ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Kaufempfehlung! Honda CR-V vs VW Touran

Kaufempfehlung! Honda CR-V vs VW Touran

Honda CR-V 3 (RE)
Themenstarteram 9. Februar 2017 um 12:18

Hallo und Servus,

 

wie Ihr liest, brauche ich eine Kaufempfehlung. Fahre nämlich gerade einen BMW 320i Touring Bj. 2006 bzw. E91. Nun bin ich doch schlauer geworden durch den Kauf vor einem Jahr, dass es kein wirklicher Familienwagen ist, für meine Verhältnisse reicht es nicht für 2 Erwachsene und ein Kleinkind/Baby bzw. bei Reisen wird es echt eng, da überall was liegt, was nicht in den Kofferraum passt. Habe ein Kind und demnächst in 2 oder 3 Jahren sollte noch mal Nachwuchs kommen.

 

Daher brauche ich was ordentliches bis max. 13.000€ und unter 100.000km. Sollte min. 140PS haben.

 

Da ist mir an erster Stelle der VW Touran 2.0 TDI eingefallen ab Baujahr 2006/Facelift. Optisch sieht der von den Vans am besten aus m.M.n. Aber nach langer Forschung im Inet und durch bekannte habe ich kein guten Eindruck mehr, da auch bei der Automatik/DSG immer wieder Probleme gibt. Auch viele andere Probleme...

 

Durch Zufall hat mir der Honda CR-V 2.2 Diesel ab bj. 2007 auch sehr gefallen. Und hier habe ich durch lange Forschung im inet nichts schlechtes gefunden, dass irgendwas kaputt geht...bin sehr überzeugt von dem Fahrzeug. Am besten wäre der in Automatik aber ist dann doch wieder über 13.000€.

 

Ich bitte euch um euer Rat!

 

Danke...

Beste Antwort im Thema

Zum CRV kann ich folgendes sagen:

- wir haben in der Firma einen SUV der mittleren Klasse gesucht, und dabei den Q5 in die nähere Betrachtung genommen. Vom Raumangebot her und vor allem in Bezug auf den Preis hat der nicht überzeugt. Als ein Novum in unserer Firma wurde dann nach kurzer Begutachtung des Platzes ein CRV angeschafft, mit Ladekran und passendem Elektroscooter zur Mobilhaltung des entspr. Nutzers (also Platz hat er, der CRV). Das war 2014, ein 2.0 Benziner 5AT

- aufgrund dieser Entscheidung haben sich meine Eltern den Wagen genauer angeschaut. Sie sind von MB kommend nun 2016 auch auf den CRV umgestiegen, ein 1.6 BiT 9AT

- zu guter Letzt fahren nun auch wir CRV, 1.6 BiT MT

Wir können dem Auto nix schlechtes vorwerfen, sind aber alles Gen IV. Ich mag ihn nicht so sehr, liegt aber an meiner generellen Abneigung SUV gegenüber. Wir werden damit jetzt in den Skiurlaub fahren und ich rechne mit einer überaus angenehmen Reise. Die von Dir angesprochene Variante ist Gen III - für Familien mE besser geeignet weil die Rücksitzbank verschiebbar ist. Der alte Diesel ist mir bekannt, den hatte ich im Accord und im FRV ohne irgendein Problem.

Fahre eben mal zur Probe. Geraucht sind sie allerdings - wie Du schon festgestellt hast - relativ teuer, weil recht wertstabil. Der 2.0 Benziner ist in Bezug auf die Zuverlässigkeit auch absolut erste Wahl, aber vor allem mit AT kein Dynamikwunder und trinkt auch gern was ... aber unkaputtbar.

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Zum CRV kann ich folgendes sagen:

- wir haben in der Firma einen SUV der mittleren Klasse gesucht, und dabei den Q5 in die nähere Betrachtung genommen. Vom Raumangebot her und vor allem in Bezug auf den Preis hat der nicht überzeugt. Als ein Novum in unserer Firma wurde dann nach kurzer Begutachtung des Platzes ein CRV angeschafft, mit Ladekran und passendem Elektroscooter zur Mobilhaltung des entspr. Nutzers (also Platz hat er, der CRV). Das war 2014, ein 2.0 Benziner 5AT

- aufgrund dieser Entscheidung haben sich meine Eltern den Wagen genauer angeschaut. Sie sind von MB kommend nun 2016 auch auf den CRV umgestiegen, ein 1.6 BiT 9AT

- zu guter Letzt fahren nun auch wir CRV, 1.6 BiT MT

Wir können dem Auto nix schlechtes vorwerfen, sind aber alles Gen IV. Ich mag ihn nicht so sehr, liegt aber an meiner generellen Abneigung SUV gegenüber. Wir werden damit jetzt in den Skiurlaub fahren und ich rechne mit einer überaus angenehmen Reise. Die von Dir angesprochene Variante ist Gen III - für Familien mE besser geeignet weil die Rücksitzbank verschiebbar ist. Der alte Diesel ist mir bekannt, den hatte ich im Accord und im FRV ohne irgendein Problem.

Fahre eben mal zur Probe. Geraucht sind sie allerdings - wie Du schon festgestellt hast - relativ teuer, weil recht wertstabil. Der 2.0 Benziner ist in Bezug auf die Zuverlässigkeit auch absolut erste Wahl, aber vor allem mit AT kein Dynamikwunder und trinkt auch gern was ... aber unkaputtbar.

Themenstarteram 9. Februar 2017 um 14:09

1. Wie ist es denn dieses fette Gefährt als Schaltgetriebe zu fahren? Bin nämlich der Überzeugung das man bei solchen Autos auf AT fahren sollte(angenehmer)

 

2. Benziner schluckt doch zu viel bei dem oder?

Zu 1: beim CRV hat MT gegenüber AT die selben Vor- und Nachteile wie bei den meisten anderen PKW. Ich kann den direkten Vergleich bei den 1.6 BiT ziehen, da ist die 9AT schon klasse. Ich weiß nicht genau, worauf Du hinaus willst. Wenn ich einen gebrauchten suchen müsste, würde ich ein gutes Angebot nicht stehen lassen nur weil er MT hat. Der Crv lässt sich auch überraschend agil fahren, er ist keine Sänfte.

Zu 2: das hängt natürlich vom Fahrprofil ab. Außerorts mit Tempi bis 130 geht das mit um die 9,x/100. Wenns schnell gehen muss ... wenn ich den Firmen-Benziner zum Außendienst nehme, dann bewege ich mich wo möglich bei 150-170 auf der BAB, unterbrochen von den Baustellen und limitierten Zonen natürlich. Da komme ich dann auf meiner 430km Runde immer mit ca 12,5/100 rum. Stadt braucht die Chefin gut 15/100, da frag ich mich aber manchmal was die macht damit, da bewege ich ihn auch um die 12/100.

Der 1.6er Diesel ist da was ganz anderes: hat mehr Bums, und über 8/100 geht er nur wenn ich wirklich scharf fahre. Wenn ich mich zurück halte bekomme ich mit dem unter 6/100 hin. Auf der Reise in den Urlaub rechne ich mit um die 7,2/100, zügig mitschwimmend

Rein von der Zuverlässigkeit ist der Benziner erste Wahl,ein echter sahnemotor...

Klar,er hat nicht das Drehmoment eines Diesels ,braucht Drehzahl wenn du flott unterwegs sein willst,nimmt dadurch im Schnitt zwischen 8-10 Liter ,aber dafür sehr laufruhig und zuverlässig .

Ich würde ihn immer wieder kaufen

Also, ich würde an Deiner Stelle zum Honda greifen. Mein Aktueller ist zwar ein 2,2 Diesel AT Bj.2013 mit 45.000Km, zuvor hatte ich den Accord Tourer BJ.2009 mit gleichem Motor und Getriebe, habe diesen dann mit 57.000Km gegen den CRV eingetauscht. Ich bin mit Honda zufrieden und ich warte schon auf den CRV-V.

Themenstarteram 10. Februar 2017 um 0:32

Zitat:

@steelpanther schrieb am 9. Februar 2017 um 21:32:22 Uhr:

Rein von der Zuverlässigkeit ist der Benziner erste Wahl,ein echter sahnemotor...

Klar,er hat nicht das Drehmoment eines Diesels ,braucht Drehzahl wenn du flott unterwegs sein willst,nimmt dadurch im Schnitt zwischen 8-10 Liter ,aber dafür sehr laufruhig und zuverlässig .

Ich würde ihn immer wieder kaufen

Hält der Benziner auch länger durch als der Diesel in Bezug auf die Langlebigkeit?

Beim Benziner brauchst du dir was die Langlebigkeit angeht keine sorgen machen .teure Reparaturen wie z.b der Turbolader entfallen auch,da er keinen hat.

Ich denke,dein jährliches fahrprofil sollte in deine Entscheidung einfließen ....

Aber,bei viel Kurzstrecke ,wenig Autobahn usw würde ich auf jedenfall zum Benziner greifen

Ich würde heute Vielleicht auch einen Automatik nehmen...Aber, wenn Schalter, dann Honda!

Ich habe noch kein Auto gefahren ( fahre oft Leihwagen, verschiedenster Hersteller und Klassen) das sich so schön schalten lässt ,wie der Honda!

Knackige Wege und sehr präzise, flott durch zuschalten. Kein " gefühloses Rum gerühre" !!

Hallo,

in meinem Bekanntenkreis sind einige HONDA-Fahrer und die sind sehr zufrieden. Insbesondere gilt der CR-V als ausgereift und zuverlässig.

Außerdem bietet Honda hier eine Wandler-Automatik die sehr gut ist; im Gegensatz dazu hört man von den VW/Audi-DSGs nur Probleme :mad:. Nicht nur Besitzer jammern, sondern auch in den div. Autozeitschriften - solange nicht von VW gesponsert - liest man bei Tests/Langzeittests über Probleme welche VW aber ignoriert und die Kunden "im Regen stehen lässt".

Ich halte von der ganzen "Direktschalttechnologie", egal von welchem Hersteller, sehr wenig. Sowohl Komfort als auch die Lebensdauer sind hier als "billig" einkalkuliert!

Themenstarteram 11. Februar 2017 um 13:53

Danke an alle für die Meinungen, dass heißt für mich ganz klar: HONDA CR-V

 

Ich bin nur am überlegen ob es ein Benziner oder Diesel werden soll. Ich gehe von max. 15.000km jährlich aus:

 

Nur Stadt und Land:

5000km

1 in die Türkei:

7.000km

2 mal nach Hamburg:

3000km

 

Das sind so meine Jährlichen Vorstellungen.

 

Was sagt Ihr? Diesel oder doch Benziner?

Meine Antwort !?

Ganz klar Benziner

Benziner

...... kommt nur ein Diesel in Frage

1. bessere Leistung

2. weniger Spritverbrauch (Benziner würde da viel zu viel verbrauchen, würde ich mir nicht antun !!)

3. Werthaltiger (dadurch auch besserer Verkauf und besserer Verkaufserlös)

Sicher das in der heutigen Zeit ein Diesel besser im Verkauf ist ? Wer weis was in Sachen Diesel und eventuellen Fahrverboten in Innenstädten sich noch tut !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Kaufempfehlung! Honda CR-V vs VW Touran