ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kombi

Kaufberatung Kombi

Themenstarteram 30. Juni 2018 um 13:59

Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt einige Wochen mit Recherche und lesen verbracht habe (auch viel hier), würde ich mich doch gerne an euch wenden und um etwas Hilfe bitten.

Worum geht es: Meine Freundin und ich wohnen in Berlin und sind bisher komplett mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Aus verschiedenen Gründen ist das aber jetzt etwas unpraktisch geworden.

So arbeite ich als Trainer im Sport und muss jetzt teilweise die Halle wechseln, dass klappt oft zeitlich mit Öffis nicht optimal. Mit einem Auto ist die Fahrzeit nur ca. 10 min.

Außerdem planen wir gerade unseren Umzug ins Umland, so dass wir dort auf jeden Fall ein Auto brauchen werden. Da gerade unser erstes Kind unterwegs ist, soll das Auto auch etwas mehr Platz haben um auch mal einen Kinderwagen, Sporttaschen, Bälle usw zu transportieren. Gesucht wird also ein Kombi. Soweit so gut.

Jetzt kommen die Punkte an denen ich ins Grübeln komme.

1. Wir wissen noch nicht genau wo es uns hinverschlägt. Daher kann es auch sein, dass wir am Ende nur kurze Strecken mit dem Auto zum Bahnhof fahren und dann wieder mit Öffis pendeln. Daher suchen wir jetzt ein Auto dass uns noch 2-3 Jahre erhalten bleibt und dann auch gerne ersetzt werden darf, gegen etwas passenderes.

2. Diesel oder Benziner: Noch gibt es in Berlin kein Dieselfahrverbot - Risiko bleibt aber. Strecke - je nach Entfernung Wohnort dann zwischen 60km - 120km am Tag - das macht die Strecke schlecht kalkulierbar.

Sind wir etwas weiter weg, rechnet sich der Diesel, sonst eher Benziner. Fahrprofil: Im Moment viel Stadtverkehr, danach ca. je 1/3 Stadt/Land/Autobahn, wobei Autobahn etwas überwiegen wird. Da noch urlaube etc. dazu kommen. Was sind hierzu eure Gedanken?

3. Preis: Da wir vermutlich eher ein Haus kaufen als mieten wollen, ist unser Plan eher nicht zu finanzieren und auch nicht zu viel Geld ins Auto zu stecken. Das wird uns nachher fehlen und evtl. passt das Auto dann auch nicht zu unserem Fahrprofil (Wohnort?). Daher würden wir gern zwischen €2000 und €2500 bleiben. Das würde uns auch noch genügend Spielraum für Reparaturen geben.

Das sind die drei Punkte an denen ich im Moment nicht weiter komme.

Kriterien: Scheckheftgepflegt, HU/AU neu, wenn möglich Garantie, bis zu welcher Laufleistung würdet ihr schauen?

Was ich gefunden habe:

1. Astra G Caravan (evtl. mit CNG?) - 1.6 Benziner - gibt es öfter

2. Passat Variant BG 1.9 Diesel (1.6 Benziner Verbrauch zu hoch?) - selten

3. ?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

das Ruckeln kann auch von einer falschen Einstellung der Gasanlage oder defekten Injektoren kommen. Außerdem hat der Mondeo auf den Fotos keinen Deckel auf dem Gaseinfüllstutzen. Wie lange fehlt der schon :confused: ist da Dreck mit in den Tank gekommen :confused: ruckelt er deswegen :confused:

Weißt Du, welche Gasanlage verbaut ist? ist in der Anzeige leider nicht ersichtlich. Wenn Du das weißt oder erfährst, schau mal, ob es in Deiner Gegend einen fähigen Umrüster gibt, welcher sich damit auskennt, sonst Finger weg von dem Teil.

Außerdem hat der ziemlich wenig KM gelaufen für ein 17 Jahre altes Auto mit LPG.

Ich würde den Mondi nicht kaufen. Lieber einen ohne Gas und selber umrüsten lassen, am besten den mit 145 PS. Oder auch einen Focus mit dem gleichen Motor.

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 16:20

Die Gasanlage ist von Prins - der fehlende Deckel ist mir auch aufgefallen. Umrüster gibt es einige in meiner Gegend, ich müsste dann nur recherchieren, welche gut ist.

Was den kompakten Kombi angeht, bin ich mir nicht sicher, ob mir da der Platz reicht. Wurde mir auch vorher bereits abgeraten wegen Platz hinten und im Kofferraum.

Ich suche mal weiter und schaue was ich noch finde.

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 16:43

Kurzer Nachtrag: hat mir ein freund gerade weitergeleitet.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../910738239-216-9634

Schaue ich mir mal an :-) Mal schauen was er für einen Eindruck macht. KM Stand kommt mir etwas niedrig vor. Kurzstreckenfahrzeug?

Gelöscht, da doppelt

Themenstarteram 22. Juli 2018 um 19:37

@Volvoluder

So - hatte mal selbst Zeit etwas zu suchen und habe mir die Tipps von dir berücksichtigt.

Was sagst du zu diesem Focus?

https://suchen.mobile.de/.../265316688.html

Ist der Kofferraum groß genug für Kinderwagen und Gepäck?

Kann vielleicht jemand was zu dem Motor sagen? Man liest ja doch von einigen Problemen beim 1.6 Modell und viele raten zum 2.0 Diesel

Zitat:

@Macky12 schrieb am 22. Juli 2018 um 19:37:08 Uhr:

.............

https://suchen.mobile.de/.../265316688.html

Ist der Kofferraum groß genug für Kinderwagen und Gepäck?

Kann vielleicht jemand was zu dem Motor sagen? Man liest ja doch von einigen Problemen beim 1.6 Modell und viele raten zum 2.0 Diesel

Platz wird mit knapp 490 Litern Kofferraumvolumen ausreichend sein.

Zum Motor kann ich nichts sagen, da ich den Modelltyp noch nicht gefahren bin.

Generell gilt wohl bei Dieseln mit DPF, dass man bei Laufleistungen über 150 tsd km schauen muss, ob der Dieselpartikelfilter nicht verstopft ist. Reifen des Fahrzeugs müsste man genauer anschauen (Profiltiefe und Alter=DOT-Nr). Kupplungstest ware auch anzuraten. Falls dieser Motor einen Zahnriemen hat, wäre das Intervall zu prüfen und ob der Wechsel ggf. durchgeführt wurde. Neuen TÜV würde ich zur Kaufvoraussetzung machen, denn da werden u.a. auch die Bremsanlage und die Auspuffanlage sowie die Querlenker und Stoßdämpfer geprüft. Ansonsten scheint mir das ein gutes Angebot zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen