ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kaufberatung Opel Vectra C Z22SE

Kaufberatung Opel Vectra C Z22SE

Opel Vectra C
Themenstarteram 11. Mai 2019 um 11:30

Hallo Zusammen,

ich muss mich aufgrund (eventueller) zukünftiger Steuerkettenprobleme von meiner Mercedes C-Klasse S203 trennen, was mir aber reltiv wenig sorgen bereitet. Mehr sorgen machen mir die Überlegungen was es als nächstes werden soll. Und da kommt ihr evtl. ins Spiel. Ich hatte vorher einen Vectra B 10/2001 der mir aufgrund einer defekten Wapu über den Jordan gegangen ist. Bin also nicht ganz unerfahren bei Opel ;-). Ich interessiere mich nämlich für einen Vectra C mit oben genannten Z22SE Motor, der dann auf LPG umgebaut werden soll. Lt. Rechere ist der Motor wohl sehr gut LPG tauglich, also bitte keine Diskussion darüber. Eine alte Anlage habe ich auch noch, mir fehlt nur der Tank und den Einbau würde ich zusammen mit einem Freund machen, der früher eine Schulungswerkstatt für LPG-Umbau hatte. Kostet mich also alles nicht die Welt.

Mein zukünftiger Schwiegervater hatte auch einen Vectra C aus 2002 (Diesel, ich glaub mit 120 PS und noch gelber Plakette :D) (Erstbestitz) und schwärmt mir jedesmal vor wie zuverlässig das Auto sei und er nich nie Probleme hatte außer die üblichen Verschleißteile wie Federn, Traggelenke, Bremsen, etc. Das darf ein Auto auch nach 16 Jahren durchaus haben. Was mich aber total überrascht: Das Auto hat null Rost. Weder die Radkästen, Kofferraum oder der Unterboden. Das Auto wurde auch nie übermäßig gepflegt oder nur bei schönem Wetter gefahren. Scheint also durchaus qualitativ nicht das schlechteste Fahrzeug zu sein, da hätte sich mein Mercedes eine Scheibe abschneiden können, dieser rostet trotz Modelpflege nur so vor sich hin.

Was mir ein bisschen sorgen bereitet ist die Steuerkette beim Z22SE, scheint wohl laut MT oder anderen Quellen nicht immer von bester Qualtität zu sein.

Bei Autoscout oder Mobile hab ich auch schon geschaut. Tempomat und Einparkhilfe sind Pflicht, Automatik wäre von Vorteil, ist aber nicht Essentiel. Sitzheizung kann ich drauf verzichten, wäre aber auch gut. Km nicht unbedingt mehr als 150tkm, außer das Auto wurde komplett durchrepariert. Dann gerne auch mehr. Ich habe da mal folgendes Gefunden:

https://www.autoscout24.de/.../...4186-285b-2673-e053-e250040ab1b8?...

Die Farbe des Leders finde ich mal ziemlich geil ;-)

Aber hier mal ein paar Fragen die ich an euch habe:

Kündigt sich die Steuerkette rechtzeitig an druch rasseln an wie z.B. bei meinem Mercedes durch rasseln oder kann es zu plötzlichen reißen/überspringen kommen?

Lässt sich die Kette samt Spanner und Gleitschienen ohne großen Aufwand tauschen oder muss der ganze Motor auseinander gelegt werden?

Gibt es von eurer Seite Dinge die unbedingt beachtet werden sollen? Typische Schwachstellen?

Ich bin selber einigermaßen begabt, habe aber einen guten Freundeskreis für Reparaturen wenn ihr versteht was ich meine ;-)

So, erstmal danke für eure Hilfe!

Gruß Marcel

Ähnliche Themen
9 Antworten

Als ich meinen C gekauft hab mit z22yh (Motor baugleich), hab ich pauschal beide Steuerketten gewechselt, um sicher zu gehen... Wenn du sagst du hast genug Schrauber im Bekanntenkreis sollte das also nicht das Problem sein. Hab damals glaube ich ca 200€ für den Satz bezahlt.

"Auf Verdacht" tauschen ist sicherlich die beste Idee. Die Probleme können sich mit Geräuschen ankündigen oder halt auch nicht. Das Risiko eines Schadens wirst du nach deinen Ausführungen eher nicht eingehen wollen. Der Tausch ist machbar.

Im Gegensatz zu meinem Vorposter kann ich dir aber von Material für 200,- (beide Kettensätze inkl. Dichtungen) abraten. Gute Qualität kostet mehr (ab rund Faktor 1,5x).

Bei dem Motor gabs doch mal ne Feldabhilfe, da sich da öfters die Ketten gelängt haben.

War immer froh über mein Z20NET, dessen ketten wurden nämlich als stabiler angesehen und kamen dann in die 2.2er Modelle als Abhilfe.

Also bei meinen Z22SE war eine Spanschiene gebrochen. Das wird auch das Hauptproblem sein, was zu den genannten "Steuerkettenproblemen" Deklariert wird.

Man hat übrigens gar nichts gehört, dass die die Spanschiene komplett durchgebrochen war. Aber das wäre sicherlich nicht mehr lange gut gegangen.

Die Spanschienen sind halt komplett aus Kunststoff und brechen aufgrund von dem Alter. Und mittlerweile sind halt alle alt.

Ich hab den Motor rausgeschmissen, da er für den Vectra C eigentlich untauglich ist.

Das Auto ist viel zu Schwer für den Motor. Dadurch säuft er auch ohne Ende und hat kaum wahrnehmbare Beschleunigungseinträge. Mit einer LPG-Anlage mögen sich die Verbrauchskosten vielleicht wieder etwas relativieren, ändert aber nichts an der Gesamtsituation.

Sofern man wirklich ein billiges träges Auto sucht und wirklich nur von A nach B kommen möchte, dann ok. Aber auch nicht wirklich mehr.

Die 2.0T oder 2.8T. Evtl auch einen schönen 3.2 Sauger via LPG sind deutlich besser geeignet, aber halt auch sehr schwer in Brauchbaren zustand zu bekommen.

MfG

W!ldsau

Die Schienen brechen, weil durch den unzureichend funktionierenden Spanner die Kettenspannung nicht immer ausreichend ist. Eine nicht in jedem Moment korrekt gespannte Kette schlägt und dadurch brechen die Schienen, hauptsächlich die lange schwarze Führungsschiene.

Z20NET und Z22YH/SE Kettentriebe sind prinzipiell gleich. Unterschiedlich sind neben den Nockenwellenrädern ist der Spanner. Zu Produktionsbeginn waren sie unterschiedlich. Der Spanner des NET war von Anfang an haltbar und der NET Spanner wurde 2009 für die SE/YH als Abhilfe freigegeben und ist seitdem der einzig erhältliche.

Ich würde beim Besichtigungstermin nachschauen, welcher Spanner verbaut wurde. Die letzte Version des Spanners hat am Sechskant noch so eine Wölbung dran. Einfach mal googeln, gibt es genug Beiträge darüber.

Ich hatte den Z22SE im Astra G drin und nun fahre ich Z22YH im Vectra mit Automatik. Im Astra hat der Öl gesoffen wie bekloppt (bis zu 1l auf 1000km). Bei den späteren Baujahren wurde mal der Ventildeckel verbessert, der war dann aus schwarzem Kunststoff statt aus Alu. Manche fahren auch mit 5W40 statt 5W30, um den Ölverbrauch einzudämmen.

Ich finde, es ist ein klasse Motor zum Cruisen, durch den langen Hub. Hohe Drehzahlen mag er nicht so. Die Beigefarbene Lederausstattung habe ich auch. Dann ist aber auch ein beiger Teppich verbaut, der sehr schmutzanfällig ist.

Themenstarteram 12. Mai 2019 um 17:58

Ok, erstmal Danke!

Motorisierung würde mir reichen. Der damalige Vectra B hatte den Z18XE Motor mit 125 PS und war für meine Zwecke ausreichend. meine Arbeitsstrecke ist 25 km einfach Überland.

1)Zum Thema Steuerkette: Würde es reichen die Gleitschiene samt Spanner zu tauschen oder ist der Mehraufwand für die Kette zu vernachlässigen? Dann könnte man ja alles machen.

2)Ist der Preis gerechtfertigt? Das Auto ist immerhin 17 Jahre alt, macht aber einen sehr ordentlichen Eindruck.

3) Falls ich Interesse bekunde muss das Auto defintiv vorher zum TÜV für eine Begutachtung. Das wäre es mir definitiv Wert.

4) Hat der Vectra Probleme mit Rost oder war der meines Schwiegervaters nur Zufall das er Rostfrei ist?

Danke!

Ich hatte bei meinem Caravan nie Probleme mim Rost, lediglich mit der Umluftklappe der Lüftungsanlage und dem Masseproblem der Leuchten in der Kofferraumklappe.

Ansonsten prima Auto.

Zitat:

@marcelo2206 schrieb am 12. Mai 2019 um 17:58:13 Uhr:

 

4) Hat der Vectra Probleme mit Rost oder war der meines Schwiegervaters nur Zufall das er Rostfrei ist?

Der Vectra C ist generell nicht schlecht, was die Korrosionsbeständigkeit angeht.

Es kommt aber auch immer drauf an, wo und wie das Fahrzeug geparkt wird. Steht er in einer verschlossenen Einzelgarage, dann rostet auch der Vectra C.

In einer gut durchlüfteten Tiefgarage sieht das wieder gleich besser aus.

Problemstellen sind aber auch Bereiche oberhalb des Tanks. Um da ran zu kommen, muss der Tank ausgebaut werden. Deshalb fällt es den meisten auch nicht auf.

MfG

W!ldsau

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kaufberatung Opel Vectra C Z22SE