ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kaufberatung E 200 T

Kaufberatung E 200 T

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 24. April 2019 um 14:59

Hallo zusammen,

wir beschäftigen uns zur Zeit mit der Anschaffung eines neuen Familienwagens als Ersatz für einen Mazda 5.

Dabei bin ich auf folgendes Angebot gestossen;

https://suchen.mobile.de/.../276853361.html?action=parkItem

Über die Steuerkettenproblematik bin ich informiert ich weiß nur nicht was ich von der niedrigen Laufleistung halten soll.

Meine Frau wird hauptsächlich damit unterwegs sein und ein Wohnwagen mit 1500 Kg soll er auch ziehen können.

Es werden nicht mehr als 15000 Km im Jahr zusammen kommen

Ich wollte zwar lieber ein Automatik aber so dramatisch ist es auch nicht.

Was meint ihr dazu?

Viele Grüße

Bernd

Beste Antwort im Thema

@molto0 : schade, hätte mich interessiert wie die Geschichte weiter gegangen wäre.

@so manchen anderen hier: in meinem ersten Post hier merkte ich ja schon an, dass sämtliche Antworten zu dieser Frage lediglich die jeweilige persönliche Ansicht wiedergeben würde - auch die Meine. Schade das es hier zum Teil so unsachlich ausartete. Leute , leben und leben lassen.

Der Eine will Vollausstattung dem Anderen langt die Basis.

Der Eine will nen V8, der Andere träumt nur davon und der nächste schwört auf die Basismaschine.

Fühlt euch doch nicht immer gleich persönlich angegriffen bzw. werdet nicht immer gleich persönlich wenn jmd. eine andere Ansicht vertritt oder zu seinen Vorlieben steht.

In diesem Sinne : locker bleiben.

Viele Grüße

-Kosmo- ... over and out

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Schaut doch gut aus. Wenn ich auf den Bildern richtig gesehen habe, hätte der sogar im Kofferraum noch zwei Notsitze. Wenn es das Auto vom Opa ist und der Verkäufer das nachweisen kann, würde ich die km als realistisch ansehen.

Kann man aber bei MB mit der Fahrgestellnummer (FIN oder VIN) rausfinden.

Wenn ich im Moment einen suchen würde, wäre der bestimmt in der engeren Auswahl.

Und selbst wenn der Verkäufer bei den Kilometern eine Zahl vergessen hätte und der Wagen 104 tkm hätte wäre er zwar etwas teuer aber immer noch gut.

Nur als Beispiel: mein 220 cdi (gekauft aus Erster Hand mit 80tkm nach 11 jahren; heute 16 Jahre alt, 210000 km: TÜV letzte Woche ohne feststellbare Mängel.

ich würde ihn mir ansehen. Vielleicht gibt es ja noch Belege der gemachten Inspektionen und dann wenn er dir gefällt noch ein bisschen handeln.

Wenn er tatsächlich nur knapp 10000 km hat würde ich gar nicht erst handeln.

Moin moin,

nun, Deine Frage kann ja nur jeder aus seiner persönlichen Sicht beantworten. Nun dazu die meine:

Zum Einen dürfte das Fahrzeug für einen 1.5t Camping untermotorisiert sein.

Das Fahrzeug wiegt ja schon leer 1.7 -1.8t dazu dann die 1.5t vom Camping .... das Ganze dann von 180PS aus 1800ccm gezogen. Wäre mir persönlich zu schwach auf der Brust.

Ausstattungsmäßig zieht mich dieses Auto auch nicht hinterm Ofen hervor.

Kein Xenon, kein Comand, kein Isofix, kein Leder .....

......dafür wären mir über 13k € zu viel.

Die Kilometerleistung: 10.4k erscheinen mir doch arg wenig .... und selbst wenn dem so wäre .... in meinen Augen hat sich das Fahrzeug damit "totgestanden" . Reifen, Buchsen und Gelenke altern m.E. schließlich auch wenn's Auto nur rum steht.

Kurz um : ich persönlich würde dieses Fahrzeug nicht kaufen.... zumindest nicht zu diesem Kurs.

Als Zugfahrzeug wäre ein 220 cdi oder größer geeignet .... aber auch das ist meine persönliche Meinung.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Suche!

Das könnte eher passen, als Beispiel nur mal :

https://m.mobile.de/.../276580233.html?ref=srp

Grüße

Kosmo

Die Steuerkettengeschichte ist -wenn man das im Hinterkopf behält- nichts im Vergleich, was ich sonst bei den angeblichen standfesten Maschinen hier lese. Der M271 ist solider und günstiger im Unterhalt als sein Ruf. Ich ziehe mit meinem auf Autogas meinen 1000kg schweren Anhänger problemlos durch die Alpen. Mit Anhänger am Haken brauche ich keine brachiale Beschleunigung. Die vom 200k reicht vollkommen aus. 13.500€ ist aber zu viel für eine Nacktschnecke. Auch wenn wenig km. Dafür bekommst Du schon fast einen W212 Mopf. Ich habe vor 6,5 Jahren für meinen aus 2007 15k bezahlt. Incl. Gasanlage und Sportpaket und diversen Extras. Laufleistung unter 100000km

Themenstarteram 24. April 2019 um 18:00

Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

Bei der Ausstattung sind wir nicht anspruchsvoll (fahren normalerweise T3, 2CV, Typ3, PX).

Unser Mazda mit 145 PS hat den Wohnwagen auch überall hingebracht (klar wäre es mit mehr Leistung schöner aber für 2-3 mal im Jahr nicht so wichtig)

Uns reicht prinzipiell wirklich die Klimaanlage und PDC (Leder möchten wir nicht).

Der Preis ist quasi unser Problem da wir nicht wissen wie wir die wenigen Km bewerten sollen.

Wir würden uns das Auto eh erstmal ansehen auch im hinblick der Reifen, Inspektionen usw. und erst danach kann man denke ich genauere Überlegungen zum Preis anstellen.

Ist das wirklich die Elegance Ausstattung (dachte da wären z,B,Chromleisten an den Zierleisten)

@Fritzibass wie kommst du auf 7 Sitze? Das wäre toll da unser Mazda das auch hat

Bei einem Leergewicht von 1800 kg!! finde ich einen V6 passender.

Aber da hat jeder so seine eigene Meinung zu.

Das Angebot ist für mich zu Teuer, denn der Wagen ist ja trotzdem schon 11 Jahre alt und für mich, kaputt gestanden.

Zitat:

@molto0 schrieb am 24. April 2019 um 18:00:07 Uhr:

Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

Bei der Ausstattung sind wir nicht anspruchsvoll (fahren normalerweise T3, 2CV, Typ3, PX).

Unser Mazda mit 145 PS hat den Wohnwagen auch überall hingebracht (klar wäre es mit mehr Leistung schöner aber für 2-3 mal im Jahr nicht so wichtig)

Uns reicht prinzipiell wirklich die Klimaanlage und PDC (Leder möchten wir nicht).

Der Preis ist quasi unser Problem da wir nicht wissen wie wir die wenigen Km bewerten sollen.

Wir würden uns das Auto eh erstmal ansehen auch im hinblick der Reifen, Inspektionen usw. und erst danach kann man denke ich genauere Überlegungen zum Preis anstellen.

Ist das wirklich die Elegance Ausstattung (dachte da wären z,B,Chromleisten an den Zierleisten)

@Fritzibass wie kommst du auf 7 Sitze? Das wäre toll da unser Mazda das auch hat

Also wenn der von 2008 ist und da noch die ersten Reifen drauf sind ( sieht man am DOT ) dann kannst du schon mal 4 neue einplanen.

Und der hat mit Sicherheit nur Teilelektrische Sitze.

Und MP3 Schnittstelle hat er auch nicht.

Ah, ich sehe gerade das ist ja ne Schaltung, nicht mal Automatik !

Da würde ich niemals das Geld für zahlen, und für das Geld wird er auch keinen finden mit der Ausstattung.

Wenn du den kaufst und mal wieder verkaufen willst, da finde erst mal einen der einen kauft mit Schaltung.

Zitat:

@-KOSMO- schrieb am 24. April 2019 um 15:37:40 Uhr:

Moin moin,

nun, Deine Frage kann ja nur jeder aus seiner persönlichen Sicht beantworten. Nun dazu die meine:

Zum Einen dürfte das Fahrzeug für einen 1.5t Camping untermotorisiert sein.

Das Fahrzeug wiegt ja schon leer 1.7 -1.8t dazu dann die 1.5t vom Camping .... das Ganze dann von 180PS aus 1800ccm gezogen. Wäre mir persönlich zu schwach auf der Brust.

Ausstattungsmäßig zieht mich dieses Auto auch nicht hinterm Ofen hervor.

Kein Xenon, kein Comand, kein Isofix, kein Leder .....

......dafür wären mir über 13k € zu viel.

Die Kilometerleistung: 10.4k erscheinen mir doch arg wenig .... und selbst wenn dem so wäre .... in meinen Augen hat sich das Fahrzeug damit "totgestanden" . Reifen, Buchsen und Gelenke altern m.E. schließlich auch wenn's Auto nur rum steht.

Kurz um : ich persönlich würde dieses Fahrzeug nicht kaufen.... zumindest nicht zu diesem Kurs.

Als Zugfahrzeug wäre ein 220 cdi oder größer geeignet .... aber auch das ist meine persönliche Meinung.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Suche!

Das könnte eher passen, als Beispiel nur mal :

https://m.mobile.de/.../276580233.html?ref=srp

Grüße

Kosmo

Hallo,

schließe mich dem uneingeschränkt an.

Für das Geld habe ich was vollkommen anderes erwartet.

Allein das Holz, grausam.

Würde weiter suchen.

Viel Erfolg.

Grüße

Hatte bis zum Herbst genau dieses Modell mit einer Gasanlage drin. Und habe damit regelmäßig einen 1500 KG-Wohnwagen über die Alpen (Gardasse, Lago Maggiore) gezogen. Ok ... mit dem 220 cdi Automaik, den ich davor hatte, war deutlich angenehmer, aber auch die kleinste Benzinervariante hat das allemal geschafft. Also daran muss es nicht scheitern.

Wenn die Kilometer wirklich stimmen und Du mit der Ausstattung zurecht kommst, würde ich zuschlagen. Einen 211er mit der Laufleistung zu bekommen, ist eigentlich fast unmöglich. Und selbst wenn das ein oder andere Lager an der Achse hinüber sein sollte, wer sagt dir, das das an einem anderen Auto nicht auch so ist.

Ich würde mir den Wagen zumindest mal anschauen und Probe fahren, dann kannst Du immer noch entscheiden.

Ein Kollege von mir hat vor knapp 6 Monaten für einen E 200 T aus 2009 mit Leder, E-Sitze mit Memory, Comand, Multikontursitzen, Sitzklima und Schiebedach knapp 12500€ bezahlt, Laufleistung 125.000 Km. Das nur zum Vergleich.

Viele Grüße

Der km-Stand ist schon der Hammer.

Ich habe ja keine Ahnung was vergleichbar ausgestattete mit sagen wir üblichen 150-200.000 km so kosten aber 50% mehr als diese wäre er dann sicherlich Wert.

Ob das Fahrzeug bei der geringen geplanten Laufleistung Sinn macht muss der potentielle Käufer selbst für sich entscheiden.

Allerdings halte ich die Motorleistung auf Grund des doch hohen Eigengewichts für zu gering um dann auch noch 1,5to zu ziehen.

Andererseits hat der Mazda 5 auch ein Leergewicht von 1.470-1.720kg und eine Motorleistung von maximal 107kw - die beiden Fahrzeuge geben sich also evtl. vom Leistungsgewicht her nicht viel.

Wenn man den kauft dann als erstes mal schauen wie alt die Reifen sind und, wenn er nicht bis zuletzt immer nach Zeitablauf beim Service war, alle Flüssigkeiten und Filter tauschen und man kann sicher viel Spaß mit dem Fahrzeug haben.

Klar können hier auch viele Schläuche und sonstige Gummis schon Alterserscheinungen aufweisen aber das ist bei gleich alten Fahrzeugen mit 150-200.000 km auf der Uhr ja auch nicht anders sondern eher schlimmer.

Ich denke an dem Fahrzeug kann man durchaus noch leicht 10 Jahre viel Freude haben.

Allem vorausgesetzt dass hier kein Betrüger am Start ist... das will genau geprüft sein.

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 24. April 2019 um 20:16:43 Uhr:

Der km-Stand ist schon der Hammer.

Ich habe ja keine Ahnung was vergleichbar ausgestattete mit sagen wir üblichen 150-200.000 km so kosten aber 50% mehr als diese wäre er dann sicherlich Wert.

Ob das Fahrzeug bei der geringen geplanten Laufleistung Sinn macht muss der potentielle Käufer selbst für sich entscheiden.

Allerdings halte ich die Motorleistung auf Grund des doch hohen Eigengewichts für zu gering um dann auch noch 1,5to zu ziehen.

Andererseits hat der Mazda 5 auch ein Leergewicht von 1.470-1.720kg und eine Motorleistung von maximal 107kw - die beiden Fahrzeuge geben sich also evtl. vom Leistungsgewicht her nicht viel.

Wenn man den kauft dann als erstes mal schauen wie alt die Reifen sind und, wenn er nicht bis zuletzt immer nach Zeitablauf beim Service war, alle Flüssigkeiten und Filter tauschen und man kann sicher viel Spaß mit dem Fahrzeug haben.

Klar können hier auch viele Schläuche und sonstige Gummis schon Alterserscheinungen aufweisen aber das ist bei gleich alten Fahrzeugen mit 150-200.000 km auf der Uhr ja auch nicht anders sondern eher schlimmer.

Ich denke an dem Fahrzeug kann man durchaus noch leicht 10 Jahre viel Freude haben.

Allem vorausgesetzt dass hier kein Betrüger am Start ist... das will genau geprüft sein.

Zwecks Betrüger hast du recht.

Es gibt ja sogar welche bei Mobile die sagen z.B. das man erst etwas Anzahlen muss bzw. überweisen muss damit der Wagen reserviert wird.

Alles schon mal gehört und gesehen.

Es ist übrigens tatsächlich kein Elegance, das ist ein Classic, aber das sollte nicht kriegsentscheidend sein. Mit 184 PS reißt man nach heutigem Maßstab vielleicht nicht den Asphalt auf, aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Nur mal so nebenbei : 1983 hatte der damalige Audi 200 Turbo 182 PS und war eine Zeit lang die schnellste Serienlimousine der Welt und der hatte keine Probleme einen Wohnwagen zu ziehen. Da sollte das heute auch mit 184 PS kein Drama sein. Natürlich mögen 250 PS besser sein, aber ein Verkehrshindernis bist du damit todsicher nicht.

Ich kann mich bothi nur anschließen, ein 200 Kompressor ist ohne Probleme für einen Wohnwagen als Zugfahrzeug geeignet. Wenn hier Aussagen kommen, von wegen, Das reicht vorne und hinten nicht, ist dies unsachlich und ohne Background in die Runde geworfen, leider! Die Zeitgenossen, welche Glauben, dass man ein Auto über 200 PS haben müßte in der heutigen Zeit, werden halt nicht weniger. Das Modell scheint, wenn die Km Angabe nachvollziebar ist, vollkommen in Ordnung. Für das Geld wird es kein besseres Fahrzeug geben, quasi wie ein Vorführer. Die Reifen müßen neu, aber das ist es dann schon. Die Sprüche, die Gummis wären um, sind genauso haltlos. In den meisten Modellen mit 100.000 km und mehr funktionieren die auch immer noch. Ein kauf ist nicht wirklich falsch. Und was das einfache Radio angeht, setz ein aktuelles Doppeldin Radio eines Namhaften Herstellers ein und du bist mit allem auf dem laufenden.

Ich habe genau so ein Fahrzeug ca. 1,5 Jahre gefahren und damit einen 1.500 Kg Wohnwagen mit 2,30 Breite gezogen. Gekauft habe ich den Wagen mit Schaltgetriebe, damit unser Sohn vernünftig Autofahren lernt - ich selbst fahre seit über 20 Jahren aus Bequemlichkeit Automatik-Fahrzeuge.

Die Leistung reicht völlig aus den Wohnwagen mit 100 Km/h zu ziehen, bei Steigungen braucht er Drehzahl, aber durch die 6 Gänge kann man problemlos im 5ten oder auch mal 4ten klarkommen. Das er dann anfängt zu saufen ist klar. Soweit so gut. Aber ich habe den Wagen schnellstmöglich wieder gewechselt, da die Kupplung (hydraulisch) zwar angenehm zu betätigen ist, aber man den Schleifpunkt (im Gespann) fast nicht sauber überwinden konnte. Ich schätze, dass man da recht schnell die Kupplung runter hat. Der Horror war eine Rückfahrt, bei der wir rund um Hamburg ca. 50 Km immer wieder stop-and-go hatten und die Kupplung anfing zu stinken. Ich habe dann wieder einen W211 mit Automatik-Getriebe angeschafft (als 220 CDI), das war (und ist!) eine echte Wohltat. Da den Diesel inzwischen der Sohnemann wg. Ausbildung benutzt, habe ich mir einen C180 (S203) mit 143 PS und Automatik gekauft, der den Wohnwagen auf kürzeren Strecken auch ziehen muss, auch der schafft problemlos 100 Km/h - allerdings bei Gegenwind oder leichten Steigungen im 4ten Gang. Für längere Touren wird natürlich das Auto getauscht - der CDI hat 400 Nm Drehmoment, das ist einfach kein Vergleich zu den Leistungen eines M271 - egal welcher Ausbaustufe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen