten das Kabel der ZS auf den Motorblock halten. Sollte dann ausgehen, wenn nicht musst du die alte Variante nehmen, zusammen stecken und mit Zünschloss abstellen.

Gibt es bei getrennten Stecker keinen Zündfunken, ist die ZS hin.

Läuft der Motor so, liegt der Fehler woanders. Wobei ich mir nicht sicher bin wofür die kleine Spule ist.

Themenstarteram 4. März 2021 um 0:17

Da müsste ich meine Eltern fragen, denen der Mäher gehört. Weiß nur, dass es ein MTD Scooter ist. Aber eine Bedienungsanleitung ist vorhanden. Bringe ich morgen in Erfahrung.

Das Kabel mit dem Kabelschuh geht zum Anlasser. An eine der Befestigungsschrauben.

Deinen Ratschlag habe ich bereits mehrfach durchgeführt. Zu Beginn ist der Motor einmal angesprungen und lief ca. 5 Minuten.

Jetzt aber kommt definitiv kein Zündfunke an. Weder bei der kürzlich erneuerten und verbauten Zündkerze, noch bei einer ganz neuen Zündkerze.

Was mich verwundert ist, dass bei allen Zündspulen für den Motor welche ich im Netz finden kann, stets nur die große Spule zu haben ist. Ich finde weder große und kleine Spule zusammen, noch die kleine Spule separat.

Der Kollege der die Spulen durchgemessen hat kommt zu dem Ergebnis, dass bei der großen Durchgang ist, bei der kleinen jedoch nicht.

Vielen Dank für Deine Bemühungen! Weitere Infos zum Modell folgen morgen.

Themenstarteram 4. März 2021 um 17:48

Es ist ein Sprintokawa 13 A - 33 E - 678

Schaltplan wäre hier.

https://www.motoruf.de/n/ersatzteillisten.html?id=566137

Leider gibt es da keine Info zum Motor. Ich vermute das der Schaltplan genau an dem Stecker endet von dem du das Bild eingestellt hast.

Kannst du das anhand der Kabelfarben bestätigen?

Dann wäre es gut wenn du die Kabel von deinem Bild denen auf dem Schaltplan zuordnen könntest. Dann sollte sich die Funktion der kleinen Spule erklären lassen.

Themenstarteram 4. März 2021 um 23:05

Um die Kabel gänzlich nachvollziehen zu können muss ich morgen die "Isolierung" vom Kabelbaum abmachen. Der ist ist zigfach mit Isolierband umwickelt.

Aber im gegenüberliegenden Steckplatz (also im Gegenstück vom Stecker) von dem dünnen Kabel der kleinen Spule, geht ein grünes Kabel zum Motorblock und ist da direkt mit dem Massekabel der Batterie verquetscht.

Dann mach aber nur die ersten ein zwei CM der Isolierung auf.

Wenn ich die Kabel und den Schaltplan richtig zusammen simuliere, scheint mir die kleine Spule tatsächlich eine Ladespule zu sein.

In dem Fall würde ich vorschlagen, eine passende Zündspule ohne die zweite Spule zu kaufen und dann einfach die Batterie extern zu laden.

Wenn ich eingangs richtig gelesen habe hattest du aber ein generelles Problem mit dem Starter? Motor startet nicht über Zündschloss. Konntest du dort schon die Ursache ermitteln?

Themenstarteram 5. März 2021 um 1:29

Was kann ich mir unter einer Ladespule vorstellen?

Also gehst Du davon aus, dass die Zündspule defekt ist?

Die wurde aber mehrfach auf Durchgang geprüft und soll wohl intakt sein. Oder kann man dahingehend falsch messen respektive ungenaue Messwerte erhalten?

Die kleine Spule soll wohl keinen Durchgang haben.

Merkwürdigerweise finde ich ohnehin im Netz nur die große Spule alleine.

Ja, das Problem ist behoben. Der Magnetschalter war, wie ich vermutet habe, defekt. Nach dem Austausch dreht der Anlasser wieder über Zündschloss.

Der Durchgang einer Zündspule ist nicht das Maß aller Dinge. Die Ummantelung kann mit der Zeit Microrisse entwickeln und, insbesondere wenn die Spule sich erwärmt, Kontakt zur Masse haben.

https://www.wmv-dresden.de/.../...3168_Baujahr_2004_Motor_Kawasaki.pdf

runter scrollen, denn siehst du deine Spule(n), welchen Motor du genau hast kannste ja selber dort suchen

Ich gehe davon aus das die ZS defekt ist, weil du sie ja mit abgestecktem Kabelbaum probiert hast. Solange das (dicke) Kabel der ZS keinen Massekontakt hat muss die ZS Funken erzeugen. Das tut sie aber nicht. So hab ich es zumindest verstanden?!

Eine Ladespule ist quasi die kleine Schwester der LiMa und lädt die Batterie. Ich wundere mich zwar dass das kleine Ding ausreichend ist, aber ich bin auch kein Fachmann.

Den Rest deiner Frage hatte etis ja schon treffend beantwortet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Kawasaki FJ 180 V springt nicht mehr an