Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Kaufentscheidung Mittelklasse Limousine

Kaufentscheidung Mittelklasse Limousine

Themenstarteram 3. Febuar 2011 um 20:04

Hallo ich möchte mir in der nächsten Zeit ein Auto kaufen.

Es soll eine Limousine werden, sollte maximal 20 -25k kosten und die Ausstattung sollte mindestens Leder, Klima und Navi enthalten. Nicht älter als BJ 2008 und maximal 35000 km auf dem Tacho, außerdem mindestens 150 PS und ein Automatikgetriebe. Und es sollte Allrad haben.

Nach langem durchforsten des Automarktes sind jetzt noch 4 Autos in meiner näheren Auswahl:

Audi A4: Bekomme ich aber mit der Ausstattung zu dem Preis so gut wie gar nicht müsste also schon wieder was drauflegen.

Opel Insignia: Wäre wohl für den Preis zu haben aber vom Gefühl her meine letzte Wahl.

Suzuki Kizashi: Gefällt mir optisch ziemlich gut und kommt mit sehr guter Ausstattung ist als Neuwagen in meinem Budget zu haben.

VW Jetta der neue: Gefällt mir optisch sehr gut aber wird mein Budget mit der Ausstattung wohl leicht überschreiten.

Jetzt würde ich gerne wissen was ihr allgemein von den vier Autos haltet? Welches würdet ihr empfehlen?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wenns ohne Allrad geht:

- Ford Mondeo

- Kia Magentis

 

Allrad:

Skoda Superb

auf jeden fall den Kizashi! der hat ja schon vollausstattung ab werk.

Der Kizashi macht ordentlich Furore. Das einzige manko ist das CVT Getriebe das an den Allrad gekoppelt ist, oder irre ich mich da ?

allrad im kizashi gibts nur mit CVT, da haste recht.

Für mich persönlich ist das nichts, allerdings kann ich auch normale automatikgetriebe nicht leiden.

aber es gibt viele leute, die auf CVT-getriebe schwören, scheinbar ist die wintertauglichkeit sehr gut. aber da kann man ja in den jeweiligen foren hier auf motortalk nachgucken.

Hi,

hast du dir mal den Subaru Legacy angesehen?

Besonder als Limo bekommst du den sehr günstig. Für 25t€ ist da sogar ein Sechzylinder Boxermotor drin.

Gruß Tobias

Hi,

kauf Dir den A4, das was Du mehr drauflegst bekommt man doppelt wieder beim

Verkauf in 3 oder 4 Jahren. Schön der neue Jetta , aber wer will schon einen Jetta fahren

hinter dem immer noch ein Rentnerauto vermutet wir. Der Suzuki ist doch ein Exote. Vll.

könnte man beim Opel ein Schnäppchen machen denn schlecht ist der auch nicht und

wie Du schon sagst günstiger als der Audi.

In Punkto Status, Zubehör, Tuning etc. und Wiederverkauf bleibt aber der Audi der Sieger.

GR P

Ein A4 soll wertstabil sein ? Soll das ein Witz sein ?

Der TE will auf ein günstiges Auto das gut Ausgestattet ist, da ist der A4 völliger non-sense, wenn dann einen Passat. Ist ja das gleiche Auto, nur etwas günstiger. Alternativ auch der Ocatvia. Aber warum soll bitte beim A4 das Zubehörangebot grösser sein als bei VW ?

Subaru Legacy kann ich nur Unterstreichen, klasse Auto. Sogar mit Boxer Diesel.

Die Welt ist doch vielfälltig und Meinungen gibs wie Sand am Meer. Diejenigen welche

am lautesten schreien denen sollte man nicht immer hinterher rennen. Nach dem Notto

wenn ich hier angle hast du nicht übers Wasser zu laufen. Mein Rat, kein Rad ab, und

kein Witz.

GR P

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

Ein A4 soll wertstabil sein ? Soll das ein Witz sein ?

Der TE will auf ein günstiges Auto das gut Ausgestattet ist, da ist der A4 völliger non-sense, wenn dann einen Passat. Ist ja das gleiche Auto, nur etwas günstiger. Alternativ auch der Ocatvia. Aber warum soll bitte beim A4 das Zubehörangebot grösser sein als bei VW ?

Subaru Legacy kann ich nur Unterstreichen, klasse Auto. Sogar mit Boxer Diesel.

Hi,

bei der aktuellen Modellgeneration haben A4 und Passat nix mehr gemeinsam,außer einigen Motoren die gemeinsam verwendet werden. Technisch gibt es jedoch wieder große unterschiede. Der Passat hat den Motor wieder quer eingebaut während der A4 seiner tratitionellen Längsmotorbauweise treu bleibt. Der aktuelle Passat basiert technisch daher eher auf dem Golf.

Grundsätzlich kann man schon sagen das der A4 auf dauer wahrscheinlich wertstabiler ist. Vor allem da der TE ja wohl einen 1-2 jahreswagen kaufen würde der seinen größten Wertverlust ja schon hinter sich hat. Vor allem der Kizashi dürfte enorm an Wert verlieren (gut so dann wird er für mich mal interessant:D)

Der A4 ist sicher auch das bessere Auto,aber ich persönlich finde den Kizashi trotzdem extrem sympatisch.

Suzuki gehört inzwischen übrigens zu VW,egal ob Jetta,A4 oder Kizashi es bleibt im Konzern ;-)

 

Gruß Tobias

...hier als Dieselfahrzeuge...

 

Mit dem X-Trail oder dem 4007 wird man nichts großartiges falsch machen...!

 

Vielleicht auch der Koleos...??

Themenstarteram 5. Febuar 2011 um 9:17

Ja ok so wie ihr das sagt hab ich mir das auch alles überlegt. Der Kizashi gefällt mir schon sehr gut und es wäre ein Neuwagen aber so gesehen auch der teuerste in meiner Auswahl. Eigentlich überschreitet er schon mein Budget.

Der A4 ist denke ich auch der Stabilste einfach ziemlich stimmig und vom Preisniveau denke ich so mittendrin.

Am günstigsten wird der Opel sein aber entscheiden kann ich mich immer noch nicht.

einen vorführwagen bekommst du für 25-26 tausend euro. dann hat zwar schon jemand in dem wagen gesessen, bzw ist den gefahren, aber das wird dem auto nicht weh getan haben.

einfach mal bei Autoscout gucken. Da kann man genau nach deinen Kriterien suchen.

Wegen dem A4: wieder was dazu gerlernt :p

ich find ja die volvo S40 & S60 ganz jut,aber ich steh auch auf schrullige autos mit kernigen 5zylindern :)

 

der suzuki kizashi gefällt mir aber auch,warum auch immer,der fetzt irgendwie :cool:

 

ps.: manko an den schweden dürfte der fehlende allrad sein,prinzipiell muss man aber selber wissen,obs vom fahrerprofil wirklich notwendig is ?!

ansonsten führt kaum nen weg an den audi vorbei :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Kaufentscheidung Mittelklasse Limousine