ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kaufentscheid Suzuki Gsx r 1000 k3 oder doch k5-6?

Kaufentscheid Suzuki Gsx r 1000 k3 oder doch k5-6?

Suzuki GSX-R 1000
Themenstarteram 30. Juni 2019 um 1:59

Hei ihr :) bin neu in dem Forum und habe nichts vergleichbares gefunden, nur Erfahrungsberichte entweder von einem k3/4 Fahrer oder einem k5/6 Fahrer.

Mein Problem: ich möchte mir gerne eine Gsx r 1000 zulegen, darf ruhig etwas älter sein, da ich wenn möglich auch nicht mehr als 6000€ Euro ausgeben will (zumindest nicht für so ein altes Baujahr) . Von der Optik her ansprechend finde ich die k3/4 schöner als die k5/6, schon allein wegen den Blinkern in der Spiegeln etc. Kann nur nicht beide Probefahren, da ich niemanden kenne der so eine Besitzt und die nächsten Händler sind nicht gerade um die Ecke.

Ich habe bisher auch noch keinen Bericht gefunden, in dem jemand aus erster Hand beide Modelle also einmal k3/4 und dann k5/6 gefahren ist und diese gut verglichen hat in Sachen Handling, Alltagstauglichkeit, Langstrecke etc. ...

Nun zu meiner Frage:

Ist die Baureihe k5/6 wirklich so viel Handlicher und leichter gerade in Welchselkuven zu bewegen als die ältere?

Welche ist weniger Problemanfällig bei guter Pflege? Da scheinen beide ja top zu sein.

Welche ist von der Gasannahme weicher bzw schenken sie sich nicht viel? Ich würde gerne auch mal im hohen Gang bei etwas niedriger Drehzahl fahren und dann rausbeschleunigen ohne 2 Gänge runter schalten zu müssen, deshalb auch der entscheid eine 1000er zu kaufen und keine 600er.

Was würdet ihr mir raten, eher die ältere oder die neuere? Ich weiß sind beide recht alt, aber ich denke ihr wisst was ich meine.

Vielleicht gibt es hier jemanden der beide gefahren ist und mir mehr Berichten kann.

Zu mir ich denke die 160 ps der älteren reichen, da ich nur auf der Landstraße unterwegs bin und evtl. um es mal gemacht zu haben und aus Spaß an der Freude den Ring besuchen werde. Also um die Endleistung geht es mir nicht da möglichst viel zu haben.

Ein Angebot einer K3 mit 19.700 km mit Service, Hu / Au neu, sowie reifen hätte ich für 3999 Euro ... was mich etwas stutzig macht ist, dass sie 4 vorbesitzer hat. Die Bewertungen des Händlers sind aber 1A und er meint er habe sie von einem Kumpel. Und es ist ein Importfahrzeug aus der Schweiz. Das macht mich etwas nervös. Falls jemand hinweise hat, auf was ich beim Kauf achten sollte wöre ich ebenfalls sehr dankbar.

Falls es doch ein Thread diesbezglich gibt, tut es mir leid. Dann wäre ein Link nicht schlecht.

MfG und allzeit gute Fahrt wünsche ich :)

N

Ähnliche Themen
20 Antworten

Bei der Kennzeichenbeleuchtung ist bestimmt nur die Birne durch. Die kann man problemlos selber wechseln oder beim Freundlichen schnell machen lassen. Ich habe für meine Gixxer auch nur einen Schlüssel. Werde mir aber dieses Jahr noch einen zweiten Schlüssel machen lassen.

Herzlichen Glückwunsch zum Mopped und viel Spaß damit!

Themenstarteram 12. Juli 2019 um 6:59

Hei danke für eure antworten und Glückwünsche :)

@Silesia so wie ich das erkennen konnte hat das Kennzeichen keine Beleuchtung. Oder ist diese schon im Motorrad verbaut? Sah mal nicht so aus ... :/

Es hat gar keine? Das ist seltsam. Wenn eine vorhanden wäre, dann wäre sie natürlich direkt über dem Kennzeichen verbaut. Eigentlich braucht das jedes Fahrzeug im Straßenverkehr. Fällt aber tagsüber sowieso nicht auf und der TÜV-Prüfer letzte Woche hat das gar nicht überprüft. Ist aber keine Garantie dafür dass man immer so gut davon kommt.

Notfalls kann man die Beleuchtung auch nachrüsten. Von 5 Euro bis 40 Euro alles dabei.

EDIT: Die Beleuchtung kann am Kennzeichen aber auch sehr unauffällig sein. Einfach mal in der Dämmerung Zündung an und hinten schauen ob das Kennzeichen beleuchtet wird.

Bestes Moped ever, habe eine Yoshi seid 6 Jahren und bereue es auf keinen Fall... hat Power in allen Lagen, Ersatzteile gibt es auch gut zu finden... welcome im K5/ K6 Team

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 0:14

Hei danke an alle die mir geholfen haben bei der Entscheidung :) bereue es keines Wegs ...auch wenn es bisher zu Startschwierigkeiten aufgrund der Sommerringe kam :/ etwas blöd aber kommt vor :)

Themenstarteram 29. Mai 2020 um 22:41

Hei Leute, ich melde mich bei euch, da mir gerade aufgefallen ist, dass die Kette auf die Schwinge schlägt und dort reibt, auf einem Hauptständer berührt sie die Schwinge nicht. Denke jedoch nicht dass dies normal ist. Habe mir die Kette angeschaut, sieht OK aus vom Spiel. Sie kam auch erst letzte Woche vom Service, die überprüfen die Kette normalerweise auch. Werde ich aber gleich nochmal nachmessen und genau sagen wie viel "Durchgang" sie hat. Also von ganz unten nach oben. Falls wer Ideen hat, woher das kommen kann, wäre ich euch allen sehr dankbar.

Sie macht unheimlich Spaß zu fahren und ich bereue die Entscheidung keineswegs, jedoch ist sie auch ein echtes Sorgenkind. Bisher hat sie mehr Zeit bei der Wartung und Reparatur verbracht als zwischen meinen Beinen auf der Straße.

Wäre froh von euch zu hören ob das bei euch auch so ist, bzw. was ich machen soll.

 

Bitte keine Kommentare über die Sauberkeit. Habe gerade keine Möglichkeit sie ordentlich zu putzen, da unsere Tankstelle eine neue "Waschanlage" bekommt und Zuhause ist es ja leider verboten.

Sie schlaegt direkt nach dem Schwingenschutz auf.jpg
IMG_20200529_212718.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kaufentscheid Suzuki Gsx r 1000 k3 oder doch k5-6?