ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kaufberatung V70 2,5T; T5

Kaufberatung V70 2,5T; T5

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 28. Februar 2019 um 9:04

Servus.

Ich suche schon etwas länger einen Kombi, da ich von meinem BMW E46 Limousine auf etwas größeres wechseln möchte. Im Fokus lagen bisher ein E46 (3er) bzw. E39 (5er) und ein Volvo 850 bzw. V70 (-2007). Alle als Kombi.

Die 850 sind mir aber ein bisschen zu teuer.

Nun, da ich aus der BMW Fraktion komme, habe ich keine Ahnung von den Schwachstellen des Schweden.

Vorgestellt hatte ich mir wie gesagt einen V70 Kombi. Bj bis 2007. Hand gerissen. Motor sollte min. 200 Ps haben. Also ein 2,5T, T5 oder so.

Budget liegt so bei max 5/6t €.

Jetzt seit ihr gefragt. Worauf sollte man beim Kauf achten? Gibt es Krankheiten bzw. Schwachstellen die gern rosten oder allgemeine Schwachstellen? Wie siehts bei den Motoren aus?

Haut mal raus ;)

Am Auto schrauben ist kein Problem. Fahre u.a. einen BMW E30 aus 1988, da ist schrauben kein Problem.

 

Danke im voraus.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo MetalMusic,

ich hab mir 2016 einen V70 T5 AWD Bauj. 2005 mit 210 PS gekauft und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr zufrieden. Also Rost ist bei dem V70 überhaupt kein Thema. Mein 2005er hat jetzt nach 218.000 km nicht eine Roststelle. Allerdings sollte man auf den Kondensator der Klima achten. Der sitzt vor dem Kühler und wenn in der unteren Luftöffnung die Lamellen ziemlich bröselig sind, vorsicht. Und man sollte darauf achten das die Heizung vernünftig heizt denn bei mir war der Wärmetauscher zu und es kam kaum noch Warmluft. (soll wohl eine Krankheit sein) Nach dem Wechsel war alles wieder in Ordnung. Ansonsten alles kontollieren was man bei jeder anderen Automarke auch so kontolliert! Wenn Du selber schraubst sollte das kein Thema sein. Original Ersatzteile von Volvo haben wie auch bei allen Markenherstellern Apothekenpreise aber mit Teilen aus dem freien Handel kommt man gut klar. Für den Wärmetauscher z.B. wollte Volvo 400,- Euro plus Einbau haben. Ich hab den für rund 60,- Euro übers Internet bestellt. (Erstausrüster Qualität) und das wechseln hat in einer freien Werkstatt rund 300,- gekostet. ;)

Themenstarteram 28. Februar 2019 um 10:11

Ok, danke.

Joa. Wärmetauscher zu machen ist echt eine scheiß Arbeit. kann man aber selbst machen.

Ich habe jetzt einen gefunden und mit dem Besitzer auch schon mal telefoniert. Er meinte dass die Klimaanlage nur während der Fahrt funktioniert. Wenn er steht würde sie wohl nicht richtig kühlen. Kann das auch an diesem Kondensator liegen?

Ist der AWD bei dem V70 auch so anfällig wie der bei dem 850?

Zitat:

Ok, danke.

Joa. Wärmetauscher zu machen ist echt eine scheiß Arbeit.

Kann das auch an diesem Kondensator liegen?

Ist der AWD bei dem V70 auch so anfällig wie der bei dem 850?

Hej,

das mit dem Wärmetauscher geht ist nur etwas fummelig da unten im Fußraum. Ich hab in einem anderen Thread https://www.motor-talk.de/.../...heizt-nicht-richtig-t6499515.html?... genau beschrieben wie das geht und worauf man achten sollte.

Wenn die Klima nur während der Fahrt funktioniert müsste das an was anderem liegen denn wenn der Kondensator hin ist verliert der Kühlmittel und die Klima funktioniert dann gar nicht mehr.

Also der AWD macht bei meinem kein Probleme und so weit ich weiß machte da oft die „Hülse“ Probleme aber die ist wohl sein dem Facelift verbessert worden. ;)

Themenstarteram 28. Februar 2019 um 12:29

Ok.

Vielleicht ist auch der Kompressor bald am ende. Das kann teuer werden:(

Der V70 hat dieselben Vor- und Nachteile wie die übrigen Modelle der P26-Plattform auch (S60, XC70, XC90, S80).

Einfach mal die Suche nach Kaufberatung bemühen oder im Forum quer lesen.

Kurzfassung: Wenn man auf ein paar übliche Schwachstellen achtet, dann ist das eine gute Wahl. Gute Pflege und regelmäßige Wartung sind viel wichtiger als der KM-Stand.

Hallo MetalMusic,

wenn die Klimaanalage nicht mehr richtig kühlt kann es auch an zu wenig Kühlmittel liegen, war bei meinem V70 aus 07/07 nach rund 300.000 km jedenfalls so. Vor 4 Jahren habe ich es bei Volvo machen lassen, es mussten rund 400 g aufgefüllt werden, gekostet hat es damals: Arbeit: 57,98 €; Kältemittel: 31,88 €; Öl für den Ac-Kompressor: 19,85 €; Klimakontollmittel 134A: 9,75 € (alle NETTO).

Vielleicht hilft es dir ja weitert, ansonsten das übliche: Gummis der Spurhebel, Querlenker etc. kontrollieren, nach 300.000 km können die schon mal fällig werden, aber nach der Laufleistung geben mache Automobile anderer Hersteller längst auf, mein Volvo ist dabei gerade eingefahren.

Liebe Grüße

Elchsocke

Hej

WENN Klimagas fehlt muss es auch irgendwo hin kommen. Normal ist so ein System dicht - es ist immer die Frage wie viel Kühlmittel du verlierst. Bei meinem S80 und V70 war es auch "nur" der Kondensator - hab extra Formiergas gefüllt und alles ganz genau abgeschnorchelt - wäre es mehr gewesen hätte ich uu. darauf verzichtet. ABER - die Anlagen sind schon ganz ok und 100€ für einen Kondensator kann man nach ~15 Jahren schon mal investieren. dazu kommt natürlich eine LEER-Füllung, da kostet das Gas alleine ca. 50€, das ist leider SEHR teuer (geworden).

 

Gruß

Themenstarteram 28. Februar 2019 um 14:07

Ich habe letztes jahr bei meinem E46 die klima befüllen lassen.

Hat selbst beim kumpel 160 ökken gekostet.

OT

@roorback, Hallo du Klimaanlagenspezialist es gibt keine 100%tig dichten Systeme, es gibt in jedem System immer einen gewissen Verlust der System bedingt ist. Übrigens selbst in Atomkraftwerken [sic.]!

Was bei Volvo vor der Befüllung der Klimaanlage gemacht wurde: 1. Gerät an die Anlage des Automobils angeschlossen; 2. Das Gerät hat dann sämtlichen Inhalt der Anlage abgesaugt und vor der neu Befüllung ermittelt was rein muss; 3. Danach hat das Gerät die Dichtheit der Klimaanlage geprüft; 4. Nach Ermittlung der entsprechenden Daten und der Dichtheitsprüfung hat das Gerät die entsprechenden Mengen der benötigten Mittel in die Klimaanlage meines V70 gepumpt.

Die ganze Angelegenheit hat rund 45 Minuten gedauert, ich durfte zukucken stand die ganze Zeit daneben. Preise für die ganze Angelegenheit siehe weiter oben.

Liebe Grüße

Elchsocke

Es ist so, wie @Elchsocke850 es geschrieben hat.

Mir wurde bei der Wartung der Klimaanlage dazu auch noch erklärt, dass die Klima auch immer wieder mal benutz werden soll, weil das Öl in der Anlage auch dazu dient, die Gummischläuche von innen dicht zu halten.

Grund ist, das die Schläuche, wenn auch minimal, porös sind. Und das Kältemittel flüchtig.

Hi,

Im Prinzip ist so eine Klimaanlage auch absolut dicht zu bekommen, bestes Beispiel ist euer Kühlschrank zu Hause. Wer von euch hat beim Kühlschrank schon mal ne klimawartung machen lassen??

Beim Auto ist das Hauptproblem die Vielzahl von Verbindungsstellen und auf Grund der notwendigen Beweglichkeit, der Einsatz von Schläuchen. Beim Kühlschrank ist das alles aus kupferrohr oder auch Edelstahl und verlötet oder verschweißt, da gibts keine (oder nur äusserst wenige) Schraubverbindungen.

Überall dort, wo Verbindungen sind, oder Übergänge, kann potentiell auch eine Undichtigkeit entstehen.

Bei Fahrzeug Klimaanlagen ist ein kältemittelverlust von bis zu 10 Prozent der gesamtfüllmenge, pro Jahr, noch als normal anzusehen. So habe ich das zumindest mal gelernt.....

Gruß der sachsenelch

Themenstarteram 28. Februar 2019 um 19:18

Das mit der Klima werd ich scho finden :D.

Weiter zu meiner eigentlichen Frage...Schwachstellen? :D

Hi,

Aus meiner Sicht, alle elektrischen helferlein auf Herz und Nieren prüfen, dort kann man Geld und Nerven lassen....

Weiterhin gilt bei jedem Auto Kauf, aufs Bauchgefühl hören, wenn dir irgendwas spanisch vorkommt, entweder am Auto, oder am Verkäufer...... lieber noch mal nachdenken!!!!

Damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren....

Gruß der sachsenelch

Tipp mal "Kaufberatung 2,5T" in die Suchfunktion ein.

Oder klick hier einmal drauf (V70, anderer Motor, aber modelltypische Dinge, auf die man achten sollte): KLICK!

Deine Antwort
Ähnliche Themen