ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Gebrauchtwagen bis 6.000€

Kaufberatung Gebrauchtwagen bis 6.000€

Themenstarteram 27. Juli 2021 um 15:31

Hallo,

 

nachdem mein 10 Jahre alter Skoda Fabia den Geist aufgegeben hat, bin ich nun auf der Suche nach einen neuen Gebrauchten.

 

Zu mir:

 

- Budget: 5.500-6.000€

- Laufleistung: can 10.000 km pro Jahr - 5x30km in der Woche zur Arbeit + Ausflügen etc. (10% Stadt + 30% Landstraße + 60% Autobahn)

- Leistung: min 90PS (mein ehemals 75PS Kombi war mir teilweise etwas zu müde)

- 4/5 Türen

- Wertverlust ist mir egal (hab nicht vor den Wagen wieder zu verkaufen)

- Geräumigkeit/Form: „mittel“ —> Kombi ist kein muss aber am besten kein Kleinstwagen

- komme aus dem Raum München

- am besten kein „langweiliges“ Auto (auch wenn es ein bisschen wage ist)

 

Da ich leider nun keine besonders große Ahnung von Autos, geschweige denn von Gebrauchtwagen, habe benötige ich eure Hilfe.

 

Was sollte ich beim Kauf beachten und was lieber meiden?

- Laufleistung vs Erstzulassung —> lohnt es sich auf ältere Modelle zu setzten?

- Wie sieht es mit bspw. mit einem älteren BMW, Audi oder Mercedes aus?

- Welche Marken und Modelle sollte ich lieber meiden?

 

 

Falls ihr irgendwelche Ergänzungen und Vorschläge habt, ich bin um jeden Ratschlag dankbar!

Ähnliche Themen
7 Antworten

Da die Anforderungen an das KFZ nicht hoch sind… schon mal überlegt etwas in der VW Polo Klasse zu leasen?

Schätz mal mit 120-150€/Monat geht sich da was aus, das sind 1800€ im Jahr.

Bei Fahrzeugen um die 6k gebraucht gehts ja relativ schnell das man im Jahr 500-1000€ investieren muss an Reparaturen.

am 27. Juli 2021 um 16:46

Zitat:

Was sollte ich beim Kauf beachten und was lieber meiden?

- Laufleistung vs Erstzulassung —> lohnt es sich auf ältere Modelle zu setzten?

- Wie sieht es mit bspw. mit einem älteren BMW, Audi oder Mercedes aus?

- Welche Marken und Modelle sollte ich lieber meiden?

Was du nehmen oder meiden solltest, liegt an dir was du

von den Auto erwartest, wie hoch dein Level Inbezug auf

die Betriebskosten ist usw usw.

Zur Frage 1.

Je neuer und weniger gelaufen umso so besser ist eigentlich keiner Erklärung würdig.

Das heist im umkehrschluß je teuerer, hochwertiger und größer das Auto war/ist

umso älter und auch mehr gelaufen ist das Modell.

Zur Frage 2.

Kann man kaufen nur sind die Unterhaltskosten zb. eines 1er BMW höher

wie die eines Corsa, älter und mehr gelaufen ist da selbstredent.

Wer sich dessen bewußt ist und auf Leistung, Ausstattung usw. Wert

legt kann damit sehr gut fahren.

Nur sollte man immer damit rechnen das eher über kurz als lang

Defekte und Reperaturen Eintreten werden.

Die Ersatzteilkosten und generell durch mehr Bauteile größere

Geldbeträge die Werkstatttheke wechseln, wie bei einen neueren Kleinwagen.

Zur Frage 3.

Siehe obigen Antworten was willst und was bist du bereit in den Unterhalt

zu investieren?

Neu, no Premium, klein, wenig gelaufen = günstig.

Alt, Premium, groß, viel gelaufen = eher nicht.

Ich selbst habe als Sommerauto einen alten BMW, fährt toll, Leistung, Komfort, Platz bla plup.

Sonntag hat es den Kühlmittelausgleichsbehälter auf der BAB zerfetzt.

Damit muß man rechnen, bei alten Kisten.:)

Zitat:

 

Neu, no Premium, klein, wenig gelaufen = günstig.

Alt, Premium, groß, viel gelaufen = eher nicht.

Ich selbst habe als Sommerauto einen alten BMW, fährt toll, Leistung, Komfort, Platz bla plup.

Sonntag hat es den Kühlmittelausgleichsbehälter auf der BAB zerfetzt.

Damit muß man rechnen, bei alten Kisten.:)

Genau das. Selbst wenn sonst nix ist geben bei 15-20 Jahre alten Autos auch einfach mal Plastik- oder Gummiteile den Geist auf, einfach wegen Alter. Ich fahr ja auch nur mit so altem Schrott durch die Gegend, aber eben auch größtenteils zum Spaß.

Wenn du den Karren zur Arbeit brauchst, den neuesten Wagen und im besten Zustand kaufen den du kriegen kannst. Mit 6000 kannste da schon gut was machen, wenns auch ein Kleinwagen oder Kompakter sein darf. Du kannst dir für 6000 natürlich auch ne alte S-Klasse kaufen... aber lass es lieber. Nicht in die Falle "aja da krieg ich fürs selbe Geld mehr Auto" fallen - das hat einen Grund wenn ein größeres und luxuriöseres Auto zum gleichen Preis verfügbar ist. Und der heißt Folgekosten.

Günstige alte Premiumwagen sind verlockend, ich musste mir da auch schon auf die Finger hauen. Aber nie vergessen dass die neu mal schweineteuer waren und dass es nen Grund gibt warum sie das (in der Anschaffung!!) nicht mehr sind.

Zitat:

@lo.wei schrieb am 27. Juli 2021 um 15:31:15 Uhr:

- Laufleistung vs Erstzulassung —> lohnt es sich auf ältere Modelle zu setzten?

Nein. Denn altern tut ein Auto auch wenn es nur rumsteht. Da du selbst nur wenig fährst, wäre dann immer nur das Fahrzeugalter das Problem. Noch dazu bringt es wenig. Was früher mal seltener Luxus war, ist in neueren Modellen sowieso schon Standard.

Zitat:

- Wie sieht es mit bspw. mit einem älteren BMW, Audi oder Mercedes aus?

Nur wenn du zu viel Geld hast. Die Rechnung liegt eigentlich nah: Ein Kleinwagen der neu nicht allzu viel kostet, ist bei 6000€ noch gar nicht so alt und noch in einem guten Zustand. Halbwegs aktuelle Technik und ein Auto, das noch einige Jahre vor sich hat.

Bei den Premiumherstellern muss folglich viel mehr passiert sein um einen derart hohen Wertverlust zu erreichen. Mit anderen Worten: Die sind für den Preis schon ziemlich durch. Dadurch, dass die im Export bei Posern sehr beliebt sind, werden da selbst für Schrotthaufen noch vergleichsweise hohe Preise aufgerufen. Der Unterhalt ist natürlich sowieso teurer. Im Gegenzug gewinnst du wenig. Denn die Modelle sind so alt, dass ein jüngerer Kleinwagen im Vergleich nicht schlecht aussieht.

Zitat:

- Welche Marken und Modelle sollte ich lieber meiden?

Alles von Audi, BMW, Mercedes. Für 6000€ bekommst du da kaum was empfehlenswertes. Bei dem Budget und den Anforderungen würde ich normalerweise einen Kleinwagen empfehlen. Wenn du den nicht willst, nimm einen normalen Kompakten. Für dein Budget bekommst du da noch ein annehmbares Modell ohne allzu hohe Folgekosten. Alles in Richtung größer oder exklusiver birgt in der Preisklasse ein hohes Risiko auf überraschende Folgekosten.

Bei den Kompakten würde ich aber sonst von keiner Marke kategorisch abraten.

Ich empfehle dir einen Golf 6 1.6

Fahre selber so einen und die Leistung reicht vollkommen, fährt sich sehr ruhig, sparsam, komfortabel und relativ problemlos

Am besten den 1.6er als Schalter, der kann bei guter Pflege weit über 300.000km (Meiner Meinung nach)

Auf frischen Zahnriemen achten und ab und zu das Öl wechseln

Beispielsweise so einer

 

Golf 6 1.6

 

LG

 

Edit: Sorry irgendwie klappt das mit dem Link nicht....

am 27. Juli 2021 um 21:01

Knapp 200tkm für nen 12 jahre alten 1.6er Golf?

Ich habe wie hier jeder weis keine Vorurteile gegen VW.

Wer den Preis zahlt ist für mich aber nicht ganz knusper im Oberstübchen.

Der Link ist nicht wichtig,

mit 3 klicks habe ich den weißen Golf in Dillingen mit der HU bis 12/2022 gefunden.:D

Sieht ganz schick aus, der Preis ist aber völlig indiskutabel.:rolleyes:

Golf ist ja grundsätzlich ok, aber der verlinkte wäre nicht mein Favorit.

Ich würde diesen Golf V United oder diesen Edition in Betracht ziehen, beide mit die letzten im August 2008 zugelassenen. (Fast) halb soviel Kilometer und beide günstiger, vielleicht sogar noch Verhandlungsspielraum.

So einen Edition habe ich auch gehabt, fährt jetzt mein Sohn. Bisher bei Km 135.000 keine großen Probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Gebrauchtwagen bis 6.000€