ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kombi Langstrecke + Bergsteigen

Kaufberatung Kombi Langstrecke + Bergsteigen

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 18:26

Guten Abend,

ich überlege seit längerer Zeit mir einen (gebrauchten) Kombi zu kaufen. Folgende Kriterien sind mir wichtig.

1. Ich pendle viel auf der Bahn:

- Langstreckentauglichkeit (ca 40.000 km/Jahr, Dienstweg 140 km hin und 140 km zurück) --> eher Diesel?

- Leistung: mind 180 PS

- Automatik

- Komfortable Sitze

- BJ ab 2017

2. Ich bin viel in den Bergen unterwegs / reise gerne / klettere viel:

- Allrad

- Dachgepäckträger

- Anhängevorrichtung

- Langer Laderaum: schlafe manchmal vor einer Bergtour mit Schlafsack und Unterlagsmatte im Auto, bin 185 cm groß.

Folgende Modelle kommen bisweilen in Frage: Audi A6, Skoda Superb (größter Laderaum?), Volvo V90

Wäre nett wenn Ihr mir ein paar Vorschläge oder Erfahrungswerte unterbreiten könntet. Evtl hat ja jemand eine ähnliche Situation. Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ...

Liebe Grüße

Armin

Ähnliche Themen
65 Antworten
am 29. Dezember 2020 um 18:38

Skoda Superb, er hat den meisten Platz und mit gewaltigen Abstand

das beste Preis/Leistungsverhältnis.

Die andren sind auch tolle Autos, nur muss man die sich leisten wollen und können.

Beim Skoda würde ich den TDI 4x4 mit DSG nehmen, jetzt werden zwar wieder

einige auf der Matte stehen und anprangern das es scheiße ist.

Das ist nur die halbe Wahrheit, auf der BAB hat das DSG keinen Verschleiß,

das ist nur kritisch, bei starken Stop and Go, also Stadtverkehr, hier

raspeln sich die Belänge schneller runter.

Liegt auch daran, das wegen Spritsparen, schnell in den 2 Gang geschaltet

wird und dan das Steuergerät gern schleifen läst.

Auch die etwas ungehobelten Schaltvorgänge sind bei Langstrecke

kein Thema.

Wie hoch ist denn so das Budget überhaupt?

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 19:02

20-28k

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 19:07

Wie sehr wirkt sich die Langlebigkeit der Motoren aus?

Skoda baut ja nur bis 2.0 TDI, bei Audi gibts noch 3.0 TDI.

am 29. Dezember 2020 um 19:09

Kannste unbesorgt sein, die 2.0 TDI sind Dauerläufer,

die Hubraumgröße sagt nix aus über die Zuverlässigkeit.:D

Wie war das noch mal beim 3.0 Liter Isuzu Motor bei Opel, Saab

und Fiat, abgesenkte Laufbuchsen, Motorexodus meist vor 100tkm.:eek:

Ok ich schweif ab, Schwamm drüber.

Na ja, wie fährst Du denn auf der BAB, 120-150km/h oder doch eher ~200+km/h?

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 19:16

Bei uns im Lande gehen maximal 150 ;-)

BMW 520xd hätte zumindest mal einen Wandler als Getriebe

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 20:50

Zitat:

@keksemann schrieb am 29. Dezember 2020 um 19:38:16 Uhr:

BMW 520xd hätte zumindest mal einen Wandler als Getriebe

Ne sorry der 5er BMW hat mir für die Länge zu wenig Platz ...

Überlege wie gesagt zwischen Superb, A6 und Volvo V90.

Edit: Mercedes E Klasse?

Zitat:

@ArminRe schrieb am 29. Dezember 2020 um 20:50:23 Uhr:

Zitat:

@keksemann schrieb am 29. Dezember 2020 um 19:38:16 Uhr:

BMW 520xd hätte zumindest mal einen Wandler als Getriebe

Ne sorry der 5er BMW hat mir für die Länge zu wenig Platz ...

Überlege wie gesagt zwischen Superb, A6 und Volvo V90.

Edit: Mercedes E Klasse?

Der S213 (E-Klasse Kombi) bietet mehr Platz als A6 und 5er, allerdings weniger als der Superb.

Ein E220d (194 PS) sollte für 28 Mille drin sein. Für einen E350d wird das Budget nicht ausreichen.

Wir sind sowohl mit der E-Klasse, als auch mit dem Superb (fährt meine Frau) sehr zufrieden.

Hi!

Der Skoda hat, wie alle VW-Konzernautos unterhalb des Touareg, das Problem des DSG-Doppelkupplungsgetriebes. Davon lässt man als Privatkäufer die Finger. Eine Diskussion hierzu erübrigt sich m.E.

Ein Mercedes E 220 CDI sollte Diene Ansprüche gut erfüllen. Platz, Wandlerautomatik, leise, relativ fix auf der Bahn.

Gibt es auch mit Allrad.

Wobei ich die Frage stelle, wo Du zum Bergsteigen parkst.

Ich lebe im Alpenvorland und kam viele Jahre lang bestens mit Hinterradantrieb zurecht, wobei wir hier auch Winter haben, viel in den Bergen, auch auf Hütten sind, und deshalb zur Sicherheit nur noch Allradfahrzeuge haben.

Wirklich unabdingbar ist das sogar bei uns jedoch nicht.

ZK

wie lange willst du @ZiKla eigentlich noch deine DSG-Idiosynkrasie in jedem Thread mit DSG-Kontext zum besten geben?

Es ist schon bemerkenswert, welches schwerste Trauma die "GTI-DSG-Horrorstory" eines Familienmitglieds (war´s der Schwiegervater?) bei dir hinterlassen hat.

Für den TE - ich fahre die Kombination DSG/4-motion bzw. S-Tronic/quattro seit rd. 300.000 km in verschiedenen Fahrzeugen und zwar ohne jegliche Störung!

Themenstarteram 30. Dezember 2020 um 11:02

Danke! Was ist bei der Laufleistung das Maximum dass ihr kaufen würdet (E 220d)?

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 30. Dez. 2020 um 10:34:21 Uhr:

Für den TE - ich fahre die Kombination DSG/4-motion bzw. S-Tronic/quattro seit rd. 300.000 km in verschiedenen Fahrzeugen und zwar ohne jegliche Störung!

Wenn das bedeuten sollte, dass du deine Fahrzeuge z.B. alle 50.000km gegen neue Autos austauschst, hast du zwar viel Erfahrung mit dieser Technik, zur Langzeithaltbarkeit sagt das nur leider noch gar nichts aus. :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kombi Langstrecke + Bergsteigen