ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kleinwagen Automatik bis 3000 Euro

Kaufberatung Kleinwagen Automatik bis 3000 Euro

Themenstarteram 18. August 2020 um 21:05

Hallo Leute,

ich habe mal ein Anliegen und versuche einfach mal mein Glück hier, vllt hat der ein oder andere Lust mir bei meinen Fragen zu helfen.

Es verhält sich so, dass ich mir ein gebrauchtes Auto kaufen möchte.

Budget sind 3000 € und der Suchradius sind 100 km Luftlinie.

Wichtig ist mir, dass das Auto günstig im Unterhalt ist, denn ich bin noch Student.

Heißt also, der Verbrauch sollte relativ gering sein und das Auto sollte auf jeden Fall unter 100 PS haben.

Mein grundlegendes Problem ist, dass ich die Ausstattungsmerkmale die mir sehr wichtig sind, einfach nicht bei den Autos finde, die vom Verbrauch her infrage kommen.

Ich gehe gleich genauer darauf ein.

Ich habe jetzt bei Mobile.de folgende Suchparameter eingestellt:

Verbrauch bis 6 Liter (ich weiß das es realistisch dann eher bis 7 sind), Automatikgetriebe, Umkreis 100 km.

Automatikgetriebe deshalb, weil ich einfach keine Lust habe zu schalten.

So ein Opel Corsa C finde ich optisch eigentlich ganz in Ordnung und sowas könnte ich mir vorstellen.

Es gibt jetzt grundsätzlich aber zwei Ausstattungsmerkmale, die für mich saumäßig gut wären, wenn ich die nachrüsten könnte und damit komme ich zum eigentlichen Thema:

Das sind zum einen eine Mittelarmlehne und zum anderen ein Vierspeichenlenkrad.

Vierspeichenlenkrad aus dem Grund, weil ich es sehr angenehm finde, wenn man wie z.b. in dem 4-er Golf meiner Mutter, in die Unterseite des Lenkrads greifen kann.

Das find ich viel angenehmer, also wenn es unten zu ist wie bei einem Sportlenkrad.

Da wäre also die Frage - ist es denn grundsätzlich möglich so ein Lenkrad auszutauschen, wenn ich (angenommen) das perfekte Auto finde, bei dem alles passt außer das Lenkrad?

Ihr merkt ich bin Laie, deshalb frage ich sowas… :-D

Die zweite Frage ist die, ob es problematisch wäre eine Mittelarmlehne einzubauen.

Ich finde Mittelarmlehnen super entspannt und die Kleinwagen die ich hier finde haben das alle nicht.

Wenn man bei eBay oder Amazon nach einer Mittelarmlehne sucht und das entsprechende Automodell eingibt, dann werden mir ein paar Mittelarmlehnen angezeigt, die angeblich für das Modell kompatibel sein sollen.

Hat da jemand Erfahrungen mit? Ist das dann auch eine Lösung mit der ich glücklich bin? Oder ist es dann so, dass der Platz in der Mitte nicht wirklich ausreicht und es gequetscht wirkt, denn ein Auto was von Werk an keine Mittelarmlehne hat, bei dem sind womöglich die Sitze automatisch näher zusammen…

Ich kann also nicht einschätzen, ob das eine ansehnliche Lösung sein wird.

Also das wären so die zwei grundlegenden Fragen, das mit dem Lenkrad und die Mittelarmlehne.

Darüber hinaus wäre es noch super Einparkhilfe (hinten), Tempomat und schlüssellose Verriegelung nachzurüsten.

Falls jemand darüber noch ein paar Worte verlieren möchte, hab ich ein offenes Ohr, ich lese alles was hier geschrieben wird und auch Nachrichten, falls mir jemand persönlich schreiben möchte. :-)

Aber nur Armlehne und “freie-Unterseite-Lenkrad”, damit wäre ich wahrscheinlich schon glücklich.

Dass ich bei dem Budget keinen elektrischen Kofferraum bekomme, ist ja logisch und das erwarte ich auch nicht.

Noch kleine Anmerkung zu den beiden Anzeigen:

Es geht nicht darum, ob die jetzt toll sind oder nicht - mit Sicherheit könnten beide nicht das Richtige sein.

Ein Kumpel wird mir dann dabei helfen.

Es geht nur ganz allgemein um die Sache mit dem Nachrüsten. :-)

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ähnliche Themen
31 Antworten
am 18. August 2020 um 21:09

Beim Peugeot ist die Servo kaputt und der Corsa

ist um es nett zu sagen in der Motor Getriebekombi

ein Auto zum Autofahren abgewöhnen.

Die Easy tronic ist Müll, wie fast alle Automaten in alten Kleinwagen,

entweder versoffene 3 und 4 Gang Wandler, nervige Automatisierte

Getriebe oder schrullige CVTs, DSG sind kaum besser, für das Geld aber

nicht drin.

Wirklich gute Automaten sind bei alten Autos erst ab der Kompaktklasse

drin und wirklich verbreitet erst ab der Mittelklasse.

Würde wärmsten empfehlen einen Handschalter zu nehmen,

sofern du dies Gesundheitlich und Führerscheinmässig darfst.

Getriebeschäden an den minderwertigen Automaten im Kleinwagenbereich,

sind eher die Regel als Ausnahme und gleichbedeutend mit

wirtschaftlichen Totalschaden.

Schau mal nach einem Opel Astra G oder H, die heben eine richtige Wandlerautomatik und eine Mittelarmlehne könnte auch der ein oder andere haben.

Warum muss es ein 1,0 Corsa mit der -bereits erwähnten- schrottigen Automatik sein?

Kauf dir doch gleich einen Golf 4 mit der durchaus haltbaren Automatik, mit einer anständigen Motor mit 1,6 oder 2,0 Liter und mit LPG Autogas.

Ein Golf mit Gas ist deutlich sparsamer als ein Corsa, den du eh auf Benzin fahren würdest.

Ich weiß ja nicht in welcher Region du wohnst und was dort Gas kostet...

Bei und kostet LPG ca 50 Cent.

Da bewegst du den Golf ganz locker mit unter 5€ auf 100 Km.

Der von dir verlinkte Automatik Corsa würde auf Benzin mindestens 8€ verbrauchen. Dazu noch deutlich kleiner, langsamer und anfälliger.

Mal so als Denkanstoß:

Mein E500 mit 5,5 Liter V8 und über 400 PS und 2 Tonnen Gewicht verursacht auf LPG nicht mehr Treibstoffkosten als die von dir verlinkte Corsa.

Wenn du so sehr auf den Verbrauch achtest, dann nimm auf jeden Fall einen mit Gas.

Die kosten in der Amschaffung zwar etwas mehr, dafür bekommst du beim Verkauf ebenso mehr und sparst bei jeder Tankfüllung bares Geld.

Es ist ein schönes Gefühl, das Auto für 20€ vollzutanken.

Hier ein Beispiel:

Da musst du das Lenkrad auch nicht umbauen...

https://m.mobile.de/.../305810851.html?ref=srp

Das ist sehr schön, wenn man für 20,-€ volltanken kann...

ABER:

ich befürchte, diese Milchmädchenrechnung kommt dann nicht mehr hin,

wenn

STEUERN, VERSICHERUNG, INSPEKTION UND WARTUNG, VERSCHLEISSTEILE, WERTVERLUST

mit einbezogen werden.

Dann kommt das ganze Unterfangen EXORBITANT teurer!

Eber was singt der Wendler?

EGAL!

Suzuki Alto, Nissan Pixo

Zitat:

@MarioE200 schrieb am 19. August 2020 um 12:06:11 Uhr:

Das ist sehr schön, wenn man für 20,-€ volltanken kann...

ABER:

ich befürchte, diese Milchmädchenrechnung kommt dann nicht mehr hin,

wenn

STEUERN, VERSICHERUNG, INSPEKTION UND WARTUNG, VERSCHLEISSTEILE, WERTVERLUST

mit einbezogen werden.

Dann kommt das ganze Unterfangen EXORBITANT teurer!

Eber was singt der Wendler?

EGAL!

Was für Milchmädchenrechnung?

Der Golf 4 1,6 LPG ist schon im Unterhalt ein ziemlich günstiges Auto. Der Corsa Automatik auf Benzin wird wohl kaum günstiger sein.

Wenn du das Gegenteil behauptest, dann bitte Fakten:

Polo 9N gab es auch mit Wandler

Ich meine 75/80 PS mit 4-Gang

1,6l 6-Gang mit 105 PS.Der ist aber nicht gerade sparsam...

Den Suchradius würde ich auf jeden Fall deutlich erweitern

muss ich wirklich?

Nagut...

Ein Golf 4 ist schonmal an dieser Stelle keine schlechte Wahl.

Aber

wie groß ist Wahrscheinlichkeit, einen Golf 4 mit LPG im vernünftigen Zustand für das Budget zu ergattern? Wenn ja, ist das mit ziemlicher Sicherheit ein runtergerittener Kilometerriese im Enstadium seines Daseins.

Wenn du das Gegenteil behauptest, dann bitte Fakten:

Zitat:

@Sameroney schrieb am 18. August 2020 um 21:05:14 Uhr:

Verbrauch bis 6 Liter (ich weiß das es realistisch dann eher bis 7 sind), Automatikgetriebe, Umkreis 100 km.

Automatikgetriebe deshalb, weil ich einfach keine Lust habe zu schalten.

- Ja, ich schalte auch nur ungern und finde Automatik super. Allerdings macht es dir die Suche sehr kompliziert. In Kleinwagen sind Automatiken selten. Insbesondere waren früher oft automatisierte Schaltgetriebe verbreitet - die sind eine Zumutung gewesen. Darüber hinaus sind Automatikgetriebe bei Kleinwagen selten und oft nur in großen Motoren verfügbar. Nicht zuletzt sind die Automatikgetriebe früher oft Spritschlucker und technisch anfälliger gewesen. Wenn es nicht unbedingt sein muss, schau besser auch nach Handschaltung.

- Werf das Kriterium "Verbrauch" raus. Der Filter wirft dir unnötig Fahrzeuge raus. Such ohne und checke den Alltagsverbrauch dann bei Spritmonitor. Bei deinen Wünschen wird das eng. Mit Automatik <7l bei 3000€? Viel Spaß.

Zitat:

Vierspeichenlenkrad aus dem Grund, weil ich es sehr angenehm finde, wenn man wie z.b. in dem 4-er Golf meiner Mutter, in die Unterseite des Lenkrads greifen kann.

Vergiss es. Also ja, kann man, wird aber sehr teuer. Da müsste Airbag etc m.w. alles mitgetauscht werden. Wenn du so viel Geld hast, kauf gleich ein teureres Auto mit deinem präferierten Lenkrad. Einen Golf IV bekommst du auch zum gewünschten Preis ;)

Zitat:

Die zweite Frage ist die, ob es problematisch wäre eine Mittelarmlehne einzubauen.

Nein. Es gibt allerhand Nachrüstware. Meist qualitativ nicht mega, aber für einfache Ansprüche genügend.

Zitat:

Darüber hinaus wäre es noch super Einparkhilfe (hinten), Tempomat und schlüssellose Verriegelung nachzurüsten.

Also... theoretisch ist vieles möglich -> s.u.

 

Du solltest einen Schritt zurückgehen und prüfen was du dir leisten kannst und wirklich brauchst. Mit 3000€ bewegst du dich im unteren Preisbereich in dem es schwer genug ist, ein solides Fahrzeug zu finden. Bis auf die Mittelarmlehne hast du viele Wünsche die nicht ansatzweise zu deinem Budget passen. Automatik treibt Verbrauch und Kosten. Bis auf die Mittelarmlehne findest du nichts von deinen Wünschen im zweistelligen Bereich. Ja, man kann vermutlich alle Wünsche umsetzen - damit liegst du für die Nachrüstung weit jenseits des Kaufpreises deines Autos. Ein paar hundert Euro hier, ein paar hundert Euro da über tausend Euro woanders... am Ende kannst du dir dafür auch einfach einen Neuwagen kaufen.

Bruchst du die Extras oder willst du eher ein solides Auto haben? Wenn letzteres sollte da die Priorität liegen. Überleg daher genau ohne was du so gar nicht leben kannst uns was nur "nett" wäre. Wenn du dein Budget noch ein bisschen erhöhst, kannst du durchaus was ordentliches bekommen.

Als nettes Beispiel: Für gut 3000€ bekommst du bereits einen Corsa D mit rund 80PS. Der ist deutlich sicherer und moderner. Und was bekommt man an Aussattung in so einem Modell? Tempomat und PDC sind drin. Nur die Automatik wirst du nicht bekommen.

 

Ich verstehe jetzt aber ehrlich nicht die große Problematik eine ASG. Wenn dann doch mal die Kupplung getauscht werden muss oder etwas neu kalibriert werden muss geht das noch lange nicht so ins Geld wie ein neuer Wandlerautomat in einem Golf iv, der damit quasi Totalschaden wäre. Dazu ist der Verbrauch nicht wirklich höher als beim Handschalter, einziger Nachteil ist die Zugkraftunterbrechung beim Schalten. Ob man damit leben kann, kann man ja bei Probefahrt selbst entscheiden. Ansonsten CVT-Getriebe, gabs meines Wissenens ua in Jazz oder Micra, funktionieren im Rest der Welt auch. Hier in D wird immer alles mit den hochwertigen Wandlergetrieben der Ober- und Mittelklasse verglichen die aber allein schon den halben Neuwert eines Kleinwagens haben. Letztendlich möchte man nur ohne Kuppeln und Schaltstockreissen von A nach B kommen, und das funktioniert auch mit Asg oder Cvt.

Würde die gängigen Kleinwägen unabhängig der Art des Automatischen Getriebes einfach mal Probefahren und was zusagt und fehlerfrei funktioniert kaufen. Budget soweit erhöhen dass was vom Händler drin ist.

4 Gang Wandler ist nicht unbedingt schlecht! Lieber einen guten Wandler mit nur 4 Gängen, als ein ASG/DSG.

Zum Corsa C/D: Den gabs auch ohne Easytronic, allerdings nur mit 1.4L und 90PS, nicht mit den kleinen Motoren. Erkennt man ganz einfach an den Innenraumbildern: Ist da ein Schalthebel mit einer "silbernen Kugel" unten an der Schaltkulisse ist es die Easytronic. Der Wandler hat eine schwarze Schaltkulisse, wo man den Wahlhebel nur von oben nach unten (und natürlich umgekehrt) bewegen kann.

Nimm bei Deiner Suche mal die Sache mit dem Verbrauch raus! Erstens kann da jeder eingeben, was er will und zweitens schmeisst Dir mobile.de so auch Autos aus der Suche raus, wo gar kein Verbrauch angegeben ist.

@A_Benz

Sorry, das war missverständlich.

Vom Wandler rate ich ab weil hoher Verbrauch und oft anfällig. Abgesehen davon bei Kleinwagen oft uralte Automaten. Reparaturen sind in der Preisklasse schnell ein Totalschaden.

ASG rate ich ab weil der Fahrkomfort meist nicht dem entspricht was man sich von einer Automatik erhofft. Aus diesem Grund auch selten erhältlich. Wenns gefällt, kann man das natürlich nehmen.

CVT habe ich mangels Marktverfügbarkeit nicht wirklich berücksichtigt. Die hohen Reparaturpreise gäbe es natürlich auch. Aber wie gesagt... so ein Fahrzeug müsste man erstmal finden.

@Sameroney

Ich empfehle dir für die Nachrüstung die Rechnung: Schau mal was das kostet und du dann bereit wärst zu zahlen. Schlag das auf deinen Kaufpreis drauf und schau ob du das nicht schon ab Werk verbaut findest.

Nehmen wir das Beispiel Einparkhilfe (Corsa D): Teilepreis 150-250€. Ob der Kumpel da helfen kann wäre die Frage - ist nichts für Anfänger. Macht es die Werkstatt kannst du nochmal 300-500€ drauflegen. Wenn du das Budget auf 3500€ erhöhst, findest du jede Menge Corsa mit PDC

Tempomat: Beim Corsa D ist das Softwareanpassung + neuer Blinkerhebel. Bei anderen Herstellern brauchst du oft zusätzliche Steuergeräte und landest bei ähnlichen Kosten wie der Einparkhilfe.

Lenkrad oder Keyless Go geht schnell in die Tausende.

Daher -> Entweder auf Dinge verzichten oder Geld drauflegen. In der Kompaktklasse findet man PDC, Tempomat, Armlehne und manchmal ein vierspeichiges Lenkrad. Plan da dann aber besser 4000€ ein und verzichte auf die Automatik. Denn mit Automatik (und ohne Keyless) erfüllt nur der Golf IV/V deine Ausstattungswünsche. Der Golf V 1.6 mit durchaus anfälliger Automatik schluckt gerne 9l...

Meine Freundin fährt einen Citroen C1 mit ASG, und ich verstehe nicht wieso das Teil hier immer so schlecht gemacht wird?

Man fährt halt nicht Vollgas an und geht etwas runter vom Gas, wenn das Drehzahlfenster die nächste Schaltung andeutet, und siehe da, fährt sich ganz gemütlich und stinknormal.

Wozu braucht es da nochmal anfällige 2000 Euro Wandlergetriebe?

Wir reden hier von 3000 Euro Budget, da gibt es so oder so keinen Komfort einer S Klasse.

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 19. August 2020 um 13:36:36 Uhr:

Zum Corsa C/D: Den gabs auch ohne Easytronic, allerdings nur mit 1.4L und 90PS, nicht mit den kleinen Motoren.

Ich gebe dir an sich recht. Aber find mal sowas... die Kombination ist sowieso sehr selten und beim Corsa D erst jenseits der 4000€ halbwegs findbar

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kleinwagen Automatik bis 3000 Euro