ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kaufberatung/ -hilfe Suzuki Burgmann 400

Kaufberatung/ -hilfe Suzuki Burgmann 400

Suzuki AN 400
Themenstarteram 4. Januar 2021 um 10:03

Morgen Leute,

Ich habe vor kurzem einen Wohnortwechsel gemacht, und habe daher nur noch um die 3km zur Arbeit zu pendeln. Diese Kurzstrecke möchte ich auf dauer nicht unbedingt mit meinem PKW durchführen, und würde daher für Schönwetter ein 2-Rad in betracht ziehen.

Jedesmal auf meine ADV für diese Strecke zu steigen komm mir dafür ein wenig unnötig vor, und 45ccm kommen bei mir auch nicht in Frage. Augeben will ich so um die 2000€

So bin ich auf die Burgmann 400 gestoßen, sollte ja zum Auf und Absteigen angenehm wie ein ROller sein, und wenigsten ein bisschen Druck auch machen können.

Villeicht kann mir wer bei meiner entscheidung weiterhelfen. Zur Auswähl stehen zurzeit bei mir eine 2006er mit 28500km und eine 2010er mit 67000km.

Gibt es irgendetwas Baujahrtypisches und Km Typisches auf was man bei diesen Modellen achten sollte? Oder sollte man Generell die Finger von einer Gebrauchten Brugmann lassen, und sich was anderes holen?

Hier noch die 2 Links zu den Konkreten angeboten.

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/suzuki-burgman-400-434577316/

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/suzuki-burgman-424823107/

Danke schon mal, ich hoffe man kann mir helfen :):)

Ähnliche Themen
12 Antworten

Schau mal ob in der mit weniger km dein Helm rein passt?

Ganz ehrlich. Bei 3km sollte man weder bei schönem, noch bei schlechtem Wetter einen Motor anwerfen. Der Motor kommt ja aus der Warmlaufphase gar nicht raus. Da tut's auch ein Fahrrad.

Es passen in beide Modelle zwei Vollvisierhelme rein. Aber ob für eine Fahrstrecke von mageren 3 Km wirklich ein schwerer und deutlich über 200 Kg wiegender 400er Roller die ideale Besetzung ist, wage ich zu bezweifeln. Schließlich gibt es zwischen 50 und 400ccm auch noch andere Alternativen, als ein ausgewachsener Tourenbrummer der eher für die größere Reise gebaut wurde.

Also ich habe auch nur 3 Kilometer zur Arbeit, und nehme dafür eine vespa gts 300, fahre zwar meistens immer einen Umweg weil es einfach Spaß macht und am liebsten gar nicht mehr absteigen möchte :-)

Die Idee ne Nummer kleiner ist garnicht so verkehrt, auch Parken , - zu Hause,- muss man das Ding auch, da sind kleinere leichtere im Vorteil.

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 17:07

Zitat:

@C350V6 schrieb am 4. Januar 2021 um 14:00:44 Uhr:

Also ich habe auch nur 3 Kilometer zur Arbeit, und nehme dafür eine vespa gts 300, fahre zwar meistens immer einen Umweg weil es einfach Spaß macht und am liebsten gar nicht mehr absteigen möchte :-)

Habe bei Schönwetter eigentlich auch vor eine etwas ausgedehntere Runde Heim zu benutzen

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 17:08

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 4. Januar 2021 um 11:04:36 Uhr:

Es passen in beide Modelle zwei Vollvisierhelme rein. Aber ob für eine Fahrstrecke von mageren 3 Km wirklich ein schwerer und deutlich über 200 Kg wiegender 400er Roller die ideale Besetzung ist, wage ich zu bezweifeln. Schließlich gibt es zwischen 50 und 400ccm auch noch andere Alternativen, als ein ausgewachsener Tourenbrummer der eher für die größere Reise gebaut wurde.

Ich möchte bei Bedarf mit dem ROller doch ein weiteres Stück auch zurücklegen können.

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 17:09

Zitat:

@C350V6 schrieb am 4. Januar 2021 um 14:00:44 Uhr:

Also ich habe auch nur 3 Kilometer zur Arbeit, und nehme dafür eine vespa gts 300, fahre zwar meistens immer einen Umweg weil es einfach Spaß macht und am liebsten gar nicht mehr absteigen möchte :-)

Leider zu teuer

Zitat:

@Coldprey schrieb am 4. Januar 2021 um 17:08:47 Uhr:

Ich möchte bei Bedarf mit dem ROller doch ein weiteres Stück auch zurücklegen können.

Dann wirst du kaum ein besseres Fahrzeug finden. Komfort und Fahrleistungen sind sehr zufriedenstellend. Auch die allgemeine Qualität weiß zu überzeugen. Der vorhandene Stauraum ist sogar außer Konkurrenz.

Allerdings ist der Burgman aufgrung seiner sehr niedrigen Sitzhöhe und der daraus resultierenden Ergonomie nur bis zu einer Körpergröße von 180cm wirklich zu empfehlen. Ist man größer, wird es eng.

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 18:00

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 4. Januar 2021 um 17:24:59 Uhr:

Zitat:

@Coldprey schrieb am 4. Januar 2021 um 17:08:47 Uhr:

Ich möchte bei Bedarf mit dem ROller doch ein weiteres Stück auch zurücklegen können.

Dann wirst du kaum ein besseres Fahrzeug finden. Komfort und Fahrleistungen sind sehr zufriedenstellend. Auch die allgemeine Qualität weiß zu überzeugen. Der vorhandene Stauraum ist sogar außer Konkurrenz.

Allerdings ist der Burgman aufgrung seiner sehr niedrigen Sitzhöhe und der daraus resultierenden Ergonomie nur bis zu einer Körpergröße von 180cm wirklich zu empfehlen. Ist man größer, wird es eng.

Dann dürfte es relativ genau passen.

Muss man auf diverse Sachen achten, wenn man sich eine ansehen geht?

Ist der Km-Stand ein Ausschlaggendes Thema, oder generell ein haltbarer Motor?

Alle in der Burgman-Reihe verbauten Motoren gelten als störunanfällig und sehr langlebig. Laufleistungen deutlich jenseits der 50000 Km sind keine Seltenheit. Größere Schwächen sind nicht bekannt.

Jedoch sollte man zwei Dinge beachten. Zum Einen sollte ein Modell mit Einspritzung in Betracht kommen, welche wenn ich es richtig erinnere ab Modell K4 (Bj.2004) eingeführt wurde. Weiterhin gab es nach Einführung des Modells K7 (Bj.2007) in der ersten Zeit Probleme mit der Kupplung, welche zum schlagen und quitschen neigte. Dies trat besonders beim Anfahren aus sehr niedrigen Geschwindigkeiten auf und der Roller nicht zum Stillstand kam. Aber schon augrund der vielen Jahre sollte das Problem heute nicht mehr auftreten und durch Einbau einer 5-Backen-Kupplung (original 3-Backen) bei allen Fahrzeugen gelöst sein.

Anmerken möchte ich noch, dass der 400er Antrieb beileibe kein Schwächling ist, aber dennoch nicht der Stärkste und in den Fahrleistungen nicht den Klassenprimus markiert. So kann er zum Beispiel dem kleineren Burgman 200 mit 19 PS in der Beschleunigung bis 100 Km/h nicht wirklich davon fahren.

Aber wem es wirklich auf Fahrleistungen ankommt, wird wohl kaum solch ein bleischweres Dickschiff in Betracht ziehen.

Zitat:

@Coldprey schrieb am 4. Januar 2021 um 17:07:39 Uhr:

Zitat:

@C350V6 schrieb am 4. Januar 2021 um 14:00:44 Uhr:

Also ich habe auch nur 3 Kilometer zur Arbeit, und nehme dafür eine vespa gts 300, fahre zwar meistens immer einen Umweg weil es einfach Spaß macht und am liebsten gar nicht mehr absteigen möchte :-)

Habe bei Schönwetter eigentlich auch vor eine etwas ausgedehntere Runde Heim zu benutzen

Bin letztes Jahr 3 mal von Landkreis KL nach LÖ gefahren, geht auch, aber das vespa teurer sind stimmt, nachteile haben vespa auch paar.... Da ist ein Sofa Roller beim grosseinkauf und Helm unter der sitzbank schon viel besser.... Viel Glück und dass dass richtige findest

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kaufberatung/ -hilfe Suzuki Burgmann 400