ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Skoda Superb 2.0 TDI oder ähnliches

Kaufberatung Skoda Superb 2.0 TDI oder ähnliches

Themenstarteram 30. Mai 2019 um 7:33

Moin liebe Community, ich lese schon seit Jahren bei euch mit doch nun muss ich mich mal aktiv beteiligen, weil in diesem Bereich die Übersicht irgendwie verlorengegangen ist.

Folgendes: Ich fahre seit fast seit 10 Jahren einen Octavia 1.4 TSI und bin auch absolut zufrieden gewesen. Naja, ich hab schon die 2. Steuersätze drin und das Getriebe ist laut Mechaniker bald fällig. Er meinte auch, ich hätte ein tolles Auto nur halt den falschen Motor drin. Seiner !Ahnung nach Soll ich mal nach den 2.0 TDI schauen, absolut robust und zuverlässig.

Da wir eh vor hatten uns zu vergrößern bin ich gezwungen kurzfristig etwas neuen altes zu kaufen.

Mein Favoritenkreis sieht wie folgt aus:

- Skoda Superb 2.0 TDI DSG

- Audi A6 2.0 TDI DSG

- VW Passat 2.0 TDI DSG

- VW Touran 2.0 TDI DSG

- FORD S-Max 2.0TDCI

 

Für Alternativen bin ich aber aufgeschlossen.

Alles so ab da Bj. 2010 in Vollausstattung. Maximal wollte ich 15k ausgeben aber 10k wären mir lieber.

Morgen schau ich mir den Superb Bj 2011, 150tKm mit 170 PS, DSG an. Gibt es Tipps worauf ich bei diesem Modell achten Soll?

Ahnung vom schrauben habe ich schon, aber ich will ein Auto was fährt und fährt und fährt.

Ich dank euch schon mal im Vorraus und bitte zu entschuldigen falls ich unnötigerweise einen neuen Thread erstellt habe. Dann verschiebt ihn einfach....

Ähnliche Themen
14 Antworten

Top Auto!

Macht die 2 mio km locker.

Im Ford werkelt ein Motor von PSA. Falls Automatik Pflicht ist, ist dort ab 2010 resp mit Wechsel auf Euro5 - ausser im 200 PS-Diesel - keine Wandlerautomatik mehr verbaut, sondern ein DKG (Powershift). Gleiches gilt für den Mondeo. Vom DKG ist Ford inzwischen wieder abgekommen, hat sich offenbar nicht so bewährt.

 

Die VAG Euro5 EA189 mussten wg des Dieselskandals nachgerüstet werden, ob sich das auf die Lebensdauer auswirkt, muss sich noch weisen. Die 6-Gang DSG benötigen alle 60tkm einen Ölwechsel, scheinen aber haltbar zu sein. Mit der 140 PS-Variante finden sich eher Angebote mit tieferer Laufleistung als beim erwähnten Superb.

 

Wandlerautomatik gab es bei Opel im Astra J, Insignia A oder Zafira B, und ebenfalls für die erwähnten PSA 2,0l im Citroën C5 oder Peugeot 508.

@Railey : Kleine Korrektur zum Ford (konkret zum Mondeo MK 5) Bei den Benzinern wird wieder eine Wandlerautomatik verbaut. Die Diesel haben alle noch das Powershift DKG.

Themenstarteram 30. Mai 2019 um 19:53

Vielen Dank für eure Antworten. Aber gibt es ein paar Dinge worauf ich morgen achten soll?

am 30. Mai 2019 um 20:00

Bei den Dieseln würde ich auf Kupplung/Zweimassenschwungrad und Turbolader achten.

 

Bei den VAG Modellen mit der Motorgeneration EA189 gab es ja den "Skandal" mit dem Update usw.

Bis 250.000km gibt es die vertrauensbildenen Maßnahmen.

Quasi eine Garantie auf viele Bauteile, die durch das Update Probleme bereiten können.

Dann bekommt man quasi für lau z.B ein neues AGR-Ventil

Themenstarteram 30. Mai 2019 um 21:01

Ich geh mal fest davon aus, das der auch das Update bekommen hat. Lies sich ja nicht vermeiden.

 

Auf den Turbolader kann man ja kaum achten. Man hört es ja kaum, wenn dieser einen Knacks hat, oder? Man merkt es doch nur durch Leistungsverlust.

Zitat:

@kettenspanner2 schrieb am 30. Mai 2019 um 21:01:28 Uhr:

 

Auf den Turbolader kann man ja kaum achten. Man hört es ja kaum, wenn dieser einen Knacks hat, oder? Man merkt es doch nur durch Leistungsverlust.

Einen defekten Turbolader beim Diesel hatte ich erst einmal, hat sich durch schlagartigen Leistungsverlust geäußert und vorher nicht angekündigt.

Ansonsten würde ich bei einem Auto, das schon 150000km runter hat, keine Wunder in Sachen Zuverlässigkeit erwarten und die eine oder andere größere Reparatur einplanen. Grad am Diesel ist halt viel dran, was bei so einer Laufleistung gern mal kaputt gehen kann und dann teuer wird.

Da stellt sich die Frage, welche Fahrleistung der TE denn hat...

Themenstarteram 31. Mai 2019 um 21:21

So ca 25tkm-30tkm fahre ich im Jahr. Der 2.0 TDI ist bei guter Pflege doch viel haltbarer als der 1.4 TSI mit seiner ach so tollen Steuerkette ;-)

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 7:12

Moin liebe Community, es gibt eine Planänderung. Wir hatten ja gedacht, das im Fond in die Mitte eine Sitzerhöhung passt. Dies ist beim Superb nicht der Fall....habe ich mir auch schon fast gedacht. Zumal es rechtlich auch so eine Sache gewesen wäre.

 

Nun hat sich unsere Auswahl auf Touran, S-Max, XC60 eingeschränkt. Was haltet ihr vom Verso? Dir Franzosen und Opel sind raus.

 

Der Touran ist da schon unser Favorit. Gibt es dort bestimmte Bereiche worauf ich acht geben muss. Motortechnisch habe ich ja schon Tipps bekommen und es wird auch beim 2.0TDI mit DSG bleiben.

 

Habt ihr eigentlich Erfahrung mit DAT AUTOHUS? Ich hab mal eine Doku gesehen, die hat mich vom Autohaus eher nicht überzeugt. Kein Verkäufer der sich um einen kümmert, freche in Anzahlungnahme, keine richtige Probefahrt möglich usw

In der Größe vergleichbar mit S-Max oder Superb scheinen mir aus dem VW-Konzern eher Sharan oder Alhambra, die es ja auch mit der Motor-/Getreibekombi gab. Hier klar die 2. Gen. ab 2010 bevorzugen.

 

Touran oder Verso sind nun mal auf Basis Kompaktklasse und somit ein gutes Stück kürzer. Beim Verso hat die stufenlose Automatik am Benziner öfters Defekte, da den Wandler am Diesel nehmen.

 

Beim XC60 war der ADAC vom Mittelsitz als Kindersitz nicht so angetan, aber vllt geht's ja nur mit Sitzerhöhung.

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 18:09

Heute habe ich mir den Touran mit 170 PS und DSG angeschaut. Sharan stand dort auch. Klar, viel größer. Aber diese Größe benötigen wir im Moment noch nicht und kostet mal locker 5-7k mehr.

Außerdem strahlt der Sharan ja pure Pampersmobilaura aus ;-) das kann ich ja nur mit Flammen pimpen um ein wenig die Männlichkeit zu bewahren.....(ich hoffe mal, das der Witz verstanden wird).

 

Zum S-Max: Der C-Max wirkt im Vergleich zum Touran noch kleiner. Daher würde nur der S-Max in Frage kommen. Wir sind aber von Ford Meilenweit entfernt.

 

Wir überlegen nun, ob wir für ca 15k einen fast vollen Touran mit 170 PS, DSG und ca 50-70tkm gelaufen holen. Oder gar einen Jahreswagen mit gleicher Ausstattung für angeblich 21-22k. Wobei ich mir den Preis nicht vorstellen kann. Er hatte jetzt keinen auf dem Hof, wollte mir aber Montag welche zeigen. Bei mobile.de gehen die alle erst bei ca 25k los. Naja, wir sind gespannt

Zitat:

@kettenspanner2 schrieb am 1. Juni 2019 um 07:12:20 Uhr:

 

 

Habt ihr eigentlich Erfahrung mit DAT AUTOHUS? Ich hab mal eine Doku gesehen, die hat mich vom Autohaus eher nicht überzeugt. Kein Verkäufer der sich um einen kümmert, freche in Anzahlungnahme, keine richtige Probefahrt möglich usw

also von Autohus habe ich Abstand genommen, die Preise sind nur auf den ersten Blick gut, so finde ich.

 

Man erhält ein umfangreiches Gutachten zugeschickt und sieht die Mängel.

 

Hu/Au muss mit Garantie als Privatkunde teuer mitgekauft werden

Themenstarteram 4. Juni 2019 um 18:23

Vielen Dank für eure Antworten. Thread kann geschlossen werden. Hab mir einen Touran 2.0 TDI 170PS mit DSG geholt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Skoda Superb 2.0 TDI oder ähnliches